find Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juli 2012
Ich bin nicht so kompetent wie einige Rezensenten vor mir. Ich möchte nur meine Daten auf der Festplatte meines Notebooks extern sichern.Und das ging ohne Probleme, ohne irgendeine Installisation. Ich habe auch beide Kabelenden benutzt, weil ich das in der Betriebsanleitung gelesen hatte.
Im Gegensatz zu meinem "Oldie" ist das ein handliches Gerät, was einen stabilen Eindruck hinterläßt. Ich würde es wieder kaufen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2012
Ich muss sagen das die SSD Platte um längen besser ist als der Beste USB 3 Stick.
Die USB 3.0 Verbindung geht echt ab wenn man sie unter Turbo-Modus.
Ich finde die Anzeige an der Festplatte: Blau=gut=USB 3.0 , orange=schlecht=USB 2.0 sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2012
Die "synthetischen" Tests zeigen, dass die Installation der mitgelieferten Turbo-Treiber durchaus einen weiteren Leistungsschub am USB3.0-Controller bringt. Dann sind schon mal unter Win 7 (32 Bit) Lesegeschwindigkeiten von knapp 180 MByte/sec drin.
Im echten Betrieb dürfte sie beim Schreiben etwa (mindestens) doppelt so schnell wie eine USB2.0-HDD am USB2.0-Port sein.
Der Amazon-Preis von ca. 146,- € geht absolut in Ordnung. Da lohnt der Kauf eines guten USB2.0-Sticks nicht mehr, da dann auch zumeist Preise von knapp 1 €/1 GByte fällig werden.
Die Transcend ist recht klein und sehr griffig (gummierter Handschmeichler?), die Indikator-LED als blauer Ring angenehm und gut zu erkennen, im Betrieb erwärmt sie sich deutlich, das Y-Kabel dürfte zur ausreichenden Stromversorgung nur in den wenigsten Fällen erforderlich sein.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 25. September 2012
Ich bin einfach begeistert. Die SSD hängt an meinem Laptop zu einem einzigen Zweck: sie soll das Laden großer Testumgebungen aus virtuellen Maschinen (VMWare Workstation, die Größte bringt locker 40GB auf die Waage) beschleunigen. Für ein Komplettsystem aus Servern und Workstations kommen locker mal 3 bis 4 große VMs zusammen. Von einer magnetischen Platte (Lacie) über USB 2.0 geladen lief mein derzeit meistgebrauchtes Testsystem (2 Clients, 1 Server) in knapp 6 Minuten hoch, und von der internen SATA Platte geladen dauerte es so um die 5 Minuten - wobei der Computer während dieser Zeit wegen der enormen Festplatten-Last nur noch sehr ruckelig arbeitete.

Dass in einem solchen Szenario sowohl USB 3.0 als auch eine SSD eine deutliche Verbesserung bringen würden war von vornherein klar, die Frage war nur, ob es so viel ausmacht dass sich die Investition lohnt. Und da mein Laptop keinen USB 3.0 Anschluss bereitstellt musste eine ExpressBus Karte (Delock 61760, ca. 20€) helfen, ich war gespannt ob das Ganze so reibungslos zusammenarbeiten würde dass ich mehr nutzen als Scherereien aus der Konstellation ziehen konnte.

Resultat: Installation problemlos, den USB 3.0 Treiber für Windows 7 von Renesas heruntergeladen und installiert, alles zusammengesteckt, Platte dran, und los. Die Platte wurde sofort erkannt, den externen Stromversorgungsanschluss der Delock Karte musste ich nicht bemühen. Begeisterung kam auf nachdem ich meine VMs auf die Platte umgezogen hatte: die Ladezeit für alle drei virtuellen Maschinen liegt jetzt bei knapp 1 Minute. Auch das Ruckeln ist weg, ich kann mehr oder weniger ungestört arbeiten wärend die virtuellen Maschinen hochfahren.

Nach Installation des mitgelieferten Turbo-Treibers dauerte das Laden immer noch knapp 1 Minute. Ich habe den Treiber daher sofort wieder deinstalliert, wenn er mir zu nichts nütze ist kriegt er auch keinen Speicherplatz von mir :-) Auch die restliche Software auf der Platte habe ich nicht angeschaut, ich vermisse nichts also ist sie für mich entbehrlich.

Ich bin also vollauf zufrieden.

9/2012

AL.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2012
Die Transcend C3 SSD Festplatte sieht nicht nur robust aus, sondern ist es auch. Dazu ist sie auch noch klein mit ihren 1,8 Zoll und vom Gefühl her auch leicht. Halt super zum Transportieren.
Die USB 3.0 Verbindung geht echt ab wenn man sie unter Turbo-Modus mit USB 2.0 Festplatten vergleicht. Ich hab unter Windows 7 X64 Leseraten von über 200MB/s, was ja im Vergleich zu USB 2.0 Welten entspricht.
Das einzige was ab und zu stören kann (was heißt hier ab und zu ' eigentlich der größte Störfaktor), ist das es in meinem Umfeld nicht gerade von USB 3.0 wimmelt. Bis auf meinen Laptop mit 2 Schnittstellen und den Laptop eines Kollegen mit einem 3.0 Port, gibt es halt nur 2.0. Das ist halt doch nervig wenn man die super Geschwindigkeit gewohnt ist und es dann plötzlich langsam geht.
Niedlich finde ich in dieser Situation auch die Anzeige an der Festplatte: Blau=gut=USB 3.0 , orange=schlecht=USB 2.0.
Also immer aufpassen wo man was reinsteckt ;-).
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
War am Überlegen USB Stick oder doch die SSD für USB 3 Anschluss.
Ich muss sagen das die SSD Platte um längen besser ist als der Beste USB 3 Stick.
Gut sie ist etwas großer aber mit 1,8 zoll nicht wirklich groß.
Für mich war es die absolut richtige Entscheidung, würde sie wieder Kaufen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2011
Funktioniert super an meinem Autoradio mit USB Port, der nur mit 400 mA belastet werden darf. Ich hatte mit meiner low-power Festplatte von WD sehr grosse Probleme aufgrund der Stromaufnahme. USB Sticks funktionierten super, aber klein und langsam. Diese SSD Platte ist beim Betrieb an meinem Autoradio echt schnell, und braucht sehr wenig Strom. In der Packung ist eine Abbildung worauf gezeigt wird, dass eine Verbindung mit 2 USB Ports fuer die Stromversorgung benoetigt wird. Ich kann versichern, dass 1 USB Port zum Betrieb fuer USB 2.0 Verbindungen absolut reicht. Ich habe kein USB 3.0. Mfg Juergen
55 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2012
Ich bin vollauf zufrieden. Ich habe die SSD jeden Tag im Rucksack dabei. Meine alte mechanische HDD hat das nicht lange mitgemacht, deshalb habe ich mich für die C3 entschieden.
Absolut empfehlenswert in allen Aspekten. Vor allem das Kunststoffgehäuse wirkt sehr robust und ist extrem leicht!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2012
Die Festplatte ist klein, leicht und unter USB 3.0 sehr schnell. Soweit zum Positiven.

Leider ist sie im Betrieb sehr instabil. Mal wird sie nicht erkannt, mal nur USB 2.0 statt 3.0, mal schaltet sie sich zwischendurch einfach aus und dann wieder an. Das ganze getestet an 2 PCs (Windows 7 32 bzw. 64bit, aktuelle Treiber) und mit 3 verschiedenen Kabeln, wahlweise mit 1 oder 2 USB-Steckern.

Die Ursache für das instabile Verhalten ist die USB-Buchse an der Festplatte. Der Stecker sitzt dort extrem wackelig. Mittlerweile wird die Platte gar nicht mehr erkannt, anscheinend ist der Anschluss jetzt komplett defekt. Dies scheint ein bekanntes Problem bei Transcend USB 3.0-Festplatten zu sein, denn man findet weitere Bewertungen, in denen darüber berichtet wird (z.B. hier: Transcend StoreJet M3 Anti-Shock 1TB externe Anti-Shock Festplatte (6,4cm (2,5 Zoll), 5400 rpm, 8MB Cache, USB 3.0) grau-grün).

Bei jedem anderen Gerät würde man sagen: defekt, kein Problem, zurück zu Amazon. Leider handelt es sich hier um eine Festplatte mit Firmendaten, die mangels Zugriff nicht mehr gelöscht werden können. Wir können die Festplatte aus Datenschutzgründen deshalb nicht zurücksenden.

Fazit: unzuverlässige Festplatte aufgrund mangelhafter Verarbeitung
33 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2012
einfach zu bedienen, brutal schnell, extrem leicht. Ich bin 100% zufrieden.
Bei mir laufen sogar virtuelle Maschinen ohne Probleme und performand. Einfach Klasse
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken