Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria Autorip SUMMER SS17

Kundenrezensionen

2,7 von 5 Sternen
22
2,7 von 5 Sternen
Plattform: PC|Ändern
Preis:3,49 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. September 2011
The Cursed Crusade ist ein Spiel genau nach meinem Geschmack.
Viele gut choreografierte Kämpfe, Tempelritter und ein bisschen Fantasy.

Ich würde sehr gerne 5 Sterne geben, aber das kann ich leider nicht und desshalb werde ich mit den negativen Dingen anfangen:
Erstmal hatte ich schwierigkeiten mit der Installtion, d.h. ca 4GB waren auf der DVD und den Rest der 8 GB (obwohl auf der Verpackung 7 drauf steht) musste ich runterladen. Als dies getan war kam ich über das Intro nicht hinaus, da ich in einem Ladebildschirm festhing. Dies konnte nur durch den 250MB Patch der am nächsten Tag veröffentlicht wurde gelöst werden.
Dessweiteren hat dieses Spiel einige bugs, wie schwebende Gegenstände, Clippingfehler und vor allem ein Bug der mich kurz am weiterkommen hinderte, weil plötzlich nichts mehr passierte. Hinzukommen eine nicht zu tolle Grafik, mit matschigen Texturen und wenn die Waffen der Gegner mal in den Boden versinken obwohl die eigenen fast zerstört sind. (die Waffen gehen in dem Spiel kaputt, falls man es noch nicht weiß ^^)
Für das alles zieh ich 1 Stern in der Gesamtbewertung ab.
Den zweiten Stern Abzug widme ich einer bestimmten Sache: dem Ende der Story.
Keine angst ich spoilere nichts, aber ein so offenes Ende hab ich noch nie erlebt. Selbst The Witcher 2 oder Crysis hatten in meinen Augen ein nicht sooo offenes Ende. Es gab keinen abschließenden Boss oder etwas ähnliches. Es hörte einfach auf. Klar damit soll dann höchstwahrscheinlich ein zweiter Teil kommen, aber wenn ich manche tests lese glaub ich nicht dran. Schade eigentlich.

Jetzt komm ich zu den positiven Sachen:
Erstmal das Kampfsystem. Es ist ein sehr gelungenes Kampfsystem. Durch viele Waffen und Kombos und Finisher sehr Abwechslungreich, wenn man alle Stile verwendet ;-) Es gibt Schwerter, Äxte und Schlägl (also Streitkolben), diese kann man noch für den 2 Einhandwaffen-stil so kombinieren wie man mag. Desweiteren gibt es Zweihandwaffen wie Schwerter, Äxte und Speere. Jede Einhandwaffe und den Speer kann man auch mit einem Schild kombinieren. Alle Waffenkombinationen haben einen eigenen Talentbaum. Um den Angriffen des Gegners zu entgehen kann man normal blocken oder was ich bevorzugte einen offensiven Block verwenden. Wer, wie ich, in Assassin's Creed den offenen Kampf bevorzugt und fast nur kontert sollte damit keine probleme haben nur das hier der gegner angreifbar ist. Sollte ein gegner allerdings alles blocken ist ein blockbrecher angebracht. Damit betäubt man den gegner kurzzeitig.
Natürlich können alle Gegner auch den offensiven Block wie auch den blockbrecher, also Vorsicht ! Die KI der Gegner ist zwar nicht die beste, aber was ich nicht erwartet hätte: Wenn 2 gegner vor einem sind versuchen sie einen einzukreisen, anstatt das beide von vorne angreifen.
Der Fluchmodus macht in den Kämpfen leider nicht so den unterschied. man ist zwar stärker und kann einige Feuerangriffe wirken aber das wars, desshalb vielleicht nur als letzten Ausweg sinnvoll.
Der Fluchmodus ist eher für die optionalen Missionsziele wichtig und auch um im Level weiterzukommen, wie z.b. um eine brüchige Wand zu finden. Die optionalen Aufgaben beschränken sich auf Truhen finden, blutige Kreuze läutern und Seelen erlösen. Die letzten beiden sind nur im Fluchmodus möglich, da man die seelen nur dort sehen und somit bekämpfen kann. Die blutigen Kreuze kann man in der realen welt hören wenn sie in der nähe sind, aber nur im fluchmodus sehen und läutern (durch einen Feuerangriff vernichten). Die truhen sind in den levels versteckt. Wenn man diese optinalen Sachen erledigt bekommt man wie für das abschließen des levels Siegpunkte. Diese kann man für neue Kombos und für die Attribute des helden ausgeben. (nur einer der siegpunkte pro level ist für die Attribute)
Die Spielzeit betrug bei mir laut Steam ca 11 Stunden was für ein moderenes Action-Spiel ausgesprochen gut ist, wär noch länger wenns nicht auf einmal aufgehört hätte.
Die deutschen Sprecher sind ebenfalls gut gelungen und es hat einen guten Soundtrack den man sich auch kostenlos runterladen kann, wenn man das möchte.
Atmosphärisch fand ich besonders am Anfang wie in einer richtigen Belagerungsschlacht reinversetzt. Es war toll und auch wenn es später irgendwie gestreckt wirkt hat es der atmosphäre kaum geschadet.
Die Steuerung geht mit Maus und Tastatur leicht von der Hand, da für die Kombos nur die rechte und linke Maustaste von nöten sind. Für den Block und offensiven Block ist die Leertaste vorhanden und für den Blockbrecher die mittlere Maustaste oder halt Mausrad drücken. Ist für die Feuerangriffe und der Fernkampfwaffe leider nicht so da muss man LShift drücken und dann eine bestimmt taste.

Den Koop-Modus hab ich nicht getestet, aber dann machts bestimmt noch mehr Spaß als es sowiso schon tut.

Mein Fazit: Dafür das es so oft verschoben wurde, ist The Cursed Crusade in einem furchtbaren zustand, aber hinter dieser Fassade steckt ein tolles Spiel was sehr viel Spaß macht und länger als so mancher Ego-Shooter unterhält.

Edit: Diese Rezension bezieht sich auf die Version kurz nach Release. Wenn einige der Bugs entfernt wurden kann man ruhig noch mindestens einen Stern draufpacken.
99 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2012
Habe das Spiel für 10 Euro bei Saturn mitgenommen. Die DVD kann man sich sparen, Key einfach in Steam eingeben und das Spiel downloaden.
Zum jetzigen Zeitpunkt scheinen alle dramatischen Bugs behoben zu sein. Bei mir läuft es problemlos, selbst nach dem Upgrade auf Win8.
Die Steuerung geht für mich in Ordnung, finde sie ist zweckmäßig.

Das Spiel erzählt in vielen ganz nett gemachten Cutscenes seine Story, welche ganz ok ist. Die beiden Protagonisten sind ein passables Duo welches unterhalten kann. Auch die Story führt einen durch viele nette Schauplätze. Die Grafik ist dabei ordentlich.

Mir persönlich macht das Spiel eine Menge Spaß und für den niedrigen Preis kann man in meinen Augen nichts falsch machen. Ich finde den Wechsel zwischen Realwelt und Dämonenwelt sehr spaßig. Zumal man das jederzeit machen kann und so auch mächtige Gegner einfach mit der Läuterung (eine Art Feuerzauber) schnell weich klopfen kann. Die Steuerung hat man schnell intus, ich brauche kein Gamepad.

Ich halte das Spiel für deutlich besser, als die Rezensionen vermuten lassen. Auf jeden Fall anschauen wenn man auf Hack'n'Slay steht!

Dafür 4 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2015
Zunächst habe ich mir The Crused Crusade gekauft, weil ich von den ganzen Szenario
sehr begeistert war. Als ich das Spiel dan durchgespielt hatte wkam ich zu dem Entschluss,
das dass Spiel sehr viel Potential verschenkt hat, was mich dan auch dazu veranlasst hat diese Rezession zu schreiben.

Das Spiel kann folgende Plus- und Minuspunkte aufweisen:

Pro
+ schöner Soundtrack
+ sehr viele Kombomöglichkeiten

Contra
- schlechte Steuerung umsetzung
- wirre Story die abrupt endet (man fühlt sich als würde man mittem im Spiel aufhören)
- für 2011 keine zeitgemäße Grafik
- alle Missionen sind gleich aufgebaut (geringer Anreiz das Spiel durchzuspielen)

Fazit: Das Spiel hat leider viel mehr Tiefen als Höhen.
Für den Artikel würde ich von einen Kauf abraten wenn der Tietel 10-15€ kosten würde,
aber für 3€ kann man sich schon mal überlegen ob man sich den "Genuss" dieses Spieles
gönnen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2014
Dieses Spiel gefällt mir sehr gut! Das mit dem Templer Fluch ist zwar reine Phantasie aber ist trotzdem ein guter Einfall! Die Waffen und Rüstungen sind echt realistisch und auch das die Waffen kaputt gehen finde ich sehr originell!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2011
Cursed Crusade ist ein Spiel welches durchaus einen Blick wert ist. Es sind zwar einige Bugs in der PC-Version vorhanden,teils sind auch Texturenfehler vorhanden und die Steuerung ist gewöhnungsbedürftig.
Dennoch bin ich der Meinung, daß es zu schlecht gemacht wird. An die Steuerung kann man sich auch mit Tastatur und Maus gewöhnen. Alle Tastenbefehle kann man beliebig legen. Ich habe mir diverse Funktionen auf meine Maus gelegt und das geht wunderbar.
Klar dieses Spiel ist direkt von der Konsole portiert und hätte Steuerungsmäßig an den PC angepaßt werden müssen, aber es geht auch so und wer möchte, kann sich ja ein Gamepad zulegen. Gibt auch div. andere Spiele, wo ein Gamepad angebrachter wäre.

Zum Spiel:

Die Atmosphäre, die erzeugt wird, hat mir spontan gefallen. Zu Anfang werden viele Sequenzen eingespielt, die für weiterführende Story unerläßlich sind. Ich finde sie gut gemacht. Wem es nicht gefällt, kann ja überspringen.

Abstürze:

Ich hatte noch keinen Absturz, Hänger oder sonstiges. K.A. warum es bei einigen so ist. Aber oftmals ist es die eigene Rechnerkonfiguration. Ich spiele mit Vista 64Bit IntelQuadCore 6400, 4 GB RAM , Radeon 5770, DX11. Alles ist auf neuestem Stand, sprich Treiber, Windows, usw.

Es wird oft berichtet Steuerung unbeherrschbar. Es ist zu Anfang gewöhnungsbedürftig, aber durchaus machbar. Dafür gibts dann die Trainingskämpfe im dritten Teil. Das zu üben macht Sinn und dann klappts auch.
Ich jedenfalls bis auf alles weitere gespannt.

Ich verstehe die Kritik an dem Spiel mit Patch 5GB, aber seid mal ehrlich, welches Spiel benötigt keine Patches, bzw. Bugfixes am Releasetag. Für Spieler mit geringer DSL-Leistung wäre hier natürlich ein Support mittels DVD angebracht gewesen, aber das hätte dann auch Tage gedauert und in der Zeit ist es eh heruntergeladen.

Kritik an Steam:
Auch hier wieder, welches Spiel wird heute ohne "Onlineregistrierung" herausgebracht. Bei nahezu allen namhaften Spielen ist in irgendeiner Weise eine Onlineregistrierung und Accountverknüpfung erforderlich (siehe Blizzard, EA, usw.)

Mein Fazit:
Ein Spiel mit einer tollen Atmosphäre und Spielspaß, wenn man die Steuerung verstehen will. Es hat Mängel, welche hoffentlich noch ausgebessert werden, dennoch bringt es mir Spaß und nun gehts ans nächste Kapitel.
Wenn man den Preis mit in Erwägung zieht, ist es für mich )einen Kauf wert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2011
Das Spiel ist absoluter Frust pur. Gleich nach der Installation
werden erstmal 5GB aus dem Internet gezogen, ahh

Nach ewig langen Sequenzen gehts dann endloch los, man soll in
eine Kirche laufen.... ja, nach ca. einer halben Stunde und
Forum Hilfe war es dann endich mal soweit. Die erste Mission
war geschafft.

Dann ging es los die gewonnen Punkte im Talentbaum zu verteilen.
Der ganze Schrott kann NUR mir der Tastatur bedient werden und
das ist der Grauß schlecht hin. Genauso wie die Optionen im
Hauptmenü, Maus fehlanzeige... Hallo, gehts noch!!!
Angeblich soll ein Talent mit SPACE gesteigert werden, ja klar,
habe dutzendfach bei verschiedenen Talenten Space gedrückt und
da passiert einfach garnichts. Also ESC gedrückt um den Mist
der Talente zu beenden, klappt ja sowieso nicht.

Auf zur weiteren Mission. Mit solchen Schutzwällen auf eine
Burg zulaufen. Die dafür benötigten Tasten werden gleich
eingeblendet, ganz toll. Läuft das jetzt so weiter nach
dem Motto "Du blöder Depp vor dem Monitor drückst jetzt
genau dann die Tasten die ich Dir einblende, mitdenken
verboten"... Ich habe das Spiel nun nach 2 Stunden Installation
und gespielen 40 Minuten (wovon 35 eher Frust waren) wieder
deinstalliert...

Fazit:
Statt "100% uncut" sollte auf dem Cover eher "100% Schrott" stehen...
Laßt bloß die Finger von dem Spiel... ist rausgeschmissenes Geld
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2011
Hab von dem Spiel vor ein paar Tagen das erste mal gehört und gesehen in Trailern.
Der erste Eindruck ist Weltklasse, Blut & Gemetzel im Mittelalter Stil...erinnert ein bischen an Age of Conan.

Gestern jedoch, hab ich das Spiel zum ersten Mal angetestet auf dem PC.
Die Steuerung ist Hundsmiserabel, sowas hab ich echt noch nicht erlebt.

Ich hab gefrustet und entnervt nach der zweiten Mission an der Kirche aufgegeben.
Es gibt keine Tutorials die die Steuerung mit dem Kampf-Kreis erklären, die Keybindings speichern nicht richtig... eine reine Qual.

Es kommen genug gute Spiele in den nächsten Wochen raus, spart euch das Geld ;-)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2015
Grafik ist ganz hübsch, die Handlung wäre auch nicht so schlecht, das Kampfsystem lässt zu wünschen übrig. Dass die Schwerte ununterbrochen kaputt gehen ist reine Schikane, habe ich noch bei keinem Game gehabt. Wenn man Glück hat, findet man ein anderes gebrauchtes Schwert, bevor man niedergeschlagen wird, dieses ist aber ebenso bald kaputt und so geht es weiter. Man kann sich nur schlauchmäßig von einem Gemetzel zum nächsten bewegen.Die Kämpfe sind teilweise sehr schwer. Manche Kämpfe wie z.B. der Hauptmann der Kroatischen Stadt werden unnötig in die Länge gezogen, man drischt ununterbrochen auf die Untoten ein, aber es dauert ewig bis einer umfällt. Mittlerweile hat man soviel Lebenspunkte eingebüßt, dass man selbst niedergeht. Die Spielbalance ist mies, da kommt Frust auf. Habe nach einigen Stunden aufgegeben, da mich das ewige Wiederholen der Kämpfe genervt hat. Negativ auch, dass es kein manuelles Speichern gibt, nur automatisch. Würde es nicht mehr kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2011
auch wenn die grafik wie von anderen schon bemängelt nicht die aktuellste ist, finde ich das spiel sehr gelungen.
die story ist mit ca 14-15 std spielzeit für ein spiel dieses genres recht lang und gleichbleibend spannend (leider ein offenes ende).
vom gameplay her kann ich nur sagen, dass die nahkämpfe sehr dynamisch ablaufen, jedoch ein wenig mehr spielerisches können abverlangen,
als so manch andere spiele, was meiner meinung nach den spielspaß steigert!!!
ich würde einen halben punkt abziehen wegen der vllt. ein halbes jahr "veralteten" grafik, aber da es keine halben punkte gibt gebe ich fünf!!!

mein fazit:

SEHR EMPFEHLENSWERT!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2011
Also... zum Spiel story mäßig gut man blickt gut dahinter spiel spaß sehr hoch wenn man gern hack'n slay spielt zu paar anderen rezensionen ja die steuerung mit tastatur und maus ist scheiße ja, dann nehmt einen Kontroller her und es macht fun und zu ner anderen rezension das sich in der Feuerwelt also der feuermodus nix verändert auser das man läutern kann stimmt nicht, die gegner sterben vieel schneller... soviel dazu , knappe rezension von mir..

kann das spiel jeden Empfehlen der gerne Hack'n slay spielt. und/oder jmd der gerne mittelalterlich Metzelt mit ner story die auch recht gut ist,
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)