Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Juni 2010
Dieses Buch ist keine komplette Referenz des iPhone SDK. Auch ist es nicht eine umfassende Einführung in Objective-C. Vielmehr beschreibt es pragmatisch die Entwicklung einer Beispielanwendung von Anfang bis zum Ende, der Auslieferung in den AppStore. Gerade dieser Durchstich durch die verschiedenen Projektphasen, architektonischen Ebenen und den Technologiestack des iPhone macht den Charme des Buches aus. Der Autor konzentriert sich auf die wesentlichen Technologien, die für die Beispielanwendung relevant sind, und erweitert diese sukzessive im hinteren Teil des Buches. Analogien aus der Java-Welt erleichtern hierbei den Umstieg für Java-Programmierer.

Im ersten Teil des Buches wird ein kurzer Überblick über das iPhone OS, Objective-C und die notwendigen Entwicklungswerkzeuge von Apple gegeben. Zwei Extrakapitel widmen sich hierbei dem Thema Debugging und der Speicherverwaltung. Hier werden Tipps zum Vermeiden und Aufspüren von memory leaks gegeben, die gerade für Anfänger sehr hilfreich sind.

Im zweiten Teil krempelt der Leser die Ärmel hoch und taucht ein in Design und Entwicklung der Beispielanwendung, einer Zeiterfassung für Freiberufler. Nach einem Kurzabriss der zur Verfügung stehenden User Interface Controls und der Besonderheiten von mobilen Anwendungen werden Anforderungen und Mockups der zukünftigen Masken entwickelt sowie Datenmodell und Kontrollfluss konzipiert. Hierbei werden auch bestehende iPhone-Anwendungen analysiert.

Anschließend folgt Projektsetup in XCode inklusive Anbindung an das Versionskontrollsystem Subversion. Schritt für Schritt wird gezeigt, wie das Provisioning Profile erstellt wird, mit dem die Anwendung nicht nur auf dem Simulator, sondern auf dem tatsächlichen Gerät zum Leben erweckt wird. Dann folgt die Entwicklung der Anwendung von "unten nach oben": Datenmodellierung und Persistenz mit Core Data sowie Implementierung der verschiedenen View Controllers, dem "Fleisch" der Anwendung. Hier wird u.a. gezeigt, wie die unterschiedlichen im Interface Builder gebauten UI Controls mit Leben gefüllt werden.

Anschließend wird im dritten Teil beschrieben, wie weitere Technologien des iPhones in die Anwendung integriert werden. Hier sind vor allem die Lokalisierungsfunktionen, Internetzugriff und File I/O zu nennen.

Zu guter letzt schildert der Autor im vierten Teil die Phase nach der Entwicklung: Entwicklung von Unit Tests mit Hilfe von XCode, Beta Tests auf anderen Geräten sowie die Lieferung in den AppStore. Ein extra Kapitel beschreibt noch kurz die Besonderheiten bei der Entwicklung von iPad-Applikationen. Als Bonbon schließlich wird das Buch abgerundet mit einem Kapitel über Möglichkeiten der Vermarktung: Ein professioneller Auftritt im AppStore gehört hier ebenso dazu wie ein eigener Webauftritt und die Einbindung von Werbung.

Insgesamt ein sehr rundes Buch, das gerade dem Einsteiger die Angst nimmt, da es nicht mit hunderten Seiten API-Beschreibungen und buzz words erschlägt, sondern anhand eines roten Fadens durch die wichtigsten Etappen und Lebenszyklen der App-Entwicklung führt.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2010
Inhaltlich wurde das Buch ja schon genug rezensiert. Ich gehe hier mal nur auf meine persönliche Meinung ein.

Ich bin Android (Java) Programmierer, hatte mal Erfahrungen mit C++ und anderen Sprachen, aber noch keinen Kontakt mit Objective-C oder iPhone-Entwicklung.

Und für diesen Einstieg war das Buch genau richtig. Es wurde von vorne bis hinten alles mal angerissen. Sehr gut auch, dass es ein gewisses "Echtbeispiel" ist und keine an den Haaren herbei gezogenen Übungsaufgaben.

Auch super, dass vor allem auf das Provisioning und den AppStore eingegangen wurde. Zufälligerweise wurden sogar alle Bereiche (Adressbuch, GPS, Netzwerk, etc.) abgedeckt, die ich für meine erste App brauchte.

Kann es also uneingeschränkt empfehlen.

Einen (eigentlich nur einen halben) Stern abzug gibt es nur, weil es an einigen Stellen halt doch recht flach angerissen war, wo man sich für den praktischen Einsatz doch etwas mehr Informationen gewünscht hätte.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2010
Ich habe inzwischen mindestens sechs Bücher zur Programmierung von IPhones gekauft. Leider hat keines meine Erwartungen 100% erfüllt. Frustriert mittels den nicht gerade optimal aufgebauten Büchern, Online Dokus und "iTunes U" erstes Objective-C Wissen aufbauend, startete ich meinen letzten Versuch ein gutes Buch zu finden... Es hat sich gelohnt. Das Buch ist ein Knaller!

Die programmtechnischen Zusammenhänge die in anderen Büchern auf 100 Seiten umständlich erklärt werden sind durch das durchgeplante Beispiel in diesem Buch kurz und verständlich erklärt. Es wird sowohl die Planung, Erstellung wie auch die Veröffentlichung von Apps erklärt. Nützliche Tipps die professionelle Entwickler schätzen wie z.B. eine Versionsverwaltung in Xcode sind ebenfalls enthalten.

Für Anfänger empfehle ich mit diesem Buch noch "Objective-C und Cocoa" zum Einstieg und Nachschlagen. Für geübte Entwickler ist dieses Buch absolut ausreichend und verbessert sogar durch Erklärung der eingesetzten Software Pattern den eigenen Stil :-).
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2011
Ich habe dieses Buch als Kindle-Ausgabe gekauft und lese es auf dem Ipad bei meinem Programmierversuchen.

Positiv finde ich:
- Praktischer Ansatz mit Erstellung eines eigenen Projekts
- Holt einen von einem gewissen Punkt ab (grundlegende Erfahrung mit OO) und baut gut darauf auf, Einführung in Konzepte von Objective C
- Wo Theorie sein muss, muss sie sein und kommt auch recht gut rüber
- Auch UI-Designfragen werden ausführlich abgehandelt

Negativ beurteile ich:
- Manchmal etwas zu lange Theoriestrecken am Stück. Näher am Programmierprojekt wäre besser für die Motivation und wie ich denke auch möglich.
- Der Hauptpunkt: Veraltet! Bezieht sich auf XCode 3, während heute das deutlich veränderte XCode 4 angeboten wird. Auch im SDK haben sich einige Templates geändert, sodass man die Stellen oft nicht findet, wo man die Änderungen aus dem Buch machen soll. Dafür kann der Autor nichts; er schlägt vor, noch eine 3-er-Version irgendwo zu besorgen. Das halte ich persönlich aber für einen wenig zukunftsträchtigen Ansatz.

Fazit: Leider ist die Verwendung des veralteten XCode 3 ein Killerargument gegen das Buch, das ansonsten einen vorbildlichen Ansatz verfolgt. Was man beim heiklen Umstieg auf eine neue und so komplexe Programmiersprache am wenigsten brauchen kann, ist die ständige Desorientierung durch die Beschreibung einer unterschiedlichen Entwickleroberfläche. Eine aktualisierte Version würde ich sofort empfehlen.

Bitte zu beachten, das meine Bewertung natürlich persönlich und subjektiv ist. Ich hätte schließlich auch dem Rat des Autors, das alte XCode 3 zu besorgen, folgen können. Ob dieser Weg der erfolgversprechende ist, muss jeder selber beurteilen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
Ich habe mich von den anderen Bewertungen anstecken lassen und dieses Buch gekauft. Leider basiert es auf der alten 3.x SDK und dem damals gängigen iOS 4.x

Aktuell gibt es die SDK 4.5 und iOS 6. Damit sind die Beispiele nicht mehr 100% gültig. Wenn die erste Hürde genommen ist und man sich ein "Window basiertes Projekt" angelegt hat (was mit der aktuellen SDK ein bisschen Arbeit ist) kann es auch schon losgehen. Schnell stolpert man über die nächsten Knüppel die nicht mehr so funktionieren wie gewünscht.

Aktuell kann ich dieses Buch nur noch als Referenz empfehlen um nachzuschlagen wie UI Elemente verwendet werden und sich Ideen für die Umsetzung des eigenen Projektes holen. Als Einsteigerwerk kann man es aber aktuell auf keinen Fall mehr sehen.

Besonders hervorzuheben sind die Erläuterungen für die Erweiterung der Zeiterfassung. Hier werden Themen angesprochen die sonst selten in derartigen Büchern zu finden sind (Core Location, Map Mit, Lokalisierung und Themen für die Auslieferung wie Unit Tests, Beta Tests etc.)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2010
Zum Lernen und Nutzen einer Programmiersprache sind dreierlei Dinge notwendig/hilfreich:
1. Tutorials (zum *schnellen* Begreifen wie es prinzipiell geht),
2. "Kochbücher" (zum Nachschlagen wie man häufig vorkommende Ziele umsetzt),
3. Nachschlagewerke/Referenzhandbücher (zum Nachschlagen von Detailwissen).

Das vorliegende Buch bedient die Neulinge und führt dies mit einem hervorragend geschriebenen Tutorial Hand in Hand durch die iPhone App Entwicklung - von Entwurf über Umsetzung bis hin zur Vermarktung. Sogar der "lästige" erste Schritt mit Provisioning Profiles & Co. ist Schritt für Schritt beschrieben.

Ich kann dieses Buch mit bestem Gewissen weiterempfehlen. Einfach neben den Mac legen und loslegen, d.h. parallel zum lesen das beschriebene selbst mit xcode & co. nachvollziehen. Es gibt zwar eine kleines Problem mit neueren SDKs als das im Buch verwendete, jedoch bietet der Autor auf seine Webseite eine entsprechende Seite an, die beschreibt, wie man den "Fehler" behebt.

Also, kurzum: Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2011
Ich als Anfänger in der iOS Programmierung finde, dass das Buch prinzipiell den richtigen Ansatz hat. Jedoch leider zu viele Lücken für Anfänger aufweist. Wo andere kurze Beispiele benötigen bevorzuge ich doch ein durchgehendes Beispiel wie in diesem Buch. Jedoch hat diese Buch einen ganz erheblichen Nachteil. Die Code Schnipsel welche im Buch angegeben werden reichen bei weitem nicht um das Projekt während des Lesens mit zu programmieren. Es werden teilweise ganze Funktionsblöcke beschrieben, wo dann aber z.B. Variabeln drin auftauchen die an keiner Stelle zuvor Erwähnung fanden und man als Anfänger sich fragt wo diese jetzt deklariert werden müssen und von welchem Typ diese überhaupt sein müssen. Der Höhepunkt dabei war für mich das Kapitel Core Data. Wo ein wenig auf einzelnen Komponenten eingegangen wird und am Ende dann steht "am Ende dieses Kapitels sollten nun die Klassen x, y, z fertig sein". Wobei zuvor in dem Kapitel so gut wie gar nicht darauf eingegangen wurde. Als Anfänger ist man an dieser Stelle ein wenig überfordert. Zwar gibt es inzwischen auch den Kompletten Code zum Buch als Download, jedoch fände ich es besser wenn man wirklich mit programmieren könnte. Dies ist so leider nicht wirklich möglich da einfach zuviel einfach weggelassen wird und nicht drauf eingegangen wird. Bestenfalls kann man das Buch lesen und sich den bestehenden Code runterladen und die Entsprechenden Stellen vergleichen. Wobei ich sagen muss so lernt man nicht so effektiv. Für mich ist immer noch die Beste Methode Learning by doing.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2011
Ich kaufte mir das Buch, um tief in die iPhone Programmierung einzusteigen.

Aus meiner Anfängersicht ist dieses Buch weder als Einstiegshilfe noch als Referenz zu gebrauchen. Als Anfänger brauche ich mehr Tutorial, mit mehreren kurzen Beispielprogrammen die dann komplet beschrieben sind, sodass ich aktiv mitarbeiten kann.

Negativ
- zu wenig Übungen
- nur ein durchgehendes Beispiel, der Code wird nur teilweise erläutert
- das Beispiel liegt nicht auf CD bei sondern ist vom Franzis Server herunterzuladen.
- ich hätte mir mehr Übungen in Zusammenhang mit NavigationController, TableViewController usw. gewünscht
- ein zusätzliches Objective-C Buch ist notwendig

Positiv
- Kurze Übersicht und Beschreibung der wichtigsten Views.
- Gute Übersicht über die Einstellung in den App Store.

Aus der Sicht eines Neulings in der iOS Welt vergebe ich deshalb nur zwei Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2010
Das Buch "iPhone-Apps entwickeln" richtet sich an Entwickler mit Erfahrungen im Umgang mit c-ähnlichen objektorientierten Sprachen und bietet diesem Leserkreis einen hervorragenden Überblick über den Lebenszyklus einer iPhone-App-Entwicklung. Ziel ist dabei nicht, im Stile einer Referenz "vollständiges Wissen" zu vermittlen, sondern wie gesagt einen Überblick zu geben. Gerade darin sehe ich den großen Vorteil dieses Buchs. Man kann die Entwicklung einer Zeiterfassungsapplikation verfolgen und idealerweise selber nachvollziehen und so ein sehr gutes Gefühl dafür entwickeln, wie sich das Entwickeln einer iPhone- oder iPad-Applikation "anfühlt". Sicherlich wird man nach der Lektüre dieses Buchs weitere spezielle Wissensquellen anzapfen müssen, aber das Buch von Dr. Koller versetzt den Leser in die Lage, die richtigen Fragen stellen zu können.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2011
Ich habe mir das Buch gekauft, um damit meine erste iPhone App zu realisieren. Rückblickend betrachtet hätte ich mir keine bessere Unterstützung denken können. Viele Beispiele, die man im Internet findet beschreiben entweder ein Hello World oder nur einzelne Fragmente oder Teilprobleme. Dieses Buch stellt die Entwicklung einer kompletten App vor, einschließlich dem ganzen Drumherum, wie Internationalierung, Vorbereitung für den Appstore, Marktbetrachtung und das Hantieren mit den verschiedenen Zertifikaten. Das ist für jemanden der sich zum ersten Mal damit auseinandersetzt alles andere als offensichtlich und sich die ganzen Informationen aus dem Internet zusammenzusuchen wesentlich mehr Aufwand.
Inhaltlich ist mir nur eine Stelle in Erinnerung geblieben an der ich beim Nachprogrammieren mehrmals vor- und zurückspringen musste um zu verstehen wie es programmiert wird. Objective-C sollte man trotz der kurzen Einführung in dem Buch dazu nicht gerade zum allerersten Mal sehen.

Für mich war es eine sehr hiflreiche Begleitung von der ersten Codezeile bis zum Einstellen in den Appstore und ich kann es vorbehaltlos weiterempfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken