Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17



1-1 von 1 Rezensionen werden angezeigt(3 Sterne). Alle 64 Rezensionen anzeigen
am 13. September 2011
Wie schafft es Panasonic nur, ein solch tolles Gerät dermaßen zu verhunzen?

* Das Design: Top!
* Die Verarbeitung: Super!
* Mitgeliefertes Zubehör: nahezu vollständig (WLAN-Dongle, 2 3D-Brillen)
* Fernbedienung: Hochwertig mit präzisem Druckpunkt (leider ohne Lernfunktion)
* Das Bild: Spitze! (Out of the box im THX-Modus)
* Der Ton: Für einen Flachbild-TV, dank integrierten Sub - Klasse!

Auch die Featureintegration lässt kaum Wünsche offen: 3D (inkl. 2D/3D-Wandlung), Triple-Tuner, PVR-Funktion, Internet-Zugriff und DLNA-Streaming (Video, Foto, Musik) über LAN oder WLAN, usw...

HALT! Genau hier hat Panasonic unsagbar geschlampt. Vor lauter Featureintegration hat man leider den Nutzer außen vor gelassen und weniger Wert auf die Benutzbarkeit dieser Features gelegt.

Hier Beispiele aus "meiner" Praxis:

Senderlisten abspeichern:
Gerade bei einem Triple-Tuner und optionalem Pay-TV (dank integriertem CI-Schacht) kommen so gut und gerne 200 Sender zusammen, die nach einem Suchlauf sortiert werden wollen. Panasonic wirbt damit, dass sich diese Kanäle auf ein Speichermedium abspeichern lassen, um diese Senderliste bequem auf einem PC bearbeiten zu können - ein durchaus sinnvoller und zeitsparender Gedanke. Dumm nur, dass sich die Senderliste nicht auf einen USB-Stick abspeichern lässt, obwohl 3 USB-Anschlüsse vorhanden sind, sondern ausschließlich auf eine SD-Speicherkarte. In meinem Fall hieß das nochmal los und eine Speicherkarte kaufen, die ich ansonsten nicht gebrauchen kann. Das Abspeichern ging dann zwar flott von statten aber leider lässt sich diese abgespeicherte Liste (bin-Datei) nicht mit dem PC bearbeiten, weil man dazu einen speziellen Editor benötigt, den es laut Panasonic-Hotline "vielleicht" im November geben soll :-(. Erschwerend kommt hinzu, dass nach einem erneuten Sendersuchlauf die abgespeicherte Senderreihenfolge zum Teil zerschossen ist und der manuelle Sortiermarathon von vorne beginnt.

Internet-Zugriff:
Der Internet-Zugriff beschränkt sich leider nur auf die Kanäle, die von Panasonic freigegeben sind. Dafür gibt es sogar einen eigenen App-Store! Freies Internet ist dennoch nicht möglich, auch nicht über eine Browser-App aus dem Store. Dies ist doppelt schade, denn einerseits kann man wohl eine USB-Tastatur anschließen (nicht ausprobiert) oder viel bequemer den TV auch mittels virtueller Tastatur über eine iPhone/iPad-App bedienen.

PVR-Funktion:
Das war für mich DAS Killerfeature: Integrierter HD-Sat-Receiver mit PVR-Funktion. Aber Panasonic möchte den Anwender wohl dazu nötigen auch noch einen zusätzlichen DVD-Recorder zu kaufen, denn dieses Feature ist leider wenig praxistauglich umgesetzt. So muss beim Programmieren einer Sendung jedes Mal manuell die USB-Festplatte ausgewählt werden, da die default-Einstellung "extRec" (z.B. ein Panasonic DVD-Recorder) sich nicht ändern lässt. Vergisst man das Umstellen, geht die Aufnahme leider verloren.

Da vor allem die privaten TV-Sender offensichtlich keine genau gehenden Uhren in ihren Sendeanstalten haben, empfiehlt es sich bei Sat-Empfang (kein VPS-Signal) zur Sicherheit stets ein paar Minuten Vor- und Nachlauf einstellen. Beim VT30 führt das nun dazu, dass man mit eingestelltem Vorlauf in der Liste mit den Aufnahmen beispielsweise nicht den aufgenommenen "James Bond"-Film angezeigt bekommt, sondern das "Nacht-Journal", das anschließend lief. Mein 8 Jahre alter Topfield-PVR-Receiver hat das schon richtig hinbekommen, der Top-Plasma von Panasonic versagt hier kläglich. Diese Liste nachträglich editieren geht beim VT30 natürlich auch nicht. Wenn sich mit der Zeit ein paar Aufnahmen angehäuft haben, dann ist die Übersicht in der Aufnahme-Liste gleich 0. Aber dafür man kann sogar eine 2 TB-Platte anschließen.

Das für mich Schlimme dabei ist: diese PVR-Probleme waren schon beim Vorgänger VT20 bekannt und wurden (Aussage Panasonic-Hotline) schon frühzeitig von den Kunden mehrfach bemängelt. Eigentlich sollte es kein Problem sein, dieses Fehlverhalten mit einer neuen Firmware benutzer- und kundenfreundlich zu ändern, aber Pansonic "WILL" dies offenbar nicht, denn sonst hätte man diesen Fehler spätestens im nun vorliegenden Nachfolgemodell beheben können. Vielen Dank Panasonic.
11 Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)