Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
18
4,6 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. April 2011
Was die Jungs aus St. Pauli mit ihrem neuen Longplayer hier veröffentlicht haben ist der Oberhammer.

Kein Rockfan der AC/DC,Airbourne und Co.mag kommt an diesem Album vorbei.

Klasklarer Sound, Anspruchsvolle Texte mit Hintergrund aber auch wahre Gassenhauer ala Status Quo gepaart mit granatenstarken Riffs des Gittaristen Dennis Henning, sowie dem Schlagzeuggewitter des neuen Drummer Flash Ostrock,gekrönt mit dem Sahnehäubchen der unverwechselbaren Stimme des Ohrenfeindt Sängers Chris Laut

Diese Jungs haben sich gesucht und gefunden, was man am perfekten Zusammenspiel erkennen kann.

Dieses Album darf auf keiner Rockfete fehlen !

Die Jungs portieren den rifflastigen Hardrocksound von AC/DC ins deutsche ohne zu kopieren und glänzen ,mit frischen Ideen!

Von der schnelle Rocknummer über die tiefsinnige Ballade bis zum Mitsing Ohrwurm: Hier fehlt es an nichts!

Diese Jungs werden groß, gar keine Frage!

Auch die älteren Aben sind Klasse wobei ich Neueinsteigern hier ganz klar die letzteren beiden ans Herz lege.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2016
Die Formel "Deutsch Singende Band aus St. Pauli mit der Musik von AC/DC" funktioniert auch hier bestens!!! Songs aus dem Leben, geschrieben mit viel Herzblut, dazu den Drive von AC/DC, einfach nur geil. Welcher Mann kennt nicht solche Situationen, wie in "So viele Fragen" beschrieben?
"Wenn die Sonne untergeht" ist für mich ein Hammer Song, mit dem ich so gar nicht gerechnet hätte. Viel mehr kann ich zu dieser Scheibe gar nicht sagen, außer Kaufen - in den CD Player einlegen - und abwarten, was mit Dir passiert.....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Also nach dem ganzen Gelullere auf dieses Album muss es ein wahres Gegenwort geben !!!
Ich kenne die Kapelle von der ersten Note an - und war bzw. bin ein glühender Fan...aber...
Wenn man die ersten Alben auswendig kennt und weiss, wofür man die Band liebt, dann ist das der Abgrund, das Entsetzen, das Grauen !!!
Textlich platt und weichgespült, musikalisch ein unterdurchschnittlicher Unfall !!! Gut für die Charts, denn der Geschmack der Masse ist nun einmal schlecht !!!
In dem Wissen, dass es ein schlechtestes Album geben muss und alles Üble, was Chris und Co. zu bieten haben hier drin konzentriert ist,
verbleibe ich in der Hoffnung auf das Nächste und wünsche guten Gewinn in den Charts...nur ein bischen peinlich ist es schon...wie gesagt...wenn man weiss...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2011
Ein Meilenstein der deutschen Rockgeschichte!
Einfach geil, Rock'n'Roll - Reeperbahn Style
Für mich sind Ohrenfeindt einfach die deutsch Rocker schlechthin,
und den Vergleich mit AC/DC finde ich keineswegs abwertend, eher
als Lob für die Jungs aus St. Pauli.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2011
Das neue Album von Ohrenfeindt wurde meinerseits heiß ersehnt, die Erwartungen wurden - gerade nach dem Hammervorgängeralbum "Mit Vollgas und Blaulicht" - allerdings nicht erfüllt. Es handelt sich bei "Schwarz auf Weiss" (fast) ausschließlich um die typischen Ohrenfeindt-Texte um Frauen, Bikes, Rock 'n' Roll, was auch in Ordnung ist (wobei der St. Pauli Pathos mittlerweile `n bissl anfängt zu nerven, aber nun gut). D. h. man kann bis auf einige aus der Art geschlagenen Texte textlich nicht allzu neues bei Ohrenfeindt erwarten, auch wenn "Valerie" auf dem Album zu Pippi in den Augen anregt. Musikalisch wusste Ohrenfeindt bisher auf jedem Album mit mindestens einer eher Ohrenfeindt untypischen Nummer unter musikalischen Aspekten betrachtet neben den ansonsten AC/DC-desken Songs auf all ihren Alben zu überzeugen. Und das ist mein großer Kritikpunkt: Solch eine Nummer fehlt hier: War es auf Schmutzige Liebe" Songs wie Schläft wie `ne Katze" oder auch Sternenstaub", oder auf dem "Rock `n` Roll Sexgott"-Album der Song "Schmetterling", aber eben vor allem auf dem Album "Mit Vollgas und Blaulicht" die Songs Fernweh", "Kalter Kaffee", "Spiel mit dem Feuer" und "Kreis auf ihrer Haut", die musikalisch bis dato jeweils mit ihrer jeweils Ohrenfeindt eher untypisch musikalischen Umsetzung punkten konnten, so ist mir das neue Album zu sehr Ohrenfeindt-Einheitsbrei, der etwas uninspiriert daherkommt. Keine Frage - das Album ist solider Rock `n` Roll, der gut nach vorne geht. Aber teilweise wirkt jener etwas platt und ich bekomme das Gefühl, dass einige Nummer nur das Album füllen sollen (Was der Doktor mir verschrieben hat", Zu jung, zu schnell"). Heul den Mond an" erinnert zu Anfang stark an Kann ich dich nach Hause fahr`n", allerdings fällt Heul den Mond an" nach kurzem Harpeinsatz doch sehr ins Halbgare ab, da wäre mehr drinne gewesen. Wenn die Sonne untergeht" ist ein guter Song - allerdings empfehle ich da die Version, die nur auf der Single Sie hat ihr Herz an St. Pauli verloren" zu finden ist, und zwar deshalb, da dort Ohrenfeindtfrontmann Chris Laut zusammen mit In Extremo Frontmann Das letzte Einhorn" im Duett singen. Bei der Albumversion singt leider nur" Chris Laut.
Wie gesagt, ein solides Rock-Album, welches mir allerdings zu sehr in dem Ohrenfeindt-Schema-F von den Arrangements her hängen bleibt und somit zwar weiter gehört wird, aber leider nicht an die Vorgänger rankommt. Ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen, gebe aber letztendlich 3, da dieses Album nach so langer Wartezeit einfach meine Erwartungen nicht erfüllt und im Gegensatz zu den Vorgängeralben stark abgefallen ist. Anspieltipps: Schwarz auf Weiss", Valerie", Willst Du rocken?". Nichtsdestotrotz freue ich mich, Ohrenfeindt als Vorband von In Extremo demnächst live genießen zu dürfen - denn live ist Ohrenfeindt `ne Macht! Ich hoffe, lieber Chris, falls Du das hier liest, du hast mich trotzdem noch gern, hehe!;-)
P.S.: Die Aufmachung der CD ist künstlerisch sehr wertvoll.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2013
Achtung Warnung !!!.
Dieses Album macht süchtig.
Absolutes Meisterwerk mit richtig guten Texten.
Selten so ein geiles Album gehört.

Bitte die o.g. Warnung beachten !.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
Ohrenfeindt ist eine Hammer Band aus St.Pauli und hab sie schon bei uns in ZP Live gesehen.Rockmusik vom Feinsten!
Kann ich jeden AC/DC Fan empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2014
Ohrenfeindt, eine super Truppe, super Mucke. So macht Roggenroooohl einfach nur Bock.
Und live sind sie auch der Hammer...weiter so!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2015
Super ,so wie wir es gewohnt . Gute Musik tolle CD . Wie im Konzert auf ihrer Tour . Freue mich schon auf die neue CD
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2011
Meiner Meinung nach die beste Scheibe von Ohrenfeindt bisher. Eine geile Nummer nach der anderen. Kann nicht mehr aufhören, dieses Album zu hören!
Wer AC/DC oder Airbourne mag, der mag Ohrenfeindt bestimmt auch. Mein Tipp: auch live erleben!
Und unbedingt weiter sagen, diese Band hat eine grössere Popularität echt verdient.
KAUFEN UND ABROCKEN!!!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken