flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



TOP 1000 REZENSENTam 10. Juli 2013
Vor einigen Monaten war ich wieder einmal entnervt, dass ich ein halbes Dutzend Batterien ausprobieren musste, ehe ich endlich eine fand, die nicht halb leer war. Ein Batterietestgerät musste also her, doch da ich noch nie eines besessen hatte, musste ich mich bei meiner Kaufentscheidung auf meine Intuition verlassen. Als das Gerät geliefert wurde, fand ich Bauart und Material sehr schlicht, um nicht zu sagen billig, was bei dem günstigen Preis allerdings nicht verwunderlich ist.

Natürlich wollte ich sofort wissen, ob der Batterietester trotzdem funktionierte, und probierte ihn gleich aus. Ich testete einige AA (Mignon), AAA (Micro) sowie eine Knopfzelle. Das Ergebnis: das Gerät zeigt den Füllzustand sämtlicher getesteter Batterien relativ zuverlässig an - bei vollen, neuen Batterien schlug der Zeiger sofort aus, bei leeren blieb er dagegen im roten Anzeigebereich (rot = leer, gelb = gebraucht oder aus sonstigen Gründen halbvoll, grün = voll). Im Laufe der Zeit bekam ich Gelegenheit, auch C (Babyzelle) und D (Monozelle) zu testen, auch hier funktionierte der Tester einwandfrei.

Obwohl der Tester seiner Aufgabe gerecht wird, habe ich einen Stern abgezogen und zwar aus folgenden Gründen:
1. Das Material konnte mich, wie bereits erwähnt, nicht überzeugen, außerdem muss man beim Einlegen der Batterien aufpassen, sich die Finger nicht einzuzwicken.
2. Ich habe den Tester einige Monate vor dem Verfassen der Rezension gekauft, kann also noch nicht sagen, ob er langlebig ist.

Fazit: Der Tester ist sehr leicht und handlich und testet verlässlich handelsübliche Batterien und Akkus.
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|55 Kommentare|Missbrauch melden
am 31. Januar 2015
belastet die Zelle bei der Messung nicht genügend. D.h. beim üblichen Fall, dass ein Gerät nicht mehr korrekt funktioniert, die Batterie aber noch nicht ganz entladen ist steht der Zeiger noch weit im grünen Bereich.
Fast genau die gleiche Anzeige wie bei neuen Batterien. Erst der Sonderfall, wenn die Zelle total tiefentladen oder defekt ist steht der Zeiger auf Null. Dazwischen gibts nichts.
Getestet mit über zwei dutzend AA und AAA Zellen diverser Marken und Verwendungszwecke.
Habe jetzt das Gerät von Wetronic in der gleichen Preislage. Das kann das besser. Zeiger geht erst mal auch kurz auf grün. Bei einer schwachen Batterie geht er aber in 2-3 Sekunden langsam zurück auf eine Position im gelben oder roten Bereich, die recht gut dem Ladezustand der Zelle entspricht.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. August 2014
Man darf hier keine zu genauen Angaben bezüglich der Batterieladung erwarten, aber mir genügt es wenn ich bei meinen Blitzen schnell checken kann, welcher geladen werden muss. Mir reicht die Anzeige aber völlig aus. Passt in jede Kameratasche.

NACHTRAG: zumindest bei Blitzen reicht die Batterieladespannung bereits dann nicht mehr, wenn die Anzeige im unteren grünen (!) Drittel ist. Wenn man das weiss, ist es OK...
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. April 2015
Der Tester zeigt zwar gut an, leider kann man mit grün getesteten Batterien dann doch nichts mehr anfangen. Die Geräte reagieren auf die doch niederigere Leistung einfach nicht mehr. Da sollte vielleicht die Anzeige so aufgebaut werden, dass sie anzeigt, was in der Praxis noch funktioniert. Die Leistung anhand der Fähigkeit der Batterie interessiert meinen Wecker nämlich relativ wenig.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Juni 2014
Man muss anfangs ein bisschen probieren wie man die Batterien am besten einklemmt, aber dann klappt es wie am schnürchen, so ein Gerät sollte in keiner Haushaltsschublade fehlen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Dezember 2015
Ist zwar nur aus Plastik funktioniert aber für jegliche Art von Batterien, wir haben für das Geschäft mittlerweile auch einen gekauft. kann ich nur empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Juli 2014
Kleines, aber praktisches Teil um endlich Batterien auszusortieren oder noch weiter zu verwenden, je nach Leistung, die sofort ersichtlich ist! Lieferung war schnell - alles in Ordnung, gerne wieder!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Februar 2016
Gute Bedienbarkeit (keine Problem Batterien schnell und korrekt einzulegen), zuverläßige Anzeige des Ladezustandes. Bei dem Preis: 5 von 5 Sternen
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Februar 2014
Ich hatte mir den Tester (hatte die Maße nicht gelesen) viel größer vorgestellt. Er ist wirklich klein. Allerdings - und das machts ihn aus - er funktioniert bestens. Das sollte er, und das tut er.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Januar 2014
Gutes Testerle. Zeigt an ob die Batterie gar net voll, halbvoll, irgendwas dazwischen oder randvoll is. Warum denke ich grade jetzt an meinen letzten Kneipenbesuch zurück?

Egal......

Es sollte drauf geachtet werden, dass der Pluspol nach rechts gerichtet ist. Andersrum geht es nicht, dann zeigt der Tester nix an und man meint die Batterie ist alle.

Der Batterietester ist ganz okay und die Federn sind ziemlich stramm. Also hält der Batterietester sogar, wenn „MANN“ uff die dusslige Idee kommt ihn sich ans Ohr, Nase oder sonst wo hin zu hängen.

Krasse Idee für`n Karneval. Links und rechts einen ans Ohr und vorne einen Batterietester an die Nase hängen. Außerhalb der Faschingszeit auch gut verwendbar. Dann isses allerdings ein Idioten-Piercing!

Also ein perfektes und nützliches Teil. Man kann damit so ziemlich alle gängigen Batterietypen testen. Ausgenommen Auto-/LKW-/ und FLAK-Batterie!

In der Plastikverpackung liegt ein Karton mit bei mit. Auf zwei Skizzen ist zu sehen wie der Batterietester zu verwenden ist. Damit ist der Beweis erbracht, dass die geniale Idee mit an die Nase oder Ohren hängen auf meinen Mist gewachsen ist.

Eine Auflistung der Batterietypen, die damit getestet werden können ist vorne aufgedruckt.

● Micro AAA
● Mignon AA
● Baby C
● Mono D
● 9V-Block E
● button cell

Das Gehäuse des Batterietesters ist aus Plastik und kann trotzdem so einiges ab. Sieht zwar nicht so aus aber ist ziemlich robust. Also auch geeignet für unterwegs in der Fototasche. Die Sichtscheibe (ebenfalls Blaschte) hinter der sich der Zeiger (dat feige Weichei) versteckt sitzt ca. 1mm tiefer. Das bietet so einigermaßen Schutz vor Kratzern wenn man irgendwas lieblos drüber zieht.

Auch den unbeabsichtigten Gesäßhosentaschentest hat der Tester überstanden. Vergessen und mich uffs Sofa damit gepflanzt und er hats überlebt.

Mei Bobbes und der Batterietester, beide noch heile!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken