Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



1-10 von 121 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle 278 Rezensionen anzeigen
am 29. Januar 2012
Aus zeitmangel fasse ich mich kurz und bündig ;)

Gehäuse:
Haptik und design überzeugten mich sofort - man hält es einfach gerne in der hand.
Der materialmix aus alu, kunststuff und dem griffigen lack überzeugten.
Das gewicht ist genau richtig: nicht zu schwer, aber nicht zu leicht wie beim galaxy s2. Bei letzterem hatte ich das gefühl, eine parkscheibe in der hand zu halten.
Es knarzt und klappert nichts. Es wirkt alles wie aus einem guss.
etwas ärgerlich: die kameralinse ist im gehäuse versenkt. Das sieht schick aus, es sammelt sich aber schnell schmutz in dieser "kuhle".
alles in allem macht das gerät einen sehr edlen eindruck. Eine sehr schöne sonderstellung, die htc zwischen den ganzen plastikbombern einnimmt!

Display: Geschmackssache, aber die farbwiedergabe ist für mich perfekt. Das samsung S2 hatte schon übertriebene, knallige farben. Die wiedergabe ist scharf, das touchdisplay sehr präzise und feinfühlig. Die automatische helligkeitsregelung (umschaltbar auf manuell) ist für mich perfekt (tendenziell eher dunkel als zu hell - augenschonender)

kamera:
vorab: ich bin kein fotoexperte und auch kein dauerknipser ;) Auch muss man alles mit dem hintergrund betrachten, dass es sich hierbei um ein smartphone handelt. Also, für ein Telefon macht es tagsüber scharfe bilder mit guten farbwerten. sobald es dunkel wird, rauscht es etwas - andere smartphones können das besser. Aber es ist noch völlig akzeptabel.

bedienung:
die htc sense oberfläche ist sehr intuitiv aufgebaut. nachrichten lassen sich sehr schnell und flüssig schreiben. Speziell wenn man das telefon kippt, erhält man eine sehr gute "schreibmaschine" ;)
hier spielt auch das sehr angenehme und präzise display seine stärken aus.
wer, wie ich, noch keine androiderfahrung hatte, wird nach kurzer eingewöhnungsphase sehr schnell arbeiten können.

akku:
nach dem klassischen "fünf mal entladen auf aufladen" hielt der originalakku ungefähr 24 stunden. ohne gps und bluetooth. Wlan und mobiles internet eingeschaltet.
Ich habe schnell in einen Anker 1900er Akku investiert. Nun komme ich anderthalb tage aus. Also montagmorgen vom ladegerät nehmen, dienstagabend wieder laden.
Ich würde mich als durchschnittlichen user bezeichnen. Ab und an sms und mails, kalender, paar apps, wetter, to do liste.
fazit: mit dem anker kann man ohne angst einen ganzen tag lang intensiv arbeiten.
Mit dem originalakku muss man etwas haushalten.

ausstattung:
etwas mager: akku, ladekabel das gleichtzeitg auch usb-kabel ist, ohrhörer.
ich habe noch in ein kfz-ladegerät investiert (neben dem anker akku)

Fazit: Ein sehr hochwertiges handy für einen fairen, wenn nich gar guten preis.
auch wenn es etwas schmierig klingt: man merkt, dass die leute bei htc mit herzblut bei der sache waren. Das sensation sieht toll aus, fühlt sich gut an, bedient sich intuitiv und macht einfach einen sehr guten eindruck.
Es hat sich bei mir gegen das iphone 4s und das samsung galaxy s2 durchgesetzt.
Gegen das iphone sprachen: kleines display, weltfremder preis
Gegen das S2: furchtbare haptik - ich hatte das gefühl, einen eiskratzer mit display in der hand zu halten. Des weiteren überzeugte mich die schicke htc sense oberfläche.

Ich weis, es ist nicht gerade en vogue vollkommen zufrieden zu sein - aber ich bin ein sehr zufriedener htc nutzer ;)
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2011
Mit dem Samsung Galaxy S1 war ich schon hoch zufrieden, dank des Android- Systems, der schon tollen Ausstattung und dem schlanken Design.

Als Upgrade für etwas mehr Leistung und noch mehr Ausstattung und vor allem mehr Bedienkomfort, kamen das Samsung Galaxy S2 und das HTC Sensation in Frage.

Das Galaxy S2 konnte ich ausgiebig testen und war sehr beeindruckt von der viel höheren Geschwindigkeit und den neuen Features gegenüber dem S1. Viele kleine zusätzliche Spielereien machen schon auf den ersten Blick einen Unterschied aus. Generell hat das S2 aber die Bedienung und das Konzept beibehalten und in ein paar Bereichen weiterentwickelt.

Zu dem HTC Sensation brachten mich erst einmal die folgenden Punkte, die ich in Tests und Reviews des Gerätes gelesen habe:
- ergonomisch, rundere Form des Gerätes
- hochwertiger Materialmix der Außenhülle und damit sehr handschmeichelnd
- gegenüber der Form der anderen Smartphones erfrischend anderes Design (Kritik von Chip und Co. daran kann ich absolut nicht nachvollziehen, da eher alle anderen Smartphones wie rechteckige Brüder aussehen

Was mich etwas misstrauisch machte:
- weniger Ram als das S2
- weniger interner Speicher
- eindeutige Benchmark- Testergebnisse zwischen S2 und Sensation entschieden für das Galaxy
- Unkenrufe in Rezensionen und Tests gegen den angeblich schlechten Kontrast des HTC Displays
- das Galaxy S2 ist inzwischen sogar günstiger bei Amazon zu haben als das Sensation
- angeblich schlechte Akkulaufzeiten wegen des "kleinen" 1520 mAh Akkus.

Und hier sind meine Eindrücke nachdem ich nun das HTC Sensation bekommen und intensiv ausprobiert habe:

1) Sofort ist ein aktuelles Firmware- Update auf Android 2.3.4 verfügbar, was anstandslos sofort OTA (Over the air) aufgespielt wird.
2) Das Schwarz des Displays ist ein echtes Schwarz und die Bildqualität ist genial.
3) Die Arbeitsgeschwindigkeit ist sehr schnell, auch das Surfen ist natürlich schneller als beim S1.
4) Der Akku hält bei entsprechendem Haushalten genauso lange wie der von Samsungmodellen. Außerdem habe ich mir bereits vorsorglich einen 1800 mAh Akku bestellt, um auch in diesem Punkt endgültig der Konkurrenz davon zu eilen!
5) Social Networks stehen noch mehr im Mittelpunkt, als bei Samsung derzeit. Natürlich nur wenn man möchte und die tollen Widgets auf die Desktops legt und natürlich nur unter der Voraussetzung einer Daten- Flatrate, sonst wird es teuer!
6) Die Benchmarktests interessieren mich nicht, denn die Bedienoberflächen und das Konzept der Geräte ist für mein Empfinden absolut unterschiedlich und somit nicht direkt vergleichbar.
Das Konzept und die Oberfläche des Galaxy S2 ist auf Geschwindigkeit und Klarheit ausgerichtet und erfüllt diese Kriterien sehr gut. Das Sensation, dessen Konzept und Oberfläche Sense 3.0, sind auf Bedienkomfort, optische sowie akustische Effekte, Gefälligkeit und Arbeitserleichterung ausgerichtet. Die Geschwindigkeit hier ist recht gut aber steht an zweiter Stelle. Und wenn ich diese Prognose wagen müsste, so würde ich behaupten viele Interessenten würden sich für die tolle Bedienung und schön animierten Menüs, sowie praktischen Geräte- Profile zu lasten der Geschwindigkeit entscheiden.

Das Sensation bietet weit mehr Möglichkeiten fast alles in den Menüs, Oberflächen und Tonprofilen zu personalisieren als ein Samsung Galaxy S2. Dazu gehören zeit gesteuerte Profile, die nicht nur die Töne des Gerätes, sondern auch den Hintergrund, den Sperrbildschirm und das Einschalten der Kommunikationswege beinhalten. Unglaublich woran hier alles gedacht wurde.

Die Ersteinrichtung eines Sensation dauert bei vollständiger Nutzung der tollen Möglichkeiten relativ lange, um alle Details einmal zu programmieren. Dafür ist die Bedienung durch die System- Profile später schnell wie Kinderleicht eingestellt und beeinflusst wie schon gesagt alle Einstellungen des Gerätes mit einem Profil. Einfach genial.

Als Fazit bleibt, ich habe mich nur aufgrund von Tests und Reviews in das Experiment HTC Sensation gewagt und habe es nicht bereut. Selbst wenn wenn das Sensation auf dem Papier weniger Leistung hat als das Galaxy hat, das Konzept des Sensation bestätigt meinen Kauf und lässt mich den mehrmaligen Testsieger Galaxy S2 getrost bald vergessen.

Mein Tipp: KAUFEN !
0Kommentar| 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2011
Also ich hab mir das Handy jetzt auch mal geleistet, nach dem ich Jahrelang Iphone 3G (ältere Generation) genutzt habe. Der Umstieg ist natürlich eine wahnsinns Steigerung und Begeisterung für die Leistungsfähigkeit des HTC. Das Android Betriebssystem und der Android Store sind sehr gut strukturiert und einfach zu handhaben. Es gibt zahlreiche Apps mit umfangreichen Funktionen, die dem Iphone AppleStore schon sehr gut das Wasser reichen können.

Was mich begeistert :

- Handling des HTC
- Einfachheit und Schnelligkeit
- Größe des Displays
- zahlreiche optische Einstellungen
- mehrere Bildschirme + Widgets
- YoutubeApp im Store, die einen Download als MP3 direkt in den Musikplayer bietet
- Kamera+ Videofunktion
- Flash, PDF, Word,Excel,PPT etc. alles einwandfrei lesbar /abspielbar
- Akku + Simkarten Zugriff einfach erreichbar ( Bei Iphone ..weis jeder bescheid )
- kostenlose Navis ( Google+Skobbler) genial!

Natürlich leidet der Akku unter den ganzen Funktionen und ich denke bei den Smartphones wird das auch generell ein Problem sein. Man kann natürlich alles runterschrauben :Helligkeit/automatische Updates/Sparmodus etc.
aber da ich sowieso jeden Abend das Handy mit dem Kabel auflade, habe ich alles bei den Standards gelassen.

Noch eine Sache zum Handling :
Ich mag die Aufmachung und Hülle des HTC. Es fässt sich einfach gut an und liegt super in der Hand. Natürlich ist das auch eine reine Geschmacksache !

Das einzige was mir fehlt, sind meine geliebten Itunes-Podcasts ;-)
1111 Kommentare| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2011
Ich suchte ein Jahr lang nach einem Smartphone, welches sich als würdiger ständiger Begleiter beweisen sollte. Dabei hatte ich LG, Samsung, Nokia, Motorola und wieder Samsung, bis ich nun endlich "angekommen" bin - trotz der hohen Ansprüche, die ich sicher habe. Ich dachte ich gebe mir noch eine Chance, bevor ich doch ein IPhone kaufe, welches ich für stark überteuert halte. Gott sei Dank kann ich mir das Geld sparen. In einer anderen Rezension wurde das Sensation als "Wohlfühlhandy" beschrieben. Diese Beschreibung finde ich sehr treffend.

Die Stärken sind für mich:
+ die sehr hohe Arbeitsgeschwindigkeit - kein Ruckeln mehr (habe ein einziges Mal einen Miniruckler wahrgenommen)
+ das sehr angenehme, große Display mit hoher Auflösung. Bei Bedarf schön hell, die Farben sind angenehm und natürlich (nicht Knallbonbon wie bei Samsung)
+ Form und Größe - die Kanten sind perfekt abgerundet, ebenso wie die Rückseite. Eigentlich wollte ich kein so großes Handy, aber: selbst im Vergleich zum Galaxy S ist es deutlich angenehmer in der Hosentasche zu tragen, stört mich hier nicht (das Galaxy S hatte ich deshalb verkauft, obgleich das Display etwas kleiner ist)
+ sehr gute Wiedergabequalität bei Musik
+ Schreibgeschwindigkeit - aufgrund des sehr präzisen Displays und dessen Größe lässt es sich hervorragend schreiben!
+ die sehr wertige Verarbeitung mit Metalbody - dieser sitzt sehr gut. Der Akkudeckel (ist gleichzeitig das Gehäuse) lässt sich sehr einfach öffnen, wenn man mal weiß wie (Handy mit Display nach unten halten, mit Daumennagel Nippel drücken, wobei die Fläche des Nagels nach oben zeigt. Nun den Daumen wie ein Stemmeisen gegen den Akkudeckel nach oben drücken)
+ einfacher Akkuwechsel (empfehle stärkeren Akku bei ebay oder hier kaufen, gibt es für 7 - 12 Euro, dann stimmt die Laufzeit, ich habe zwei, immer einen vollen im Geldbeutel)
+ sehr gute Software-Oberfläche, die prima anzupassen ist
+ gute Sende- und Empfangsleistung
+ Gorillaglas, weshalb ich auf eine Schutzfolie verzichten kann (keinerlei Kratzer bislang)
+ für eine Handy sehr gute Fotoqualität
+ dass es sich keine groben(!) Schwächen leistet

Durchschnitt:
o die Hörerlautstärke geht in Ordnung, aber Lautsprecher fürs Lauthören und für Musik ist durchschnittlich bis etwas darunter (Klang ist in Ordnung, nicht beeindruckend)

Schwächen:
- Akkulaufzeit ist eher unterdurchschnittlich, welches sich durch die oben erwähnte Investition von 10 Euro für einen starken Akku schnell beheben lässt
- der Ton bei Videos ist recht leise. Man kann gegenhalten, indem man den Ton bei der Wiedergabe sehr laut einstellt (eher am PC möglich). Für mich die einzige wirklich nennenswerte Schwäche bei diesem Gerät

Staub konnte ich bislang nicht unter dem Display entdecken, auch aufgehängt hat es sich innerhalb eines Monats noch nicht. Das Preis-Leistungsniveau empfinde ich als super, wertiges Gerät (keine klappernden Tasten bei mir), dass vieles kann und sich fast überall im überdurchschnittlichen bis herausragenden Bereich bewegt. Perfekt ist keines, jedoch ist dies das für mich derzeit beste. Da viele Tests die praktischen Stärken der Handys zum Teil nicht herausstellen können, sollte sich jeder am besten selbst ein Bild von dem Gerät seiner Wahl machen. Im Laden sah ich ein Sensation welches leicht ruckelte, anscheinend war dies eine ältere Softwareversion, also erstmal updaten wenns nicht rund läuft. Noch ein kleiner Hinweis: bei ebay habe ich Original Austauschcover für um die 20 Euro gesehen. Wer also üble Schrammen ins Gehäuse macht, kann sein Handy schnell wieder wie neu aussehen lassen. Ich bin jedenfalls (endlich) sehr zufrieden und vergebe klar 5 Sterne.

Nachtrag: Leider habe ich letztlich aus Neugierde auf Android 4.0 upgedatet. Bis dahin lief alles super, jetzt habe ich mit kleineren Bugs zu kämpfen. Schade, da vorher alles perfekt lief!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2011
also ich benutze das handy jetzt schon ne weile und bin begeistert.

ich bin aus der sony familie zu htc gewechselt.

ich benutze das handy viel zum filme anschauen und musik hören.
natürlich bin ich auch viel im internet unterwegs.
was ich nicht nachvollziehen kann ist das so viele schreiben der akku würde nich lange genug halten.
also ich komme selbst mit allen anwendungen locker so 2 1/2 tage aus.und mit etwas weniger aktivitäten sind es 4 tage.
also das finde ich ausreichend denn ihr müsst bedenken das es nur lithium-ionen und keine lithium-eisen phosphat
akkus sind,und für diese geringe kapazität ist das schon ne leistung.

die bedienung ist ziemlich übersichtlich,aber mal ehrlich wer mit nem PC umgehen kann der kommt auch mit den aktuellen smartphones klar.viele spielereien und vieeeeeele vieeeeele app's.

das einzige was ich bis jetzt nachteiliges sagen kann ist wenn man eine schutzfolie auf dem display aufbringt so wie ich,dann muss man doch ab und zu 2 mal tippen damit etwas passiert.aber es liegt nur an der folie,ich habs ausprobiert.

also bis jetzt ist das handy einfach nur top,man muss sich an die größe gewöhnen.aber jeder der wie ich viel im internet ist oder viel videos schaut der wird diesen großen klotz lieben.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2011
Ich habe das HTC Sensation über eine Vertragsverlängerung bei Vodafone erhalten und nun seit gut einer Woche in Gebrauch. Die letzen zwei Jahre habe ich das HTC Magic genutzt und bin somit schon mit HTC und Android ein wenig vertraut.

Verpackung und Inhalt:
Kleiner Karton in dem aber alles Wichtige vorhanden ist.
Geliefert wird neben dem Handy, ein 1520mAh Akku, eine 8GB Speicherkarte (Klasse4), ein Stereo Headset, Ladegerät das gleichzeitig ein mircoUSB Lade-/Datenkabel ist, Garantieschein, Aufkleber mit Seriennummer und andern Angaben, sowie eine Minibetriebsanweisung. Wie immer gibt es keine klassische Betriebsanleitung, diese ist aber im Internet als PDF zu finden.
Auch eine Tasche fehlt leider im Lieferumfang und sollte dazugekauft werden.

Inbetriebnahme:
Das HTC Sensation besteht aus einem Unibody der aus einem Alu-Block hergestellt ist. Das Display mit der Technik liegt daher wie in einer Schale. Das ganze ist recht leicht zu öffnen und man kommt an den Akku, den Slot für die Sim-Karte und die microSD-Karte. Alles reinstecken, beide Teile wieder zusammenschieben, zuklappen und starten.
An/Aus Schalter ist auf der Kopfseite angebracht. Was man bei einem Android Smartphone haben sollte, ist ein goole-Account, weil ohne kann man keine Apps herunterladen.

Design und Display:
Bis auf einen dünnen Rahmen nimmt das 4,3 Zoll (10,9 cm) Display die komplette Vorderseite in Anspruch und sieht damit einfach klasse aus. Wie auf den meisten Touchscreens sieht man auch hier leider recht schnell Fettflecken, die sich aber auch leicht wieder wegwischen lassen. Hier ist Gorillaglas verbaut, daher kann man wohl auf eine Schutzfolie verzichten. Die Auflösung vom WVGA Touchscreen liegt bei 540x960 Pixeln. Ich bin nicht der absolute Handyfreak und brauche nicht das schwärzesten Schwarz oder das glasklarsten Display, aber alles sieht wirklich toll aus. Klasse satte Farben, guter Kontrast, sehr scharf und zumindest ich kann keine Pixel sehen.
Die Maße liegen bei 120 x 64 x 11,7 mm. Das ist schon recht groß, passt aber noch so eben in die Hemd oder Hosentasche. Auf eng anliegende Jeans sollte verzichtet werden '
Weil die Kanten vom Gehäuse leicht abgerundet sind, liegt das Handy sehr gut in der Handy und die 148gr Gewicht fallen nicht weiter auf.
Die Geräterückseite ist 'dreigeteilt' mit zwei Teilen gummierten Plastikteilen hinter dem die Antennen versteckt sind, sowie dem Alukern. Im oberen Teil ist die Hauptkamera und zwei LED's zu sehen. Das ganze Gehäuse hat einen hochwertigen Charakter und fühlt sich auch hervorragend an.

Hardware/Speed:
HTC hat einen Qualcomm MSM 8260 Dual-Core Prozessor mit 1,2 GHz und 768 MB RAM eingebaut. Obwohl ich mehrere Anwendungen geöffnet habe läuft alles sehr schnell und flüssig. Auch aufwändigere Spiele oder Filme von Youtube laufen ruckelfrei. Bislang konnte ich das Sensation nicht auslasten. Zwar benötigt die HTC Sense Oberfläche und Android bereits fast 400 MB RAM aber man müsste schon viele Anwendungen öffnen um hier an die Grenzen zu kommen. Dank bereits integrierten Task-Managers hat man die Auslastung gut im Überblick und kann Anwendungen schnell schließen.
Am internen Speicher hat HTC jedoch gespart und nur 1GB spendiert. Ich habe bereits viele Apps installiert und es sind noch immer 0,94 GB frei. Dazu kann man den Speicher mit einer micro SD Speicherkarte auf maximal 32 GB erweitern, aber wie bereits oben geschrieben liegt eine 8 GB Karte bereits im Lieferumfang bei. Ich habe ein 16 GB Karte eingesetzt und für mich reicht es völlig aus.

Kamera
Oberhalb des Displays ist eine VGA Frontkamera (640 x 480 Pixel ) eingebaut die für Videotelefonie gedacht ist. Für mehr sollte sie auch nicht genutzt werden, da es ja noch eine 8.0 Megapixel Autofokus-Kamera auf der Rückseite gibt. Dank vielen Einstellmöglichkeiten macht die Kamera überraschend gute und klare Bilder. Zusammen mit den beiden LED-Lichtern kann man auch bei schwachem Licht noch gute Fotos machen, wenn das Motiv nicht zu weit weg ist.
Trotz allem sollte man bedenken, dass es sich hier um ein Smartphone handelt und nicht um eine richtige Digialkamera. Es gibt halt nur einen digitalen Zoom und kann niemals mit dem optischen Zoom einer guten 'echten' Kamera mithalten. Für ein Handy ist die Kamera sicher auf einem sehr hohen Niveau.
HD-Videoaufnahmen mit 1080p sollen ebenfalls möglich sein, was ich aber im Detail noch nicht ausprobiert habe und in einem Update später sicher mal nachreichen werde.

Ton/ Lautsprecher
Es ist weder eine Stereoanlage, noch ein Heimkino, aber um nebenbei Musik zu hören langt es allemal. Auch hier muss ich bemerken, dass ich nicht das Gehör eines Pianisten habe und nicht alle Höhe, Bässe und sonstigen Töne die nur Hunde hören können, glasklar hören muss und kann. Der Lautsprecher ha einen guten Ton und ausreichender Lautstärke. Mehr nicht, aber auch nicht weniger.
Die Sprachqualität ist herovrragend. Ich kann den Anrufer gut und klar hören und er mich. Aber das sollte wohl für alle aktuelle Handys gelten.

Software
Auf dem HTC Sensation ist bereits die aktuelle Android-Version 2.3.3 installiert. Dazu mit der HTC Oberfläche Sense 3.0 ausgeliefert. Sicher gibt es Leute die dieses nicht mögen, aber für den 'normalen' Endverbraucher ist dieses sehr schön anzusehen, einfach zu bedienen und kann nach eigenem Geschmack noch verändert werden.
HTC hat schon reichlich Software aufgespielt, die leider nicht einfach gelöscht werden kann. Neben den zugriffen auf Soziale Netwerke (Facebook..), auch die typischen Google Anwendungen wie Maps, Google Suche'

Online/ Internet
Der Standart Browser ist mit WLAN und über das Mobilfunknetz recht schnell. Dank dem großen Display kann man Internetseiten gut überblicken und lesen. Auch Bücher kann man ganz gut lesen, wobei es auf Dauer schon recht mühsam zu lesen ist, weil schnell die Seite gelesen hat und umblättern muss.
Auch Flash ist natürlich auf vorhanden und somit können Internetseiten richtig angezeigt werden.

Anschlüsse:
Es gibt einen 3,5mm Audioanschluss an dem das Headset angeschlossen werden kann. Im Headset ist auch die Antenne für das FM-Radio eingebaut. Der Klang ist OK, aber die Ohrstöpsel sind für menschliche Ohren nicht wirklich über längere Zeit zu ertragen. Wenn dann noch die weichen Polster aufgezogen werden, muss man schon große Ohren habe, mit alles gut und sicher passt.
Auf der linken Seite befindet ich der microUSB 2.0 Anschluss mit dem das Sensation auch geladen wird. Vielleicht etwas unpraktisch an der Seite aber nicht weiter schlimm.
Mit dem beigelegten USB-Kabel kann man auch Daten auf dem PC austauschen.

Android und Market:
Was soll man hier groß schreiben. Android ist auf dem Weg die Nummer eins bei den Smartphones zu werden und für mich das beste Betriebssystem für Handys.
Im Market gibt es tausende tolle Apps für alle Bereiche und Wünsche. Laut Medienberichten soll es schon mehr kostenlose Apps geben als für des I-Phone und in ein paar Monaten auch insgesamt mehr Apps als im Apfelland.

Sonstiges:
Bluetooth 3.0 für Verbindung mit anderen Handys oder Freisprecheinrichtungen ist vorhanden und läuft einwandfrei.
HDMI im eigentlichem Sinne gibt es nicht, jedoch über die neue Technik MHL möglich. Das dafür benötige Kabel habe ich aber bislang bei noch keinem Händler gefunden.
DLNA soll auch möglich sein, habe ich aber noch nicht getestet.
GPS findet sehr schnell Satelliten und von der Genauigkeit bin ich schon erstaunt.
Wifi ist natürlich auch Vorhanden und hat bei mir immer sehr starker Empfang.
Touchscreen läuft ebenfalls sehr flott und reagiert schnell und genau
Akku ist mit 1520mAh ganz OK. Da ich noch immer sehr viel damit herumspiele und Einstellungen verändere, ist der Akku nach einem Tag fast leer. Ansonsten soll er 2 Tage halten. Kein Vergleich zu 'normalen' Handys, aber wir reden hier von kleinen Computern.
Tethering ist soweit der Mobilfunkbetreiber es zulässt auch vorhanden und läuft wie alles anderen auch schnell

Zusammenfassung:
Ein wirklich klasse Handy auf absolutem Weltklassenniveau. Für mich eine klare Kaufempfehlung.
2222 Kommentare| 182 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2012
Eines vorweg: Habe das Telefon gebraucht gekauft, kann also nichts zur Fertigungsqualität ab Werk sagen. Mein Vorbesitzer scheint sich jedoch entweder gut darum gekümmert zu haben, oder es ist wirklich verdammt stabil.

Ich habe mir ein Smartphone mit hoher Auflösung, ordentlicher Leistung und akzeptabler Kamera gewünscht und wurde nicht enttäuscht.

1. Verarbeitung (++)
Das htc Sensation besitzt einen Alu-Mantel, der zusätzlich noch gummiert ist. Liegt extrem gut in der Hand und fühlt sich nicht billig an. Es ist ordentlich schwer, man hat also auch etwas in der Hand; gleichzeitig ist es aber auch nicht zu schwer. Das Gorilla Glass weist einige kleine Gebrauchsspuren vom Vorbesitzer auf, die aber nur bei genauerem Hinsehen auffallen (und im Normalbetrieb auch nicht stören) und die nach ein paar Monaten oder einem Tag in derselben Hosentasche wie der Schlüsselbund auftreten würden. Auch die beiden Hardware-Tasten (Power, Lautstärke) haben einen guten Druckpunkt und wackeln nicht. Lediglich der USB-Stecker liegt ein bisschen wackelig im Port, was mich allerdings nicht weiter stört, da es meistens eh nur auf dem Schreibtisch liegt und nicht bewegt wird, wenn der Stecker dran ist.
Staub unterm Display habe ich übrigens nach einem Monat Dauerbenutzung noch nicht bemerkt, auch mein Vorbesitzer hat es anscheinend nicht geschafft, zwischen Glas und Display Staub zu bekommen.

2. Display (+++)
Man merkt sofort, dass das Display kein AMOLED ist, die Farben werden aber trotzdem für einen LCD klar und kontrastreich dargestellt. Die qHD-Auflösung von 960*540 steht aktuellen Telefonen (außer vielleicht dem Galaxy S3 oder dem HTC One X mit 720p) in nichts nach. Ferner sorgt sie dafür, dass bei der Skalierung von 1080p- bzw. 720p-Videos keine Verzerrungsartefakte entstehen. Auch in der Sonne ist es noch gut zu lesen, was allerdings natürlicherweise auf den Akku geht.
Ein Pluspunkt ist jedoch die automatische Helligkeitsregelung, welche das Display automatisch dimmen kann und an die jeweilige Umgebungshelligkeit anpasst, was Akku sparen hilft.

3. Software (+++)
Standardmäßig hat das HTC Sensation Android 2.3 an Bord, was allerdings recht unproblematisch auf Version 4 aktualisiert werden kann (was mein Vorbesitzer auch schon netterweise für mich gemacht hat). Es ist flott, ruckelt nicht beim Scrollen, Zoomen bzw. Bilderwechsel und kann (Flash-)Videos ruckelfrei wiedergeben. Die HTC-Sense--Oberfläche verdient hier einen dicken Pluspunkt, die Bedienung geht flott von der Hand. Auch 3D-Spiele laufen flüssig. Man merkt den 1,2-GHz-Doppelkern-Prozessor unter der Haube. Im Google Play Store (früher Android Market) findet man auch alles, was man braucht; oft auch kostenlos (zahle bis jetzt für keine einzige App und bin wunschlos glücklich). Auch die Synchronisation mit meinem Google-Konto (Kalender, Kontakte etc.) klappte einwandfrei. Was noch positiv aufgefallen ist, ist die Möglichkeit, Kontakte automatisch miteinander zu verknüpfen (Facebook mit Skype mit Handynummer mit e-mail-Adresse etc.) sowie die Möglichkeit, sich an kommende Geburtstage (Facebook) erinnern zu lassen.
Beim Rooten gab es übrigens auch keinerlei Probleme.

4. Akku (+)
Die Akkulaufzeit ist angemessen, allerdings hätte HTC hier noch nachbessern können. Drittanbieter bieten Akkus mit bis zu 1900 mAh an, während der mitgelieferte Akku auf gerade einmal 1520 mAh kommt. Habe mir einen solchen besorgt und voilà - die Akkulaufzeit verlängerte sich bei durchschnittlicher Nutzung signifikant um über einen halben Tag. Jetzt habe ich beide, und wenn einer unterwegs versagen sollte, habe ich im Zweifelsfall immer noch den anderen zur Hand. Die 10-12 Euro mehr sind es wirklich wert.

5. Kamera (+)
Erfreulich ist die schnelle Verfügbarkeit der Kamera, in nicht mal einer Sekunde ist sie vom Sperrbildschirm aus betriebsbereit. Wem der Autofokus nicht reicht, fokussieren kann man bequem, indem man am Bildschirm auf den gewünschten Ausschnitt tippt. Die Kamera macht mit ihren 8 Megapixeln für ein Telefon recht gute Bilder, allerdings lässt die Qualität vor allem in dunklen Umgebungen oft nach, bei genauerem Zoomen fallen auch Artefakte auf, die nicht nur mit JPEG-Kompression zu erklären sind. Da hat HTC wohl eher am Objektiv gespart, aber übermäßig viel kann man von einem Telefon ohne optischen Zoom auch nicht erwarten. Das liegt aber eher in der Natur der Sache, dafür gibt es ja Digitalkameras. Für Schnappschüsse reicht es auf jeden Fall, auch der LED-"Blitz" ist hell genug, um Personen in dunklen Räumen abzulichten.
Ein nettes Schmankerl ist die Full-HD-Aufnahmefähigkeit bei 30 fps, auch wenn die Qualität natürlich nicht mit professionellen Kameras mithalten kann. Auch die Zeitlupenaufnahmenfunktion bei 720p@60fps ist ein nettes Gimmick.

6. Sprachqualität (--)
Das ist das einzige größere Manko am Sensation. Die Lautsprecher klingen genauso blechern wie die der ersten mp3-Handys von vor zehn Jahren. Auch beim Telefonieren "schnarrt" der Lautsprecher manchmal (was allerdings auch vom Vorbesitzer kommen kann). Das Schwestermodell Sensation XE soll zwar eine bessere Soundqualität versprechen; das kann ich aber nicht beurteilen, da ich das noch nicht testen konnte.

7. Speicher (+/-)
Der Speicher ist mit 4 GB intern (davon 1 GB durch den Benutzer belegbar) eher mau bemessen. Allerdings kann man den Speicher bequem mit einer microSDHC-Karte (bis zu 32 GB, verschiedenen Testberichten zufolge funktionieren jedoch auch SDXC-Karten mit 64 GB) erweitern, sodass hier keine Probleme entstehen dürften. Apps kann man mit entsprechender Software auch auf die SD-Karte auslagern. Auch der RAM bietet mit 768 MB genug Arbeitsspeicher für die meisten Apps.

8. Sonstiges (++)
Die Lagesensoren sind relativ empfindlich und haben bei mir einen positiven Eindruck hinterlassen.
Der GPS-Sensor ist genau und auch Triangulation funktioniert nicht schlecht.
Haptisches Feedback beim Tippen, also kurzes vibrieren bei Tastendruck, fühlt sich auch nicht schlecht an. Geht aber auch auf den Akku.
Die Auswechselbarkeit von Akku und SD-Karte sind auch ein Pluspunkt. Muss man inzwischen leider dazusagen, da der Trend anscheinend immer mehr in Richtung komplett geschlossene Systeme geht.

Fazit: Nach einem Jahr auf dem Markt spielt das HTC Sensation immer noch mindestens in der oberen Mittelklasse der Smartphones mit. Ich habe das Telefon zwar gebraucht und ergo für weniger Geld gekauft, aber auch neu wäre das Teil seinen Preis durchaus wert. Man könnte zwar die schlechte Tonqualität bemängeln, aber alles in allem überwiegen die positiven Aspekte deutlich. Von mir gibt es die volle Punktzahl.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2011
Ich bin vom HTC Desire zum HTC Sensation gewechselt, da das Desire einfach zu wenig Speicher hatte.

Ich war lange unentschlossen ob ich mir das HTC Sensation oder das Samsung Galaxy SII kaufen sollte.

Nach einem Probetelefonieren war die Sache für mich klar :)

Die Haptik ist zwar bei beiden Geräten nicht schlecht aber beim Sensation doch noch eine Spur besser, außerdem fehlte mir Sense ;)

Also wer Sense kennt und es schätzen gelernt hat, der kann eigentlich nicht anders und muss hier zuschlagen.

Das Sensation ist gut verarbeitet, das Metallcover ist TOP, das Display spitze (ja es ist kein Amoled aber es ist wirklich sehr gut), der Akku hält auch nicht weniger lange als der vom HTC Desire.

Das einzige wo ich "Bauchschmerzen" hatte, waren die Berichte über das "Staub im Display" Problem - hier kann ich nach 5 Wochen sagen ich habe es nicht.

Ein Top-Gerät absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2011
Lange, lange habe ich überlegt, welches der aktuellen Smartphones ich mir zulegen möchte... Ich entschied mich schließlich für das HTC Sensation und gegen das Samsung Galaxy S2. Allerdings möchte ich jetzt nicht lang und breit über die Unterschiede zwischen den beiden Modellen philosophieren, da es in den schon erstellten Rezensionen und auf anderen Websides bereits mehr als genug Vergleiche, Tests oder ähnliches gibt. Meines Erachtens nach ist und bleibt es eine Geschmacksfrage.

Nach einem Monat bin ich immenoch vollkommen begeistert von meinem neuen Freund. Als Android-Neuling brauchte ich ein wenig Zeit, um mich einzufinden. Dann jedoch wurde mein neues Smartphone aber schon schnell zu einem unverzichtbaren Begleiter.
Der Akkuverbrauch geht bei meinem Gerät in Anbetracht der Funktionalität und des großen Displays vollkommen in Ordnung. Es ist mir schleierhaft, wie man nur einen halben Tag mit hinkommen kann. Bei intensiver Nutzung komme ich immernoch recht locker einen auf Tag und bei geringer Nutzung sogar auf zwei.
Die Verarbeitungsmängel, die teilweise bei diesem oder anderen HTC Geräten festgestellt worden sein sollen, traten bei mir in keinster Weise auf - alles top!
Das Display ist hochauflösend und sieht einfach nur klasse aus (Beim S2 waren mir die Farben zu plastisch, aber da mag man drüber streiten..).
Ein weiteres Highlight und für mich auch ein Kaufgrund ist das Design: Interessante Linienführung, recht flach, abgerundeter Bildschirm an den Rändern , etc...

Ein paar kleinere Sachen sind mir dann aber doch aufgefallen:
- Lautsprecher ein klein wenig zu leise (trotzdem aber sehr gute Soundqualität für ein "Telefon")
- Kamera bei wenig Licht überfordert, was für mich nicht sonderlich wichtig ist, da ich zum richtigen Fotographieren lieber zur SLR Kamera greife
- Einmal gab es bei mir einen Ton-Aussetzer und es wurde nichts mehr ausgegeben, obwohl in sämtlichen Einstellungen der Ton aktiviert war. Nach Neustart lief aber wieder alles reibungslos und der Fehler trat nie mehr auf.

Trotzdem rechtfertigt das für mich keinen Stern Abzug. Ich bin vollkommen überzeugt von dem Gerät und möchte es am liebsten nicht mehr aus der Hand geben. Von mir eine klare Kaufempfehlung!
22 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2012
Ich kann Rezensionen, die über die Verarbeitung klagen, nicht nachvollziehen. Das Gerät gehört zu den wertigsten Smartphones abseits der Geräte mit dem Apfel drauf, ist zudem technisch auf der Höhe der Zeit, dafür momentan günstig im Vergleich und mit HTC Sense mit einem sehr guten UI ausgestattet. Im Preis-Leistungs-Verhältnis schneidet das HTC sehr gut ab.
Warum also nur 4 Sterne?

Das Sensation ist von Haus aus mit einem zu kleinen Akku ausgestattet. Bei normaler Nutzung hält der Akku ab dem 4./5. Ladezyklus einen Tag durch: Abends aufladen, gegen 23 Uhr mit 100 % Akku ins Bett, tagsüber nutzen, und gegen 20 Uhr mit 8 bis 12 % Restladung wieder ans Kabel.

Da mag es Geräte geben, die da ein besseres Energiemanagement haben als HTC, deshalb der Abzug.

Zuverlässig ist das HTC, solange man es nicht zumüllt mit Bildern, Musik und Apps. Man sollte darauf achten, nicht zu viele Daten zu nutzen, denn das zwingt JEDES Android-Smartphone ein bisschen in die Knie und nimmt Leistung. Daher kann man, wage ich zu behaupten, die Zuverlässigkeit ein bisschen selbst steuern.

Ständige Neustarts wie bei diversen Samsung-Geräten (Ace, S plus, S 2) sind bei HTC jedenfalls eine Seltenheit.
Ich weiß, wovon ich spreche, hatte zuvor ein Samsung.

Was gibt es sonst noch zu erwähnen:
+ Die mitgelieferten Kopfhörer haben einen guten Klang, auch wenn sie nicht "Beats" sind
+ Das Einrichten aller wichtigen Mail-+Social-Mediakonten ist ein Kinderspiel
+ Die Auflösung und die Reaktionszeit des Displays sind super

0 Kamera ist ganz gut, aber nicht herausragend, das kann Samsung ausnahmsweise besser

- Wie erwähnt, der Akku, aber wer diesbezüglich mehr will, sollte sich kein Smartphone zulegen

Die Synchronisationswut der Hintergrundprogramme, Google-Zwang etc. liegen ja an Android, da spielt die Hardware keine Rolle.
Wenn man das HTC einfach für sich nimmt, Größe und Gewicht ins Verhältnis zur Leistung und zum Preis setzt und nicht darauf schaut, was es auf dem Papier nicht kann, sondern in der Praxis, bekommt man ein tolles und edles Smartphone zu einem guten Preis.

Daher von mir eine Kaufempfehlung.

#UPDATE: Habe meine Rezension auf 5 Sterne erhöht, weil mir das Gerät, wenn ich GPS, Wlan und mobiles Internet ausschalte, drei Tage durchhält, d.h. immer noch telefonieren, SMS schreiben, bei Bedarf kurz google maps oder E-Mails (danach gps und mobiles Internet wieder ausschalten) nutzen - und danach sogar noch ein bisschen Musik hören. Es bleibt dabei, wenn man Gas gibt, ist das Handy abends leer, aber das ist bei allen Smartphones so, die man intensiv nutzt. Displayhelligkeit habe ich auf rund 30 Prozent runtergefahren. In geschlossenen Räumen reicht das, im Freien muss man die Helligkeit anpassen.

Meine größte Freude ist mittlerweile der HTC-Kalender. Erinnert mich an iCal, ist gut und einfach, Geburtstage werden von Facebook oder WIndows live importiert, Termine lassen sich einfach eintragen ... das Sensation entpuppt sich als Business-tauglich. Prima, so macht das Spaß.

#UPDATE II: Mittlerweile hat der Akku seine volle Leistungsfähigkeit erreicht und hält bei Auslastung einen Tag durch, einzig wenn man das Sensation als Navi benutzt und Mobile Daten und GPS saugen, geht der Akku bereits nach wenigen Stunden in die Knie, dafür gibt es fürs Auto aber ein Kfz-Ladekabel, dann hat man da Ruhe.
Ansonsten bin ich einfach nur begeistert. Alles läuft flüssig, Surfen und Spielen macht Spaß, das Display knarzt unter Druck leicht, aber insgesamt ist das Gehäuse stabil und wertig. Ich habe bislang aufgrund mehrerer Internetforeneinträge meine Firmware von Android 2.3.4 nicht upgedatet, weil ich bislang keine Bugs oder Abstürze feststellen konnte. Der >M>usikplayer von HTC ist übrigens klasse!

#UPDATE III: Nach etwas über einem halben Jahr in Benutzung muss ich sagen: KLASSE! Das Sensation ist nicht merklich langsamer als Quad-Core-Geräte und liegt wertig und ohne größere Macken in der Hand. Gelegentliche Abstürze sind ganz selten und wenn: das ist nunmal bei Software so, das kann passieren, Android ist nicht perfekt. Aber sehr gut. Habe mittlerweile von Anker einen stärkeren Akku verbaut. Bei moderater Nutzung schaffe ich jetzt locker zwei Tage.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)