Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
178
4,1 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:6,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Oktober 2007
Als mir eine Freundin "Das System" in die Hand drückte, legte ich das Buch erst mal zur Seite. Ich hatte gerade "Operation Centaurus" von Hubert Schulte Kellinghaus zu Ende gelesen und stand noch ganz im Bann dieses Superthrillers. Aber letzten Samstag schlug ich dann doch zu und las Olbergs Thriller in einem Rutsch durch. Und ich muss sagen: Dieses Buch macht süchtig!!! Realität und Fiktion sind dermaßen dicht ineinander verwoben, dass man es stellenweise mit der Angst bekommt. Die Idee an sich ist aber nicht neu, Anklänge an Philip Kerrs "Game Over" meine ich ebenfalls identifiziert zu haben. Trotzdem: "Das System" hat mich ungemein gepackt und ich empfehle das Buch gerne mit der vollen Anzahl Sterne weiter.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2014
Wer "Blackout" von Mark Elsberg gelesen hat, wird diesen super spannenden Thriller auch lieben.
Meine Sichtweise bezüglich dem World Wide Web ist danach (noch) kritischer geworden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2012
Super Buch, es liest sich gut im Urlaub. Nicht sehr viel Input, aber doch spannend! Ich mochte es, dass es hauptsächlich in Hamburg spielt. Falls es einen Nachfolger gibt sofort her damit!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2008
Ich habe diesen Thriller als sehr angenehm empfunden. Kurz zur Handlung: Ein intelligentes Computersystem mordet völlig außer Kontrolle einen Mitarbeiter der Entwickler-Firma. Der Firmenchef steht von nun ab unter Verdacht und muss nun vor der Polizei UND dem System flüchten, was sich als schier unlösbare Sache herausstellt.

Also um es gleich vorweg zu nehmen- die Story ist zwar völlig an den Haaren herbeigezogen und eigentlich auch sehr, sehr unrealistisch. Dennoch- Olsberg schreibt alles so realistisch und spannend, dass man sich doch in dieses Buch hineinsteigert. Sie Story gewinnt schnell an Fahrt und fesselte mich. Der Schreibstil ist angenehm und zügig zu lesen, aber lässt an manchen Stellen zu Wünschen übrig, da die Situationen oft nur oberflächlich dargestellt werden. So hat mich der Schluss ein wenig enttäuscht- hier wäre mehr drin gewesen. Auch die gekünstelte Romanze ging mir oft auf die Nerven- ich persönlich finde diese überflüssig.

Alles in allem hat die Geschichte großes Potential, was leider nicht vollkommen ausgeschöpft wurde. Schade.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2016
Habe das Buch so oft als möglich in die Hände genommen und gerne gelesen.
Für mein Geschmack ein guter Roman mit gutem Spannungsbogen der auch gut zu lesen ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
lesenswert. Die Geister, die ich rief...Was passieren kann, wenn sich eine von Menschenhand geschriebene KI-Software eben gegen die Menschheit selbst richtet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2007
'Das System' ist ein Buch das man, einmal angefangen, nicht mehr so schnell aus den Händen legt. Ein absolut spannender Thriller über einen Hamburger Start-up Gründer, der den Kampf gegen ein außer Kontrolle geratenes, intelligentes Computersystem aufnimmt.

Olsberg gelingt es dabei, die Grenzen zwischen Realität und Fiktion geschickt zu verwischen und so stellt sich nach der Lektüre die Frage: ist alles nur eine gut ausgedachte und spannend erzählte Geschichte - oder sind wir der erschreckenden Realität tatsächlich näher als wir glauben?

Ich habe 'Das System' an einem Wochenende verschlungen und kann es nur jedem empfehlen, der etwas mehr über die verrückte Welt erfahren will, in der wir leben. Für Freunde von Schätzings 'Der Schwarm' und Dan Brown ein absolutes Muss!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2015
Sehr spannend vom ersten Moment weg, Thematik der Zeit entsprechend, macht fast Angst - wird gegen Ende immer spannender !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2008
Ein Experte ist kein Garant für ein gutes Buch. Ein Roman besteht nicht aus Fakten, dann wäre es ja ein Sachbuch, ein Roman braucht eine gute Handlung. Daran krankt "Das System" aber ganz massiv: Olsberg inszeniert eine einfallslose Story rund um eine außer Kontrolle geratene Künstliche Intelligenz nach Schema F, bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen. Was mich am Ende aber geradezu geärgert hat ist dass sich der Autor auch bei den technischen Fakten (die er eigentlich wirklich kennen müsste!) absolut keine Mühe gegeben hat.

So unternimmt er nicht ein Mal den Versuch, die plötzliche Entstehung einer dem Menschen überlegenen künstlichen Intelligenz erklären zu wollen. Am Anfang steht ein geisteskrankes Computergenie, am Ende eine praktisch unschlagbare Intelligenz mit fast schon menschlichen Zügen, und dazwischen? Nichts. Zauberei. Gott wahrscheinlich, Olsberg verrät es uns jedenfalls nicht.

Natürlich ist auch die Gegenspielerin ein Computergenie und entwickelt das alles entscheidende Stück Programmcode "nebenbei", auf einem alten Laptop, ohne es zu testen (!). Dass es dann auch noch fehlerfrei funktioniert muss an dieser Stelle wohl nicht weiter ausgeführt werden. Das Ende kommt plötzlich und lässt mehr Fragen offen als beantwortet wurden.

Rückblickend betrachtet schlicht und einfach das Geld nicht wert.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wer sich täglich in den Weiten des Internets verliert oder zumindest des öfteren mit Computern arbeitet, wird sich vielleicht schon einmal gefragt haben, ob diese Helfer des Menschen auch eine eigene Intelligenz entwickeln oder dem Menschen gar ebenbürtig werden könnten. Der in Hamburg lebende Computerexperte und Unternehmensberater Karl Olsberg hat in seinem visionären Thriller "Das System" (Aufbau Taschenbuch Verlag) diese Gedanken aufgegriffen und zu einem horrenden Szenario verstrickt. Als Mark Helius, Chef einer Softwarefirma, mit dem neuartigen Programm DINA auf den Markt drängt, schleichen sich in die für komplexe Berechnungen gedachte Software unerklärliche Fehler ein. Am nächsten Tag macht er in der Firma eine schreckliche Entdeckung und wird fortan von der Polizei gesucht. Mark Helius beginnt zu begreifen, daß sich in der neuen Software eine unerklärliche Verselbständigung Platz verschafft, die zum Tode von Menschen führt. Doch die Polizei begibt sich nur zaghaft auf seine Denkbahnen und weltweit geschehen unerklärlich erscheinende Dinge, die eines gemeinsam haben: sie resultieren aus Computerproblemen. Karl Olsberg gelingt es auf eine schier beklemmende Art und Weise, den Bogen bis fast zum Zerreißen aufzuspannen und sensibilisiert den Leser dafür, wie schnell aus dem heute allgegenwärtigen Helfer plötzlich der Totengräber der Menschheit werden kann. Ein absoluter Blockbuster mit unheimlichen Thrill.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €
8,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken