Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
10
3,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 28. Juni 2011
...Dave Houghton und Graham Maby. Wer Gelegenheit hatte das Trio auf einem seiner Konzerte in den letzten 2 Jahren zu erleben, der war erstaunt wie gut die songs aus fast allen Phasen von Jackson's Karriere in diesen ,stripped down' Versionen funktionieren.

Die frühen New Wave Punk Fetzer haben auch ohne Gary Sanford's Gitarre genug drive oder bekommen - wie hier auf ,Sunday Papers' nachzuhören ist - eine Runderneuerung. Selbiges wird hier als Swing gedeutet und wirkt erstaunlicherweise kein bißchen aufgesetzt. Das rechtfertigt auch das gefühlte 30te Livealbum von Jackson und wenn er dann ,Got The Time' sogar noch ganz ohne Klavierbegleitung, in einem Affentempo und mit mächtig viel Bums von den drums bringt, dann ist das etwas völlig Neues, das man so in der Rockmusik noch nie gehört hat.

Dass 5 songs von seinem erfolgreichsten Album ,Night & Day' hier drauf sind, ist irgendwie (zu) naheliegend, denn diese Kompositionen eigenen sich halt am besten für solche ,unplugged' Arrangements und funktionieren auch hervorragend. Von den 3 Cover Versionen kann ,Girl' von den Beatles zwar nicht ganz überzeugen, denn das klingt während den Strophen doch ein wenig dünn, allerdings ist der Improvisationsteil dann harmonisch ein Fest.

Ian Dury's ,In Betweenies' überzeugt fast mehr als das Original, nicht zuletzt deswegen, weil Jackson einfach der bessere Sänger ist und er verleiht diesem track auch einen leicht jazzigen touch. Die größte Überraschung ist aber eindeutig Bowie's ,Scary Monsters' - ein song der im Original seine Wucht ja größtenteils aus dem vollen sound und dem Arrangement bezieht, und an dem sich bis auf Trent Reznor bis jetzt noch niemand versucht hat. In dieser Trio Besetzungs-Version wechselt Jackson bei der zweiten Strophe auf's Klavier, baut das Lied sehr clever und dynamisch auf und weiß auch das laut/leise Spiel effektiv einzusetzen (Refrain). David Bowie wird da wohl durchaus seine Freude daran haben.

Warum sich für dieses Album trotzdem nur 4 Sterne ausgehen liegt am flow. Bei der Reihenfolge der songs - und zum Teil auch bei der Songauswahl - ging Jackson (im Gegensatz zu den Konzerten auf denen diese Platte mitgeschnitten wurde) zu sehr auf Nummer sicher. Da hätte der eine odere andere bewußte Bruch für mehr Nachhaltigkeit gesorgt. 'Down To London' vermisst man und auch einige songs von 'Rain' hätten hier für schöne Kontrapunkte sorgen können. Für Jackson Freunde aber dennoch, alleine wegen der alterntiv- und Cover Versionen, unbedingt eine lohnende Anschaffung.
44 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2011
Das vorliegende Livealbum des Joe Jackson Trio (JJ - piano + vocals, Graham Maby - bass + vocals, Dave Houghton - drums) ist ein Zusammenschnitt unterschiedlicher Konzerte der 2010er Tour. Die Songauswahl ist gelungen, wenn auch meiner Meinung nach zu kurz. Da hätten noch locker 5-6 Stücke auf den Silberling gepasst. An mangelndem Repertoire kann es ja nicht liegen. Deshalb einen Punkt Abzug.
Zum Thema Musikalität brauche ich keine Worte zu verlieren - Joe ist ein GANZ Großer! Meine Empfehlung: Kaufen (aber das haben die Fans ohnehin schon getan).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2016
Das Set ist vielversprechend - kein Wunder beim dem Gesamtwerk. Aber die Energie und Spielfreude vieler seiner Konzerte wird nicht lebendig. Am Überzeugendsten geraten ausgerechnet die drei Cover. Wobei "Scary Monsters" auf seiner aktuellen Tour noch viel dynamischer und vitaler klingt. Deshalb leider nur eine mittlere Wertung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 29. Januar 2012
Das neue Livealbum von Joe Jackson wartet mit ungewöhnlichen, aber keinesfalls unspektakulären Liveversionen einiger Klassiker, aber auch einiger sonst nur eher selten gespielten Songs und interessanten Coverversionen auf. Ungewöhnlich auch deshalb weil Joe Jackson diesmal nicht mit kompletter Band, sondern nur in Trio-Formation auftritt: 2010 tourte er mit Dave Houghton an den Drums und mit Graham Maby am Bass durch Europäische Clubs und Hallen. Joe Jackson selbst brilliert am Steinway-Flügel, ebenso wie beim Gesang, oder an den Synthesizern. Mitgeschnitten wurden diverse Konzerte in Deutschland, Frankreich, Holland und der Schweiz. Ein schönes und melodisches Liveerlebnis, dass sich von seinem Vorgänger Livealbum "Afterlife" aus dem Jahr 2003 durch die Arrangements, in der Dynamik und durch die Songauswahl unterscheidet.

Eine Produktempfehlung die ich all zu gerne noch zu Joe Jackson gegeben hätte, ist sein Album "Laughter & Lust" aus dem Jahr 1991 (ist wohl leider neu z.Zt. nicht mehr verfügbar)! Das Album ist mein absolutes Joe Jackson Lieblingsalbum: Abwechslungsreiche, musikalische Arrangements, tolle Songs, wunderbare Texte, ein glasklarer Sound und ein Joe Jackson in Bestform! Meine persönlichen Highlights daruf sind: "It's all to much", "Obvious Song", "Stranger than fiction" und "The other me".
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2011
Altbewährtes und neue Cover-Versionen von seiner letzten Tour. Der eine mag sagen "Habe ich schon 1000 mal gehört." Mag sein, aber die interessanten neuen Arrangements von Klassikern wie Sunday Papers, Stepping out etc. getrieben von Graham Maby's genialen Bassläufen - lohnen in jedem Fall den Kauf. Für mich ganz klar: Eine CD zum immer wieder hören und "Gute Laune kriegen".
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Joe Jackson startete als Punker und hat sich danach musikalisch in viele Richtungen entwickelt. Seine Studioplatten sind oftmals schwer verdaulich, auf der Bühne ist der Brite stets ein Genuß. Aber was ist mit E-Gitarren, Joe?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2011
Ich bin ein großer Joe Jackson Fan und war letztes Jahr bei dem zweistündigen Konzert in Köln dabei und habe mich sehr auf diese Live CD gefreut, denn das Konzert war eines der besten, das ich je gesehen habe. Durch die seltsame Songauswahl hat man leider die Chance vertan, die enorme Spielfreude des Joe Jackson Trios auf CD zu packen. Wo sind nur die neueren Stücke geblieben, die bei dem Konzert in der ersten Konzerthälfte gespielt worden sind?!

Warum nur hat man nicht eine DoppelCD herausgebracht? Geniale Stücke und neue Interpretationen hätte es locker genügend gegeben. Das Kölner Konzert hätte man z.B. in einem Guß veröffentlichen können. Bei Pearl Jam konnte man vor einigen Jahren offizielle Bootlegs von jedem Konzert kaufen. Das wäre hier auch ein tolles Angebot.

Fazit:
Leider kann ich dieser CD nur 2 Sterne geben (das Joe Jackson Trio selbst hat natürlich 5 Sterne verdient).
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2014
Habe Joe Jackson während des Studiums das letzte mal Live gesehen. Per Zufall diesen Mitschnitt gefunden und kann nur sagen: Klasse
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2011
Zugegeben, ich bin ein großer Joe Jackson Fan und finde ihn einfach genial.
Bei dem neuen Album bekommt man aber nur ein paar alte Stücke im neuen Gewand.
Ich hätte mich deutlich mehr über eine CD mit neuen Stücken gefreut.
Die Aufnahme ist zumindest gut abgemischt und die Musiker zeigen eine Menge Spielfreude, aber wie gesagt: Nur alter Wein in neuen Schläuchen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2011
Diese CD ist (vor allem, wenn man schon alles von JJ hat), durchaus entbehrlich, ich habe selber
bessere Versionen der Stücke im Konzert November 2010 in der Phönix-Halle Mainz gehört.
Schade, ich vermisse einfach mehr Stimmung und Spannung in der CD.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €
19,00 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken