Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 11. Mai 2017
No kidding, Dantes Göttliche Komödie schuf damals unser bis heute geltendes Bild der Hölle. Überaus lesenswert zu lesen wenn man etwas Geduld und Durchhaltevermögen mitbringt, die Sprache ist doch sehr gewöhnungsbedürftig.
Wenn man Shakespeare gelesen hat weiß man wovon ich Rede.
Ich hoffe ich konnte bei dieser schwierigen Entscheidung ein kostenfreies Buch zu "kaufen" helfen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Januar 2015
Wahrich ein Meisterstück und nach anfänglichen Problemen liest man sich in das alte Deutsch sehr gut ein. Besser wie jeder Krimi
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. August 2013
Dante hat diesen Text zu Beginn des 14. Jahrhunderts geschrieben, entsprechend schwierig ist der Text zu lesen und zu verstehen. Da er sich aber über die Jahrhunderte erhalten hat, vier Sterne! Ich denke, dieser Text ist für diejenigen, die sich wissenschaftlich interessieren oder/und ihre Phantasie über das geschriebene Wort in Grenzbereiche von Vorstellungen ausdehnen wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. März 2014
Dante Alighieris göttliche Komödie ist seit Jahrhunderten ein bedeutender Fundus für Zitate, Bilder und Ideen. Wer sich in der Kulturgeschichte der Neuzeit bis heute auskennen will, muss ihn gelesen haben. Daneben ist die Geschichte aber auch zu komisch beschrieben, wenn man sich auf die Sprache erst mal eingelassen hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Dezember 2014
ich finde die art wie geschrieben worden ist und wie die Erzählung abgeleitet wird ist der Hammer, tue mich wirklich schwer einige Passagen zu lesen ich bin super zufrieden damit
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Sehr schwere Kost....ich bin noch lange nicht fertig, trotzdem sehr interessant geschrieben.
Es müsste mal einen Autor geben der das in die heutige Zeit / Sprache umstetzt!? ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. März 2015
Dantes göttliche Komödie ist ein echtes Muss für alle die sich mit dem Mittelalter beschäftigen. Um die Anschauung der Hölle besser versteh zu können. Da sich die Menschen damals viel mehr mit ihrer Religion beschäftigt haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. September 2014
... und das im wahrsten Sinn des Wortes.

Angeregt durch Dan Browns Roman "Inferno", habe ich mir dieses E-book herunter geladen und muss sagen, dass dieser Klassiker eines der anspruchsvollsten Werke ist, das ich bisher in dieser ungewöhnlichen Form gelesen habe.

Klar, der Text ist eine Übersetzung aus dem 18. Jahrhundert und nicht leicht zu lesen bzw. zu verstehen. Man muss ganz einfach mal alle Einflüsse von außen abschalten und in den Text eintauchen, und schon erschließt sich so manches, was vorher unverständlich war, von selbst.

Diese E-Book-Ausgabe wird von Amazon gratis angeboten und ist sicherlich einen Versuch wert. Doch wer dieses Buch nur aus diesem Grund liest, wird damit wahrscheinlich nicht glücklich werden, wie so einige Rezensionen vermuten lassen. Doch wer sich auf das Experiment einlässt und keine Angst vor Gedichten epischen Ausmaßen hat, wird mit einer anspruchsvollen Reise quer durch eine Welt belohnt, die verstörend, manchmal recht amüsant und auf jeden Fall lesenswert ist: die Hölle aus der Sicht eines Beobachters, beschrieben in Dante`s "Die göttliche Komödie".

Sehr empfehlenswerter Lesestoff!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. September 2015
Ich habe sehr lange mit mir gerungen, wie ich dieses Buch bewerten soll, oder besser gesagt, was ich eigentlich bewerten soll. Die Arbeit des Dichters oder das Werk des Übersetzters? Ich bin zu keinem Schluss gekommen. In einem kann ich mich meinen Vor-Bewertern anschließen, das ist ganz GROSSE Kunst und entsprechend liest es sich nicht wie ein Unerhaltungsroman. Dazu braucht es die entsprechende Muse. Ich habe dennoch mit 5 Sternen bewertet, weil das Werk des Künstlers einfach so außergewöhnlich und so einzigartig ist. In Wirklichkeit ist es wahrscheinlich gar nicht möglich, dass ein "Normalo" wie ich eine so epochale Dichtkunst wirklich richtig bewerten kann. Und noch eines, was mir wichtig ist: Nach meiner Einschätzung gibt es einen großen Unterschied zwischen der Bewertung eines Werkes und meinem Geschmack. Ein Werk, auch ein Buch bzw. wie in diesem Fall eine Dichtung kann ja etwas sehr Gutes sein und trotzdem nicht meinem Geschmack entsprechen. Ich halte es aber für eine falsche Vorgehensweise, wenn ich ein Buch nur deshalb weniger gut bewerte, nur weil es nicht meinem Geschmack entspricht - was in diesem Fall aber nicht so ist.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. August 2013
Musste "Die göttliche Komödie" schon in meinen Jugendjahren lesen. Doch diesmal war es freiwillig und siehe da, es war einfach unglaublich. Es ist oft sehr schwer zu verstehen und die Versform (Terzine) schwer zu lesen, aber es zahlt sich aus. Wenn jemand in der Lage ist, dieses Werk auf italienisch zu lesen, würde ich dies sehr empfehlen.

Inhalt: der Dichter schreibt dieses Werk, als er den rechten Pfad verlassen hat und anschließend wieder nach den Tugenden strebt, obwohl sich Wollust (Panther), Hochmut (Löwe) und Habgier (Wölfin) ihm in den Weg stellen. Er erzählt dieses Werk in der Ich-Form. Es geht um seine Reise durch die drei Reiche der Toten (Hölle, Fegefeuer, Paradies). Ihm zur Seite steht ein Führer namens Vergil (ein Dichter aus vorchristlicher Zeit), der auf das Jüngste Gericht wartet. Dante erlernt auf dieser Reise die Lehren Gottes, an deren Ende das Paradies wartet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)