20% Rabatt Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Steens: Bis 10% Extra-Rabatt auf ausgewählte Möbel Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Januar 2013
Nachdem meine Siemens wm14q440 nach nur einem Jahr den Geist aufgegeben hat, war ich auf der Suche nach einer neuen waschmaschine und habe lange überlegt, ob ich Siemens/Bosch noch eine chance gebe oder zu den so angespriesenen Miele-Maschinen wechsel, die bei gleicher ausstattung fast das doppelte kosten...
Am Ende habe ich mich dann für diese Maschine entschieden u.a. auch wegen Stiftung-Warentest und natürlich auch wegen des Preises. Außerdem war mir eine voraussichtlich hohe Lebensdauer bei Miele den Aufpreis nicht Wert.
Dann doch lieber eine solche Maschine für unter 600€, was wirklich absolut preiswert ist!
Zumal der Nachfolger meiner alten, die wm14q441, nur 50€ billiger sein sollte bei einfacherer Technik.
Insgesamt kann ich sagen, dass sich das "Upgrade" auf die "S-Serie" von Siemens/Bosch gelohnt hat, da der spezielle Motor und eine stabilere Aufhängung z.B. gegenüber der "Q-Serie" schon einiges an Plus mit sich bringen.
Natürlich kann man in der Preis- bzw. Typklasse keine automatische Fleckenvorwahl oder automatische Waschmitteldosierung erwarten aber wer das haben möchte, ist wahrscheinlich bereit auch mehr zu investieren.
Insgesamt ist die Programmauswahl und die Zusatzoptionen vielfältig und man findet eigentlich immer das passende Programm. Nach einigen Wochen Benutzung hat sich dann auch gezeigt welche Einstellung für welche Wäsche am besten geeignet ist.
Ein Traum ist die Lautstärke oder eben nicht Lautstärke, weil man selbst bei maximaler Schleuderzahl im Nebenraum nichts mehr hört.

Insgesamt kann ich die Waschmaschine bis jetzt jedem empfehlen, der ein solides Modell haben zu einem unschlagbaren Preis haben möchte auch wenn der bei Amazon stark schwangt.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2012
Aufgrund des Überangebotes an Waschmaschinen, habe ich u.a. bei der Stiftung Warentest nach den Testsiegern geschaut.

Habe mich dann für die Siemens WM14S443 (baugleich mit Bosch) entschieden.

Zwischenzeitlich habe ich die Maschine ca. 4 Monate in Betrieb und bin absolut entsetzt was die angebliche "wäscheschonende" Trommel mit meinen neuen Kleidungsstücken wie Hoodies, T-Shirts etc. macht !!

Die neuen Wäschestücke sehen aus, als wenn ich sie schon jahrelang gewaschen hätte. Die komplette Bauwolloberfläche ist angerauht und sieht fast aus wie Peeling. Bei schwarzen Wäschestücken haben wir winzig kleine weiße Rückstände (sieht aus wie weiße Haare??) auf den Kleidungsstücken.

Die Wäschestücke wende ich natürlich beim Waschen auf die Rückseite.

Habe sowohl die Siebe kontrolliert (alles sauber), als auch den Wasseranschluß überprüft - es kommt genügend Wasser raus. Am Waschmittal (Ariel Color bzw. schwarzes Flüssigwaschmittel) liegt es auch nicht.

Nun haben wir heute die Wäschetrommel genauer unter die Lupe genommen und mit den beiden Waschmaschinen unserer Nachbarn, die direkt neben unserer stehen, verglichen (diese sind ca. 7 bis 8 Jahre alt). Uns fiel sofort auf, dass bei den älteren Waschmaschinen die Wäschetrommeln mit Öffnungen nach hinten unten (also von der Wäsche weg) austestattet sind.

Bei der Siemens WM14S443, die sich mit einer besonders wäscheschonenden Trommel in den Verkaufsprospekten präsentiert, sind die vielen Öffnungen nach innen ZUR Wäsche hin gefertigt. Das soll angeblich, die Wäsche auflockern, so dass diese nicht so verknittert und das Wasser besser verteilen.

UND DIESE SIND GENAU DAS PROBLEM: fährt man mit den Fingern über die diversen Öffnungen, spürt man sofort ein kratzendes Gefühl an den Fingerkuppen - hingegen bei den oben erwähnten älteren Waschmaschinen, ist die komplette Wäschetrommel innen absolut ohne jegliche Erhebungen und in meinem Fall, fingerschonend und natürlich auch für die Wäsche: wäscheschonend!

