Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Juli 2011
Diese Band hat nichts mit der rechten Szene zu tun.
Was diese Einleitung soll? So passend der eiserne Name zum rauen Sound der Hannover'schen Band, so nahe seine Assoziation mit den Werken der Leni Riefenstahl. Nicht umsonst spuckt Google erst Propaganda-, dann musikalisches Material aus. Sein Übriges tut der Titel des dritten Langspielers dazu, auf den ich an dieser Stelle jedoch nicht eingehen werde - das erledigen bereits genügend pseudoredaktionelle Musikmagazine.

Ab jetzt geht es um Musik.
Bei Riefenstahl handelt es sich hierbei um deutschsprachigen Rock, ähnlich dem, den man von den frühen Megaherz oder späten Böhsen Onkelz kennt: Eingängige Melodien, markanter Gesang, ehrliche Texte über das, was uns Menschen im Alltag passiert, passieren kann oder hoffentlich nie passieren wird.

Triumph heißt der dritte Langspieler, welcher für viele Bands eine wichtige Wegmarke darstellt. Nach zwei Alben Reifezeit zeigt sich, wohin der Weg gehen soll. Riefenstahl haben sich mächtig ins Zeug gelegt - ohne es jedoch zu übertreiben oder sich plump zu wiederholen. Sie folgen konsequent ihrem bisherigen Weg und packen eine gehörige Schippe drauf.
Konkret bedeutet dies komplexere Songstrukturen, intelligentere Texte, trainierter Gesang, verbessertes Spiel (positiv fällt hier der neue Schlagzeuger auf, Stichwort "Was Du siehst") sowie Experimente wie, für dieses Genre untypische, Laufzeiten von bis zu sechs oder elf Minuten ("Triumphus") pro Track.
Riefenstahl bringen auch 2011 ehrliche Rocksongs, die sich den Weg ins Herz und Bein des Hörers bahnen - doch sie sind interessanter geworden.

Mich, der diese Band zwischen den Veröffentlichungen der ersten zwei Alben für sich entdeckt hat, hat besonders gefreut, wie sicher die Hannover mittlerweile agieren. Saß anfangs der ein oder andere Refrain noch nicht 100%-ig, wirkte manches Experiment fehl am Platz ("Eiszeit"), bin ich davon ausgegangen, hier wird blind dem Konzept des bereits sehr guten Zweitlings (Instinkt) gefolgt - ich wurde eines Besseren belehrt und positiv überrascht.
Es macht Spaß, diese Gruppe wachsen zu sehen (mein hiesiger Saturn hat euch schon!) und ich bin gespannt, was die Zukunft bringen wird. Mit diesen Songs im Rücken steht auf jeden Fall nicht viel im Weg.

Anspieltipp bei amazon.de: Sing Dein Lied, Du Bist, Kein Land in Sicht, Was Du siehst, Hier und Jetzt
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2011
Nun liegt endlich das lang erwartete dritte Album 'Triumph' vor. Selbiges geht auch gleich mit dem gleichnamigen Intro in geflüsterter Rammstein-Manier los, bevor der erste Song 'Sieben Sünden Für Den Fraß' los rockt und sie ihren eigenen Gesangsstil entfalten. Ruhigere Töne werden mit 'Vergiß Mich' angestimmt, mit einem Text der unter die Haut geht. Produziert wurde das Album übrigens von Carlos Perón, der auch schon für Wolfsheim hinter den Reglern saß und als absoluter Perfektionist gilt. Das hört man auch bei dieser Produktion deutlich. 'Sonnentanz' ist ein mystischer Ohrwurm, den man nicht mehr so schnell aus der Ohrmuschel schrubben kann. 'Prey' geht mit einem stimmungsvollen, an Zirkusmusik erinnernden Intro los, aber rockt Sekunden später wieder wie gewohnt los. Dieser Song eignet sich perfekt als Opener auf der kommenden Tour, man wird sehen, was sie daraus machen. 'Sing Dein Lied' ist ein weiteres Highlight auf dem 16 Songs umfassenden neuen Album, welches auch im großartigen Artwork zu überzeugen weiß. Abgerundet wird das Album mit dem epischen elfminütigen 'Triumphus' und zeigt einmal mehr, daß es nicht immer nur hart oder weich sein muß, sondern auch ein richtig gutes Mittelmaß gibt. Riefenstahl sind zurück und alle Fans der Neuen Deutschen Härte macht euch bereit, es geht wieder los ' auf zum Triumphzug.
Marcel Suck (Breakout Magazin)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2013
endlich nach 2007 ein neues album und das warten hat sich mehr als gelohnt. riefenstahl triumph ist der hammer. LAUTER HÄRTER als die beiden alben dafor. texte mit sin und verstand wie mann es von riefenstahl kennt. eine glatte kaufempfehlung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2011
Klare Kaufempfehlung. Sehr gute Weiterentwicklung zu den ersten beiden Alben. Deutliche verbesserung im Gesangstiel. Der neue Drummer ist echt die Wucht. Alles wrikt sehr stimmig und rund. Sollte man gehört haben.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken