Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 30. Januar 2014
Ich bin ein sehr kritischer Filme Betrachter den ich als mein Beruf machen sollte. .....Ich finde der Film entspricht seinen Ansprüchen wer den 2 Weltkrieg mehr verstehen will muss diesem Film schauen. ...nicht nur wir Deutschen waren daran beteiligt sondern auch unsere Verbündeten und dieser Film zeigt wie grausam die verdangenheit wahr wie Menschen die an den Sieg glaubten irgendwo im Stich gelassen worden. ....sehr sehenswert und nachdenklich!!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. September 2011
Kriegsfilme gibt es zuhauf, wirklich gute Kriegsfilme sind aber selten. Einen wirklich Guten findest Du mit diesem Film. Er hat nicht zu unrecht in Italien mehrere Filmpreise bekommen, ist es doch einer der besten Kriegsfilme, die ich sehen durfte. Es geht weniger um Töten und Schießen und Action sondern eher um den Hintergrund, wie fühlt sich ein Soldat, wie hat ein Soldat zu der Zeit gelebt, wie ging er mit den schwierigen Verhältnissen um? Das alles sind Fragen, auf die Du nach dem Film eine Antwort hast. Man fängt auch an nachzudenken, wie es denn soweit kommen konnte und es ist schwer die Situation zu erfassen, das das wirklich alles passiert ist. Der Film ist relativ lang, fast 2 Stunden, das hat mir gut gefallen, weil eben auch viel Story drinnen war und es wirkte nie langweilig. Ws gibt ein Wendecover und als Extras ist ein 10 minütiges Making Of auf der DVD vorhanden, welches wirklich sehr interessant ist, das hätte gerne noch länger gehen können. Ich kann Dir diesen Film wirklich nur empfehlen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Um es kurz zu halten- ich fand den Film sehr sehenswert! Wie bereits von vielen geschrieben stehen die Spezialeffekte und die Actionszenen nicht im Vordergrund der Erwartungen. Der Film überzeugt durch die Details in der Handlung und bringt die Stimmung der damaligen Zeit an der Front in Afrika dem Zuschauer glaubhaft näher. Ich würde mir wünschen es gäbe mehr von diesen Filmen welche sich von den Hollywood Produktionen abheben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. März 2016
Der Film ist meiner Meinung der Realität wohl sehr nahe. Ohne Pathos wird hier die Einstellung des einfachen Soldaten in Krieg dargestellt. Der Student der mit viel Idealismus an die Front geht und langsam um seine Ilusion beraubt wird. Die Italiener hatten kein Heimaturlaub wie die Briten oder Deutschen.Es wird hier gezeigt wie die Italiener es viel schwerer hatten ( schlechtere Versorgung und eine überforderte Führung die Absolut Realitätsfern war).
Es hätte hier noch mehr auf die veraltete Ausrüstung die nicht auf der höhe der Zeit war. Das einzige Manko am Film war die Frontkämpfe mit verdeckten Modernen Panzer der "Tommis". Sonst fehlt den Film nichts was mir als" Hobby Historiker" der Realität weit Entrückt wäre.
Eins will ich noch erwähnen: "Der Italiener war genau so Tapfer wie wir. Hatte auch noch eine schlechte Führung, Material und nie Fronturlaub." Zitat eines Afrika Korps Veteran den ich Persönlich gut kannte . In Anbetracht dessen hat er mehr geleistet als es in die Geschichtsschreibung und Legendenbildung zugesteht. Vielleicht hätte dieses im Film noch mehr dargestellt werden sollen.
Deshalb ein Punkt Abzug.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. April 2015
Ich möchte hier nicht in den Chor der negativen Bewertungen einstimmen, muss aber anmerken, dass mir die optische Präsenz der Schauspieler als Soldaten nicht gefallen hat. Sie waren einfach zu gut frisiert und gekleidet, als das man ihnen abnimmt, zwei Jahre nicht zuhause oder tage- oder wochenlang von der Versorgung durch die Logistik abgeschnitten zu sein. Das geht besser in der Darstellung, zumal fast jeder Kriegsfilm in den 50er besser ausgestattet ist. Ansonsten ist das Bild ohne Fehler und klasse in der Auflösung. Der Ton hat nur gelegentlich viel zu tun, da hätte ich mir mehr gewünscht. Eine kurze Doku von der Dreharbeiten als Bonus. Die im Abspann zu sehende Gedenkstätte für die italienischen Soldaten (ein Gegenstück zu der dt. Gedenkstätte) hätte ruhig ausführlicher dargestellt werden können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juli 2011
Um den italienischen Film ist es in den letzten Jahren ja sehr ruhig geworden. Kam bis in die 80er Jahre und weiter noch jährlich massig an Input für den geneigten Filmfan aus dem Land der Tricolore, muss man heute schon mit der Lupe suchen. Das dachte sich sicher auch Regisseur Enzo Monteleone, der 2002 den Kriegsfilm "El Alamein 1942 - Die Hölle des Wüstenkrieges" abdrehte.
Dreh- und Angelpunkt der Handlung ist der freiwillige Soldat Serra, der wie viele seiner Landsleute nach Ägypten gesendet wird, und dort unter der Führung von Rommel der alliierten Übermacht den Kampf ansagt. Doch müssen die Soldaten sehr schnell merken, dass die Hitze unerträglich ist, das Wasser knapp, die Kameraden wie die Fliegen sterben und verheizt werden. Als nach einem Panzerangriff die Reihen mehr und mehr gelichtet wurden, bleibt nur noch der befohlene Rückzug. Zusammen mit den Kameraden begibt sich Serra auf einen beschwerlichen Fußmarsch durch die unwirtliche Wüste Ägyptens.
Wieder ein Kriegsfilm, wieder der 2. Weltkrieg. Das denken sich sicher viele, und wollen den Film links liegen lassen. Das wäre allerdings ein Fehler. Trotz der bekannten Thematik, schaffte es Monteleone mit sehr ansehnlichen Bildkompositionen und fähigen Darstellern einen guten Film zu schaffen! Ich würde das Ganze nur eher als Kriegs-Drama sehen, denn auf Kampf- oder Gefechtsszenen wird hier nicht das Hauptaugenmerk gelegt. Vielmehr dreht sich hier alles um die einzelnen Personen als um den Krieg selbst. Wer also noch etwas Nachhilfe bezüglich der Aktionen des Wüstenfuchs Rommel braucht, oder sonst Kriegsfilmen nicht abgeneigt ist, darf hier gerne einen Blick riskieren!
Neben dem italienischen Originalton in 5.1 mit zuschaltbaren Untertiteln , bietet die DVD noch ein Making-Of als Extra.
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Eine typisch billigproduktion, ich bin eingeschlafen, abstruse Story, nicht empfehlenswert, kann nicht einmal geschichtlich punkten, die Italiener bemitleiden sich in einer tour
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Mai 2012
"El Alamein" will dem Zuschauer verdeutlichen, dass Krieg grausam ist - das ist ja nun nichts Neues. Im Klappentext der DVD heißt es sinngemäß, der Film erzähle ein "vergessenes Kapitel des WKII" - das geschieht allerdings recht konventionell, teilweise klischeehaft (einzelne Dialoge sind so platt und abgedroschen, dass es weh tut: "Ich will, dass du diesen verdammten Hund in die Hölle schickst!") und mit einigen Fragezeichen (Minen einfach mal so weggeräumt? Und niemand hats gesehen?). Zudem unterscheidet sich das "Kapitel" kaum von anderen, besser verfilmten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. September 2016
Eine sehr düstere Rückschau auf den sinnlosen Krieg der Deutschen und der Italiener in Nordafrika. Sehr überzeugend inszeniert und brillant in der filmischen Qualität.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. April 2013
Ich habe den Film in der Jugend gesehen, es ist toll ihn nach all den Jahren mit den Augen eines Erwachsenen zu sehen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Winterkrieg
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken