find Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Juni 2011
Das Spiel ist nicht schlecht im Vergelich zu anderen Shootern aber im Vergleich zu einem früheren Operation Flashpoint meiner Meinung nach unwürdig! Du hast einen sehr kleinen Bewegungsradius und kannst kaum die Handlung selbst bestimmen. Auf den ersten Blik errinnert Dieser Titel eher an COD oder MOH. Habe das Spiel ne Stunde angezockt und muss sagen, bin für eine OP Flashpionttitel enttäuscht.
Es ist kein schlechtes Spiel aber wie gesagt kein tyüisches OP Flashpoint mit seinen unendlichen Möglichkeiten!!!
33 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
hallo
ich bestellte eine 18er version.geliefert bekam ich aber eine 15er version(außenverpackung)(16er version auf der cd aufgedruckt),transportkosten für 18er version berechnet.hier zeigte sich amazon sehr kundenfreundlich+erstattete mir die transportkosten zurück.so etwas habe ich noch nie erlebt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2013
Ist leider nicht mehr Operation Flashpoint wie man es früher kannte.
Ist aber trotzdem durch seine verbesserte Grafik und mehr Action kein schlechtes spiel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2012
Ballern bis zum umfallen, komme aber über die Anfängerstufe nicht hinaus. Wie das Leute im Profimodus spielen bleibt mir auf Immer ein Rätsel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2012
die grafik ist ok,aber das game macht echt kein spaß,es ist viel zu leicht.
Das game davor-dragon rising ist deutlich besser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2012
REALISMUS steht hier an erster Stelle,
Ich muss diesem Spiel erneut 5 Sterne geben. 5 Sterne auf der Xbox 360 und 5 Sterne auf dem Pc.
Es macht sehr viel Spaß, Sgt.Knox zuzuhören. Diese Mischung aus Fertigmachen und Schlechtreden motiviert den Spieler nur mehr dazu, sein BESTES zu geben. Die Missionen erforden taktisches Handeln und überlegtes Vorgehen, das sollte sich jeder vor einem Kauf bewusst sein. (also nicht 0815 Cod oder Bf3) Es ist einfach unglaublich Toll im 4 Spieler Koop mit anderen Spielern eine Art "Einheit" zu bilden. Dieser zusammengewürfelte Haufen darf sich dann wie eine Truppe Greenhörner auf dem Schlachtfeld behaupten. Jede Klasse und Waffe kann nach belieben aufgerüstet und gewechselt werden. Die Spezialkräfte des Soldaten wie z.B. Ausdauer helfen dabei, nicht so schnell schlapp zu machen. Das ist wichtig wenn der Trupp in eine Falle gerät und schnell in Deckung gehen muss.
Mir gefällt dieses Spiel sehr gut und für 4,99 € ist es mehr als nur ein Schnäppchen.

Hier sind 5 Anmerkungen zum Spiel:

Der Spielspaß wird mit tollen Nebenmissionen und einem Waffenarsenal der U.S. Army noch richtig versüßt.
Die Grafik ist auf dem Pc wesentlich besser als bei der Konsolenversion.
Das Gameplay(Steuerung) ist Benutzerfreundlich.
Die Installation geht zügig und einfach.
Der Sound ist wirklich gut gelungen.

Leider ist bis dato nur ein DLC erschienen (Tal des Todes) und es wird wohl auch an keiner Erweiterung mehr gearbeitet..
Da müssen wir wohl auf das nächste Operation Flashpoint warten und hoffen wir mal, das es auch wieder einige Aspekte des Ersten Teils gibt, der mir "früher" besonders gefallen hat.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2011
Ansich ein recht geiles Spiel, wenn man die vorhergehenden Teile so vergleichen will.

Nachteil: Das Spiel läuft über Windows live, welches (zumindest bei mir) öfter mal abstürtz und mich denn das Spiel automatisch rauswirft (aus Mission) und ich wieder anfangen kann... Passiert das 5;6 male hintereinander, wirds schon nervig. Aber im Großen und Ganzen ein cooles Game.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2013
Das Spiel ist einfach nur grottig. Die Grafik ist Mist, die Steuerung ebenfalls. Die KI ist selbst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad immer noch sehr primitiv und rennt in jedes Kreuzfeuer rein.

Nach 2 Stunden spielen nie wieder angerührt. Auch die Installation auf Windows 7 war sehr problematisch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2013
Ich muss vorab feststellen, ich hab das erste OP Flashpoint nicht gespielt. Aber ich kenne Arma II, den eigentlichen Nachfolger. OP Flashpoint Dragon Rising und OP Flashpoint Red River nutzen nur den Namen OP Flashpoint, haben aber eine für einen Shooter konventionellere Spielmechanik. Wohl deshalb gibt es so viele enttäuschte Kommentare.

Aber: mir gefallen die beiden OP Flashpoint Titel von Codemasters besser als der OP Flashpoint Nachfolger Arma II. Bessere Grafik, einfacheres Gameplay, lässt sich zufriedenstellend und vollständig mit einem XBox Controller spielen. Auch der Sound von OP Flashpoint Red River ist angenehmer. Wer Arma II kennt, kennt auch die dort computersynthetisierten Feindmeldungsnachrichten auf dem Funk, die einem den Eindruck vermitteln, die Teamkameraden sind alle Roboter. Bei OP Flashpoint Red River muss man sich an die "colourful" Sprache des Staff Seargants allerdings auch erst mal gewöhnen. Negativ ist, dass man die in den Missionen eingestreuten Clips, in denen er eine seine von Schimpfwörtern reichen Ansprachen hält, nicht überspringen kann. Nur das Mission Briefing ganz am Anfang jeder Mission kann übersprungen werden.

Zur KI und Kampfkraft der computergesteuerten Teamkameraden: es macht Sinn, jede Mission der Kampagne mit jeweils jeder Rolle durchzuspielen, da auch die Bots vom Level-Anstieg des neuen Skill-Systems profitieren. Wer nur den Gewehrschützen entwickelt, während er Schritt für Schritt die umfangreiche Kampagne durchspielt, für den wird es mit Kampagnenfortschritt immer schwerer. Level 1 Bots sind Kanonenfutter für die PLA.

Die einzelnen Missionen sind recht umfangreich und umfassen im Regelfall etwa eine Stunde Einsatzzeit. Wenn man alle Rollen entwickelt und dann noch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade ausprobiert, kommt man sicher auf weit mehr als 20 Stunden Gameplay.

Wer lieber mit Menschen zusammen spielt, das Setup oder die Teilnahme an öffentlichen Lobbies ist sehr einfach, und man findet immer noch andere Spieler.

Und da das Spiel jetzt so günstig geworden ist, kann man eigentlich nichts falsch machen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2013
Ich habe auch die ersten beide Teile der OP Flashpoint Serie gespielt, sowie deren Ableger ARMA 2 und muss nach dem Ende der Kampagne sagen, dass mich ein Spiel selten so sehr überrascht hat wie OP Flashpoint Red River.

Story

Am Anfang des Spiels führt ein recht unterhaltsames Intro euch in die Geschichte um OPFRR ein, was jedoch nicht immer ganz gelingt, da am Ende immer noch unklar ist, was man eigentlich in Tadschikistan soll und warum einen (ab 4 Mission) auf einmal die Chinesen angreifen.

Gameplay

Bereits beim Vorgänger OPFDR war die Annäherung zu normalen Taktik-Shootern und die Abgrenzung von der Simulation zu erkennen, was sich jetzt aber noch deutlicher manifestiert.
Wichtige Aktionen die man über die Karte oder mit Laserpointer einleiten muss sind rar geworden und man kann genau wie im Vorgänger wieder nur ein Fahrzeug steuern.
Das Handling der waffen ist ebenfalls ein wenig seltsam, da das schwenken von links nachrechts und umgekehrt entweder sehr schnell oder extrem langsam ist, wenn man z.b. durch das Zielfernrohr guckt.

Technik

Eine gewisse Enttäuschung(und Überraschung) war es für mich zu sehen, dass sich die Grafik im Vergleich zum letzten Teil verschlechtert hat.
Besser jedoch ist, dass man nun Waffenklassen freischalten kann und das man sich nach eigenem ermessen ausrüsten kann.
Zudem finde ich die Einführung der verschiedenen Spiel-Modi sinnvoll.

Alles in Allem ist es ein recht gut gelungener Taktik-Schooter der manchmal versucht durch seine Fäkalsprache die Stimmung aufzulockern und größtenteils gelingt ihm das auch, da die Kommentare von Staff Seargent Knox so peinlich sind, das man einfach lachen lassen muss, da dieses Spiel ja versucht -angeblich- realistisch zu sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)