find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

2,9 von 5 Sternen
22
2,9 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-5 von 5 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle 22 Rezensionen anzeigen
TOP 1000 REZENSENTam 13. Januar 2014
Zahng Yimou drehte schon einige Weltklassefilme. Sein bestes Werk ist wahrscheinlich immer noch "Rote Laterne", der eine Oscarnominierung erhielt und Gong Li zum Star machte. Viele seiner Werke befassten sich mit den einfachen Menschen und ihrem Alltag wie in "Rotes Kornfeld", "Leben" oder "Die Geschichte der Quiu Yu". Im letzten Jahrzehnt konnte er auch im Martial Arts Genre mit epischen Spektakeln glänzen: "Hero", "House of the flying Daggers" oder "Curse of the Golden Flower" waren aber auch aufwändig in Szene gesetzte Historienfilme. Seine neueren Filme sind eher weniger bekannt. Aber auch "Flowers of War" und "A woman, a gun and a noodeshop" können sich sehen lassen. Letzererer entstand 2010 und ist eine Art Remake des Coen Film Thrillers "Blood Simple" - allerdings mit sehr viel Slapstick und Elementen der Screwball Comedys angereichert. Die Geschichte selbst spielt aber in einer längst vergangenen Zeit, dort leben in einer Hügellandschaft in der chinesischen Gansu Provinz der Geschäftsmann Wang (Li Dahong) und seine viel jüngere Frau (Yan Ni). Diese wird von ihrem Gatten jeden Tag brutal misshandelt, sie hat aber eine geheime Liebschaft mit dem Koch Li (Xiao Shenyang). Dieser Lover ist jedoch etwas naiv und töricht. Eines Tages kommt ein persischer Händler in das von ihrem Mann betriebene Nudellokal. Dieser hat Pistolen zum Verkaufen und für die Frau ist es die beste Gelegenheit ihr Leben radikal zu verändern. Dazu muss der Gatte verschwinden und ein Mordplan wird ersonnen. Soldaten kommen vorbei, da sie einen Kanonenschuuß des Persers gehört haben und wollen nach dem Rechten schauen. Bei dieser Gelegenheit heuert der argwöhnische Ehemann den schweigsamen Soldaten Zhang (Sun Honglei) für einen kleinen Beschattungsauftrag an, dieser soll der Frau nachspionieren. Dieser findet schnell heraus, dass Frau und Koch sich heimlich treffen. Der betrogene Ehemann sinnt auf Rache und ködert den Soldaten als Killer an...
Dies hört sich spannend an, aber Zhang Yimou inszenierte wie gesagt eher ausgelassen und heiter. Großartig sind die Bilder gelungen, Kameramann Zhao Xiadong wandelte auf den Spuren von Sergio Leone und seine prallen und satten Farben sorgen für opulente Momente. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Mischung aus Thrill und Scewball, die Spannung wird sehr oft durch die vielen Slapstick Einlagen vermindert. Man erinnert sich vielleicht etwas an die beste Filmparodie der Welt "Tanz der Vampire" - allerdings fehlt "A woman, a Gun and a Noodle Shop" dessen überwältigende Eleganz. Immerhin hat Zhang Yimou das Original radikal verändert. Richtig gut ist die Darstellerleistung von Sun Honglei als schweigsamer Auftragskiller.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Wer hier großartige Action und Kampfszenen erwartet wird enttäuscht. Geboten wird hier ein ziemlich abgefahrene Geschichte gewürzt mit teilweise kindischen Humor, der ab und an auf die rabenschwarze, makabre Schiene abdriftet.

Die Macher kommen hier mit einem minimalen Aufgebot von Schauspielern und Statisten aus. Ebenso wird ein Minimum an Handlung serviert. Es geht um einen Nudel-Shop, Mann&Frau und deren Eheprobleme. Das war es dann auch.

Frau kauft sich eine Waffe und ab geht die Luzy. Die Frau dreht dann am Rad und die anderen irgendwie auch. Es folgt Mord und was da noch dazu gehört inklusive der Entsorgung einer Leiche, die nicht so recht sterben möchte also sich nicht so recht kooperativ zeigt!

Daraus wird eine skurrile Geschichte gestrickt, die mit herrlichen Bildern serviert wird. Der Farbtopf wird dann ausgekippt und es geht kunterbunt zu. Kann mich nicht erinnern jemals eine solche Farbenpracht in einem Film gesehen zu haben?

Angefangen von der Szenerie, die liebevoll gestaltet wurde bis zu herrlichen Landschaftsaufnahmen. Geniale Sonnenuntergänge usw., da ist so einiges dabei.

Der Film is` so kaputt wie `ne echt goldene Uhr aus dem Kaugummi-Automat!

►►► Extras: ◄◄◄

● Deutscher Trailer
● Original Trailer
● Making of

►►► TONWAHL: ◄◄◄

● Deutsch DD 5.1
● Deutsch DTS 5.1
● Cantonesisch DD 5.1
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2012
"Schreibunt und überdreht - ein großer Spaß!" (Der Spiegel)
"...zaubert ein Lächeln ins Gesicht." (kino-zeit.de)
"Ein wunderbarer Gute-Laune-Film" (Der Tagesspiegel)

Entweder die Medien lügen "WIE GEDRUCKT!" oder Niemand hat sich in diesen Redaktionen den Film auch nur ansatzweise angeschaut!

Ein Hinweis: "A Woman a Gun and a Noodleshop! ist ein Thriller, keine Komödie!

Wer bei der Besetzung mit Yan Ni an urkomische chinesische Komödien wie "My own Swordsman" denkt wird hier nicht fündig.

Stattdessen wird einem ein ungewöhnlicher, bunter, Spannung aufbauender Film geboten, der leider so abrupt endet wie er anfängt.

Die 3D-Blueray kann man sich zu gleichem Preis kaufen, da auf 2D geschaltet werden kann.
Andere Gründe sehe ich nicht.

Insgesamt ein sehenswerter Film. Nicht überragend aber fesselnd.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2013
Ziemlich wirr erschien mir dieser Film beim ersten Anschauen.
Erinnert mich an Brazil.
Auch die Spannungskurve verläuft ähnlich flach von Anfang bis zum Ende.
Das überwältigende Bild mit seinen Farben erinnert fast an Alice im Wunderland.
Das Drehbuch ist so unglaublich konfus, ich denke es wurde von Konfusius geschrieben.
Also alles in allem ein zwiespältiger Streifen, den man gesehen haben sollte um darüber nachzudenken was man gesehen hat.

Konfuzius sagt:
Wer alles glaubt, was er liest, sollte besser aufhören zu lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Bisher trat Regisseur Zhang Yimou unter anderem mit den opulenten asiatischen Werken "Hero" und "House of Flying Daggers" in Erscheinung. Diese waren in jeder Hinsicht ein Erlebnis, und vor allem optisch ein wahrer Leckerbissen! Dieser Linie bleibt Yamou mit "A Woman, u Gun and a Noodleshop" einerseits treu, andererseits betritt er hier großteils andere Gefilde.
Das liegt sicher vor allem daran, dass er sich hier an einem Remake von "Blood Simple" der Coen Brüder versucht, aber auch, weil er hier den typisch asiatischen Slapstick-Humor einbaut, den er in seinen vorigen Werken außen vor gelassen hat.
Die Geschichte dreht sich um Wang, der seiner Frau und den Angestellten seiner Nudelküche das Leben zur Hölle macht, wobei seine Frau bereits ein Techtelmechtel mit dem Koch Li hat. Als seine Frau ein Gewehr in die Hände fällt, will sie ihren Mann umbringen. Dieser erfährt aber seinerseits von dem Plan, und engagiert einen Söldner, der seine Frau und den Liebhaber töten soll. Alles wird nur komplizierter, da der Söldner, Li und Kellner Zhao eigene Absichten verfolgen.
Viel bleibt vom Werk der Coens hier nicht zu erkennen. Das macht aber auch nichts, da der Regisseur dennoch ein enorm spaßiges Werk geschaffen hat, bei dem die Story ins historische China verlegt wurde, welches darstellerisch überzeugen kann, und obendrein abermals optisch ein wahres Meisterwerk ist! Wer mit dem asiatischen Kino, und seinem Humor, etwas anfangen kann, wird hier sicher bestens bedient!
Die Blu-ray bietet ein gutes Bild mit satten Farben und gutem Kontrast. An Extras sind eine Featurette, ein Making-Of und der Trailer an Bord, und außerdem erscheint eine Variante, welche den Film in 3D präsentiert (die nötige Hardware vorausgesetzt).
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden