Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Juli 2015
ich wollte einfach den zweiten teil mal sehen. bei der box war dann auch noch für einen vernünftigen preis der erste teil dabei. bisher hatte ich den ersten nur auf kassette, mit der dvd kann ich den film auch im original sehen. ebenso den zweiten teil.
vom ersten teil bin ich nach wie vor begeistert, jetzt auch mit entsprechender ton und bildqualität.
der zweite teil begeistert in erster linie mit den spezialeffekten. die story wirkt manchmal etwas gequält, aber immerhin gibt es so ja die verbindungen zu teil 1.
mit kurzen worten: viel sf für wenig geld
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2011
Der Film ist absolut ein würdiger Nachfolger des Kultklassikers aus den 80er Jahren. Jeff Bridges fügt sich selbst wieder nahtlos in die Story ein und spielt sich selbst im Jahre 2010 und sein vergangenes ich aus den 80er Jahren zeitgleich. So eine perfekte Qualität und Computereffekte hab ich bisher bei noch keinem Film gesehen. Bei Filmen wie 2012 war man fasziniert, hier jedoch wird man vom Stuhl gehauen. Das Anschauen des Making Of's von Tron Legacy lohnt sich absolut. Es ist sehr detailliert und interessant gestaltet. Die Umsetzung von "Tron 1" auf Blu-Ray ist eisenhart. Sieht aus, als hätte man einen neuen Film mit den Schauspielern von damals gedreht. Gerade die "Real Life" Szenen sind wie neu. Die Technik der 80er in der "digitalen Welt" ist jedoch unberührt und das ist auch gut so. Zuschlagen!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2015
Der erste Teil ist ja schon cult. Die Umsetzung auf BR dem Alter entsprechend gut. der zweite Teil mit super Bild und Ton. Also zumsammengefasst ein gutes Set, welches in keiner sammlung fehlen sollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
Die DVD-Box kommt als 3er-DVD-Set in einfachem, aber schmuckem Pappschuber daher. "Tron" (1982) enthält zwei DVDs, dessen Nachfolger (2010) eben nur eine. Zur Ausstattung komme ich noch.
Da für viele Kritiker die 3D-Ansicht eine große Rolle spielt, möchte ich zu Beginn schon sagen, dass ich beide Filme in 2D gesehen habe. Ich war bei keinem der Filme im Kino und ohnehin mag ich 3D-Fassungen von Filmen noch nicht so ganz (sieht für mich bislang eher verschwommen aus als wirklich faszinierend).

Genug mit der Plauderei, zu den Filmen!

TRON (1982)

Der junge, ausgefuchste Kevin Flynn (gespielt von Jeff Bridges) möchte Beweise aus den Daten des Imperiumsbosses Dillinger darüber holen, dass ebenjener Flynns selbstprogrammierte Spiele geklaut und als seine eigenen ausgegeben hat. Dillinger jedoch hat das "Master Control Program" auf seiner Seite, eine künstliche, mächtige Intelligenz, die Flynn kurzerhand in die digitale Computerwelt holt. Dort angekommen will Flynn das Programm "Tron" finden, um alles wieder gerade zu biegen...

Es ist sicherlich ein gewöhnungsbedürftiger Film, gerade für Leute, die mit Computern und ihrem Innenleben nicht viel anfangen können. Doch wenn man erstmal eintaucht, entfalten sich einem beeindruckende, virtuelle Landschaften und eine originelle Story, der man dennoch leicht folgen kann.
Sicher, so ganz zeitlos wirkt diese gezeigte Computerwelt nicht, aber damals wie heute ist "Tron" ziemlich einmalig und kreativ in seiner Optik, das Computerflair ist stets vorhanden, der Soundtrack von Wendy Carlos bindet sich gut und passend im Film ein.
Die Schauspieler sind nicht gerade oscarverdächtig, machen ihre Sache aber immer noch gut: Jeff Bridges gibt einen tollen Helden ab, David Warner gibt hier wie auch in Terry Gilliams "Time Bandits" einen fiesen Bösewicht ab, Bruce Boxleitner als "Tron" ist eine sympathische Nummer und so weiter. Clever übrigens ist die Idee, die Programme im Computer aussehen zu lassen wie ihre "User" (Schöpfer).
Fazit: "Tron" bleibt ein nostalgisches Stück Filmgeschichte, das mit einzigartigen Effekten und einer ungewöhnlichen Story durchaus überzeugen kann. Bemerkenswert, dass so etwas aus dem Hause Disney stammt.

TRON: LEGACY (2010)

In der Fortsetzung sehen wir, dass Kevin Flynn Jahre später seinem kleinen Sohn Sam seine TRON-Abenteuer erzählt. Wiederum Jahre später: Kevin Flynn verschwindet spurlos, sein inzwischen erwachsener Sohn Sam schlägt sich so durch. Dann erhält dieser über einen Freund von Flynn (Bruce Boxleitner, Darsteller von "Tron") eine seltsame Pagermeldung von seinem Vater - aus dessen stillgelegtem Spielsalon. Dort angekommen findet Sam einen funktionsfähigen Computer und auch über den verschlägt es ihn in die digitale Welt. Hier trifft er den gealterten Flynn wieder, aber auch dessen Programm "Clu", der sich gegen den Schöpfer und quasi alles Gute gewendet hat...

Kommen wir mal zuerst zu den positiven Elementen des Films:
Löblich ist, dass Jeff Bridges und Bruce Boxleitner aus dem ersten Film dafür gewonnen werden konnten. Interessant ist auch, Bridges gleich zweimal zu sehen: als guten (alten) und als jungen (bösen) Bridges.
Garrett Hedlund spielt Flynns Sohn Sam und auch wenn seine Performance eher blass bleibt, macht er seine Sache nicht so schlecht, optisch könnte er tatsächlich Flynns Sohn sein.
Optisch macht der Film wieder einiges her und ist eben "State of the Art", da stammt natürlich sämtliches aus dem Computer: von den Kulissen über manche Kostüme bis hin zu Bridges' digital verjüngtem Gesicht (okay, manchmal ist das deutlich sichtbar). Manche Szenen sehen da, besonders auf einem großen Bildschirm, beeindruckend aus.
Musikalisch ist nicht mehr Wendy Carlos am Start, dafür das bekannte französische Duo Daft Punk (das sogar einen netten kleinen Gastauftritt im Film hinlegt). Hier sind sich viele einig: Der Soundtrack ist hier wunderbar gelungen.
Allerdings ist und bleibt er für mich der schwächere "Tron"-Film.
Ich glaube, die Gründe sind offensichtlich:
Zwar hat die Computertechnik über all die Jahre riesige Sprünge gemacht, doch ein Computerflair, das im Vorgängerfilm jederzeit zu spüren war, gibt es hier nicht mehr.
Heutzutage sollen Computergrafiken und -effekte vor allem dafür sorgen, dass sie etwas möglichst realistisch simulieren, ohne dass man sie als Computergrafiken erkennt. Darin liegt das Hauptproblem von "Tron: Legacy": da werden uns etliche CGI-Kulissen, Explosionen und Fahrzeuge serviert, doch alles in allem fühlt man sich nicht wie in einem Computer.
Das sieht eher aus wie eine "Star Trek"-Folge unter der Regie von Chris Cunningham, aber nicht wie "Tron".
Damit verlange ich NICHT, dass der Nachfolger so aussieht wie sein fast 30 Jahre alter Vorgänger, aber das Gefühl, in einem Computer zu sein, fehlt gänzlich.
Verstärkt wird das üble Gefühl durch Requisiten wie Designermöbel, Kronleuchter, eine stinknormale Tür, Speisen, Outfits (die vielmehr wirken wie diese Leuchtklamotten, die dafür sorgen, dass man nachts von Autofahrern gesehen werden kann) und durch folgende Anhaltspunkte:
Erinnern Sie sich noch daran, wie Kevin Flynn im ersten Film in der digitalen Welt ankam? Da stand er in einer Säule und ihm wurde kurzerhand das "Programm-Outfit" (oder wie nennt man das?) automatisch und wie von Zauberhand angelegt.
In "Tron: Legacy" aber landet Sam in irgendeinem Raum, wo vier aufgestylte Modepuppen ihm die alte Kleidung einfach aus- und die neue Kleidung Teil für Teil anziehen. Was für ein schwacher Einstieg in diese fremde Welt...
Oder als Sam zum Programm "Zuse" finden möchte, wird er zu einer Bar geführt, wo andere Programme ausgelassen eine Party quasi bei Wein und Weib feiern. WAS SOLL DAS? Szenen wie diese hätte es nicht im Original gegeben, da bin ich mir sicher.
Darüber hinaus schwächelt auch die nur auf dem ersten Blick konfuse Story: sie lässt Originalität vermissen. Vieles ist zu platt, zu vorhersehbar, wie etwa die Liebesgeschichte. Das Gleiche gilt für die austauschbaren Dialoge.
Schade ist ebenfalls, dass der titelgebende "Tron" hier nur mehr minimal eine Rolle spielt.
Fazit: "Tron: Legacy" ist ein nicht ganz gelungener Versuch, einen würdigen Nachfolger für "Tron" zu bieten. Die von mir positiven Dinge können die Makel nicht wirklich aufwiegen, doch man kann ihretwegen dem Film gerne eine Chance geben. Beeindruckend ist er noch hier und da, aber als großes, ganzes Werk enttäuscht er.
Und ach ja: vor und nach dem Film wird anstatt des üblichen Dornröschenschlosses (das Logo von Disney sozusagen) dasselbige im Tron-Stil präsentiert. Ich gebe zu, das ist schon ziemlich cool.

Zur Ausstattung:
Schaut man auf den Pappschuber, fällt erstmal auf, dass gerne mal die Fortsetzung zuerst aufgeführt wird und dann der erste Film, als sei der neue Film das "Alpha-Männchen" (oder so). Kein Makel, fiel mir nur auf ;)

TRON (1982)

Die anwählbaren Sprachen sind Deutsch, Englisch und Italienisch.
Untertitel in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch sind verfügbar.
Die Menüs sind mit Ton und Animationen unterlegt, ein Pluspunkt, der den Geist von "Tron" passend wiedergibt.
Ausgerechnet der erste Film kann mit Abstand die allermeisten Extras bieten: Ein 89-minütiges Making Of, Blicke in Animationsprozesse, Musik, Setdesign und Storyboards, eine Handvoll Trailer und zusätzliche Szenen: hier dürfte das Herz eines jeden interessierten Fans höher schlagen.
Diese Extras befinden sich dann auch auf der zweiten DVD von "Tron".

TRON: LEGACY (2010)

Die anwählbaren Sprachen sind Deutsch, Englisch, Französisch und Türkisch.
Untertitel in Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch und Türkisch sind verfügbar.
Auch hier sind die Menüs immer mit Musik unterlegt, aber nur die Hälfte davon mit Animationen.
Ausgerechnet im DVD- und Bluray-Zeitalter hat man der Fortsetzung nicht solchen großzügigen Bonus zukommen lassen.
Es gibt geschlagene vier Extras, von denen auch nur zwei direkt mit dem Film zu tun haben: "Das Design von TRON: LEGACY" und "Die Stars von TRON: LEGACY" (beide je ca. 11 Minuten lang).
Ein weiteres Extra bietet eine Vorschau zur Disney-Trickserie "TRON: UPRISING". Mag sehr interessant sein, aber ist halt Geschmackssache, ob man zu "Tron" eine Trickserie sehen möchte.
Apropos Trick: das vierte Extra ist allen Ernstes "Entdecke Blu-ray 3D mit Timon und Pumbaa". Darauf hätte man (zumindest ich) doch sehr gut verzichten können und ist kostbare Platzverschwendung auf der DVD. Bei einem Film wie diesem hätte man doch eher noch mehr informative Einblicke in "Tron: Legacy" draufpacken können, oder nicht? Wie wäre es mit dem Musikvideo "Derezzed" von Daft Punk? Nichts dergleichen. So eine verpatzte Chance ist schade und auch ein bisschen peinlich.
55 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2017
Da ich weder DVDs noch sonstiges von beiden Filmen hatte und sie beide unheimlich schätze, war diese Doppelschuber mit beiden Blurays eine hammermäßige Veröffentlichung schlechthin! Für 19,90 Euro habe ich somit eine Doppelpackung "volle Zufriedenheit" gekauft :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2014
Bei der Beschreibung der Doppel Blu Ray steht dass die Sprache auch Deutsch ist.Ja,aber nur für Tron.,Tron Legacy gibt es nur in Englisch und ein paar anderen Sprachen.Es wurde mir aber suggeriert dass beide deutsche Sprache haben.Ich habe mich geärgert und werde die Blu Ray zurück schicken.Man sollte sich besser ausdrücken.Ich fühle mich verar.....Auch wenn ich Englisch kann(Deutsch Amerikanerin)es gibt genug Leute die nur Deutsch können.Ich möchte es in deutscher Sprache!!Caroline
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2013
Die zwei Blu-rays sind in einem ziemlich billigen Papierschuber zusammengefasst. Hätte man beide Filme in eine Amaray hineingetan mit einem hochwertigen Schuber, wie man es bei Erstauflagen von (überwiegend 3D-)Filmen kennt, hätte das einen positiveren Eindruck hinterlassen und mehr Freude gemacht. Ebenfalls zu kritisieren ist die uneinheitliche Wahl von Tonspuren (Tron: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch; Tron Legacy: Deutsch, Türkisch, Englisch, Französisch). Zu gerne hätte ich auch für Tron Legacy die Sprachen Italienisch und Spanisch zur Verfügung gehabt. Von daher je ein Stern Abzug. Das ist keine Bewertung zu den Filmen! Diese sind absolut top. Beide verdienen klar fünf Sterne für Bild- und Tonqualität, sowie auch auf inhaltlicher Seite.
Was die Kritiken betrifft, dass der Film keinen neuen Erzählstoff gegenüber dem alten Film darstellt: Oft macht man zu alten Filmen eine Neuverfilmung, weil man meint, man könne eine Geschichte heute mit neuen Tricks besser erzählen (und nochmals ab-cashen). Ich bin froh, dass man hier einen anderen Weg gegangen ist. Der neue Tron ist zwar irgendwie das Gleiche, aber er versucht nicht das Alte zu verdrängen. Zudem ist der dadurch mögliche unmittelbare Vergleich zwischen den beiden Generationen von Filmkunst durchaus interessant und sehenswert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2011
* TRON: Das Original

** Bildqualität: 4 von 5 Sternen
TRON mag zwar mittlerweile schon fast 3 Dekaden auf dem Buckel haben, doch hat Disney wieder einmal sein Können bewiesen, wenn es darum geht, Klassiker auf Bluray umzusetzen und den heutigen Standards anzupassen. Natuerlich darf man keine Qualität erwarten, die heutzutage durch den Dreh mit IMAX und Co. vorherrscht, aber TRON wirkt trotz seines Alters wunderschön farbig und knackig scharf. Ganz ohne seinen Flair und den gewissen Trash-Faktor zu verlieren. Ich denke 4 von 5 sind für diese Leistung hier mehr als gerechtfertigt.

** Audioqualität: 4 von 5 Sternen
Disney hat sich natürlich nicht nur auf die Optik beschränkt, sondern auch die Tonqualität aufpoliert. Nach der Restauration liefert der Klassiker für heutige Verhältnisse einen klaren Sound. Eine, meines Erachtens nach, signifikante Änderung bei der Audioqualität ist der deutliche Anstieg beim Bass. Hier scheint Disney den Klassiker an das TRON-Sequel Legacy angepasst zu haben. Mit Erfolg, wie ich meine.

** Zusatzmaterial:
Die Extras können sich sehen lassen. Die Bluray beinhaltet nahezu, wenn nicht sogar alle erschienenen Zusatzinhalte der letzten 30 Jahre. Darunter natuerlich ein Making-Of, Deleted Scenes, Die Entwicklung von TRON, Fotos, et cetera.

** Gesamtbewertung
Alles in allem verdient sich die Bluray im Bereich Qualität hervorragende 4 von 5 Sternen.
Zählt man noch den Film mit seinem Kultstatus an sich hinzu, komme ich auf die volle Punktzahl: 5 von 5 Sternen.

- - - - -

* TRON: Legacy

** Bildqualität: 5 von 5 Sternen
Ich glaube, hier muss man nicht sonderlich viel zu sagen. Neben den eher rar vorkommenden Momenten in der echten Welt, ist Legacy mit seiner glänzend schwarzen, mit blauen, weißen und orangen Elementen gespickten Computer-Welt einfach atemberaubend und liefert ein super-scharfes, optisches Erlebnis. Was nicht heisst, dass besagte Momente im "Reallife" zu vernachlässigen sind, sondern optisch qualitativ ebenso hochwertig sind. Nur stechen sie eben nicht so hervor.

** Audioqualität: 5 von 5 Sternen
Der Sound ist ebenso atemberaubend wie die Optik und bietet mit eben dieser ein unglaubliches Zusammenspiel. Neben den eigentlichen Soundeffekten muss man hier ganz klar den hervorragenden Soundtrack aus dem Hause Daft Punk hervorheben. Klarer, satter Sound mit ordentlich Druck, der einem eine ordentliche freudige Gänsehaut verpasst. Was wünscht man sich mehr?

** Zusatzinhalte:
Auch hier hat sich Disney nicht lumpen lassen und spendiert Extras. Darunter eine komplette Zusammenfassung der Kampagne "Flynn Lives", einen ersten Einblick in die Disney XD Serie "TRON: Uprising", das Derezzed-Musikvideo von Daft Punk, sowie diverse Videos, die im Ganzen durchaus ein Making-Of ergeben (könnten).

** Gesamtbewertung
Insgesamt lässt sich die Bluray so mit 5 von 5 Sternen bewerten, auch wenn sie durch das fehlen eines wirklichen Making-Ofs inhaltlich etwas strauchelt.
Andererseits ist der Film zu knapp 90% am Computer entstanden, so dass hier ein fehlendes Making-Of im Gegensatz zum Klassiker durchaus zu verkraften ist.

- - - - -

** Gesamtbewertung "Tron/TRON Legacy - Two-Movie Collection [Blu-ray]"
Mit diesen beiden Filmen in einer Box kann man hier eigentlich nur eine Wertung von 5 Sternen angeben.

** Weiterer Kommentar:
Jeder, der bereits vor Jahren vom Klassiker in den Bann gezogen wurde, hat eigentlich keine andere Wahl, als hier zuzugreifen.
Für alle Anderen spreche ich hier eine Kaufempfehlung aus.

Hier sei allerdings auch noch gesagt: Leute, die Filme mit herausragender Story bevorzugen, sollten es sich zweimal überlegen. TRONs Hauptaugenmerk liegt grundsätzlich weniger auf der Story, als auf herausragender, innovativer Optik. Das war beim Klassiker so und hat sich auch beim Sequel nicht deutlich geändert. TRON lebt großteils schlicht und ergreifend von seiner Optik und seinen visuellen Effekten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2011
Ich habe bereits gestern die Tron Collection auf Blu-Ray erhalten und direkt mal getestet.Ich kann nur sagen,der Kauf lohnt sich aus qualitativer Sicht!
Ich erspare mir die technischen Details und komme zum Wesentlichen:

TRON Legacy: Das Bild ist der Hammer! Ich hab die 3D-Version im Kino gesehen,aber selbst in 2D (auf Leinwand über HD-Beamer) wirkt der Film noch genauso beeindruckend und ästhetisch.Schärfe und vor allem Kontrast gehören zum Besten,was ich bisher auf blu-ray gesehen habe!Die Wechsel von 2.35:1 Widescreen auf Imax-Format 1.7:1 sind gut gesetzt und erhöhen meiner Meinung nach den optischen Genuss.
Der Ton ist ebenso umwerfend und das,obwohl ich "nur" eine 5.1 Anlage habe.Aber Bass und direktionale Effekte und dazu noch die wuchtige Musik von Daft Punk bieten ein Fest für Audiophile!
Die Extras hätten etwas üppiger ausfallen können,sind jedoch interessant und unterhaltsam.

TRON: Die Überarbeitung hat sich gelohnt.Für einen fast 30 Jahr alten Film sind auch hier Bild und Ton absolut überzeugend! Kontrast und Schärfe wurden ordentlich aufgepeppt,die Farben und Lichteffekte wirken jetzt viel lebendiger.
Der englische Ton ist dem deutschen in Sachen Dynamik und Effekte jedoch um einiges voraus.
Die bereits üppigen und informativen Extras der DVD-Special Edition von 2002 wurden noch um zwei Featurettes und einen Audiokommentar ergänzt und lassen keine Wünsche offen.

Für Tron-Fans und solche,die es noch werden wollen eine klare Kauf-Empfehlung!
33 Kommentare| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2016
Nachdem ich den ersten Teil gesehen ware ich schon sehr begeistert. Als der zweite Teil dann ins Kino kam habe ich mich noch mehr gefreut und diese Freude wurde vom Film bestätigt. Eine schöne uns spannende Geschichte über eine technisch begeisterte Familie. Als ich diese TRON Collection gesehen habe konnte ich nicht anders als diese zu bestellen, dazu noch in brilliantem Full-HD bzw. BluRay Qualität. Besonders der erste Teil nochmal in so einem Glanz zu sehen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden