Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Oktober 2010
Das Galaxy Tab ist ein vollwertiges, schnelles Android Tablet. Mit Android 2.2 laufen die neuesten Funktionen drauf, einschließlich vom Mobile Access Point. Anwendungen laufen schnell drauf und Samsung hat zudem einige Anwendungen an den größeren Bildschirm angepasst. Das Gerät hat viel RAM und internen Speicherplatz. Es kann auch mit einer Bluetoothtastatur verwendet werden und ist dann eine gute Alternative zu Netbooks. Die SIM- und Speicherkartenslots sind einfach extern zugänglich. Zum Lesen mit Kindle und anderen eBook-Anwendungen ist das Gerät ebenfalls hervorragend geeignet und hat eine gute Größe (Taschenbuchformat). Die Kameras haben nur moderate Auflösung, sind aber für Kontaktbilder, Barcodes, Produktaufnahmen und viele andere Produktivitätsfunktionen mehr als genug.

Ein paar recht einfach behebbare Einschränkungen sind die folgenden. Obwohl die standard Googleanwendungen gut funktionieren, könnten sie noch besser an den Bildschirm angepasst werden. Samsungs iPhone-ähnliche Homepageanwendung ist (wie iPhone selbst) weniger funktional und praktisch als die normale Google Homepage. Und obwohl die zusätzlich mitgelieferte Swype Eingabefunktion eigentlich ganz gut funktioniert hat sie ein paar unangenehme Eigenschaften. Alle für alle diese Funktionen gibt es wesentlich bessere Anwendungen im Android Markt.

Ein paar Nachteile hat das Gerät: es befindet sich kein standard Micro-USB Anschluss am Gerät (nur Samsungs teurer proprietärer Stecker) und es gibt kaum Zubehör wie Taschen. Das Gehäuse ist aus Plastik, aber sehr stabil (ein Metallgehäuse hätte eleganter ausgesehen, wäre aber möglicherweise schwerer geworden). Die Batterie ist auch nicht austauschbar.

Verglichen mit dem iPad ist das Galaxy Tab eine viel praktischere Größe für den täglichen mobilen Einsatz. Der Bildschirm auf dem Tab ist natürlich kleiner, aber immer noch sehr gut für Bücher und vollwertige Webseiten geeignet. Batterielaufzeit des Tab ist deutlich geringer als beim iPad, aber immer noch sehr gut für den täglichen Gebrauch. Die meisten Androidanwendungen benutzen den größeren Bildschirm automatisch, so dass es im Gegensatz zum iPad nicht nötig ist, separate "Tabletanwendungen" zu kaufen. Verglichen mit dem iPad sind die Anwendungen auf dem Tab wesentlich besser integriert, die Bildschirmtastaturen sind auf dem Tab viel besser als auf dem iPad. Zahlenmäßig hat der Android Markt noch weniger Anwendungen als Apples App Store, aber viel mehr der Android Anwendungen laufen direkt auf dem Tab (während viele Appleanwendungen nur schlecht angepasst auf dem iPad laufen). Zudem hat Android m.E. mehr tatsächlich nützliche Anwendungen; insbesondere können auf Android viele wichtige Funktionen durch Anwendungen verbessert werden (Tastatur, Home Page, Integration, usw.), wo man bei Apple keine Wahl hat. Die Kameras beim Tab sind trotz ihrer moderaten Auflösung sehr nützlich, und ihr Mangel beim iPad schränkt auch dessen Funktionalität ein.

Ein fundamentaler Unterschied zwischen Galaxy Tab und iPad ist, dass das Galaxy Tab vollständig autonom ist; alle Softwareupdates, Synchronization usw. findet ganz ohne PC statt. Das Apple iPad muss immer wieder mal an sein Dock angeschlossen werden, um Wartungsfunktionen durchzuführen. Für Geschäftsreisen hat das beim iPad immer wieder Probleme gegeben. Auch die externen Slots für SIM und Speicher machen das Galaxy Tab ein wesentlich praktischeres Gerät für Reisen.

Insgesamt kann ich das Galaxy Tab sehr empfehlen; i.A. ist das jetzt das einzige Gerät, dass ich mit mir herumtrage, und den iPad benutze ich nur gelegentlich noch. Der Preis ist sehr hoch, insbesondere angesichts der Tatsache, dass die Herstellungskosten wohl geringer sind, als beim iPad, aber im Hinblick auf Funktionalität leistet das Gerät klar viel mehr.

Fast ein 5 Sternegerät; Abstriche nur wegen des hohen Preises, des proprietären USB-Anschluss, und der nichtaustauschbaren Batterie.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2016
Das Tabl. macht einen guten Eindruck,gute Verarbeitung etwas Gewöhnungsbedürftig mit der Handhabung d.h. wer noch kein Samsung hatte. Allerdings habe ich Schwierigkeiten meine Sim Karte einzulegen,habe mich an die Anleitung gehalten.Ich werde ein Fachmann zu rate ziehen,um sicher zu sein das es nicht an mir liegt.Sollte es nicht Funktionieren so schicke ich das Tabl. zurück da es mir wichtig ist auch ohne WLAN Mobil zu sein.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2015
Lieferung , Verpackung und Gerät top. Eigentlich wie neu, bis auf leichte Gebrauchspuren auf der Rückseite, die keinerlei Auswirkungen auf die Nutzung haben.
Ganz klare Empfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich habe mit dem Kauf, nicht zuletzt wegen der hier veröffentlichten, eher skeptischen Äußerungen lange gezögert, bis ich mich letztlich dafür entschieden habe.
Zwar ist das Galaxy Tab noch mit einem Einkernprozessor ausgestattet und wird deshalb, nicht wie seine beiden größeren Brüder, die irgendwann in diesem Jahr auf den Markt kommen, mit dem Betriebssystem Android 3.0 laufen. Jedoch wären die neuen Galaxy Tabs mit 8.9 oder 10.1 Zoll für mich zu groß.
Ich suchte nach einer Möglichkeit, unterwegs mal ins Internet zu gehen oder das eine oder andere Video zu schauen. Handlichkeit war deshalb oberste Prämisse.
Das zweifellos hervorragende Samsung i9000 ist zwar dafür grundsätzlich auch geeignet, aber doch eben sehr fummelig, da deutlich kleiner, als das Galaxy Tab.
Das Galaxy Tab erfüllt meine Erwartungen voll und ganz. Videos laufen, anders, als es teilweise behauptet wurde, auch in hohen Auflösungen flüssig. Das Surfen geht auch deutlich schneller von der Hand, als mit dem Smartphone. Lags oder "Hakeleien" habe ich bisher nicht bemerkt.
Dass die Kamera nicht mit jener aktueller Smartphones mithalten kann, macht mir gar nichts aus, denn dafür habe ich das i9000 immer dabei und für den Notfall ist die Kamera des Galaxy Tab allemal ausreichend.
Für mich der einzige kleine Kritikpunkt: man kann den Akku nicht austauschen. Das scheint jedoch demnächst Standard zu werden. Beim iPhone 4 besteht diese Möglichkeit auch nicht.
Es ist ja schon eine Menge über dieses Tab geschrieben worden, deshalb will ich es mit einem abschließenden Satz bewenden lassen:
Das Galaxy Tab ist für mich die perfekte Lösung, um die Lücke zwischen Smartphone und Notebook zu schließen.
5 Sterne!
22 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2011
ich habe das GT WIFI zum geburtstag bekommen und das BT-modul funktionierte nicht wie erwartet. nach einigen nachforschungen auf englischen seiten habe ich herausgefunden, dass das WIFI only einige änderungen erfahren hat gegenüber dem 3G.

WIFI only:
es hat einen anderen (langsameren prozessor)
es hat eine langsamere grafik-einheit (deutliche latenzen)
das bluetooth-modul ist nur 2.1 und tastaturen, mäuse etc gehen 100% nicht.
videotelefonie über das internet ist so gut wie nicht möglich

daher würde ich mir aus heutiger sicht lieber das 3G kaufen. das WIFI wurde aus meiner sicht von samsung verhundst. es ist einfach billigere und schlechtere Hardware als das 3G

meine rezension gilt für das WIFI only und amazon sollte die geräte im angebot(und rezension) trennen, denn technisch sind das zwei welten.

wer ein dem WIFI only vergleichbares gerät haben will ist mit dem archos 7 home tablet für 100 euro genauso gut bedient und hat geld gespart.
2727 Kommentare| 265 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2011
Auf der Suche nach einem elektronischen Reisebegleiter habe ich mich nach langem Überlegen für das Galaxy Tab entschieden. Ich hatte im Januar und Februar einen mehrwöchigen Asientrip vor mir und wollte mein Notebook nicht mitnehmen (zu groß). Anderseits wollte ich mir auch kein Netbook kaufen (was sollte ich damit nach der Reise machen?). Also entschied ich mich für das Galaxy Tab.
Generell bin ich absolut begeistert von dem Gerät und kann anderen positiven Berichten hier wenig hinzufügen. Ich hoffe aber, dass dieser Erfahrungsbericht und die gesammelten Infos und Tipps für Euch nützlich sind. Ich habe die Punkte zusammengetragen, die mir für meine Reise wichtig waren und auf die ich Wert gelegt habe:

Größe: Für die meisten Anwendungen sind die 7 Zoll absolut ausreichend, aber manchmal vermisse ich doch die 10 Zoll des iPads (z.B. bei Movies oder PDF-Dateien), aber anderseits liegt das Gerät angenehm in einer Hand und lässt sich dabei leicht mit der anderen Hand bedienen. Auch finde ich das Gerät vom Gewicht her sehr angenehm, z.B. zum lesen im Liegen (kann man lange vor dem Gesicht halten ;) und auch unauffälliger, z.B. wenn man am Pool oder am Strand liegt und lesen möchte (allerdings lässt das Lesen im Sonnenschein sehr zu wünschen übrig). Die Unauffälligkeit habe ich auch sehr geschätzt, wenn ich mal auf der Reise in einer belebten Strasse oder im Reisebus schnell einen unauffälligen Blick auf Google Maps oder auf meinen Lonely-Planet-Reiseführer werfen wollte, den ich als PDF auf dem Gerät mitgenommen habe.

Navigation: Ich habe mir auf der Reise häufig eine lokale Prepaid Sim Karte besorgt und konnte sehr günstig surfen und auch Google Maps nutzen. Wenn ich keine SIM-Karte bekommen konnte oder für Kurzaufenthalte habe ich den Google Maps Cache mit dem Hotel-Wlan vorher 'gefüllt'. Die GPS-Navigation funktionierte sehr gut.

eBooks: Habe meine Bücher (als ePub-Dateien) auf meine micro 'SD-Karte gepackt und diese ohne Probleme mit dem vorhandenen eBook-Reader importiert. Lesbarkeit und Handhabung sind wirklich gut (Lesezeichen werden automatisch gesetzt). Habe zusätzlich noch den Aldiko Reader aus dem Android Market kostenlos installiert, den man alternativ benutzen kann. Tipp zu Aldiko: Falls Euch der Bildschirm zu hell ist, dann mit dem Finger am linken Bildschirmrand herunterfahren. So lässt sich die Helligkeit des Bildschirms regulieren.
Für Zeitschriften oder sonstige Dateien als PDF ist der Bildschirm auch quer manchmal etwas zu klein. Aber Textspalten lassen sich mit Fingergesten leicht vergrößern bzw. man kann auf die Spalte doppel-tippen und diese wird auf die gesamte Bildschirmbereite vergrößert (wie man das auch von Apple kennt). Mein Tipp für PDF-Dateien: habe mir ezPDF zugelegt (für 99 ct. im Android Market erhältlich). Der Reader hat die Funktionalität 'Text Reflow'. Damit wird der gesamte Text ohne Bilder auf Bildschirmbereite lesefreundlicher angezeigt.

Office: Ich konnte meinen Reiseplan und sonstige als Excel-Datei mitnehmen und mit dem Tab auch problemlos bearbeiten.

Movies: Ich habe Divx-Filme, Serien und sonstige Aufnahmen (ich nehme gerne bei onlinetvrecorder.com auf) auf das Tab übertragen. Lässt sich alles wunderbar abspielen. Für .vlf movies benutze ich den VPlayer.

Connectivity: Meistens habe ich (meist kostenlose) WLAN Spots genutzt. Damit gibt es keinerlei Probleme. Der Empfang des kleinen Geräts ist erstaunlich gut. Ich habe mir -wo möglich- Prepaid-Karten auf der Reise zugelegt, mit denen ich (fast) überall auch surfen konnte.
Ich habe mir auch das TV-Verbindungskabel gekauft. Damit konnte ich das Tab wo es ging im Hotel an den Fernseher anschließen und Filme auf dem größeren Bildschirm schauen. Sehr praktisch. Für ein gutes Bild muss aber das Filmmaterial eine höhere Qualität haben, sonst hat man zu viele Kacheln auf dem Bildschirm. Was mich stört ist, dass der Film auf dem Tab-Bildschirm gleichzeitig läuft und die Batterie unnötig zusätzlich verbraucht wird (die man nicht gleichzeitig laden kann, weil ja das TV-Kabel im Tab steckt). Aber vielleicht stelle ich mich auch blöd an und der Bildschirm lässt sich irgendwie ausschalten. Muss mich mit diesem kleinen Problem noch beschäftigen.

SMS: Mit lokalen prepaid-Karten kann man für wenig Geld SMS in die Heimat schicken. Ich habe aber das App ChompSMS für den SMS-Versand über das Internet genutzt (über WLAN oder auch UMTS). Wenn man Guthaben bei Chomp lädt, dann kann man damit günstig SMS über das Internet verschicken. Das Beste dabei ist, dass beim Empfänger die eigene Handy-Nummer als Absender erscheint.

Telefonieren mit VoIP: Ich kann die Nutzung eines SIP-Accounts für günstiges Telefonieren nach Deutschland sehr empfehlen. Ich habe mir ein kostenloses Konto bei Sipgate eingerichtet und nutze diesen mit dem kostenlosen App Sipdroid. Damit konnte ich im Ausland ohne Roaming-Gebühren angerufen werden und für wenige Cent nach Deutschland anrufen. Das setzt natürlich das Vorhandensein eines Wlan-Netzes voraus (kann man aber auch mit einer UMTS-Verbindung nutzen). Bei langsamer Internetverbindung merkt man aber eine deutliche Verzögerung beim Gespräch. Die Sprachqualität des beigefügten Headset-Kabels ist übrigens absolut mangelhaft. Ich habe meine eigenen Sennheiser In-Ears verwendet und in das Mikro am Tab gesprochen.

Email: Emailkontern Kann man entweder selbst mit dem vorhandenen Email-Client konfigurieren oder wo vorhanden Apps nutzen. Ich benutze Gmail und Yahoo-Mail vollkommen problemlos.

Ausdauer: Ich schaffe 7 bis 9 Stunden bei guter Auslastung. Sehr schön finde ich übrigens das kleine Netzteil und die Aufladung ist angenehm schnell.
Leider ist das beigefügte Daten- und Ladekabel mit 1m Länge häufig zu kurz. Man kann natürlich ein Stromverlängerungskabel mitnehmen. Das Problem lässt sich aber eleganter mit einem USB-Verlängerungskabel lösen (Bitte achten auf USB-A zu USB-A-Kupplung).

Speicherkartenfunktion: Das ist ein großer Pluspunkt, auch wenn 32GB-Micro SD-Karten zum Zeitpunkt meiner Reise noch recht teuer waren. Ich habe mich für zwei 16 GB Karten entschieden und damit kann ich flexibel große Mengen an Filme/Musik/Fotos etc. mitnehmen. Noch ein Tipp: Ich nutze in meiner Fotokamera ebenfalls eine Micro SD Karte, die in einem SD-Adapter steckt. Damit konnte ich auf der Reise auch die Fotos meiner Kamera auf dem Tab betrachten und diese z.B. bei Picasa hochladen. Des Weiteren habe ich auf Reisen immer einen kleinen USB-Kartenleser für normale SD-Karten mit. Damit konnte ich in Internet-Cafes oder von Notebooks anderer Leute Daten überspielen.

Sonst noch:
- Praktisch (und überraschend) fand ich, dass unter Galerie nicht nur die mit dem Tab gemachten Fotos zu sehen sind, sondern auch alle meine Fotos von meinem Picasa Account (geht natürlich nur, wenn man online ist).
- Was ich an dem Tab sehr schätze: Man kann Dateien, die man nicht braucht, direkt löschen ohne eine PC-Verbindung. Anderseits lässt sich das Gerät mit dem USB-Kabel eine externe Festplatte an einen PC anschließen und beladen (z.B. im Internet-Café)
- Wie schon von anderen Nutzern berichtet, schafft der eingebaute Browser nicht immer ein flüssiges scrollen. Mich stört das zwar nicht wirklich, habe aber zusätzlich noch Opera Mobile aus dem Market installiert, den ich sehr empfehlen kann.
- Die meisten Wetter-Apps die ich kenne liefern nur online Wetterdaten. Ich kann Palmary Weather empfehlen (mit Vorhersagen bis zu 15 Tage im Voraus und auch offline 'nach online Aktualisierung- abrufbar).
2929 Kommentare| 896 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2010
Ich habe das Tablet seit 3 Wochen und kann die vielen anderen Rezensionen nur bestätigen: Es ist ein Spitzengerät, dem es an fast nichts mangelt.
+++++ Bildschirm reagiert sehr flüssig
+++++ Bildschirm ist sehr hell und reagiert sehr gut auf sich verändernde Lichtverhältnisse
+++++ Akku hält sehr lange
+++++ sehr gut funktionierender Helligkeitssensor
+++++ GPS-Empfänger äußerst reaktionsschnell
+++++ WiFi-Verbindungen erfolgen blitzschnell
+++++ SD-Karte wird eingebunden
+++++ liegt sehr gut in der Hand
+++++ Ebook-Reader ist vom Feinsten, leider ohne PDF-Support

Die Kamera und die Telefonfunktion hätte man sich sparen können, aber auf die wenigen damit eingesparten Gramm kommt es auch nicht an.
Ein winzig kleiner Wermutstropfen ist der fehlende USB-Host-Anschluss, aber es gibt ja - anders als bei den Apfelprodukten einen SD-Slot

Alles in allem, ein Gerät das schwer zu übertreffen sein wird.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2011
Um mich kurz zu fassen: ich liebe dieses Tablet! Ich bin weder eine vielbeschäftigte Managerin, die täglich in ihren 4 stündigen Zugfahrten ein wenig Zerstreuung in ihrem High-Tech Spielzeug sucht, noch ein über alle Maßen anspruchsvoller Technik Spezi. Ich wollte ein Tablet haben, dass eine lange Akkulaufzeit aufweist, leicht und verständlich in der Bedienung ist, einen ansprechenden App-Store hat und natürlich schnell ist (man ist ja von Natur aus ungeduldig). All diese Punkte erfüllt das Samsung Galaxy Tab und ich kann sagen, dass es bisher jeden Euro wert war. Auch die integrierte Kamera ist was schönes, so konnte ich gleich problemlos schöne Bilder meiner kleinen Nichte machen und sie auch gleich dem Rest der Verwandschaft zeigen :-)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
Zwar schreibe ich hier etwas spät eine Bewertung, aber das Tab selber hat an Leistung - bis jetzt - gegenüber neueren Tabs nichts eingebüßt. Es gibt etliche Apps zum ausprobieren. Nachdem man ein Konto bei Google eröffnet hat, bekommt man vollen zu Griff auf den App-Marketplace. Jedoch kann man auch noch bestimmte Erweiterungen von anderen Downloadportalen installieren, die es nur in bestimmter Dateiendung gibt. Eine Anleitung wie man so etwas macht gibt es in vielen Foren, die mir oft weiterhalfen.
Zur Zeit benutze ich das Gerät als schnelles Nachschlagewerk, da ich nicht immer Lust habe den Rechner zu starten und zu warten bis er Hochgefahren hat, um dann etwas zu googeln.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2011
Top Gerät. Alles wie beschrieben. Kann nichts negatives darüber sagen. Schnelle Übertragung, Akku hält was er verspricht. Telefonieren und emailen funktioniert super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 25 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)