Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Juni 2011
Kamera liegt besser in der Hand,sieht gut aus und funktioniert.
Ich verwende einen Original und einen nicht-Original Akku in dem Griff, das funktioniert wunderbar. Rundum ein gutes Produkt und eine mehr als optimale Alternative zum Original. Der Preis spricht dann noch für sich.

Klare Empfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2012
Der Batteriegriff den ich erhalten habe ist von "Pixel Enterprise Limited", wiegt mit beiden Akkus etwa ein halbes Kilogramm, fügt sich gut an die Kamera an und sitzt fest. Der Griff ist recht groß und liegt gut in der Hand, farblich stimmt das Schwarz nicht ganz mit meiner 60D überein - was mich aber nicht weiter stört, wobei die Kamera auch schon über 20.000 Bilder drauf hat sich durch den regelmäßigen Gebrauch vllt. etwas verfärbt/abgenutzt hat?! Man merkt dem Griff an, dass es nicht das Original von Canon ist, aber dafür kostet er auch nicht mal die Hälfte und hat sogar noch 2 Akkus dabei. Der Auslöser des BG hat einen gänzlich anderen Druckpunkt als jener der Kamera und fühlt sich eher so an wie der Auslöser der Canon 7D - Finde ich auch nicht weiter tragisch, im Gegenteil.
Die 3 Funktionstasten sind etwas knackiger als die Äquivalente der 60D und reagieren einwandfrei. Lediglich der '"On-Off-Schalter" am Griff ist zu bemängeln, dieser hat keinen wirklichen 'Einrastpunkt' und lässt sich mehr oder weniger widerstandslos hin und her schieben.

Den Gummigeruch, der in anderen Rezensionen erwähnt wird, kann ich bestätigen: mein Griff riecht auch nach über einer Woche [wurde '"an der Luft" aufbewahrt, nicht in der Tasche] noch nach Weichmachern ' wobei ich das von Anfang an nur gerochen habe, wenn ich die Kamera am Auge/vor der Nase hatte, sonst riecht man die Dämpfe nicht.

Das Befestigungsrad hat, wie in anderen Rezensionen beschrieben, ein leichtes Spiel, was eine versehentliche Berührung '"abfedert" und daher gar nicht so schlecht ist.

Einen Stern Abzug gibt es jedoch für den schlechten Zusammenbau(Einzelfall?):
Ich stellte fest, dass die Kamera mit Batteriegriff z.T. "Aussetzer", bzw. "Stromausfall" hatte. Der Fehler war schnell gefunden: Die Schublade, in der die Akkus liegen, konnte sich etwas bewegen (nicht mal 1mm) was aber schon reichte, um den Kontakt zu unterbrechen [evt. lag es auch nicht am Batteriekontakt, sondern am Sicherungskontakt der Schraube]. Dies lag daran, dass die Sicherungsschraube der Schublade viel Spiel hatte. Also habe ich einfach den Batteriefachdeckel abgeschraubt/zerlegt und die Sicherungsschraube festgezogen - siehe da, jetzt kann sich die Schublade nicht mehr bewegen und die Stromzufuhr bleibt auch bei stärkeren Erschütterungen erhalten. Natürlich hätte ich den Griff auch umtauschen können, aber da es leicht selbst zu beheben war habe ich mir den Aufwand erspart.

Bei den Akkus handelt es sich um '"Minadax" 7,4V 1600mAh, die von der Kamera einwandfrei erkannt werden.

Abschließend vergebe ich 3 Sterne
Der Griff kostet zwar nicht mal die Hälfte vom Original, aber trotzdem noch einen recht stolzen Preis für 'ein "Stück Plastik". Da er [auch unter Rücksichtnahme des Preises] nicht perfekt ist [Gummigeruch, "On-Off-Schalter", etc.], ziehe ich einen Stern ab. Außerdem wie gesagt 1 Stern Abzug für den Zusammenbau / Fehlende Endkontrolle. Letztendlich funktioniert er aber einwandfrei und tut das was er soll zu einem vernünftigen Preis - klare Kaufempfehlung! Ich würde ihn aufgrund des Preisunterschiedes jederzeit wieder dem Original vorziehen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2011
Vor gut einem Monat habe ich mich für den Kauf des "Profi Batteriegriff + 2x Akkus für Canon EOS 60D wie der BG-E9, inkl. 2x Li-Ion Akku wie LP-E6" entschieden. Bis heute kann ich sagen, dass ich vollauf zufrieden bin mit dem Produkt, wenngleich ich auch zwei kleinere "Macken" feststellen musste.

Verarbeitung:
Wenn es sich auch nicht 100%ig anfühlt, wie der Rest des Kamerakörpers, so kommt das Produkt von Material als auch Form her der Kamera doch sehr nahe. Die Verarbeitung würde ich als solide bezeichnen - keine scharfen Kanten am Außenkorpus, Gummierung sitzt (sogar besser als an der Cam selbst) gut, Ösen für eine Schlaufe sind gut erreichbar, die Knöpfe fühlen sich, den kameraeigenen Knöpfen sehr ähnlich an, haben aber einen minimal tieferen Druckpunkt.
Beim Innenleben scheint man bei der Verarbeitung ein wenig "gespart" zu haben, zumindest erscheinen mir sowohl Akkufach als auch Batteriefach nicht so perfekt entgratet zu sein. Geschnitten hab ich mich noch nicht, aber wer wirklich unvorsichtig ist, dem könnte das im schlimmsten Fall wohl passieren. Andererseits: So oft nimmt man das Ding nun auch nicht in die Hand im Gegensatz zum wirklich guten "Außenteil".
Etwas, dass auch schon andere Rezensenten geschrieben haben, ist mir natürlich auch aufgefallen. Die Meike stinkt. Allerdings nur die ersten 2 Tage. Danach hat sich der Plaste-Klebstoff-Wasauchimmer-Duft nahezu komplett verflüchtigt.

Bedienung:
Es ist ein Batteriegriff und macht genau das, was ein Batteriegriff machen soll. Er verleiht der Kamera eine bessere Ausgewogenheit, vor allem beim Fotografieren im Hochformat. Gut finde ich, im Gegensatz zu einigen Vorrezensenten, dass das Feststellrad ein wenig "Spiel" lässt. Wobei das nicht falsch verstanden werden darf - das Rad sitzt, wenn angezogen, Bombenfest. Das Rad selbst allerdings lässt sich im angezogenen Zustand etwa 1 bis 2mm drehen, aber ohne dass dabei die Schraube verstellt würde. Dies hat (ich weiß nicht ob gewollt oder nicht, ich find's aber gut) für mich einen Sicherheitseffekt: Ich bilde mir ein, dass es mich davon abhält, irgendwie dran rumzudrehen (was ich bei vorherigen Griffen tatsächlich ab und an getan hab...).
Ein negativer Punkt (und daher auch nur 4 Sterne) ist allerdings, und das will ich nicht verschweigen: Der Auslöseknopf der Meike reagiert anders als der Kameraeigene. Insbesondere bei Einstellungen wie "Focus: One Shot, Drive: Einzelbild und Autofocus-Objektiv" ist die mögliche Auslösefolge durch drücken des Knopfes geringer (wenn auch nur marginal), als mit dem Kamerainternen Knopf. Warum das so ist, ist mir schleierhaft, aber bei einigen Sportevents die ich jetzt fotografiert hab, ist es mir doch aufgefallen. Wenn man darum weiß, kann man damit leben. Ich zumindest kann das.

Zur Lebensdauer der Akkus:
Da die Akkus weniger mAh haben als die Originalen, ist zwangsläufig auch deren Lebensdauer geringer. Die Kamera zeigt (zumindest bei mir) allerdings stets den entsprechenden Wert im Display an, synchronisiert also richtig mit den Akkus, ebenso macht auch das "Mischen" von Originalen LP-E6 und den hier mitgelieferten (bei mir) keine Probleme. Die Lebensdauer beider Akkus im Batteriegriffbetrieb würde ich als etwa 1,5x so lange wie ein einzelner Originalakku bezeichnen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2013
Ich habe den Griff seit geraumer Zeit in Benutzung und muss sagen....

warum soll ich mehr für ein Original ausgeben? Wo noch nicht einmal Akku's im Lieferumfang enthalten sind?

Die Verarbeitung ist einwandfrei und der Griff passt perfekt an die Kamera. Das Leder ist sauber aufgeklebt,
steht nirgendwo ab und macht einen genauso griffigen Eindruck wie das Original an der Kamera.
Das Rad und der Auslöser drücken sich evtl ein wenig anders als die Originale der Kamera, aber mal ehrlich,
sie haben auch gute Druckpunkte, hängen nicht, man bricht sich nicht die Finger und tun genau das,was sie sollen.

Als der Griff ankam, roch er leicht nach Kunststoff, aber da ich keinen Duftbaum,sondern eine Arbeitshilfe bestellt habe,
kann ich darüber getrost hinwegsehen. Zumal das Thema nach 2 Tagen auch erledigt ist, wenn alles abgelüftet ist.
Man kann nunmal nicht verhindern, dass "neues Plastik und Gummi" eben nach genau dem riecht.

Die Akku's haben nicht soviel mAh wie die Originale, jedoch kosten Sie ja auch nur einen Bruchteil. Die Kamera kann die
2 Akku's 1a auslesen und registrieren. Und wer jetzt sagt..."hey, aber mit Originalen hab ich mehr Power" ... dann kann ich nur sagen : "Die müsstet ihr auch kaufen, wenn ihr den Originalen Griff habt,weil da auch keine dabei sind". Ausserdem habt ihr ja dann in dem Griff 2 Akku's anstatt EINEM Originalen. Und 2 Nachbauten sind auf jeden Fall effektiver als ein Originaler. Und den habt ihr sowieso dann noch in der Tasche, wenn es knapp wird. Und sollten alle Stränge reissen und ihr sitzt auf dem Trockenen,
dann ab in den nächsten Supermarkt, eine Packung Batterien gekauft und in den 2ten Träger für R6-Batterien eingelegt ;).

Alles in Allem ein wirklich guter Artikel der mich, wie in der Überschrift nur sagen lässt :

"Warum mehr ausgeben?"
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2011
Profi Batteriegriff + 2x Akkus für Canon EOS 60D wie der BG-E9, inkl. 2x Li-Ion Akku wie LP-E6
Super Artikel - obwohl es kein Originalersatzteil ist
Funktion und Verarbeitung ist ohne Beanstandung

ist einfach top, schnelle Lieferung, günstiger Preis
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2014
Zum Anfang schon mal gesagt, das ich den Handgriff nur kurz ausprobiert habe und ihn dann zurückgeschickt habe um mir das Original von Canon zu kaufen. Das Problem lag an der fehlenden Arretierung des Batterieverschlusses. Der kleine Hebel den man zum Aufdrehen das Batteriefachs benutzt klappe bei mir in der geschlossenen Position um ca. 45° nach außen. Daher habe ich die Befürchtung gehabt, das dieser im Einsatz abbrechen könnte, da er nicht abschließend im Gehäuse verschwindet. Es kann natürlich sein, dass das nur bei meinem Griff so war. Ich vermute allerdings das es sich um einen Konstruktionsfehler handelt. Lustiger weise arretiert dieser Hebel in ausgeklappter Stellung sehr gut.
Ansonsten macht der Griff von der Verarbeitung her einen guten Eindruck. Die Kamera arbeitet sofort ohne Probleme mit diesem Griff. Der Geruch nach Plastik war, wie häufig hier berichtet, wahrnehmbar aber so stark war er auch wieder nicht und ich vermute dieser verschwindet auch relativ schnell.
Da ich jetzt im Besitz des Originals bin kann ich schon sagen, dass die Haptik, als das Anfassgefühl des Griffs, das drücken der Tasten und das Aussehen nicht dem Original entspricht. Ich denke aber für gerade mal den Drittel des Preises kann man damit leben. Da ich mir im Vorhinein geschworen haben den Griff bei den kleinsten Fehlern, die die Funktion beeinträchtigen und stören könnte (damit meinen ich nicht die Farbe oder das Muster der Belederung), wieder zurückzuschicken, war ich bei meiner Prüfung auch sehr kritisch.
Ich kann soweit den Griff daher empfehlen, würde aber auch jedem raten, wenn er Probleme feststellt, diesen zurückzusenden und vielleicht einen neuen zu bestellen und sich auch die Zeit nehmen vielleicht mehrere kommen zu lassen.
Über das Langzeitverhalten kann ich gar nichts sagen, da ich den Griff direkt am nächsten Tag zurückgeschickt habe.
Noch einen Allgemeinen Hinweis für die unter uns Hobbyfotographen, die kleine Hände haben, der Griff erhöht das Gewicht beträchtlich, egal ob Original oder Zweitanbieter, zudem ist er sehr groß und meiner Meinung nicht für Hände mit einer Handschuhgröße von weniger als 8 geeignet. Ich selber habe recht große Hände (Handschuhgröße 9,5 bis 10), für mich ist dieser Handgriff perfekt, da ich ihn vollständig umgreifen kann und daher sehr gut in der Hand liegt. Der Griff ist auch nur dann zu empfehlen, wenn man viele Hochformatbilder machen will. Gerade in Kombination mit einem großen Aufsteckblitz balanciert er das Gewicht besser aus und die Kamera liegt besser in der Hand. Für diejenigen die einfach nur eine mächtige Kamera haben wollen, die wie eine Profikamera Alla EOS 1 aussieht, möchte ich sagen, dass das hohe Gewicht auch einen Nachteil darstellt. Daher benutze ich den Griff, wenn ich auf Veranstaltungen viele Porträtaufnahmen mache, aber nicht wenn ich durch die Welt wandere und die Kamera mitschleppen muss.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2015
(Die Kamera hatte mein letzter Arbeitgeber für mich bei Amazon gekauft)
An einigen Details wie Passgenauigkeit, rudimentäre Entgratung und der gesamten Haptik merkt man den günstigen Preis.
Der Handgriff roch auch, wie hier einige berichteten, der Geruch verfolg aber innerhalb von zehn Tagen bei normalem Gebrauch.
Die Gummierung am Handgriff faßt sich weicher als die der EOS 60d an, was ich aber eher angenehm als unangenehm empfinde.
Farblich passt der Handgriff zur Kamera wie das Original.
Die Präzision der Einstell-Elemente ist wie erwartet gegeben, wobei sich die Knöpfe unwesentlich knackiger bedienen lassen als die der EOS 60d. Die Befestigungsschraube hat erkennbares Spiel, was aber tatsächlich vor versehentlichem Losschrauben schützt.
Die mitgelieferten Akkus haben bisher gut funktioniert, sie ließen sich an der EOS 60d nicht registrieren, jedoch ihrer Kapazität (kleiner als der original Canon LP-E6) entsprechend haben sie bisher ihre angegebene Leistung gebracht.
Der Handgriff trägt als Hersteller-Name Minadax, was mich zwar etwas verwirrt hat, der Bedienung aber keinen Abbruch tut.
(Als günstige Alternative zum Canon-Original ist der Handgriff mit vertretbaren kleinen Einschränkungen bedenkenlos zu empfehlen.)
Siehe unten

Nach einem halben Jahr Gebrauch des Batteriegriffs musste ich feststellen, dass dieser - wie auch immer - ab und an (vier/fünf Mal bei ca 5000 Fotos) das vordere Einstellrad der dSLR sperrte. In Foto-Foren erfuhr ich, dass das mit dem Handgriff zusammenhängt. Okay, ausschalten, einschalten, vorderes Rad am Batteriegriff drehen, dann das vordere Rad an der dSLR, geht wieder. Natürlich klingt 5 von 5000 jetzt nach vernachlässigter wenig, bis zu dem Punkt, wenn die Störung im entscheidenden Augenblick auftritt... Bei einem Canon-Original ist mir so etwas nie passiert.
Die Gummierung löste sich auf einer Fingernagel-großen Fläche nach einem Monat etwas (hinten, am Batteriefach, über der Abdeckung für die ext. Stromversorgung) blöderweise ist das eine Stelle, an die/der ich beim Fotografieren oft hinfasse/halte. Der herumlabbernde Gummi störte, löste sich jedoch auch nicht weiter, was wiederum positiv ist; ein Tropfen Sekundenkleber an die richtige Stelle und gut ist's.

Deswegen letztendlich die Abwertung auf drei von fünf Sterne. Wer einen billigen Handgriff für die EOS 60d sucht, und mit ein paar Mängeln leben kann, kann sich den obigen kaufen.
Wer schlichtweg keine Probleme mit einem Handgriff will, sollte sich wohl doch das Original holen, was ich bei Gelegenheit auch machen werde.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
Hier ein kurzer Vergleich zwischen dem Meike-Griff und dem Original BG-E9:

- Die Gummierung fühlte sich im Vergleich zum Original "klebriger" an, meiner Ansicht weniger angenehm.
- Die Gummierung an dem Meike-Griff hat eine andere Struktur, die von der der Kamera sichtbar abweicht (aus einer Entfernung von 2m jedoch nicht mehr sichtbar). Die Struktur der Gummierung des Originals passt dagegen perfekt zu der der Kamera.
- Das Plastik sowie das Gehäuse vom Meike-Griff sind etwas dunkler als die Kamera. Somit setzt sich der Griff optisch leicht von der Kamera ab (auch aus einer Entfernung von 2m sichtbar).
- Das Rädchen am Meike-Griff ist im Gegensatz zum Original nicht gummiert.
- Das Gehäuse vom Meike-Griff ist innen komplett aus Plastik. Das Original ist innen mit Metall ausgekleidet.
- Die Farbe der blauen Markierungen unten den AE/FE-Verriegelung- sowie AF-Bildwahltaste weicht von der Originalfarbe an der Kamera ab. Es hat ein intensiveres Blau.
- Das Plastik am Originalgriff fühlt sich einfach wertiger an. Es ist exakt dasgleiche wie das der Kamera.
- Der Auslöser am Meike-Griff hat einen nicht ganz so knackigen Druckpunkt wie am Originalgriff.
- Der Ein-/Aus-Schalter am Meike-Griff lässt sich mehr oder weniger ohne Widerstand hin und herschieben, rastet also nicht wirklich ein. Ganz im Gegenteil zum Original.
- Auch der Originalgriff bzw. die Gummierung roch nach dem Auspacken irgendwie nach Essig. Nach 2-3 Stunden an der frischen Luft war der Geruch weg. Die Gummierung des Meike-Griffs roch nach dem Auspacken stark nach Gummi. Auch dieser Geruch verflüchtigte sich relativ schnell.
- Beide Griffe sitzen fest und passend an der Kamera.
- Meike-Griff ist "Made in China", der von Canon "Made in Taiwan".

Trotz zweier original Canon-Akkus zeigte der Meike-Griff bei mir im Kameramenü-Akkuinfo nur einen Akku an, obwohl ich die Akkus im Griff auch vertauscht habe. Mal wurde im Kameramenü ein Akku oben, mal einer unten angezeigt.(evtl. Griff defekt?). Beim Canon-Griff wurden beide Akkus perfekt erkannt und auch so im Kameramenü angezeigt.

Fazit:

Für einen Preis von knapp 60€ für den Meike-Griff wird der eine oder andere sicher über die von mir oben beschriebenen Unzulänglichkeiten hinwegsehen können.

Ich habe jedoch den Originalgriff behalten. Allein die optisch perfekte Einheit, die das Orignal mit der Kamera zusammen bildet, war mit fast schon den Aufpres wert, von der besseren Haptik ganz abgesehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2012
Die Lieferung erfolgte schnell und sehr gut verpackt. Von geringerer Verarbeitungsqualität ist auf den ersten Blick nichts zu erkennen. Der Griff ist sogar noch etwas besser zu greifen als die Kamera an sich, da das "Gummi" eine Spur weicher ist und er somit gut in der Hand liegt. Einziges Manko, der Hauptauslöser ist zwar zweitstufig, also erst Autofokus und dann Auslöser, aber man spürt die "halbe Taste" nicht im Ansatz so schön wie beim Auslöser der Kamera. Vielleicht ist das aber auch nur ein kleiner Fehler an meinem Model, ich kann damit auf jeden Fall gut leben.
Die zusätzlichen Akkus werden auch erkannt und funktionieren einwandfrei - Langzeitbelastungstest unter klinischen Bedingungen - wie manche User ihn durchführen habe ich allerdings noch nicht gemacht.
Insgesamt ist der Kauf bei diesem Preisvorteil und der erbrachten Qualität uneingeschränkt zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2012
Ich habe zwar keine Erfahrungen mit dem Original-Batteriegriff, jedoch sind mir die folgenden Punkte in diesem Paket aufgefallen:

+ Gute Ergonomie des Batteriegriffes, kein übler Geruch
+ recht solide Anmutung

- Akkus laden mmn. zwar schneller als der Originalakku, halten jedoch nicht so lange durch
- Clickwheel des Batteriegriffes ist schwergängiger und "zäher" zu bedienen als das Rad an der Kamera, aber das ist verschmerzbar
- Shutterbutton deutlich schwergängiger und weniger präzise als der Button an der Kamera, aber akzeptabel.

Mir ging es hauptsächlich um die "Hochformat-Option" mit dem Griff. Akkuleistung ist also ausreichend und Bedienung geht für mich OK.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)