Ursprünglich hatte ich gedacht, dass wir ein Montagsgerät erwischt haben, zwischenzeitlich bin ich der Überzeugung, dass dies bei allen Waschmaschinen zwischenzeitlich der Standard ist. Der Verbraucher wird wo es geht heutzutage verarscht !!

Für mich ist es nun sehr ärgerlich, weil meine gesamte Baumwollwäsche (Hoodies, T-Shirts, Hemden..) an der Oberfläche alle aufgerauht sind und dadurch alt aussehen, obwohl sie neu waren und nur EINMAL gewaschen wurden. Das ist mehr als ärgerlich !!!

Erwähnen möchte ich noch, dass ich die Wäsche mit den entsprechenden Pflegeleicht-Programmen sowie EXTRA noch mit Knitterschutz sowie Extraspülprogramm gewaschen habe.

Bei den alten Waschmaschinen gab es nicht die vielen Extraprogramme zum Einstellen - dafür war die Wäsche in einwandfreiem Zustand. Heute hat man einige Zusatzprogramme, aber ehrlichgesagt: diese bringen nicht wirklich was ! Knitterschutz ist einfach nur lächerlich, weil die Wäschen dennoch verknittert ist, Extraspülen bietet nur einen erhöhten Wasserverbrauch.

Außerdem werden diese Maschinen mit einem Trommelvolumen von bis zu 8 Kg angepriesen. Ist auch wieder ein Schwindel denn, wenn man die Gebrauchsanweisung liest, stellt man fest, dass die Maschine mit Buntwäsche lediglich mit 3,5 kg beladen werden darf. 8 Kg ist Kochwäsche - wer wäscht diese heutzutage ? Bei den meisten Programmen der Maschine ist lediglich eine Zuladung von 3,5 Kg Wäsche möglich !! Auch wieder Kunden-Nepp !!

Was macht man nun mit einer solchen Maschine ... an und für sich ist sie ein Fall für den Sperrmüll genauso wie meine fast komplette Garderobe, die diese Maschine "auf dem Gewissen" hat!

Absolut nicht empfehlenswert - keine Ahnung, wie die Stiftung Warentest getestet hat eventuell ohne Befüllung der Wäschetrommel mit Buntwäsche !!

NACHTRAG:

Ich hatte soeben den Siemens Kundendienstmitarbeiter hier, der sich die Maschine angeschaut hat:
er hat erstaunlicherweise zu Hause genau die gleiche Maschine und hat bei seinem getragenen T-Shirt ebenfalls die Baumwolle an der Oberfläche komplett aufgeriffelt: sein Kommentar darauf: dann ziehe ich das Shirt eben nur zur Arbeit an !!

Klasse was soll ich meinem Sohn erklären: dass er seine gesamten neuen Hoodies, die lediglich einmal in der Maschine gewaschen wurden und nun aussehen wie nach jahrelangem Tragen (mit komplettem Peeling), dass er seine Sachen nun so in der Schule anziehen darf !!???

Der Siemens Kundendienstmitarbeiter hat zunächste versucht alles auf das Waschmittel zu schieben (ich benutzte bei meiner 14 Jahre alten Miele Maschine genau das gleiche Waschmittel und die Wäsche sah super schön auch nach sehr häufigem Waschen aus - Ariel color und Persil black- für schwarze Wäsche) dann schaute er in den Waschetiketten von den Wäschestücken, die ich ihm als Beispiel gezeigt hatte. Auch hier konnte er nichts finden (wie auch). Nachdem ich ihm dann auch nochmals erklärt hatte, dass ich die Maschine auf Schonwäsche 30 Grad, reduzierte Drehzahl auf 600 U/m sowie Extraspülen und Knitterschutz eingestellt hatte, war absolute Ruhe - was will man da auch noch sagen als Siemensmitarbeiter .... !
Abschließend erwähnte er nur, dass die Maschine ja ein extra großes Fassungsvermögen von 8 kg hat, das natürlich begünstigt, dass wenn weniger Wäsche drin ist (max. vorgeschriebene Beladung bei Buntwäsche 3,5 kg !!), die Wäsche in der Trommel natürlich mehr hin- und hergeschleudert wird, mehr "Luft" dazwischen ist und natürlich entsprechend dann gegen die "Wabenwand" geschlagen wird. Folge: total aufgeriffelte Baumwolle !

Ich würde NIE wieder eine Waschmaschine mit der neuartigen Wabenwand nehmen !! Die Wäsche leidet extrem !! Dann lieber wieder die "guten" älterene Maschinen mit den "normalen" Trommeln. Außerdem werde ich eine Machine mit einem Trommelvolumen von max. 5/6 kg wählen und lieber häufiger Waschen.
224224 Kommentare| 140 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Leider vertraute ich nur dem Test der Stiftung Warentest und kaufte diese Siemens Waschmaschine WM14S443. Lieferung klappte wie immer bei Amazon vorzüglich. Leider ist diese Maschine ein absoluter Fehlkauf! Warum? Wollwäsche, die sich mit einer "uralten" Quelle Waschmaschine problemlos waschen ließ, kam in einem desolaten Zustand aus der Maschine - verfilzt bzw. starke Knäuelbildung !!! Das trotz eines Spezialwaschmittels für Wolle/Seide und natürlich dem entsprechenden Waschprogramm. Auch die übrige Wäsche (60 Grad Wäsche) scheint angegriffen zu werden! Von einem Kauf dieser Maschine kann nur abgeraten werden. Der Grung liegt sehr wahrscheinlich in einer Fehlkonstruktion der Waschtrommel. Wir werden beim Verkäufer (Amazon EU Sarl) auf Wandlung bestehen.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Moin,
Rezensionen schreiben ist zwar nicht so meins, aber in diesem Fall fühle ich mich quasi dazu genötigt. Auch ich habe diese Maschine für einige Tage im Betrieb gehabt und bin zwischenzeitlich zufällig auf die negativen Bewertungen hier gestoßen. Daraufhin habe ich die Maschine und die bereits gewaschenen Klamotten untersucht. Die Trommel fühlt sich auch bei unserem Exemplar wie eine Käsereibe an. Entsprechend sieht jetzt ein Teil meiner Kleidung aus. Besonders bei dunkleren Baumwollkleidungsstücken fällt auf, dass die Oberfläche aufgeraut ist. Überall sind kleine weiße Fäden und Fussel zu sehen. Eine Tagesdecke ist komplett ruiniert. Maschine wurde direkt reklamiert, zurückgegeben und durch ein Gerät mit "normaler" Trommel ersetzt.
Der freundliche Herr vom Siemens Kundenservice war auch bereits vor Ort und hat den Schaden aufgenommen. Bleibt zu hoffen, dass der Antrag Schadenersatz ähnlich kulant wie der Tausch der Maschine über die Bühne geht.

Hoffe, dass man bei Siemens diese Technik noch mal überdenkt und weiteren Käufern dieses Problem erspart bleibt.

Gruß
D
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2013
Ich habe die Waschmaschine jetzt seit einem halben Jahr im Einsatz und bin begeistert.

Die kritischen Rezensionen kann ich absolut nicht nachvollziehen!
Weder wird bei uns irgendwelche Wäsche kaputt, noch gab es auch einen einzigen Punkt zu bemängeln!

Natürlich war das Erste, was ich gemacht habe der Griff in die Trommel, ob es tatsächlich irgendwelche Grate gäbe.
Aber das war nichts. Also schnell ein Stück Watte genommen und nochmals über die Löcher gefahren.
Nichts!

Ich meinte irgendwo gelesen zu haben, dass das Gepiepse der Maschine sehr laut und penetrant wäre, wenn sie fertig ist.
Aber das lässt sich ganz einfach abstellen ;-)

Und was macht die Maschine sonst?
Das was sie soll, waschen!
Und zwar um Längen besser, als meine alte Bauknecht.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2012
Die Maschine läuft jetzt seit ca. 4 Wochen ohne Probleme.
Lieferung durch Amazon hat perfekt funktioniert. Hermes kam pünktlich, hat vorher angerufen und wie vereinbart das Altgerät mitgenommen.
Die Maschine kann eine Menge Pluspunkte sammeln:
- sehr einfache Bedienung
- super Waschergebnis, bei der alten Maschine mussten wir keine Schwarzwaschmittel usw. verwenden, da die eh nicht so gut gewaschen hat. Hier
kommen wir nicht drumherum...;-)Sonst verlieren die Shirts auf einmal wieder Farbe.
- die Maschine ist, gemessen, genauso leise (44-45dB) wie eine doppelt so teure Spülmaschine! Beim Waschen hört man nur die nasse Wäsche, die
hin- und herfällt.
- Wasser- und Stromverbrauch halten sich in den angegebenen Grenzen
- Alles sieht wertig und durchdacht aus

Es gibt zwei Punkte auf der Kritik Seite:
- die hinteren Füße lassen sich nicht von vorne einstellen und festziehen. Somit ist man gezwungen die Maschine einmal einzuwiegen und danach
je nach Aufstellort rauszuziehen, wie bei mir, hinten feststellen und dann wieder reinzuschieben und auftretende Abweichungen mit den
vorderen Füßen auszugleichen.
- und man könnte ein bisschen an der Bedienungsanleitung bzw. der Beschreibung der Programme herummäkeln. Da könnte ein wenig mehr oder
detailliertere Information verfügbar sein. Aber das ist wirklich Meckern auf hohem Niveau. Es liegt zum Bsp. eine Kurzanleitung bei die
einen sehr gut durch die Bedienung führt.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Trotz vieler negativer Punkte bzgl. der Trommel, kann ich die Waschmaschine nur empfehlen.
Es wurde öfters angesprochen, dass die Trommel die Wäsche beschädigt. Dies habe ich bewusst getestet und kann nur sagen, man muss waschen können!
Mit der Lieferung bekommt man auch eine Bedienungsanleitung und einen ph Test, womit man den Wasserwert bestimmen kann. Wenn man diesen hat, ist es möglich die Waschpulvermenge besser zu bestimmen.
Dann erhält man eine Übersicht über die einzelnen Waschprogramme und kann jetzt nichts mehr falsch machen.
Einfach darauf achten, dass man nicht die feine Wäsche mit dem Baumwollprogramm wäscht und gut ist es.
Hintergrund welche dann für alle direkt einleuchtend ist.
Die Trommel rotiert je nach Programm in eine andere Richtung und so zb. bei dem Baumwoll = Bunt/Kochwäsche eher gegen die hier oft genannte scharfkantige Seite. Die Trommel hat tropfenförmige Erhöhungen und die Runde breite Seite wird daher öfters als scharfkantig bezeichnet.
Ich persönliche empfinde es nicht so extrem. Des Weiteren sollte man auch die Befüllungsmenge im Auge behalten.
Alles Kleinigkeiten die man im Dreh raus hat.
Wer sich damit einmal auseinander setzt wird schnell feststellen, dass die Waschmaschine absolut perfekte Ergebnisse bei einem kontrollierten Waschmittelverbrauch liefert.
Weitere Vorteile: Knitterschutz - Gerade wenn man beruflich öfters Hemden benötigt, einfach unverzichtbar! Die Hemden werden nicht so stark geschleudert und schonender gewaschen. Meine sind fast knitterfrei.
Weitere Aspekt der für mich unverzichtbar ist, ist die 15 Minuten Schnellwäsche. Wer öfters Sport treibt und nicht immer die Wäsche liegen lassen möchte, schmeisst schnell seine angeschwitzten Sachen in die 15 Min Wäsche und Zack, alles Top frisch bei vollem Waschgang Zyklus.
Wenn die Wäsche dann fertig ist, erinnert kein Signal das man nun die Wäsche aufhängen kann. Dieses Signal lässt sich von der Lautstärke regulieren.
Die Waschmaschine wäscht vorallem so extrem leise (und auch das Schleudern) das ich jetzt in der Wohnung auch Nachts waschen kann, ohne das sich Nachbarn gestört fühlen.
Dazu nutze ich vorallem den Waschtimer, bei dem ich genau die Stunden einstelle, wann die Waschmaschine fertig sein soll.
Abends eingestellt, über Nacht wäscht Sie automatisch und morgens pünktlich zum Aufstehen ist die Maschine fertig, ohne lange zu liegen. Perfekt!
Wer eine Waschmaschine mit einem Top/Preisleistungsverhältnis sucht, sollte hier nicht lange zögern. Beachtet man die Hinweise, macht man nichts falsch!
Viel Spaß bei Ihrem Kauf. Grüße aus Köln
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2013
Anfang Januar diesen Jahres gab unsere 12 Jahre alte Siemens Waschmaschine den Geist auf. Es musste schnellstens eine neue Maschine gekauft werden. Da uns die Siemens WM14S1443 beim freundlichen Experthändler als Testsieger und besonders Wäscheschonend angepriesen wurde kauften wir diese für knappe 700 Euro.
Anfangs vielen uns die weisen kleinen Flusen auf sämtlichen schwarzen Kleidungstücken auf, machten uns aber noch keine Sorge. Nun nach gut drei Wochen und einigen Waschgängen wird unsere sämtliche Wäsche an der Oberfläche aufgeraut. Fast neue Baumwollpullis sind total verwaschen, an unseren Waschlappen & Handtüchern lösen sich ringsherum die Nähte…
Nach genauerem betrachten der Waschtrommel, viel uns auf das einige Bohrungen doch sehr scharfkantig sind und sich in der Manschette sich einige Fasern angesammelt hatten.
So was tun, zu unseren Nachbarn die besitzen die gleiche Maschine mit den gleichen scharfkantigen Löchern in der Trommel. Alter der Maschine ein Jahr und keine Probleme!!!
Also zum Händler, der uns Blitzschnell einen Servicetermin mit einem Siemenstechniker ausmachen konnte.
Der sehr freundliche Siemenstechniker kannte dieses Problem natürlich nicht, wechselte auf Verdacht die Manschette und nahm die Maschine wieder in Betrieb. Servicetechniker weg, nach der ersten Wäsche das erschreckende Ergebnis , dass sich die Manschette teilweise auflöste.
Gummiabrieb an der sämtlichen Kleidung und in der Maschine.Die zwei neuen Pullover die wir als Test mitgewaschen hatten waren auch wieder an der Oberfläche beschädigt.
Wir haben daraufhin die Maschine sofort ausgebaut, zum sehr Kulanten Experthändler zurückgebracht und für einen geringen Aufpreis eine Miele gekauft!!!
Da es so viele positive aber auch negative Bewertungen mit der genau gleichen Fehlerbeschreibung gibt, muss es irgendwo bei einigen Maschinen einen Serienfehler geben.

Den einzigen Stern den ich hier vergeben kann, ist für den kulanten Händler der unsere Maschinen anstandslos zurüchnahm.
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2013
Nachdem meine alte Waschmachine leider denn geist aufgegeben hat, habe ich mich auf die suche nach einer neuen gemacht und bin leider auf die siemens gestoßen. Jetzt nach etwa drei wochen, kann ich leider meine Kleidung im wert von mehreren hundert euro entsorgen. Duch die Schontrommel, ist die komplette Oberfläsche meiner Wäsche aufgeraut habe inzwischen Angst zu waschen. Ich bekomme diese Woche besuch von einem Technicker bin mal gespannt was dabei rauskommen wird.
33 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2013
Aufgrund der schlechten Rezessionen der Siemens WaMa (baugleich Bosch) war ich sehr verunsichert und machte mich auf den Weg zum hiesigen MM.
Dieser hatte beide Maschinen, die Siemens und die Bosch, direkt nebeneinander stehen, wobei die Siemens gute 40,-€ günstiger war.
Neugierig und mit Bedacht habe ich Trommeln inspiziert, und ja, diese Trommelbeschaffenheit war ganz anders als bei anderen Maschinen. Mit Wattepads und sensiblen Fingerkuppen fühlte ich beide Trommeln ab und es ist logisch, dass man diese Erhebungen der Trommel fühlt, sie sind ja auch direkt sichtbar. Die eigentlichen Löcher darin empfand ich als unproblematisch, wenn überhaupt, dann sind es allenfalls jene Löcher die seitlich an den Erhebungen ausgebohrt sind.
Meine Wattepads haben ebenfalls den Trommeltest unbeschadet überstanden.
Eines ist aber feststellbar: Die Trommelstruktur wirkt, gemessen an anderen Trommeln anderer Maschinen etwas „unruhiger“, was aber nichts Schlimmes sein muss.
Aufgrund des Preises und der Gewissheit, dass die Siemens und die Bosch baugleich sind, entschied ich mich für die Siemens – im Übrigen gibt es bei den Amazon-Rezessionen hinsichtlich der baugleichen Bosch-WaMa, zumindest zum Zeitpunkt dieser Rezession, wo immerhin 82 Nutzer das Gerät bewerteten, keine einzige negative Meldung, erstrecht nicht im Hinblick auf zerstörte Wäsche.
Der MM-Verkäufer glaubte zudem zu wissen, dass es anfänglich Trommel-Probleme gab, wobei Siemens wohl nachgebessert hat. Überhaupt dürfte bei Siemens und Bosch der Trommelzulieferer identisch sein. Eine neuere WaMa von Siemens, ebenfalls Testsieger von Stiftung Warentest 2013, hat die gleiche Trommel verbaut, kostet aber 200,-€ mehr…
Die Maschine aufgestellt und angeschlossen habe ich gleich einige Shirts in die Trommel gelegt und gewaschen, natürlich war ich auf das Endergebnis gespannt:
Wäsche war in Ordnung, habe keine Löcher oder übermäßiges Aufrauhen der Shirts bemerkt. Die Wäsche sah nicht anders aus, als nach dem Waschgang meiner alten Bosch-WaMa.
Bislang habe ich den Kauf also nicht bereut.
Diese Rezession ist allerdings eine Art Momentaufnahme, denn die Maschine steht erst seit gestern bei mir…. Sollte sich die Qualität der Wäsche nach den Waschgängen der Siemens merkbar verschlechtern, werde ich diese Rezession ergänzen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken