Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. September 2014
Bump Ahead ist das Nachfolgealbum von Mr. Big’s Megaseller „LEAN INTO IT“. Kurz vor Erscheinen des Albums kursierten Gerüchte, dass die Plattenfirma die Band dazu verdonnert hat, ein paar zusätzliche Balladen auf das Album zu packen, um in ähnliche Verkaufszahlsphären wie beim Vorgängerwerk aufzusteigen. So klingt das Album dann auch … es ist eine Mischung aus krachenden, groovenden Heavy Rock Nummern mit gewohnt exquisitem Gitarre – Bass – Duell von Paul Gilbert und Billy Sheehan und 4 wunderschönen, gehörgangwohltuenden Balladen mit hohem Kuschelfaktor. Gewohnt wuchtig produziert, schöne CD Aufmachung und ein – wie immer – witziges Cover garantieren einen sowohl akustisch als auch optisch hohen Genussfaktor. Es sind nun einmal absolute Spitzenmusiker und Sänger am Werk – man wird vergeblich eine Band im harten Rockbereich suchen, die sowohl im Studio als auch live einen derart tollen Harmoniegesang zelebriert.
Zu den Songs:
COLORADO BULLDOG … diesen Opener hat Paul Gilbert wohl aus dem Restbestand von Racer X ausgegraben. Sehr heavy, sehr stampfend, toller Text über einen üblen hangover nach dem Genuss eines Getränkes mit Namen „Colorado Bulldog“.
PRICE YOU GOTTA PAY … es geht in der gleichen Tonart weiter. Groovender, treibender Hard Rock mit tollem Chorus.
PROMISE HER THE MOON … Wunderbare Ballade, für mich eigentlich die beste auf diesem Album. Eigentlich hätte dieser Song als Single die Charts anführen müssen, doch das Grunge-Zeitalter war da schon angebrochen …
WHAT’S IT GONNA BE … Ende mit dem Kuscheln – es darf wieder gerockt werden. Bombastischer Bass.
WILD WORLD … Topp Single, hervorragende Coverversion der Cat Stevens Nummer. Gesanglich kann man das kaum besser machen und was Paul an der Akustik-Klampfe zaubert, ist auch nicht gerade zu verachten.
MR. GONE … tja, mit dem tue ich mir schwer. Der Song ist einfach zu belanglos, zu langweilig. Abhaken und zum nächsten …
THE WHOLE WORLD’S GONNA KNOW … Hard Rock pur. Die harten Songs auf diesem Album haben alle den treibenden Groove und extrem starke Gitarrensoli gemeinsam. Wobei Mr. Big nie auf eine phantastische Melodie vergessen.
NOTHING BUT LOVE … auch Paul Gilbert wollte mal mit einer Ballade große Tantiemen abkassieren. Super Song, kein Akustikstück.
TEMPERAMENTAL … vom Schlagzeugbeat getriebener Rocker. Geht ins Ohr und nie wieder raus.
AIN’T SEEN LOVE LIKE THAT … neben WILD WORLD die 2. Akustikballade. Nichts auszusetzen, Kerzen und Freundin auspacken und genießen.
MR. BIG … von der Nummer kommt ihr Bandname her. Eine Coverversion von The Free. Der Song hat mich im Original nicht um und macht es auch als Coverversion nicht. Die Idee, den Fans zu zeigen, wie sie auf ihren Namen gekommen sind, finde ich jedoch charmant. Der Song ist auch nicht gerade so, dass man unbedingt dem CD – Player deswegen den Saft abdrehen müsste, ich hätte mir danach noch den einen oder anderen Rocker zum Abschluss gewünscht.
Fazit: absolut runde Sache und interessanter Mix aus (absolut nicht kitschigen) Balladen und sehr straighten Rocknummern. Höchste Kaufempfehlung wie bei fast allen Alben dieser großartigen Band.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
Ich bin sehr zufrieden mit diesem Produkt.... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2007
Ich muß meinem Vorschreiber wiidersprechen. Diese CD ist nicht nur zum Kuscheln und Entspannen sondern geht teilweise gut zur Sache.

Gleich der Opener "Colorado Bulldog" gehört zum Schnellsten und Härtesten was Mr. Big je aufgenommen hat.

"Price you gotta pay" groovt ziemlich heavy mit schöner bluesiger Mundharmonika.

"Promise her the moon" ist schlicht langweilig.

"WhatŽs it gonna be" besticht durch präzises Gitarren- und Baßspiel.

"Wild World" muß nicht sein, Cat Stevens macht es besser, ist aber zum Glück nicht so schnulzig wie ihr größter Hit "To be with you".

"Temperamental" ist noch zu erwähnen mit geilem Solo.

"Mr Big" ist ausnahmsweise mal eine Coverversion die besser ist als das Original (von Free). Wie bei allen guten Mr Big-Stücken besticht es durch präzise Gitarren, sauberes Drumming und einen einzigartigen Billy Sheehan am Bass.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2000
Diese CD bietet einfach alles, perfekt zum Hören Abends bei einem Essen zu zweit mit der Freundin um Romantik entstehen zu lassen, oder zwischendurch einfach zum beruhigen, wieder lockerer werden. Einfach gut um Streß wieder loszuwerden und auch die guten Seiten des Lebens wieder zu sehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken