Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
15
4,6 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Ändern
Preis:45,96 € - 68,79 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Das Video zeigt Ihnen ein wenig die düstere Umgebung und eine Kampfszene. Falls die Qualität schlecht sein sollte, bitte ich, dies zu entschuldigen.

Weder als Kind, noch als Erwachsener habe ich mich jemals für "Alice im Wunderland" interessiert, obwohl ich mit der Zeit ein sehr großer Fan von Tim Burton geworden bin. Trotzdem habe ich das Original nicht gelesen und verschiedene Verfilmungen nicht angesehen.
Das Spiel wurde mir empfohlen, aber nie zum Verleih bereitgestellt; auch ich habe es immer wieder vergessen, selbst die Initiative zu ergreifen. Schließlich habe ich das Spiel im Internet sehr günstig entdeckt und nebenbei in Kenntnis genommen, dass ein Code enthalten ist, mit der man ein weiteres, zuvor erschienenes Spiel ("American McGee's Alice") umsonst aus dem PlayStation Store herunterladen kann. Zwei Spiele zum Very-Low-Budget - einen Versuch hatten sie verdient!

Das Spiel unterliegt einer Zwangsinstallation, die beim ersten Einlegen der Blu-Ray automatisch gestartet wird, etwa 20 Minuten und 3,46 GB Speicherplatz in Anspruch nimmt. Ist zwar wie bei jeder anderen Installation auch bisschen nervig, wirkt sich jedoch sehr positiv auf den gesamten Spielverlauf aus.
Im Hauptmenü habt Ihr die Möglichkeit entweder "Alice Madness Returns" zu spielen oder "American McGee's Alice" runterzuladen bzw. zu spielen. Letzteres wird jedoch nicht wie üblich auf der PlayStation 3 gespeichert, sondern lässt sich lediglich nur über die Blu-Ray starten.
Zu Spielbeginn habt ihr auch die Möglichkeit zwischen den Schwierigkeitsstufen "Leicht", "Normal", "Schwer" oder "Alptraum" zu entscheiden. Aus reiner Neugier und zu Testzwecken habe ich zwar "Alptraum" genommen, aber als Anfänger dieses Spiels war es im wahrsten Sinne des Wortes ein Alptraum. Glücklicherweise hat man im Laufe des Spiels immer noch die Möglichkeit, hoch oder herab zu stufen.

Alice verliert ihre Eltern und wird somit zu einer Vollwaise. Aufgrund ihrer Traumata, mit denen sie immer noch zu kämpfen hat, diese aber nicht kontrollieren kann, lebt sie gemeinsam mit anderen Waisenkindern und einem leitenden Psychiater im alten London. Alice ist der Meinung, dass der Psychiater ihr mehr Last als Hilfe ist, weil er doch immer dasselbe sagen würde und keinesfalls zur Genesung von Alice behilflich sei.
Aus diesem Grunde beschließt Alice, sich selbst der Wahrheit zu stellen und nach den Antworten, die sie sich erhofft, in dem durch die Gedanken geprägten, aber aufgrund des Bösen ruiniertem, Wunderland zu suchen.

"Alice Madness Returns" besteht sowohl aus hellen als auch dunklen Passagen. Diese Kombination ermöglicht nicht nur eine gelungene Polyphonie, sondern lässt auch das eigentliche Wunderland nicht ganz untergehen. Doch wie auch in den dunklen Passagen ist hier das Wunderland nicht vor Feinden geweiht: Auch hier gibt es zahlreiche und verschiedene Gegner, die mit den unterschiedlichen Waffen Eurer Wahl bezwungen werden können. Als Beispiel seht Ihr im Video zwei verschiedene Waffen: ein Messer und eine Pfeffermühle - richtig gelesen: Pfeffermühle (Fernkampf-Waffe).
Doch allein mit dem Besiegen von Gegnern ist es nicht getan: Es gilt, verschiedene Objekte einzusammeln, die sich ebenfalls positiv auf den Spielverlauf auswirken (z.B. sammelt man Zähne, mit denen man - beim Erreichen einer bestimmten Anzahl - seine Waffen aufrüsten und somit effektiver und stärker zu machen oder man sammelt Erinnerungen, die Alice zuvor zugesprochen bekommen hat und aus ihnen Tipps für die weiteren Handlungen herausgefiltert werden können.
Was ich jedoch sehr lustig finde sind die Schweinenasen, die man mit der Pfeffermühle "bepfeffern" muss und eine Extra-Belohnung bekommt. Darüber hinaus gibt es natürlich auch Rätsel, die zu lösen und manchmal sogar echt fordernd sind.
Würde man mich allerdings nach dem Genre des Spiels fragen, würde ich mit "eine Mischung aus Hack 'n' Slay und Jump 'n' Run" sagen, obwohl es eigentlich nicht wirklich einem Hack 'n' Slay-Spiel ähnelt. Die typsichen Merkmale wie Items sammeln und gelegentlich Gegner beseitigen geben - zumindest mir - den Eindruck der beiden zuvor erwähnten Genren.

Die Grafik liegt zwar leider nur in HD-ready vor, sieht aber dennoch genial aus und hat auch mit dem Gesamtbild des Spiels einen eigenartigen Charme, den ich bis jetzt auch so noch nicht vorgefunden hatte. Es gibt Spiele, bei denen die Grafik deutlich besser ist, aber auch jene, bei denen es deutlich schlechter ist, aber mit diesem sehr guten Konzept, den guten Kampfszenen und den teilweise sehr lustigen Attributen wird die Differenz von 720p zu 1080p gerne mal in den Hintergrund gestellt.
Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig und aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten/Handlungen von Alice am Anfang sehr schwierig. Es benötigt einige Zeit, bis man wirklich "blind" spielen kann und nicht zuvor überlegen muss, mit welcher Taste man sich z.B. schrumpfen lässt, um in kleinere Öffnungen reinzukommen oder manche geheime Botschaften bzw. Pfade zu erkennen. Die Kamera kann man hierbei selbst in jede Richtung und zu jedem Winkel selbst einstellen, was natürlich sehr gut und angenehm ist.
Die Musik im Spiel ist teilweise monoton bzw. wiederholend. Ist man nicht unbedingt so konzentriert, dass man die Musik wahrnimmt, so erkennt man doch deutlich, dass sich einige Stücke oft wiederholen. Jedoch gibt es auch gute Stücke, bei denen ich mich zumindest freue, wenn diese auch mehrmals erklingen, aber ansonsten sehr gute Untermalung und passend zum Geschehen.

Fazit: Kein klassisches Hack 'n' Slay und kein klares Jump 'n' Run. Eine sicher Antwort gäbe es also dazu von mir nicht, aber ist das denn so wichtig bei so einem Spiel, der nicht nur Potenzial hat, sondern diese auch völlig ausnutzt? Nein. Es hat zumindest das Eigenartige; einen Charakter, den viele von uns aus frühen Kindeszeiten kennt und die Auseinandersetzung mit dem Spiel dadurch umso einfacher wird. Ein tolles Spiel!
66 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2013
Ich hatte Probleme das Spiel zu bekommen aber am Ende habe ich es doch bekommen. Und sofort durch gespielt. Ich muss sagen es ist ein Wunderschönes Spiel. Wenn auch bisschen verrückt. Dane ihnen für das Spiel liebe Grüße Peter Grill. :)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2014
Mein Mann hat das Spiel eigentlich für sich und mich gekauft, damit wir es zusammen spielen können. (Halt abwechselnd die Level durchzocken.) - Eines Nachmittags hat er dann etwas anderes auf der anderen Konsole gespielt und hab das Alice angeschmissen. - Das macht so irrsinnig Spaß! =) Hätte ich nicht gedacht, dass es so ein gutes und unterhaltsames Spiel ist.

Die Waffen, die Alice während des Spiels erhält, sind wirklich kreativ ausgedacht.
Habe erst das erste Kapitel durch. - Das Wunderland ist schön düster und mystisch gemacht. Die Gegner sind bisher an manchen Stellen auch etwas kniffliger zu besiegen, also das Spiel ist bisher nicht zuuu einfach, aber doch zu bewältigen.
Jump'n'Run Sequenzen mit viel Springen und leider auch vielen Abstürzen, aber man kommt nach dem tragischen Absturztod *grins* wieder ziemlich nah am Absturzpunkt wieder raus, so dass das auch nicht allzu tragisch ist.

Für mich persönlich ein wunderbares und gelungenes erwachsengerechtes Hack &Slay / Jump & Run Spiel!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2013
Bin zwar noch relativ am Anfang des Spiels, aber bisher kann ich es wirklich nur weiterempfehlen!
Die Grafik ist schön gemacht und abwechslungsreich, die Steuerung einfach und da alles nach und nach erklärt wird, auch sehr leicht zu merken. Die Kampfmethoden und Feinde sind ebenfalls abwechslungsreich und man erfährt in kleinen Schritten immer mehr über Alice' Geschichte.
Einzig die Auflösung lässt im Vergleich zu anderen Spielen etwas zu wünschen übrig, ist aber noch okay.

Alles in allem - cooles Spiel und sollte man sich bei Interesse unbedingt holen! :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Eines vorneweg: Amazon bringt es immer wieder hin, Filmrezensionen bei unterschiedlichsten Veröffentlichungen wild durcheinanderzubringen, sodass gerne mal eine Tirade über eine gekürzte Veröffentlichung bei einer unzensierten Veröffentlichung auftaucht und man als Konsument schnell verwirrt ist. Hier handelt es sich jedoch um ein und dasselbe Spiel wie bei der deutschen USK-Veröffentlichung, und doch sind die Bewertungen getrennt? Muss man nicht verstehen. Da ich prinzipiell nur PEGI-Versionen kaufe, schreibe ich hier -- die deutsche Ausgabe ist jedoch ebenfalls gänzlich unzensiert.

Alice: Madness Returns ist der Nachfolger von American McGee's Alice, welches ebenfalls als Download-Version beiliegt. Ich habe diesen Klassiker auf diesen Weg auch das erste Mal gespielt, die Playstation-Portierung ist eigentlich makellos, und das Spiel hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, und mich trotzdem ein bisschen verstört: Ich bin einiges gewohnt, aber diese Alice ist wirklich psycho und ist mir persönlich richtig eingefahren. Das muss nichts Schlechtes heißen!

Dieser Nachfolger ist etwas milder und zugänglicher, aber keineswegs schlechter und prall gefüllt mit bizarren Ideen. Zudem spielt er sich wunderbar, fesselt ordentlich an den Bildschirm und ist mit unglaublich viel Liebe zum Detail gemacht worden. Dennoch wurde er von der Fachpresse nicht sonderlich gut aufgenommen, was wohl daran liegt, dass die Grafik stellenweise nicht auf dem neusten Stand ist (was meiner Meinung nach die Detailverliebtheit absolut wett macht) und es oft zu "unsichtbaren Barrieren" kommt -- ansonsten kann ich mir das aber überhaupt nicht erklären. Was mir eventuell gefehlt hat, sind Bosskämpfe, wie man sie im ersten Teil vorfindet, und das Schlusskapitel ist etwas gar kurz. Aber der Gesamteindruck? Sensationell. Schade, dass nicht mehr solche Spiele produziert werden. Alice: Madness Returns ist ein Kunstwerk für ein ausgewähltes Publikum und kein weichgespültes, steriles Machwerk, das allen gefallen will.

Demnach: Klare Kaufempfehlung, und viel Spaß allen zukünftigen Spielern!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2013
spiel und preisleitungs verhältniss waren gut.. das spiel ist und bleibt von anfang an spannend und intresant auch...
es ist fesselnd und man möchte eigentlich nur mehr erfahren was ab geht
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2013
Das Spiel macht voll spass zu spielen ist echt gut gemacht. Was mir daran gar nicht gefällt ist das alle ziemlich durchgeknallt sind. Und Alice ist nur im Wunderland normal. Ziemlich viel Blut fließt da. Kinder mit oben angenähten Augenliedern und Alice wird in den Kopf gebohrt, dem Hasen wird der Kopf abgeschlagen und das Blut spritzt. Also alles ziemlich grausam. Das Spiel könnten auch Kinder spielen wenn die zwischensequnzen nicht so brutal und irre wären. Auf der Verpackung steht übrigens ab 18 Jahre und auf der Disc ab 16.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2012
...einfach ein super fesselndes Spiel, dass einen nicht loslassen will und trotzdem nicht einfach in einem Abend durchgespielt ist!
Dazu gibts es die komplette Version des alten PC-Game American McGee's Alice als kostenlosen Spiel für die PS3! Einfach TOP!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2012
...hat in diesem Spiel Einzug gehalten, aber das im positiven Sinn!

Wahnsinnig ;-) schöne Welten das seines Gleichen sucht - die
Leveldesigner haben hier ganze Arbeit geleistet - man geht völlig
in der (Alp)-Traumwelt von Alice auf und erwischt sich immer wieder,
wie man mit offenem Mund vor dem Bildschirm sitzt und das Ganze
nur bestaunt!

Dieses Spiel wurde zwar in der Fachpresse nicht sonderlich hoch gelobt,
aber das waren zu seiner Zeit z.B. Filme wie Blade Runner, Dune, Brazil, Time Bandits usw.
auch nicht(heute Kultstatus). Deshalb glaube ich, dass gerade dieses Spiel das sich von dem ganzen
Einheitsbrei der sonst auf dem Markt befindlichen Spiele doch sehr hervorhebt und
irgendwann einen Kultstatus erlangen wird.

Also Leute, wer sich auf ein geniales Abenteuer einer morbiden Welt mit super Jump&Run Einlagen,
tollen Kämpfen, kniffligen Rätsel und sich nicht scheut, dem Wahnsinn ins Auge zu schauen,
sollte sich auf keinen Fall dieses Juwel entgehen lassen!

Meine Meinung - Kaufen - Erleben - Staunen!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2015
Mir hat das Spiel nicht gefallen und habe es inzwischen auch wieder weiter verkauft. Ich würde es nicht weiter empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,95 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)