Sale Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 29. Juli 2017
Ich kann nicht behaupten, dass ich im Horrorgenre "zu Hause" bin, aber der eine oder andere Film landet doch bei mir.
Im Fall von "Tucker & Dale vs. Evil" machten mich die sehr positiven Rezensionen und einige andere Empfehlungen neugierig, zumal der Film ja auch kein Paradebeispiel für klassischen Horror sein sollte.
Tja, nach dem Ansehen tat mir doch glatt vor Lachen der Bauch weh - aber was war das für ein Spaß!

Diese Splatterkomödie (ja, so etwas gibt es tatsächlich!!) hat mir also richtig gut gefallen.
Auf der Horrorseite stehen eine ganze Reihe von "Bodycounts", der Komödienanteil überwiegt aber. Der Film ist eine Aneinanderreihung von irrwitzigen Missverständnissen und grotesken Unfällen, spielt mit Klischees, kehrt die altbekannten Stereotypen einfach um und zieht das Ganze so ins Lächerliche. Situations- und Wortwitz haben in diesem Fall genau mein Komikzentrum getroffen.
Dass dieser Film aber so gut funktioniert, liegt natürlich hauptsächlich an den komödiantischen Fähigkeiten von Alan Tudyk und Tyler Labine, die wirklich die Idealbesetzung für die beiden "Hinterwäldler" Tucker und Dale sind.

Absolute Empfehlung meinerseits für diesen gelungenen Film!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. März 2017
Ich habe selten knappe 1,25 Stunden durchgelacht. Ich will auch nicht zu viel verrraten, aber der Film ist einfach nur spitze. Wer sich auf diesen Humor locker einlassen kann, wird jede Minute seine Freude haben. In Kurzform: 2 Dorfdeppen im unfreiwilligen Kampf gegen eine Gruppe junger Psychos. Und bei Tucker helfen 1-10 Dosenbier /Stunde einfach gegen alles, sogar 2 abgehackte Finger.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Mai 2017
Der Film fängt an wie der übliche Teenie Horror, ist aber weit mehr als das. Durch eine Masse von originellen Wendungen in Standardszenen und den ernsten Dialogen, die im Zusammenhang mit den Bildern und den Erwartungen der Gegenseite eine wirkliche Komik ergeben, ist der Film Klasse.
Erst mit der Psychoanalyse verliert er an Fahrt und ist dann am Ende recht banaler Hollywood Standard.
Egal, trotzdem echt sehenswert dieses "Selbstmordkommando von College Kids"
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. August 2017
Ich persönlich finde die Idee einfach herrlich und gut umgesetzt. Ich habe den Film nun schon einige Male gesehen.
Natürlich handelt es sich hierbei nicht um einen intellektuell ansprechenden Film aber das erwartet man ja auch in der Regel nicht, wenn man sich so einen Streifen kauft.
Ein Film der sich mit Sicherheit für all jene eignet, die mit Teenie-Horrorfilmen der 90er und frühen 00er aufgewachsen sind.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. März 2017
Man soll ja nicht Spoilern, aber kennt ihr nicht auch diese Filme, wo Jugendliche zum See/ zur Jagdhütte des Vaters/ zum Campen fahren, und dann von irgendeinem Wahnsinnigen ermordet werden ?

Also, die Zutaten sind hier alle auch drin, aber der Film verarbeitet die ganze Materie auf sehr witzige und intelligent gemachte Art. Definitiv eine Empfehlung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. November 2017
Ein Backwood Horrorfilm, der gar nicht so der typische Backwood Horror ist und das Subgenre regelrecht auf die Schippe nimmt.

TUCKER & DALE VS EVIL ist genauer genommen keine kontroverse Gore Granate sondern eine Horrödie mit einer riesen Ladung Humor.

Typisches Klischee Kanonenfutter des Slasherfilmes treffen auf die zwei Redneck Kumpels Tucker & Dale.
Was danach passiert ist feinste Unterhaltung gepaart mit ein paar blutigen Kills und vielen WTF-Momenten.
Jeder manövriert und agiert dummer durch die Welt als der andere und das zerrt an die Lachmuskeln des Zuschauers.

Anspielungen auf das Genre und die dazugehörigen Filme kommen auch nicht so kurz, also werden auch die strengen und gewissenhafte Genre Liebhaber Spaß haben.

Hinterwäldler Horror mal anders, spannt eure Lachmuskeln, stellt das Bier kalt und genießt die Show.
Tucker & Dale warten schon.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Februar 2017
Bei "Tucker & Dale vs. Evil" handelt es sich um eine tolle Parodie vieler allgemein bekannter Horrorstreifen. Mit viel Witz und schwarzem Humor - und der ein oder anderen brutalen Szene - wird einem die beste Unterhaltung garantiert.

Tolle schauspielerische Leistungen und urkomische Jokes (zumindest wenn man den Film auf Englisch schaut ;)).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Februar 2017
Dieser Film ist nicht nur einer der lustigsten den ich seit langem gesehen habe sondern er hat auch eine tiefere Bedeutung. Er versucht auch mit dem Vorurteil über die irren Rednecks und Hillbillys in Amerika aufzuräumen. Da ich selber viele Jahre in USA gelebt habe kenne ich sowohl die hippster Kids als auch die Rednecks und dieser Film spiegelt genau die Realität wieder. Ich will nur ungerne politisch werden hier aber die hippster Kids erinnern doch sehr sehr stark an die Hillary wähler die überall das vermeintlich Böse riechen und dabei dann nachher nichts als Schaden anrichten..... Genialer Film. Die Hauptrollen sind ebenso exzellent besetzt und sehr sympathisch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Januar 2018
Die Handlung dieses Films ist schnell erzählt. Zwei "Hinterweltler" haben ein Haus im Wald gekauft und wollen dort gerne ein paar Tage verbringen. Auf dem Weg dorthin treffen sie auf eine Gruppe Studenten denen die beiden nicht geheuer sind. Nachdem die Studenten von einem vor Jahren stattgefundenen Massaker an ein paar jungen Leuten erfahren haben, nehmen die Dinge ihren Lauf. Die "Hinterweltler" gehen angeln und retten dabei einer badenden Studentin, die beim Anblick der beiden in Panik geraten und gegen einen Felsen geknallt ist das Leben. Es kommt heraus, daß die beiden "Hinterweltler" ganz normale Typen sind. Da der Rest der Studentengruppe davon allerdings nichts weiß versuche diese, ihre Komilitonin zu befreien. Dabei sterben alle nach und nach in sehr humoristischer Weise und am Ende kommt heraus, wer der wrikliche Hinterweltler in der Story ist. Für Leute die Filme wie Scary Movie oder ähnliches mögen ist dieser Film eine absolute Empfehlung. Die Story ist so verrückt und überdreht daß es eine Freude ist zuzusehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Februar 2017
Ahoi, was für ein spaß...ich hab mich fast totgelacht...

nich nur die story is witzig, in der die typische "junge leute nehmen drogen im wald und nehmen die falsche kreuzung" story liebevoll veralbert wird,sondern die zitate der beiden sind einfach urkomisch...

ich hab was flaches für den kurzen spaß erwartet und wurde wirklich mehr als positiv überrascht.das ist weder ein b movie noch flach,und die mischung aus wrong turn, nackte kanone mit nem schuß dumm und dümmer ist einfach ein super lachcocktail.....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Zombieland
6,29 €
The Cabin in the Woods
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken