Hier klicken MSS Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
19
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
7
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

"Das ist alles?" denkt man, wenn das Paket kommt. Sieht nach nichts aus die kleine Softbox. dafür ist sie in einer Minute auf dem Blitz und macht dann erstaunlich weiches Licht (Canon 580er). Aufgrund der Grösse gibt es natürlich schnell einen Abfall des Lichts nach unten, aber für Portraits bestens geeignet und deutlich transportabler als ein Durchlichtschirm (für mich als Autofreier Mensch noch wichtig). Habe auch die Aurora Firefly 65, die immerhin das doppelte kostet, doppelt so gross ist - und nur ein ganz wenig besseres Licht gibt, wenn man sich mit den Augenreflektionen anfreunden kann.
Neben dem einfachen Zusammenbau besticht die Softbox auch durch ihr geringes Gewicht. Sie wird direkt auf den Blitz gesetzt und dieser kann daher sehr flexibel platziert werden, zb. an nem Ast angebunden, von Hand gehalten oder mit nem Blitzfuss irgendwo abgestellt werden. Deutlich flexibler als ein Schirm.

Fazit: Als supertransportable Lösung für normale Portraits oder vergleichbare Aufnahmen gut geeignet.
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2014
Die sehr wertig verarbeitete undstrapazierfähige Lastolite EZYBOX SPEEDLITE ist für mich einfach DIE outdoor-Softbox für Systemblitze. Denn alle Anforderungen, die man an eine solche Softbox haben kann, werden perfekt erfüllt:

+ dramatisch verbesserte Lichtführung
+ sehr homoges und weiches Licht
+ sehr schöner neutraler Weißton
+ einfacher & schneller Aufbau
+ entfesseltes Blitzen (IR) weiter möglich (Funk sowieso)
+ recht klein, leicht und sehr robust

Ausführlich:
Licht: mit beiden Diffusoren erhält man eine perfekt homogene Ausleuchtung, die Helligkeit ist über die gesamte Frontfläche absolut gleichmäßig. Die Blitzabschwächung beträgt dann recht genau 1 volle Stufe (je nach Blitz/Zoomstellung). Das Licht hat einen sehr schönen neutral-weissen Farbton, kann also bei Tageslicht (WB) von Vollsonne bis Schattig problemlos eingesetzt werden. Ohne den Innendiffusor ist die Ausleuchtung weniger homogen, was ja auch gewünscht sein kann. Jetzt schlägt die Zoomstellung am Blitz stärker durch, die davon abhängige Abschwächung ist mit etwa 1/3 Stufe nur gering.

Hinweis: Die vielen kleinen "Spielzeug-Diffusoren" sind überhaupt kein Vergleich, da es für die Wirkung einmal auf den Abstand vom Blitz ankommt (doppelt wirkt noch viel besser) und natürlich auf die Größe der Frontfläche. Warum sind Studio-Softboxen wohl so groß?

Handling: zusammengefaltet in eigener Transporttasche ist die EZYBOX SPEEDLITE mit ca. 35x35 cm nicht gerade winzig, aber sollte in "normale" Fototaschen passen. In der Dicke lässt sie sich recht gut pressen. Der kinderleichte Aufbau ist in 2 Minuten bequem erledigt: aufklappen, Innendiffusor an 4 Ecklaschen ankletten, Frontdiffusor an 4 Seiten ankletten, Blitzkopf in Gummibund einstecken und mit 4 Klettbändern sichern. Ist einfacher, als es klingt. Und der Blitzkopf wird erstaunlich gut und stabil gehalten, selbst in unmögliche Richtungen gedreht/geneigt.

Der Aufbau geht so schnell und liefert derart gute Ergebnisse, dass ich sie auch sehr gerne (und erstaunlich oft) im mobilen Studio verwende. Immerhin viel einfacher, als 2 Studioblitze plus Lampenstative und größere Softboxen aufzubauen, geschweige denn mitzunehmen.

Fazit: super für Portraits, Wildlife & Makro sowohl im Feld wie im (mobilen) Studio. Auf der Kamera wie (für noch bessere Resultate) entfesselt problemlos nutzbar.

MUSS MAN EINFACH HABEN!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2012
Einfache Handhabung, gute Verarbeitung!
Getestet mit EOS 5DIII mit 24-70/2.8, Speedlite 580EXII.
Blitz wurde mit Lee 204 Folie beklebt, Farbtemeratur auf 3400 K (warmer Hautton etc) ISO 100, Reflektor am Blitz manuell auf 105 mm (gab die beste/homogenste Ausleuchtung).
E-TTL Modus: ca + 2 Blenden Blitzkorrektur notwendig.
Leistungstest (Manueller Modus):
Nur mit Aussendiffusor (Tuch): ca (bei voller Leistung) f4 / f5.6 (1,5m Halb- bzw Ganzportrait / 0,8m Kopf-Schulter Portrait)
Nur mit Innendiffusor (Tuch): ca f5.6 / F8 (1.5m / 0.8m)
Mit beiden Diffusoren: f 2.8 - f4 (f2.8-f4)
Fazit:
Für den Ausseneinsatz im Schatten bis f8 nur mit Innendiffusor ergibt schön weiches Licht.
Im Innenraum mit Offenblende 2.8 kann man gut mit beiden Diffusoren arbeiten, um maximal Weiches Licht zu bekommen.
Wer mehr Leistung will, braucht einen Porty.
Eine grössere Box geht zu lasten der Portabilität, auch da macht ein Generator meiner Meinung nach mehr Sinn.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2013
Ich habe mir, um einen Preis- Leistungsvergleich zu bekommen, für meine kleine Systemblitzanlage
zwei Walimex Magic Softboxen für Systemblitze und eine Ezybox Speedlite bestellt. Die Ezybox ist
besser verarbeitet ist als die Walimex-Boxen und gefühlt auch stabiler.Wie sich das auf lange Sicht
darstellt oder ob überhaupt kann ich jetzt noch nicht sagen; vom Preis her müsste die Ezybox
auf jeden Fall eine 2mal längere Lebensdauer als die Softbox von Walimex haben.

Zum Betrieb /Ausleuchtung:
Ich setze die Softboxen in einer gemischten Anlage mit einem Nikon SB600 und zwei Yongnuo YN560EX ein.
Die Blitzköpfe sind unterschiedlich groß, durch den Klett-Befestigungsmechanismus der Box kann diese
an beiden Blitzen gut befestigt werden; Fernauslösung mit Infrator ist problemlos möglich, auch wenn
die Box den Empfänger am Blitz verdeckt. Die Ezybox hat einen zweiten Diffusor für "noch weicheres Licht".
(wie die Walimex auch) Die Ausleuchtung ist gut und bringt eine deutliche Verbesserung zu den harten
Schlagschatten bei Blitzbetrieb ohne Lichtformer (aber auch nicht besser als die bei den Walimex-Boxen -
wie auch, bei annähernd gleicher Diffusor-Fläche).

Insgesamt bin ich mit der Ezybox zufrieden, für den doch deutlichen Aufpreis zur Walimex-Softbox
erhält man eine gut verarbeitete, stabile und einfach auf- und abzubauende Softbox für Systemblitze.
Da der Aufpraus aber doch deutlich ist und keine bessere Ausleuchtung als beim günstigen Wettbewerber
erzielt wird gibt es vier von fünf Sternen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2014
Mein bestes Blitzzubehör bisher, macht wirklich super Portraits! Die Schatten werden erstmals richtig soft mit dem Teil (Nichts mehr an die Decke oder Wand blitzen ...). Am besten ist die EZYBOX verwendbar, wenn man 1-2m vom Motiv entfernt fotografiert. Falls man sich weiter entfernt, nimmt der Effekt der Softbox natürlich ab (irgenwann wird es dann wieder eine Punktlichtquelle .....). Die Box schluckt ungefähr 2 Blenden, wobei ich auch noch zusätzlich einen Diffusor auf dem Blitz verwende. Den Zoom des Blitzes sollte man auf Weitwinkel (manuell) stellen.

Zu beachten ist (diese hatte ich bisher nirgens gelesen), dass die Ezybox für einen kleinen Blitz wie den Canon EX430 zu groß ist. Auf der Kamera montiert ragt, die Box dann ins Bild! Also, man sollte schon einen EX560 oder Nachbau haben. Da ich beide Blitze besitze, war es jetzt kein Problem für mich - volle Punktzahl, da auch noch erstklassig verarbeitet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2013
Für eine so kleine Softbox macht sie wirklich gutes Licht, möglicherweise durch die zwei Diffusor-Schichten. Besser als Universallösung finde ich die Ezybox Hotshoe, aber wenn es um Portabilität geht, ist die Speedlite-Version kaum zu schlagen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2015
Portrait- und Peoplefotografie hatte für mich lange keinen Reiz. Nachdem ich dann die ersten Shootings Indoor und Outdoor hinter mich gebrachte habe, konnte ich sehr schnell feststellen, dass ein Blitz mit der Leitzahl 58 und ein Diffusor einfach nicht ausreicht. Ich suchte nach Zubehör. Eine Softbox bzw. Lichtformer wie man sie aus der Studiofotografie kennt, war und ist für mich zu unhandlich wenn man im Bereich Wald, Ruinen, Lost Places oder sogar am Wasser unterwegs ist. Nach längerer Suche stieß ich dann auf diverse Softboxarten. Doch so wirklich überzeugen konnte mich keine.
Aber dann entdeckte ich über Amazon die Lastolite Ezybox. Alleine von der Artikelbeschriebung und den Produktfotos entdeckte ich genau das was ich suchte. Typisch für Amazon war sie schon innerhalb von 2 Arbeitstagen bei mir. Klar, die Kamera inkl. Batteriegriff wirkt schon gewaltig, doch die Ergebnisse sind einfach perfekt. Ein weiches Licht, dass in so gut wie jedem Bereich der People Fotografie überzeugen kann. Selbst wenn man mit einem Model arbeitet mit einem sehr blass wirkendem Makeup, sind die Ergebnisse überzeugend.

Aufgebaut ist die Ezybox wie jede Softbox auch. Sie wird in einer blauen Tasche zusammengeklappt mitgeliefert. Nach dem mehrmaligen Auf- und Abbau beherrscht man es sehr schnell und sie ist schnell im Einsatz. Auch in Räumen kann sie gute Ergebnisse liefern, doch dann bevorzuge ich eher die großen Softboxen mit Stativen und Funkauslöser.

Für mich ist die Lastolite Ezybox nicht mehr wegzudenken, wenn ich ein Outdoor Shooting plane.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2015
Für Personen-Aufnahmen gut geeignet, da das Blitzlicht weicher gemacht wird. Zusammengefaltet benötigt es wenig Platz. Der Aufbau dauert zwei Minuten, da zwei Streufolien verwendet werden (eine innen, nicht zu sehen), dafür ist das Ergebnis aber auch gut. Sehr guter Kompromiss von einerseits handhabbar im mobilen Betrieb und andererseits möglichst großer Fläche. Einzig und allein, dass das Teil beim Gebrauch nach einer Weile oben ein wenig ins Bild hereinragen kann (bei Weitwinkel-Objektiven), hält mich hier vom fünften Stern ab. Wenn man's weiß, kann man aber schnell gegenkorrigieren. Preis-Leistung ist gut. Ich hab's jetzt für moile Porträt-Fotografie immer dabei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
Echt gute Ergebnisse mit einfache Portabilität, Preisleistung und Qualität sind gut in Einklang. Bilder noch schöner als vorher. Sehr Empehlenswert
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2014
Für den Preis gute Verarbeitung der Softbox. Was man von der Tasche aber leider nicht sagen kann. Da ist schon die Trageschlaufe abgefallen.
Die Box selbst ist aber ok und durch ihre geringe Größe und Gewicht auch ein häufiger Begleiter.
Natürlich kann man nicht die gleiche weiche Ausleuchtung wie von einer großen Softbox erwarten, aber definitiv besser, als ohne Box, vor allem, wenn der Abstand zum Objekt nicht so groß ist.
Ich verwende sie hauptsächlich an einem Nikon SB910 zur Makrofotografie (Blüten, Insekten usw.) wenn ich unterwegs bin.
Wäre die Tasche nicht so minderwertig, hätte ich 5 Sterne vergeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken