Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily Fußball longSSs17



am 8. Juni 2017
Ich habe mir noch nie bei einem Buch mehr gewünscht, das Geld lieber in den Müll geworfen, als für dieses schreckliche schlechte Buch soviel Geld ausgegeben zu haben. 17 EUR sind mehr als eine Frechheit.

Männer interessieren sich nicht für die inneren Werte, geschweige denn für die Intelligenz. Dünn, hübsch und dicke Brüste, mehr sehen Männer nicht und mehr interessiert Männer nicht. Dazu gibt es noch erfundene Bekannte mit altmodischen Namen, deren Schicksale wundersam Miteinander verwoben sind, weil jeder irgendwie mal mit jedem was hat. Unrealistische Beispiele, ich habe solche Geschichten in meinem sehr großen und gemischten Freundes- und Bekanntenkreis noch nie gehört.

Jeder Mann betrügt, lügt und ist ein Schwein, und wenn nicht, dann nur, weil er keine Gelegenheit hat. Schließt der Autor da von sich auf andere?????????? SChrecklich, einfach nur schrecklich.

Kurzum, Männer sind sowie Schweine, ach nein Scheißkerle und jede Frau hat eine gestörte Beziehung zum Vater. Und damit sie nicht irgendwann jenseits der 40 doch eher einem Anschlag zum Opfer fällt oder sich doch bitte gleich aufhängen sollte, empfiehlt der Autor zur Therapie und nichts anderes. Weil anders wird sich niemals etwas ändern. Eine Therapie ist die einzige Lösung.

Dann gibt es noch ein paar umgeschriebene Sätze aus dem Buch "Er steht einfach nicht auf dich" (welches ich feiere und liebe), Tips wie "Schießen Sie ihn sofort ab". Tolle Tips, Glückwunsch.

Ich weiß nicht, ob der Autor jemals irgendetwas in seinem Leben gefühlt hat, aber ich glaube nicht.

Es fehlt jegliches warmes Wort, die Frau wird als Depp dargestellt, die ja selbst schuld hat, wenn sie nur verascht wird. Soll sie doch ne Therapie machen und den Kerl abschießen.

Also ich habe dieses Buch in den Müll geworfen und werde sobald keinen Ratgeber mehr lesen, zumal dieses Buch kein Ratgeber ist. Es reiht irgendwelche Fantasiemänner auf, verweist auf irgendwelche wissenschaftlichen Erkenntnisse (die ich nicht als fundiert ansehe) und ist reißerisch sowie völlig widersprüchlich.

Der reinste Schrott.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2017
Dieser Buchautor hat es ja in seinem Interview bei Thadeusz (RBB) ja erzählt ... er wollte beweisen, das er ebenso wie die "Kim Nova irgendwas..." (Video - Min 6:45) ein Beststeller schreiben kann ... nach dem Motto "Wenn DIE das kann (!) ... na dann ... kann ich das schon lange!" ...

Der Buchautor gibt anschließend auch noch die dazugehörige Bedarfsanalyse zu seiner Zielgruppe der attraktiven Frauen zwischen 30 und 40 Jahren ... dabei sind das die zahlungskräftigen Damen unter den Buchlesern (80% der Bücher kaufen angéblich Frauen) ...

Lieber Roman Maria Koidl (!) ... ICH GLAUBE KEINE EINZIGES WORT aus diesem Buch! Eine reine Phantasiegeschichte. Dafür ist allerdings die Reaktion aus der Zielgruppe FRAU gelinde gesagt ERSTAUNLICH (!) ... also gutes Feeling !

Ist denn dieses Buch tatsächlich ein Bestseller geworden? ... dann herzlichen Glückwunsch !

Dieses Buch ist wirklich, wirklich lustig zu lesen ! Sehr empfehlenswert, wenn man ein wenig lustige Abwechselung braucht ...

Sollte die Welt wirklich so funktionieren, wie der Buchautor sie hier darstellt ... dann ... nun ja ... dann ... WILL ICH UMBEDINGT SO EIN SCHEISSKERL WERDEN ! ... bitte, bitte lieber Roman schreib noch ein Buch mit dem Titel "Wie werde ich am schnellsten ein Scheisskerl"
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2016
Dieses Buch zu lesen ist wie verdorbene Milch zu trinken. Mit jeder Seite wird einem schlechter. Natürlich gibt es sie, die Scheißkerle und meiner Meinung nach in erschreckendem Ausmaß. Doch das alles zu verallgemeinern, zu schreiben " Er kennt keinen treuen Mann" impliziert dem Leser dass es auch keine gibt. Wenn ich mir den Mann anschaue der seiner Prüfung nach Bestand hätte muss ich lachen. Was soll das denn für ein liebeskranker Trottel sein, der sofort heiratet und sich buchstäblich überschlägt um seine Angebetete zu bekommen. Gibt es den? Dann sollte man ihn in Therapie schicken.....Doch es gibt ihn ja nicht, denn ALLE gehen ja fremd, also doch ein Scheißkerl.
Wenn Frau nach einem Mann sucht, wird sie nach dieser Lektüre überlegen ob sie nicht besser ins Kloster geht. Kein hilfreicher Ratgeber! Wer sich entmutigen lassen möchte muss nur alles für bare Münze halten was da gedruckt ist. Ein Punkt für die Geschäftstüchtigkeit dieses Autors. Er hätte keinen besseren Titel wählen können um all die verzweifelten Frauen als Leserinnen zu gewinnen. Raus geworfenes Geld.Spart es Euch!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2016
wunderbar erklärt; mit etwas Sarkasmus und schonungslos; genau das, was man hören muss, auch wenn man es nicht hören will; mit Verständnis geschrieben, sehr zu empfehlen
bloß nicht das scheinbare Folgebuch"Scheißkerle fertigmachen" kaufen. das ist nicht von diesem Autor; ganz etwas anderes ;unterstes Niveau und völlig unbrauchbar. die reine Trittbrettfahrerei; m.M.n. Müll
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2017
Die Frauen sind nie schuld, die wurden so, weil ihnen ihre Väter nicht genügend Aufmerksamkeit gaben. Nebenbei kommt, wenn er mich wirklich lieben würde, dann könnte er meine Wunschgedanken lesen und Frauen sollten nicht unter ihren Ansprüchen....
Da die Frauen als ewiges Opfer die Scheißkerle sowieso nicht erkennen und unterdessen mehr Frauen wie Männer Abitur machen, gibt es langfristig Hoffnung - sie bleiben ledig und hoffentlich kinderlos.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2017
Sehr witzig und sehr unterhaltsam. Man muss es eben realistisch betrachten: Wenn Frau nicht in der Lage ist zu bemerken, dass sie verarscht wird und bedürftig an einem "Bad Boy" klebt, wird es durch dieses Buch auch nicht mehr lernen. Wer aber eine unterhaltsame Lektüre in der Badewanne lesen will,liegt mit dieser Lektüre nicht ganz so falsch. Ist das Buch nach dem Bad ruiniert, ist es kein Verlust es anschliessend wegzuwerfen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2013
Ich habe schon ziemlich viele Ratgeber über Männer, Beziehungen und die Liebe gelesen. Dieses Buch wurde mir von einem Freund empfohlen, der davon gehört hat und dabei direkt an mich denken musste. Und was soll ich sagen? Er hatte absolut Recht. An vielen Stellen des Buches konnte ich mich selbst entdecken. Es wurde mir mit Witz und Charme vor Augen geführt, wie dumm ich mich doch manchmal verhalte. Außerdem hat mir die schonungslose Art, die Männer in Schubladen zu stecken, gefallen.

Eines hat dieses Buch jedoch mit allen anderen Büchern dieser Art gemeinsam: Es wird das Leben nicht verändern und man sollte nicht alles zu ernst nehmen. Natürlich sind viele Männer Scheißkerle. Oft sind wir aber auch einfach nur zu blind es von Anfang an zu erkennen und Liebeskummer zu verhindern. Und es gibt mit Sicherheit auch Exemplare des männlichen Geschlechts, die gänzlich anders sind, als in diesem Buch dargestellt.

Fazit: Wer Liebeskummer hat und ein wenig aufgeheitert werden und mal wieder lächeln möchte, kann dieses Buch kaufen. Wer aber insgesamt mit seinem Leben nicht zufrieden ist und von dem Buch erwartet, dass es daran etwas ändert, der sollte lieber die Finger davon lassen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2016
Also, wer sich als Frau so richtig schlecht fühlen möchte, darf dieses Buch gerne kaufen. Im Anschluss an die Lektüre kann man davon ausgehen, dass alle Männer zum Scheißesein tendieren und die, die nur halb-scheiße wirken, in Wirklichkeit noch viel viel beschissener sind. Ich habe mir dieses Buch nach einer Trennung aus Jux besorgt und hatte das Gefühl, dass Herr Koidl selbst ein Sadist ist. Das Buch bestärkt Frauen in ihrer Paranoia und verbaut ihnen den Zukunftsweg. Ganz ehrlich: Die meisten Männer sind doch gar nicht so schlimm scheiße.

Herr Koidl hat sich mal in einem TV-Interview als Feministen bezeichnet. Hui... also der hat uns gerade noch gefehlt. Das Buch hab ich im Übrigen weggeworfen und mir dann richtige Ratgeber zugelegt.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2015
Selten so ein Scheißbuch gelesen!

Hier wimmelt es nur so von Verallgemeinerungen, Klischees und billigen, dummen Beispielen, dass mir die Lust am Lesen vergangen ist! Dieses Buch ist das Papier nicht wert auf dem die Worte gedruckt wurden und es scheint mir, dass der polemische Titel nur zum Zweck der Anlockung dient!

Die "Scheißkerle" (die sich auch dauernd wiederholten und in den Fallbeispielen sich auch noch wiedersprochen haben), die in diesem Geschreibsel geschildert wurden mag es geben, aber die Rangehensweise ist völlig daneben und hilft keiner Frau auch nur ansatzweise sich selbst aus ihrer "Falle" zu befreien!

Billige Polemik - vom Kauf ist absolut abzuraten!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2015
Ich wünschte wirklich dieses Buch hätte ich schon vor vielen Jahren lesen dürfen.
Es ist so auf den Punkt... und die Klarheit und Direktheit des Autors sind großartig.
Seine Beschreibungen sind absolut treffend und erhellend und ich fand auch mich darin so klar
erkannt und beschrieben ,dass mir schlagarig klar wurde warum mein Leben so war ,wie es war.
Ich empfehle dieses Buch absulut ,auch therapeutisch arbeitenden Menschen und besonders Frauen
die " auf der Suche " sind.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)