Amazon-Fashion Hier klicken Anki Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More StGermain Hier klicken Mehr dazu Fire Mehr dazu AmazonMusicUnlimited GC HW16

  • Faster
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
17
4,4 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:5,69 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Mai 2011
Wahnsinn, was Ken Hensley mit seiner norwegischen Band "Live Fire" hier bietet! Unglaublich diese Veröffentlichung! Einen Monat nach Uriah Heep bringt er diesen Hammer heraus. Dies ist mit Sicherheit eines seiner stärsten Alben überhaupt und setzt konsequent fort, was mit er "Blood on the Highway begonnen hat, ohne sich zu wiederholen. Schön, was in der letzten Zeit an gutem, erdigem Hardrock (Uriah Heep, UFO, Black Country Communion, Demons Eye, Joe Bonamassa, Chickenfoot, nächste Woche die neue Quo..) das Licht der Welt erblickt! Gute Instrumentierung, schöne Melodiebögen! Ken und Uriah Heep bewegen sich stilistisch wieder in ähnlichen Gewässern. Die Unterschiede liegen in der Akzentuierung. Da wo Heep deutlich progressiver, härter ist, glänzt er durch dichtetere Atmosphären und emotionale Tiefe, die deutliche Bezüge zu seiner Zeit bei Heep darstellen. Von rockig, progressiv, leicht sentimental ist alles vertreten. Es fällt mir schwer aus dem Werk einzelne Stücke herauszuheben, dennoch hier meine momentanen Favoriten: Set me free (Monster), Beyound the starz (erinnert mit seinem zweistimmigen Gesang entfernt an Paradise/the Spell), Fill your head (geiler Rocker). Insgesamt sehr abwechslungsreich, fette Orgel, harte Gitarren und ein gnadenlos guter Gesang. Der Sänger, Eirikur Haukssson erinnert mitunter an Bernie Shaw, hat aber deutlich mehr "Byronfeeling", klingt insgesamt kraftvoller und kann auch den Spannungsbögen von hart bis zart besser füllen. So könnte Uriah Heep klingen, wäre Ken Hensley noch mit von der Partie. Jeder Fan kann sich glücklich schätzen, dass Heep ud Ken wieder volle Fahrt aufgenommen haben. - Weiter so!!! Absolutes Muss für jeden Fan und alle die guten 70er Jahre Rock lieben!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2012
Hensley hat hier wirklich ein tolles Album mit Live Wire herausgebracht.Meines Erachtens eines der besten Alben was 2011
auf den Markt gekommen ist." Set me free" und" Katrine" sind meine persönlichen Favoriten. Ist jedem Uriah Heep Fan zu empfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2011
Die Hammond Orgel ist schon ein geniales Instrument, jedoch gibt es nur wenige Bands, die diese noch verwenden und noch weniger Musiker, die sich mit den Tasten gut genug auskennen um einen ordentlichen Sound herauszubekommen. Die bekanntesten Musiker waren wohl Legenden wie Jon Lord oder Don Airey, die beide bei DEEP PURPLE tätig waren. Aber auch Ken Hensley war bei URIAH HEEP als Gitarrist und Organiest ein genialer Instrumentalist - und ist es noch heute.

Mit KEN HENSLEY & LIVE FIRE veröffentlicht er sein erstes Solo-Album gemeinsam mit seiner Live Band LIVE FIRE. Die Diskografie von ihm und seinen Bands ist groß und die Liste Lang, denn darunter befinden sich Releases neben seinen Solo-Alben mit BLACKFOOT, THE GODS oder HEAD MACHINE, um nur ein paar zu nennen. "Faster" ist ein absolutes Hard Rock Album der frühen 80er, mit für diese Zeit typischen Rhythmik, coolen Keyboard-Sounds, einer passenden Stimme und ausufernden Soli - ein echter Rocker halt der Brite.

Schon der Opener "Set Me Free (From Yesterday)" besitzt all diese Charakteristika mit progressivem Touch und könnte von genannten legendären Bands, aber auch RAINBOW stammen. "The Curse" ist hingegen ein leicht eingängiger Straßen-Rocker, aber auch nicht von schlechten Eltern. Mit "I Cry Alone" oder "Slippin' Away (The Livers Curse)" hat Ken, wie man von den Titeln her schon erwarten kann, richtig gute Balladen geschaffen. Während der erste als richtige Schmalzballade durchgeht, ist der zweitgenannte Song eher positiv ausgerichtet und hat auch weibliche Chöre mit an Bord. Aber keine Angst, Gitarrenrock wird auch zur Genüge geboten. "Faster" und "The End Of Never" lassen den 80er Rock hochleben und machen richtig Spaß.

Der britische Rock Musiker hat mit KEN HENSLEY & LIVE FIRE ein richtig gutes Rock Album geschaffen, das Jung und Alt ansprechen sollte und auch in 20 Jahren noch als zeitloses Werk durchgehen könnte - der Hammond sei Dank.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2011
"...Returns to the magic 70's sound with a masterpiece of classic rock..."
So steht's auf einem Aufkleber der CD, die ich vorhin gekauft habe. Ich lasse mich ja nie von solchen Worten beeindrucken. Aber ich freue mich sehr, sagen zu können, dass dieser Text absolut nicht übertrieben ist.
Ich will hier gar keine großen Reden schwingen. Aber ich erwähne, dass Hensley hier elf gigantische Songs geschrieben hat, die von seiner Band Live Fire absolut genial eingespielt wurde. Diese Scheibe erinnert wirklich an damals, also an die gute Heep-Mania der 70er Jahre. Und die Stimme des Sängers Eirikur Hauksson passt unglaublich gut dazu. Es gibt noch einen Bonus-Track auf dieser CD, das ist eine orchestrale Live-Version von "Circle of Hands", wodurch die nostalgischen Erinnerungen noch etwas mehr aufleben.
"Faster" ist die erste CD, die mich gleich beim ersten Hören total begeistert hat. Ein sensationelles Werk, das ich jedem Fan von Ken Hensley bzw. Uriah Heep - aber ganz sicher auch jedem anderen Freund guter Rockmusik - bedenkenlos ans Herz legen kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2016
Nicht Fisch, nicht Fleisch. Hin und wieder kommen Uriah Heep durch. Aber ich habe das Gefühl,
dies soll unbedingt verhindert werden. So ist es eigentlich Rock zum Hinhören und wieder vergessen.
Hätte ich die CD nicht, ich würde sie nicht vermissen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2016
Einige Titel lassen alte Zeiten aufleben, wenn nicht Ken Hensley, wer dann. Der andere Teil der Scheibe in guter Hensleymanier. Auch leichte Anleihen von Davids Stimme waren zu hören, das tat gut denn ich vermisse seinen Gesang. Eine solide Scheibe für Uriah Heep - und Ken Hensley Fans.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2015
Ken Hensley ist imstande, seit seiner ersten Solo-Veröffentlichung mit der neuen Band Live Fire stilistisch sich zwischen Uriah Heep-Wurzeln und seinem Heute und Jetzt zu bewegen. Er hat zu Aussagen gefunden, die er der Welt nicht zurückhalten will.
Seine Ausdrucksform ist herausfordernd rockig. Die Musik der Band passt hervorragend für das Auto- und Motorradfahren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2014
Als alter Uriah Heep Fan bin ich auf die CD aufmerksam geworden. Ken Hensley, in den 1970er Jahren einer der Hauptprotagonisten der englischen Rockband, zeigt hier wieder einmal seine musikalische Klasse. Text und Musik aller Stücke stammen von ihm. Spätestens beim zweiten Durchgang habe ich mich in die Scheibe verliebt, Meine Favoriten sind "I cry alone", "Faster" und "Circle of Hands" mit Orchesterunterstützung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2015
ist auf der Solo-CD von Ken Hensley jederzeit rauszuhören. Die Songs gehen gut ins Ohr und sind natürlich handwerklich in der ersten Liga einzuordnen. Richtig schöne Rockscheibe zum immer wieder hören...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
Eine echt tolle Platte von Ken Hensley mit seiner Band Live Fire. Erinnert sehr an Uriah Heep (was natürlich gut ist!), ist aber selbstverständlich moderner und teilweise etwas kommerzieller. Trotzdem eine absolute Kaufempfehlung.
Und hört Euch erst recht die Live Doppel-CD an.: http://www.amazon.de/Live-2CD-Edition-Hensley-Fire/dp/B00CI5MY5E/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1377021674&sr=8-1&keywords=live+fire
Das ist wirklich wahnsinnig gut!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken