find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Mai 2009
Es hat mir Spaß gemacht zu lesen, ganz besonders durch die oft sehr persönlichen Kommentare/Erlebnisse. Ich sehe die Frau Stackelberg zwischen den Zeilen wieder, die mir kurz in Bad Arolsen begegnet ist. Dadurch bekommen die Botschaften und Infos, die wir Trainer natürlich schon -zig Mal in anderen Zusammenhängen gelesen haben einen schönen Farbtupfer.
Manche Dinge sind (bedingt durch das kleine Taschenformat) natürlich sehr knapp angerissen. z.B. tiefe Glaubenssätze - wir kennen es ja am eigenen Leib, wie viel Zeit und teilweise heftige Begegnungen stattfinden, sich von diesen liebevoll zu verabschieden, wenn uns bewusst wird, dass sie uns nicht mehr gut tun, dass sie "ausgedient" haben.
An manchen Stellen des Buches (überwiegend dort, wo beschrieben wird, was man/frau NICHT tun sollte) befürchtete ich, dass Leser/Innen, die gerade beginnen ihr Selbstbewusstsein zu entdecken, dies durch Widerstand ihrer Umwelt und der zu verändernden Situationen gegenüber demonstrieren.

Resümee: Alles in allem eine spannende, kompakte Anregung mit vielen nützlichen Tipps auf bestimmte Dinge im Leben hinzuschauen. Und besonders Gewürzt mit viel persönlicher "Stackelberg-Note".
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2009
Wenn wir doch nur alle selbstbewusst wären! Dann wäre das Leben viel leichter! Das glaube ich wirklich.

Als ich das Buch in die Hand bekommen habe, habe ich mich deshalb gleich 'reingekniet'. Keine Spur von Chaka weit und breit ' das fand ich gut. Am besten hat mir die Wunderfrage gefallen: Was wäre, wenn ich morgen aufwachen würde und alles wäre so, wie ich es mir immer gewünscht habe? Die Übung kann ich nur empfehlen. So habe ich mich noch nie gesehen - war spannend :-)

Insgesamt ist das Buch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu mehr Selbstbewusstsein mit den Themen:

- Was ist Selbstbewusstsein? Wie ist mein Selbstbewusstsein entstanden?
- Meine Stärken - meine Schwächen
- Selbstbewusstsein privat und im Beruf
- Das Selbstbewusstsein auf Dauer pflegen
- und der Umgang mit persönlichen Krisen.

Ich gebe alle Punkte für ein positives, ermutigendes, glaubwürdiges, praktisches und knackig kurzes Buch!
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2009
Ich stimme meinem Vorrezensenten in einem Punkt zu: das Buch eignet sich eher für Leser, die ganz am Anfang ihres Trainings stehen. Wieso auch nicht? Im Titel steht in keinster Weise, dass sich das Buch nur an Fortgeschrittene wendet. Dennoch ist hier die Brücke vom Anfänger zum Fortgeschrittenen geschlagen.
Und das ist das große Plus: Das vorliegende Buch "Selbstbewusstsein" eignet sich genau so als Nachschlagewerk für die Fortgeschrittenen, um an ihr Gelerntes erinnert zu werden, es zu wiederholen oder weiter daran zu feilen, z.B. mit den vorgeschlagenen Übungen. Auch ein Meister trainiert...

Bettina Stackelberg versteht es wirklich, eine Komplettübersicht zu den gängigen und bewährten Werkzeugen und Methoden zu liefern. Mit einer gelungenen Leichtigkeit fordert sie den Leser nachhaltig zum Mitmachen auf; d.h. im Klartext effektives Aufschreiben seiner innigsten und geheimsten Wünsche und Ziele. Wonach verlangt es mir? Wo stehe ich? Wo will ich hin? Entscheide dich!

Fazit:4 Sterne sind definitiv berechtigt - die Autorin weiß, wovon sie schreibt!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2009
Die Autorin, die als Trainerin und Coach arbeitet und Seminare für Großkunden in Wirtschaft und Industrie anbietet, legt mit ihrem "Trainingsbuch Selbstbewußsein" ein Werk vor, in das erkennbar fast zwei Jahrzehnte Berufserfahrung eingeflossen sind. Das auf den ersten Blick sehr "handliche" Buch aus der Beck-Kompakt-Reihe hat es in sich: Denn das Thema des (leider allzu oft - und nicht nur bei Frauen - unterentwickelten) Selbstbewusstseins wird so anschaulich anhand von tatsächlichen Erfahrungen der Autorin geschildert, dass dem Leser auf nahezu jeder Seite ein déjà-vu-Gefühl beschleicht und ihm ein leises "ja genau so ist es!" entfährt. Die Autorin selbst schlägt zwei Wege vor, mit dem Buch umzugehen: es entweder diszipliniert Kapitel für Kapitel durchzuarbeiten oder es auf einmal durchzulesen. Man tut sich schwer, dem ersten Vorschlag zu folgen und das Buch nicht sofort auf einen Sitz zu "verschlingen", so erhellend werden die Grundlagen menschlichen Selbstbewusstseins und die Themen Selbstbewusstsein im Beruf und Privatleben sowie der Umgang mit Krisensituationen dargestellt. Und nach der Lektüre macht es wieder so richtig Spass, sich "seiner selbst bewusst zu sein".
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2009
Das Buch Selbstbewusstsein zeigt in einem klar gegliederten Inhalt, was Selbstbewusstsein ist, und wie man daran arbeiten kann, das eigene Selbstwertgefühl zu verstärken.

Die Übungen sind erstaunlich simpel und pragmatisch. Sie bringen es auf den Punkt. Ich ertappe mich, das ich die ein oder andere Betrachtungsweise, so noch gar nicht gesehen habe und entdecke die Leichtigkeit aus dem Büchlein, wie einfach es ist, sein Eigenbild/ Fremdbild zu verändern, sei es privat oder beruflich.

Eine gelungene Fibel, welche man sowohl querlesen, als auch der Reihe nach durchstöbern kann.

Das nicht immer alles so wissenschaftlich ernst geschrieben ist, macht das Buch gut verständlich und erleichtert das Lesen auf angenehme Weise.

Am Ende des Buches finde ich es schade, das es schon vorbei ist und freue mich auf eine weitere Folge.

Viel Spaß beim lesen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2011
...die ihre Begeisterung und ihren Willen aufzubauen im Buch wirklich begeistert kund tut. Was man hier an Weisheiten findet ist dermaßen profan und schon 10.000 mal vernommen, dass man es eigentlich wirklichn icht mehr in einem Buch braucht. Fast schon auf "Morgen ist auch noch ein Tag" oder "Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die heitren Stunden nur" werdenn dem Hilfesuchenden hier Dinge ans Herz gelegt die er sich vermutlich auch im Freundes oder Kollegenkreis oder x-beliebigen Zeitschriften anhören durfte. Kein Meilenstein. Und gerade so ein kleines Buch darf nicht faseln, da ist gerade genug Platz um auf den Punkt zu kommen. Knackig, stringent aber bitte keine Allerweltssprüche und Fakten die so gängig und allgegenwärtig sind das man fast einen Gähnanfall bekommt. Wirkliche Hilfe findet man in den Bücher von Doris Wolff und ihrem Mann, die auch durch den Lebensfreudekalender in Deutschland extrem erfolgreich und bekannt wurden (der auch etwas banal ist aber bei einem Kalender sei das entschuldigt und hat eine andere Wirkung).

Wer dieses Büchlein als schnellen Ratgeber sieht wird enttäuscht, ebenso der, der das Übel an der Wurzel packen will und dementsprechend den durchaus längeren und aufwändigeren Kampf aufnehmen möchte. Insofern frage ich mich auch ein wenig wie die guten Rezensionen zusammen kamen. Schön wenn es manchen Menschen hilft, meine Meinung ist natürlich nur subjektiv und anhand der Bewertungen kam ich überhaupt darauf das Büchlein zu lesen. Mein Fazit ist aber leider trotz aller guten Absichten der Autorin: unnötig, da es in meinen Augen das Ziel nicht erreicht.

Manchmal sollte man die Idee ein Buch zu schreiben einfach noch ein bisschen garen lassen und dann wirklich richtig an das Thema rangehen, speziell wenn es sich um so etwas komplexes handelt, dass man zwar einfach darlegen kann, aber nicht auf so wenig Seiten. 2 Sterne.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2014
Ich hatte vor einiger Zeit erkannt, dass vieles, was schief lief, oft an meiner Einstellung gescheitert ist. Ich war mir also selbst im Weg und holte mir als Konsequenz einige Bücher zum Thema Selbstbewusstsein. Nachdem ich das Erste enttäuscht zur Seite gelegt hatte griff ich zu "Selbstbewusstsein, Das Trainingsbuch" und las es von Seite zu Seite eifriger. Im Gegensatz zu dem Buch davor wurde hier nicht nur auf Menschen eingegangen, die sich selbst hässlich finden, sondern war sehr am Alltag orientiert auf berufliche Aspekte eingegangen. Manchmal traut man sich einfach nicht und flüchtet sich in ein falsches Denken.
Die hilfreichen Tipps bauten mich schnell auf und am Ende des Buches hatte ich das Sieger-Gefühl zurück gewonnen. Natürlich ist es ein Prozess das von Bettina Stackelberg so trefflich formulierte "Mangel-Denken" los zu werden, aber ich nehme das Buch von zeit zu Zeit gern zur Hand wie eine wirkende Medizin.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2011
Was mir bei dem Buch "angstfrei arbeiten" aufgefallen war und gefallen hat ist hier ebenso umgesetzt. Kurze, knackige Beschreibungen der Problemsituation, direkte Aktionen und Handreichungen, und das ganze noch unterfüttert mit Beispielen aus der Realität. Das verblüffende, trotz des kompakten Formats hat man nicht das Gefühl, es fehlt etwas. Liegt vielleicht auch daran, dass man dieses Buch nicht nur konsumiert, sondern auch angehalten wird, aktiv einzusteigen, die Übungen zu vollziehen. Insofern klare Empfehlung für jeden, der an seinem Selbstbewußtsein arbeiten will.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Im Untertitel ist bereits angekündigt, worum es in diesem kleinen Bändchen geht: Das Trainingsbuch. Und genau das ist es auch: Auf 126 Seiten bietet dieses Pocketbuch in unterhaltsamer Weise eine Anleitung mit praktischen Übungen und vielen Beispielen aus dem Coachingalltag der Autorin. Ihren Hintergrund als Germanistin kann Bettina Stackelberg dabei nicht verhehlen: Er wird in den vielen, sicherlich passenden, doch für meinen Geschmack für ein solches Buch zu zahlreichen Zitaten sichtbar.

Dabei bringt sie das Thema locker-humorvoll "rüber" und zeigt damit, dass man das Thema Selbstbewustsein auch von einer anderen Seite angehen kann, nämlich mit Humor anstatt bierernst. Das verleitet dazu, sich die bereits auf der Innenseite kurz vorgestellten 14 Übungen auch wirklich vorzunehmen. Denn auch hier ist es wie sonst im Leben: Übung macht den Meister oder die Meisterin.

Fazit: Ein guter Einstieg in ein für viele Menschen wichtiges Thema. Dank des handlichen Formats lässt es sich tatsächlich in der Handtasche mitnehmen. Das bietet die Möglichkeit, es wirklich als Trainingsbuch zu nutzen und die darin enthaltenen Übungen regelmäßig zu machen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2010
Die ganz wichtige Aufforderung, sich in jedem Fall IRGENDWIE zu entscheiden, empfand ich als sehr bewegend. Eine eigentlich offensichtliche Sichtweise und Vorgehensweise, die doch im Alltag nicht sehr häufig in dieser Art und Weise beachtet und gelebt wird. Aber sie ist essentiell und überlebenswichtig!
Das kompakte Buch ist ausgenommen gut und spannend zu lesen, die Tipps sind sofort umsetzbar, die Übungen gut strukturiert und für jedermann durchführbar.
Ein prächtiges Buch, das Mut macht für Alle, denen er bisher fehlte!
Unbedingt empfehlenswert!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)