Herbst/Winter-Fashion Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC HW16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
131
3,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Juni 2015
Die Story ist wirklich nichts neues. Geschundene Frau flieht vor Psychopathen ganz weit weg, versucht neu anzufangen trifft auf Prototyp Traummann ( Einer der so gut aussieht wartet auf DIE EINE blablabla) . Von dem gibts dann noch ein Upgrade in Form seines großen Bruders Clint (Ex SEAL blablabla) ,Frau verliebt sich in Traummann kleiner Bruder - will neu anfangen- Psychopath findet Frau verschleppt Frau, Rettung in letzter Sekunde durch großen Bruder. Uff nochmal Glück gehabt... Gibts in besser von Nicolas Sparks heißt dann "Safe Haven".
Was mit gefallen hat war die Beschreibung der Umgebung und auch so kann mans lesen , wenn, ja WENN man den Kopf ausschaltet.
Eine Szene nehme ich der Autorin aber besonders übel. Ex SEAL Team schmeißt Ex SEAL Ausrüstung vom Himmel. Schonmal grenzwertig.
Ex SEAL freut sich, dass er seine alte Waffe eine AK 47 wiederhat... ERNSTHAFT? Wusste gar nicht das die Kalaschnikow (Sagt schon der Name eigentlich) die präferierte Waffe des US Militärs ist. Was soll der Blödsinn? Let me google that for you....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2014
Das Buch "Vertraute Gefahr" stand schon einige Zeit auf meiner Wunschliste und ich muss sagen ich bin positiv überrascht. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und man schafft es absolut nicht das Buch aus der Hand zulegen.
Man fiebert als Leser in dieser Geschichte von Anfang an mit. Es wird auch mit Sicherheit nicht das letzte Buch gewesen sein das ich von ihr lesen werde.
Die Protagonisten sind alle sehr sympathisch dargestellt und wachsen einem beim lesen schnell ans Herz.
Autumn Howard flüchtet in ein neues Leben und wagt ihren Neubeginn als Rangerin im Arches National Park. Bei einer Wanderung, die sie alleine macht, stürzt sie und verletzt sich das Knie. Nach vielen Stunden taucht der Ranger Shane Hunter auf und will ihr helfen, Autumn jedoch hat vor ihm Angst, als er ein Messer aus seiner Tasche zieht um an ihr verletztes Knie ranzukommen.
Er fühlt sich vom ersten Augenblick zu dieser verängstigten fremden Frau hingezogen. Als er ihre Narben auf ihrem Bein sieht, bleibt eine Frage, welches Geheimnis verbirgt Autumn?
Shane und Autumn kommen sich langsam näher, bis eines Tages ein Karton mit einer getöteten Katze in ihrer Hütte gefunden wird. Jetzt beginnt Autumns Alptraum erneut und sie weiss das sie Shane in ihr Geheimnis einweihen muss.
Welche Gefahren die beiden überstehen müssen und ob Autumn endlich in Ruhe ihr neues Leben genießen kann...lest einfach selbst.
Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2013
Von der ersten Seite an war ich im Geschehen gefangen und das hat sich bis zum Ende nicht geändert. Dieses Buch war einfach perfekt und noch jetzt, nach einigen Tagen, starre ich sehnsüchtig auf das Cover in der Hoffnung, dass ich noch ein paar Seiten dazu zaubern kann.

Autumn ist eine junge Frau, die schon viele schlimme Dinge in ihrem Leben durchmachen musste. Sie hatte sich in ihrem früheren Freund Robert getäuscht und es viel zu spät bemerkt. Er hatte sie kontrolliert, und sie durfte sich nicht dagegen wehren.
Durch seine Behandlung war sie schreckhaft und ängstlich gegenüber Männern, vor allem den Männern, die an ihr interessiert waren – wie Shane.
Auch hielt sie zu allen stets Abstand, ließ niemanden emotional an sich heran, da es ja sein könnte, dass Robert auftaucht und ihr dieses Leben wieder nimmt.
Doch mit der Zeit besserte sie sich und Autumn machte eine riesige Entwicklung durch, vor allem Shane gegenüber, womit ich jetzt zu ihm komme.

Shane ist ein Mann, den man einfach nur lieben kann. Es bleibt einem nichts anderes übrig. Er ist so liebevoll und aufmerksam, ein Gentleman durch und durch.
Und doch springt Autumn nicht auf seine Flirtversuche an, die ansonsten immer erfolgreich gewesen zu sein scheinen. Er findet sie interessant und Shane weiß von Anfang an, dass etwas mit ihr nicht stimmt, dass sie schlimme Dinge durchgemacht haben muss.
Er will ihr helfen und mit der Zeit schafft er es auch. Er ist einfach ein herzensguter Mensch, den Autumn auch wirklich braucht. Deswegen passen beide perfekt zusammen.

Vom Beginn an ist bei beiden diese gewisse Anziehung vorhanden, die Shane auch bemerkt, Autumn aber gewissentlich ignoriert und ausblendet.
Die Gefühle, und vor allem ihre Angst, wurden sehr gut dargestellt. Besonders gut fand ich dafür die Traumpassagen, die hin und wieder kamen. Dort wurde das Leid, was ihr angetan wurde, besonders deutlich.
Zunächst gab es nur die Sichten von Autumn und Shane, doch später kamen noch andere dazu, wie die von Robert. Da wurde mir erst einmal klar, wie krank dieser Mensch wirklich ist und wappnete mich innerlich auf einen spannenden Showdown, der dann auch kam.
Und er hätte nicht besser sein können!

Besonders gefallen hat mir noch die Landschaft des Parks, die immer wieder beschrieben wird. Ich konnte es mir bildlich vorstellen und war von den Beschreibungen immer wieder verzaubert.
Auch die Arbeit der Ranger fand ich sehr interessant – es war wirklich schade als dieses Buch vorbei war!
Shanes Familie war ein zweites Highlight, was ich total klasse an diesem Buch fand. Es sind so viele verschiedene Charaktere, die einfach Lust auf mehr machen und ich bin gespannt auf die Geschichte jedes einzelnen.
Aber vor allem hat es mich berührt, dass sie so herzlich miteinander umgegangen sind. Auch, dass sie Autumn gleich aufgenommen hatten, fand ich klasse.

Fazit:
Wie man sehr deutlich an meinen Schwärmereien erkennen kann, hat das Buch mitten ins Herz getroffen. Es war perfekt, in allen Punkten. Es gab nichts, was mir nicht gefallen hat.
Shane und Autumn sind einfach ein Traumpaar und ich kann jeden dieses Buch empfehlen, der die zarten Bande der Romantik mit einem unglaublich gutem Thrilleranteil lesen möchte, wo tiefgründige Figuren durch Höhen und Tiefen wandern, um am Ende ihrer Reise die große Liebe zu finden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Ich kann speziell Frauen dieses Buch empfehlen. Es ist sehr gut und einfühlsam geschrieben. Habe dieses Buch geradezu verschlungen. Auch an Spannung fehlt es dem Buch nicht! Es hat mich von der ersten Seite an gefesselt. :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2012
Ich mag keine Rezensionen, die sich auf den Inhalt der Bücher beschränken, denn wer sich über den Inhalt informieren möchte, der kann dieses auch über die Angaben bei Amazon erfahren, ohne gleich alles zu erfahren und das Lesen unnütz zu machen.
Ich finde das Vertraute Gefahr ein gelungenes Buch ist, klar es ist kein Wulf Dorn,es lässt sich aber gut lesen und hat meiner Meinung auch genug Spannung.
Ich wünsche allen Lesern viel Spaß.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2013
"Vertraute Gefahr" ist der erste Teil der Hunter-Reihe von Michelle Raven und überhaupt das erste Buch der Autorin, das ich gelesen habe.

Man kommt beim Lesen direkt gut in die Geschichte hinein und die Autorin hat ein Händchen für Charakterisierungen, sodass man die unterschiedlichen Personen bildhaft im Kopf herumlaufen hat. Gerade bei einem Mann wie Shane Hunter, der sowohl äußerlich wie auch charakterlich nahezu perfekt ist, bestimmt nicht das Schlechteste?

Der Plot selbst bietet wenig Überraschungen, der Verlauf der Handlung liegt klar auf der Hand - eigentlich ein Indiz dafür, dass die Geschichte mit der Zeit langweilig werden müsste - tut sie aber nicht!

Der Leser taucht in die Welt von Autumn und Shane ein, mittem im Nationalpark, der ebenfalls sehr eingängig beschrieben wurde und liebt und leidet mit beiden. Unterhaltsame, abwechslungsreiche Lektüre, die aber ruhig ein wenig überraschender hätte sein dürfen.

Nichts desto trotz freue ich mich schon jetzt auf den zweiten Teil der Reihe, dessen Hauptprotagonist Shanes Bruder Clint ist, ein ehemaliger Elitekämpfer. Dieser scheint ein paar mehr Macken zu haben, was der Story sicher Würze verleiht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2013
Zum Inhalt:

Autumn Howard flieht vor ihrem Ex von New York nach Utah in den Arches National Park, um dort als Rangerin arbeiten zu können. Dort trifft sie auf Shane Hunter, der ihr Vertrauen gewinnen kann. Hinter ihr Geheimnis kommt er aber erst, als Autumn von ihrer Vergangenheit eingeholt wird…

Meine Meinung:

Die Bücher von Michelle Raven werden unter der Bezeichnung Romantic Thrill geführt und genau darum handelt es sich, einen angenehmen, nicht zu blutrünstigen Thriller mit einem zusätzlichen romantischen Handlungsstrang.

Michelle Raven schafft es, die Bilder vom Nationalpark vor dem inneren Auge sichtbar werden zu lassen. Die Hauptpersonen und auch Shanes Familie habe ich schnell ins Herz geschlossen.

Sicherlich sind die Bücher, die ich von dieser Autorin bisher gelesen habe, keine anspruchsvolle Lektüre, es sind aber unterhaltsame Romane mit einem Happy End und daher kann ich sie bedenkenlos weiterempfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2012
Es tut mir Leid und ich hätte mir wirklich einen besseren Roman für meine erste Rezension gewünscht, aber "vertraute Gefahr" hat mich so aufgeregt, dass ich aktiv werden musste. Die durchaus häufig positiven Bewertungen kann ich persönlich nicht nachvollziehen, aber über Geschmack lässt sich in diesem Fall wohl nicht streiten. Zumindest nicht, wenn man auf flache Charaktäre und eine mehr als ausgelutschte und vorhersehbare Story steht.

Alle Charakterzüge wirklich aller vorkommenden Personen bleiben so oberflächlich, als entstammten sie dem Hirn eines Grundschülers. Und das, obwohl eine sehr dürftige Story hier auf über 350 Seiten ausgewalzt wurde. Statt den Raum dieser Seiten für eine genaue Darstellung der Charakterzüge der Personen zu nutzen, werden immer wieder die gleichen Komplexe der Hauptperson dargestellt. So vergeht kaum eine Seite des Buches, ohne darauf hinzuweisen, dass sie noch nicht bereit für eine Beziehung ist nach den schrecklichen Erlebnissen, die der Hauptperson in New York wiederfahren sind. Es nervt, diesen Umstand auf jeder Seite erneut nachlesen zu müssen. Die Hälfte des Buches passiert genau nichts. Es wird ihr Versuch sich ein neues Leben nach einem an ihr verübten Gewaltverbrechen, welches sich in New York ereignet hatte, dargestellt. Ihre nachvollziehbare Angst vor Männern aufgrund des Verbrechens wird bis zum Erbrechen wiederholt, so dass es auch der dümmste Leser irgendwann kapiert: JA, diese Frau hat ein Problem mit Männern.

Wie schön, dass es aber noch sensible und doch starke Männer gibt, die versuchen den Schutzpanzer, den Autumn um sich herum aufbaut, zu durchdringen. UNGLAUBLICH PLATT. Ich wollte dieses "Werk" eigentlich nicht zuende lesen, wollte jedoch wissen, ob der Plot wirklich so vorhersehbar endet, wie ich es annahm. Und ja, er tut es. Für mich eine reine Zeitverschwendung und nicht mal unterhaltende, schon gar keine anspruchsvolle Literatur. Ich kann jedem nur davon abraten, der nicht auf besonders schwülstige und nicht komplexe, romantische Unterhaltung steht.

Liebe Michelle Raven, schön dich gekannt zu haben, aber ich werde nie wieder ein Buch von dir in die Hand nehmen.
22 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2012
Nein, es ist kein "großes Kino" und sicher auch keine Weltklasseliteratur, aber ich fand das Buch unterhaltend und kurzweilig.

Sicherlich ist die Story im Groben vorhersehbar, aber aus meiner Sicht macht sie das auch einfach "menschlich". Was Andere vielleicht als platt empfinden, ist für mich eine Erzählung, die ohne ausufernde Dramaturgie auskommt. Ich habe das Buch jedenfalls gern gelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2012
Perfekt! Das ist genau das was ich von einem Romantic-Suspence-Roman erwarte! Spannung, Leidenschaft, Charaktere die sympathisch sind - einfach eine tolle gelungene Mischung. Mit ihrer besonderen Schreibstil; ihrer Art die Charaktere zu zeichnen und die Details zu beschreiben; zaubert Michelle Raven eine Stimmung, ein Setting, das einem schwer macht, das Buch zu schließen. Autumn ist eine, trotz der ganzen Vorfälle sehr starke Frau. Sie weiß was sie will oder auch nicht will, schafft es trotz der bösen Erinnerungen, einer neuen Liebe eine Chance zu geben. Sie ist stark und zugleich verletzlich – eine tolle Mischung. Shane ist sicher die Art Mann, den jede Frau in ihrem Leben will. Ein Mann, der so stark und zuverlässig ist. Der um die Liebe und dann auch die Sicherheit einer Frau kämpfen kann. Aber auch die anderen, die Nebencharaktere, sind mit viel Tiefgang beschrieben. Die Beschreibungen der Landschaften, der Ereignisse und der Personen reißt einen förmlich mit.
Für mich ist Michelle Raven eine der besten deutschen Autorinnen im Romantic-Suspence-Bereich und ich freu mich immer wieder auf's neue, wenn ich ein Buch von ihr in der Hand halte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken