find Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. August 2017
Ich war tatsächlich etwas traurig, als ich das Buch ausgelesen hatte. Ich würde gerne bald mehr von der Mütter-Mafia lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2017
Es ist vielseitig und sehr unterhaltsam. Habe alle Teile gelesen und für toll befunden!
Bin begeisert, wie bei so vielen Büchern von Kerstin Gier.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2017
Sehr amüsant und bringt vieles, was man als Eltern im täglichen Wahnsinn erlebt, herrlich ironisch auf den Punkt. Kurzweilige Lektüre, die einen Tränen lachen lässt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2008
Ich habe schon einige Bücher von K.Gier gelesen und jedes einzelne ist genialst!! Ihr Schreibstil ist klasse, sehr fesselnd und witzig. An manchen Passagen hab ich mich zerkugelt vor lachen! Heute hab ich die letzten Seiten von "Gegensätze ziehen sich aus" verschlungen. Das Buch war viel zu schnell zu Ende und bin jetzt supitraurig. :-(( Hoffentlich gibts bald eine Fortsetzung!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
Ich habe Tränen gelacht. Schade nur, dass es nun nicht mehr weiter geht. Auf alle Fälle für jede Mutter zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2014
Mein Gott, schon fertig! Und wie läuft es mit dem Schuladen? Wurde der Anbau von den “liebenswerten“ Nachbarn genehmigt? Fragen über Fragen! Wo ist der vierte Band?;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2011
Ich könnte Stundenlang über Constanze und Co. lesen...es wird nie langweilig.
Warte auf was neues...Hoffe das es noch unzählige Teile dieser Never-Endig Story gibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2008
Wieso lesen sich manche Bücher so schnell durch, dass man meint, doch gerade erst angefangen zu haben.. und schon ist man wieder auf der letzten Seite?!
Auch der dritte Teil der "Mütter-Mafia" is absolut spritzig...
Die liebgewonnenen Figuren agieren in bekannt chaotischer Weise.. und auch die Einblicke in die Mütter-Society sind wieder sehr amüsant.. schon allein deren Versuch "sozial benachteiligte Mädchen" zu intergrieren.. klasse..
Auch die Hauptakteurin Constanze verstrickt sich wieder auf liebenswerte Weise in ihre Notlügen. Möchte man doch meinen, der Himmel hinge voller Geigen, seit sie Ihren Anton hat.. aber weit gefehlt... dessen kleine Tochter verursacht ihr Bauchschmerzen.. und auch sein Hobby Golf ruft keinerlei Begeisterungsstürme in ihr hervor. Dazu kommt, dass Anton ihre Eltern kennenlernen möchte.. für sie der absolute Alptraum und er will ein gemeinsames Haus.. und das, wo sie sich grad in ihrem Häuschen heimisch fühlt. Somit sind jede Menge Wirrungen vorprogrammiert.
Einfach lesen... und ich für meinen Teil wüßte gern, wie es weiter geht.. schließlich eröffnet die Mütter-Mafia ganz nebenbei noch einen Schuhladen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2015
Die Autorin beschreibt das Leben einer Alleinerziehenden Mutter. Sie sucht noch ihren Weg.Lebt im Zwiespalt mit sich selbst, soll sie mit Anton zusammenziehen oder nicht. Das wesentliche des Romans ist gut zu lesen, Diese zwischendurch geschriebenen Mails und Antworten, Patin usw. haben findet ich nicht so prickelnd, so dass ich diese übersprungen habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2008
Was macht Frauen glücklich? Schokolade, die Kraft positiver Gedanken oder schöne Schuhe? Die Mütter-Mafia schlägt zurück und präsentiert sich im dritten Band als kreative Gegenbewegung zu allen Super-Muttis in traumhaften Stilettos und wunderschönen Stiefeln. Die Boutique Pumps und Pomps soll eröffnet werden, wobei gleichzeitig das Leben der fünf Freundinnen herrlich durcheinander geworfen wird zwischen Kind, Adoption, falschen Freunden und Brustkrebs.

Ein Buch voller Klischees, so könnte man meinen. Aber Kerstin Gier, dem weiblichen Tommy Jaud unter den deutschen Autoren, ist es gelungen, aus aberwitzigen Alltagsszenen ein Buch zu kredenzen, dass sich einreiht zwischen Sex and the City und Desperate Housewifes.

Dass dieses Buch die amerikanischen Vorbilder übertrifft, liegt nicht nur an Constance, die sich weigert, zur Patchworkfamilie zu werden und dabei in jedes Fettnäpfchen tritt, das am Wegesrand aufgestellt wurde. Auch die kantigen Gegenpole zur Mütter-Mafia, von der neureichen Edeltusse bis zur NS-Maklerin, leisten ihr Möglichstes, um vom Leser schnell gehasst zu werden. Kerstin Gier umspielt mit viel Witz und einigen Zoten gekonnt den Alltag junger Mütter. Dass sie dabei in Klischees abrutscht und vereinzelt über die Strenge schlägt, macht nichts. Sie beschreibt ihre Heldinnen so, wie sie sich auch selbst sieht - als ganz normale Frau mit Herz und Humor.

Fazit: Wer hochtrabende Literatur erwartet, wird enttäuscht sein. "Gegensätze ziehen sich aus" ist leichte Kost mit viel Herz und deftigem Humor. Nicht mehr - aber auch nicht weniger.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden