Sale Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive

Assassin's Creed 2
Plattform: PC|Version: Standard|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 9. November 2017
Es gibt nicht viel zu sagen. Alle die es gespielt haben wissen was ich meine.
Eines der besten Games die ich je gezockt habe.
Klasse Story geiles Gameplay.
Habe es auf PC gespielt wo die Steuerrung etwas Hakelig war aber man
hat sich schnell daran gewöhnt.
Mein Fazit : Leute kaufen und Spass haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Juli 2013
Assassin's Creed 2 ist ein absolut tolles Spiel, ich habe daran absolut nichts zu bemängeln. Und als kleiner Hinweis für all diejenigen, die die Notwendigkeit einer ständigen Internetverbindung kritisiert haben: Es steht bei den Produktdetails dabei, also einfach genauer lesen, bevor man sich über etwas aufregt!!!
Super Spiel, super Grafik!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juli 2016
Hervoragendes Acton-Adventure, dass abwechslungsreich, eine gute Story, gute Grafik/Sound und ein tolles Setting bietet und seinen Vorgänger schlicht in allen Belangen schlägt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2014
Wollte vorne anfangen, muss sagen das mir der 2te teil super gefällt, macht viel spaß und bringt viele aufgaben nebenbei mit sich.

Hat sich auf jeden fall gelohnt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. März 2013
super spiel hat mir gut gefallen geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. April 2013
Vorab sei direkt gesagt, dass ich die negative Meinung der Spieler verstehen, aber nicht nachvollziehen kann. Bei mir hat die Installation keine 5 Minuten gedauert und auch die Registrierung verlief ziemlich leicht: Daten eingeben und fertig - sollte eigentlich jeder im Nu hinkriegen, der halbwegs lesen und tippen kann. Das UPlay hat dann sowas wie eine Menü-Funktion bei Onlinespielen.
In diesem Spiel begleiten wir nicht mehr Altair, sondern den jungen Italiener Ezio Auditore auf seinem Werdegang zum Assassinen, dessen Geschichte aber an die Altair's halbwegs befriedigend anknüpft. Was als spaßige Geschichte im mittelalterlichen Italien beginnt, artet bald in einem Abenteuer der Extraklasse aus: wir gewinnen Leonardo Da Vinci als Freund, fahren mit einer Gondel durch die Kanäle Venedigs und altern im Verlauf der Geschichte um 10 Jahre. Durch die erneut hervorragende Grafik ist Italien als Schauplatz eine Augenweide und Ezio kommt nicht zuletzt durch seinen Humor äußerst sympathisch rüber.

Neuerungen zum Vorgänger:
- Dirnen und Diebe anheuern um Gegner abzulenken
- 2 versteckte Messer statt einem
- Rüstung/Waffen (Rauchbomben, Kugeln) /Medizin (auch Gift) müssen gekauft werden um maximalen Synchronitätsbalken zu erreichen
- Asssassinenrüstung kann gefärbt werden
- 2 Nebengeschichten zum Hauptplot (Festungsausbau / Altair's Rüstung)
- zahlreiche Nebenquests und Attentate, die man nach belieben ausführen (und abbrechen) kann um etwas Geld dazuzuverdienen
- Synchronitätsbalken und Gegneranzeigen haben anderes "Design"
- "Bekanntheitsgrad" kann durch das Abreißen von Steckbriefen, Bestechen von Herolden oder
Abmurksen von Politikern verringert werden / Diebe fangen und Geld wegnehmen bzw. selbst Geld
stehlen

Neben kleinen Zwischenfällen (keine Wiederbelebung nach Tod, Figur steuert sich selbst, Ton weg), gibt es bei mir einen dicken Minuspunkt für die Nebengeschichte mit Altair's Rüstung. Die Idee ist ziemlich gut: 6 Siegel in Assassinengräbern sammeln um Altair's Rüstung zu bekommen. Es hatte etwas von Tomb Raider (was für mich nicht verkehrt gekommen ist), aber da hört der Spaß für mich auch auf. Die Gräber sind vollgespickt mit Zeiträtseln, bei denen nahezu jeder Tritt perfekt sitzen muss - sonst muss man alles von vorne beginnen. Da hat man spätestens nach dem 10. Versuch einfach keine Bock mehr!

Alles in einem ist es aber eine gelungene Fortsetzung. Ich freue mich auf mehr!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. April 2014
Assassin's Creed spannt einen großen Bogen und setzt weit hinter den Ereignissen an, die sich im ersten Teil ereignet haben. In der Rolle von Ezio Auditore da Firenze lernt der Spieler die Entwicklung eines Jungen hin zum Assassinen im spätmittelalterlich-neuzeitlichen Renaissance-Italien kennen. Die Story ist dabei wesentlich packender inszeniert als im Vorgänger: hervorragende Cutscenes in Spielgrafik, butterweiche Motion-Capturing-Animationen und ein stimmungvoller Soundtrack tragen dazu bei. Abgesehen davon, dass die geschichtlichen Hintergründe ausgesprochen frei ausgelegt und auf die fiktive Existenz der Assassinen zugeschnitten wurden, passt alles zusammen.

Wirklich erwähnenswert ist jedoch der Aufbau des Spiels an sich. Waren im Vorgänger sämtliche Ereignisse noch vollkommen linear und vorhersehbar aufgebaut, werden die einzelnen Missionen nun viel schlüssiger in die gesamte Rahmenhandlung eingebaut. Die Spielstruktur wiederholt sich nicht mit jedem neuen Erinnerungsabschnitt nach dem gleichen Schema. Von Freiheit kann zwar immer noch nicht gesprochen werden, denn die Abfolge der einzelnen Kapitel ist nach wie vor strikt vorgegeben. Dies ist allerdings das "Problem" eines jeden Singleplayer-Spiels mit Storyhintergrund: es muss notwendigerweise einen Anfang und ein Ende geben, denn auf dieses Arbeitet der Spieler hin. Erfahren wir allzugroße Freiheit, geht die Motivation verloren. Denn die Freiheit haben wir in der realen Welt schon vor uns... aber das geht zu weit in eine philosophische Diskussion hinein. Kurz gesagt: der zweite Teil der Reihe macht so ziemlich alles richtig, was der erste nicht oder nicht genügend getan hat. Es kommt so gut wie nie Langeweile auf, da sämtliche Spielelemente von Haupt und Nebenmissionen ineinandergreifen. Hinzu kommt so etwas wie ein "Wirtschaftssystem light" mit der Einführung von Marktständen, an denen sich der Spieler mit Ausrüstungsgegenständen oder auch Devotionalien eindecken kann, die seinen Synchronitätsstatus steigern.

Stichwort Synchronität: das einzige wirkliche Manko des Spiels ist das Einsammeln der Federn, welches Ezio seiner Mutter zuliebe fortsetzen kann. Dessen Zweck ist eher unsinnig, denn der Lohn, der am Ende winkt, ist für den Aufwand einfach zu viel. Der Spieler tut es, weil er 100%ige Snychronität erreichen möchte, aber der Reiz daran geht einfach schnell verloren, weil dieser Teil des Spiels dem Rest der handlung einfach zu sehr entrückt ist und viel zu unmotiviert daherkommt. Hier wäre eine stärkere Einbindung in die Rahmenhandlung wünschenswert gewesen.

Nichstdestotrotz ein sehr guter zweiter Teil, der kein Stück zu wenig und nur ganz selten zu viel verspricht
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. August 2013
Ganz nett, wenn man Jump'nRun-Puzzles unter Zeitdruck mag. Aber nur dann. Mit einem Stealth-Spiel hat das wenig zu tun, das ist einfach nur noch ein LaraCroft-Klon.

Die Steuerung ist gewohnt fehleranfällig, dank dämlicher Mehrfachbelegung der Tasten (z.B. ist die Taste für Loslassen witzigerweise dieselbe wie fürs Festhalten...ganz schlaue können sich schon denken, was für "lustige" Fehler dann passieren).
Kleinere Bugs sind leider auch noch drin, z.B. fällt mitunter mal der Sound komplett aus.

Das Tutorial ist das mieseste, das ich je erlebt hab. Erklärungen kommen NACHDEM man sie gebraucht hätte (Klettern), sind unverständlich (Konter) oder sogar komplett falsch (Flucht/Ausweichbewegung). Nicht umsonst gibts zig Hilfeseiten im Inet die erklären welche Tasten man wann drücken muss - das Spiel kriegt das nämlich nicht hin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Dezember 2012
diese spiele mit dem sogenanten kopie schutz sind nervig, da eine ständige online verbindung sein muss
ist der letzte scheiß
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Dezember 2012
Spiel überzeugt - da mein Sohn damit spielt und er begeistert ist, denke ich, daß es seine Preis wert ist .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)