flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 13. Oktober 2017
Vor 2 Jahren kaufte ich das selbe Gerät. Nachdem mir das Umrüsten zwischen Saug- und Blasfunktion etwas umständlich war (da haben andere ein funktionelleres System) habe ich nun einen zweiten ALS 25 gekauft, den ich nur als Bläser verwende.
Wie schon erwähnt ist das 1. Gerät seit 2 Jahren im Einsatz. Ich bin damit sehr zufrieden, die Leistung ist hervorragend. Kastanienblätter, teilweise auch Schalen, Ahornblätter - alles kein Problem, der Sauger frisst alles. In manchen Rezensionen wird von mangelnder Qualität wegen dem Kunststoff Häckselrad geschrieben. In den 2 Jahren hat mein Sauger keinerlei Ermüdungserscheinungen gezeigt. Das Kunststoffrad ist noch wie am 1. Tag, obwohl öfters auch die hartnäckigen Stiele von den Kastanien- und Ahornblättern angesaugt und gehäckselt werden.

29.11.2017 - Nachtrag: Nachdem nun mit dem ALS 25 1800 m2 Garten von sämtlichen Kastanien-, Ahorn-, Eiben- und Nußbaumblättern befreit wurde kann ich mit bestem Gewissen behaupten, einen guten Kauf gemacht zu haben. Keine Abnützungen am Häckslerrad, beide Geräte arbeiten wie in der ersten Minute. Anbei 3 Fotos.
Klare Kaufempfehlung.

Innerhalb 2 Tagen erhielt ich heute das 2. Gerät. Anstecken des Blasrohrs, aufsetzen des Luftansaugdeckels, in 2 Minuten erledigt. Eingeschaltet - und schon fliegt das Laub. Die (einstellbare) Blasleistung ist hervorragend. Bei losem Untergrund (Kies, Erde, Schotter) empfiehlt sich unbedingt die Blasleistung zu reduzieren.

Bei 1800 m2 Gartenfläche sind 2 Geräte ein enormer Vorteil. Der Fächerbesen hat für diese mühevolle Arbeit ausgedient.
Dieses Gerät bekommt meine uneingeschränkte Kaufempfehlung.
review imagereview image
14 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 20. August 2017
Das ist ein gutes Teil - auf einem großem Grundstück habe ich es ein Jahr intensiv benutzt und es ist ganz einfach - ich bin sehr zufrieden. Nebenbei bemerkt: Ich werde nie mehr Kritiken schreiben bevor ein Teil nicht mindestens 6 Monate seine Tauglichkeit bewiesen hat. Viele gute Kritiken sind sonst unverständlich..wenn`s nicht sowieso nur Fake-Bewertungen sind, die ich immer mehr zu lesen glaube.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Oktober 2017
Gerät heute geliefert, zusammen gebaut (nicht schwierig, wenn man der Anleitung folgt) und soeben im Saugmodus ausprobiert. Zunächst das Problem, dass beim Einschalten des Geräts auf Stufe 2 der Beutel vom Saugstutzen wieder abrutschte (obwohl hörbar eingerastet). Das Gerät schaltet dann automatisch ab. Nach mehrfachen Fehl-Versuchen festgestellt, das der Beutel am Saugstutzen zwar einrastet, aber nicht in dem Umfang, um ihn bei voller Leistung dort auch zu halten.
Abhilfe: das Rohrende, das sich im Beutel befindet, leicht in Richtung Saugrohr drücken. Erst dann ist das Einrasten deutlich hör- und sichtbar (roter Schalter) und die Benutzung problemlos.
Von der Saugleistung bin ich (zurzeit noch) etwas enttäuscht. Um tlw. nasse Blätter vom Rasen aufzusaugen, muss man mit dem Saugrohr direkt auf dem Rasen aufsetzen, sonst kein Erfolg.

Update 30.10.2017
heute, nach dem stürmischen Wochenende, das Gerät im Blasmodus genutzt. Bei wenigen, auch nassen Blättern, problemlose Nutzung möglich. Sobald sich das Laub aber zu größeren Massen "auftürmt", zweifele ich an einer Luftstromgeschwindigkeit von bis zu 300 km/h. Das merkt man m. E. auch, wenn man die Hand vor das Blasrohr hält; da kommt nicht sehr viel.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. November 2015
Auch wir sind von der Qualität des Gebläserads sehr enttäuscht. Nachdem wir nach dem 1. Laubaufsaugen feststellen mussten, dass das
Gebläserad schon sehr abgenutzt war, haben wir gedacht, dass man dieses Verschleißteil auswechseln kann. Leider mussten auch wir
nach einigen Recherchen feststellen, dass dem nicht so ist. Wir finden es ungewöhnlich, dass ein Markenhersteller wie Bosch kein neues Gebläserad, welches ein Verschleißteil ist, anbieten kann? Auch bei Bosch werden Geräte, bevor sie
auf den Markt gebracht werden getestet. Dabei soll ihnen entgangen sein, dass das Gebläserad einen sehr hohen Verschleiß aufweist???
Ansonsten ist der Laubsauger
wirklich Leistungsstark und auch der Fangsack gut verarbeitet und funktionell durchdacht. Schade Bosch, dass ihr eure Kunden so
verärgert.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Juni 2017
Habe im Vorfeld viele Tests angeschaut und habe mich dann für dieses Gerät entschieden. Das Gerät hat eine gute Motorleistung. Durch die "Schnabelform" des Aufsatzes für die Blasfunktion wird seine Power noch konzentriert und das Teil pustet so ziemlich alles weg. Auch das Gewicht des Laubsaugers hält sich im Rahmen und der Umbau von saugen auf blasen ist unkompliziert. Das Laub wird prima gehächselt und kann so gleich in den Komposter.
Ein super Gerät welches ich immer wieder kaufen würde
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. November 2016
Der Laubsauger von Bosch,den ich kürzlich erworben habe, ist im Prinzip ein geniales Gerät,weil Pusten,Saugen und Häckseln mit einem Gerät möglich ist. Es klappt auch hervorragend .Die Pust- und Saugleistung lassen keinen Wunsch offen. Auch die Möglichkeit mit 2 Leistungsstufen zu arbeiten ist hilfreich. Überagend ist die Leistung des Häckslers..Das angegebene Verhältnis von 1o zu 1 wird tatsächlich erreicht.Auch feuchtes Laub wird verarbeitet
Aber das Gerät hat Schwachstellen,die den Gesamteindruck trüben.
1.Das Aufsetzen des Saugrohres auf den Stutzen ist eine ziemliche Friemelei,weil das Gewinde präzise getroffen werden muß.sonst läßt sich das Rohr nicht verriegeln..
2. Besonders ärgerlich ist der Reißverschluß am Auffangsack.Der Schlitten verhackt sich wiederholt an den Zacken des Verschlusses.Dann läßt sich der Reißverschluß nicht oder nur unter großen Mühen verschließen. Hier muß Bosch dringend nachbessern.
Fazit: ein fast perfektes Gerät mit Schwächen.die vom Hersteller beseitigt werden sollten
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Oktober 2017
Es saugt, es bläst, macht einen höllen Lärm und die Leistungsverstellung kann man auch vergessen.
Der Preis ist aber für das Set gerechtfertigt.
Die Lebensdauer des Häckselrades wird ja oft bemängel, dazu kann ich keine Aussage treffen, Vermute aber, wenn das Rad im Eimer ist, ist es das Gerät im Ganzen auch. Denn wenn es keine Einzelteile gibt, wurde das Gerät als Wegwerfartikel entworfen.
Und blos weil Bosch draufsteht, hat dass noch lange nichts zu sagen. Hatte gerade das BT250 gekauft (Stativ) und kann nur sagen !Katastrophe! (siehe Rezension).
Kann hierfür keine klare Kaufempfehlung geben, da der Markt unüberschaubar ist, und ich mir vorstellen kann, dass es entweder qualitativ besser geht oder günstiger.
Einen Fehler macht man aber nicht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Dezember 2016
Mit der Blasfunktion des Gerätes habe ich noch keine Erfahrung, ich möchte das Laub schließlich weg haben und nicht nur woanders. Das Saugen geht einigermaßen, jedoch fehlt es mir an Leistung. Man muss schon recht Nahe am Boden arbeiten um alles weg zu bekommen.

Sollte man jedoch Laub vom Rasen entfernen und ist alles noch leicht feucht, sollte man das Unterfangen lieber verschieben. Ich habe dieses einmal gemacht und nach kurzem Saugen wurde das Gerät sehr laut und schwach. Rund um das Häcksel/Lüfterrad auf Kunststoff hat sich - durch das Nahe Arbeiten am Boden - Erde und Lehm festgesetzt. Diesen heraus zu bekommen ging nur mittels Schraubendreher und hat eine gute halbe Stunde gebraucht. Auch im Auffangsack klebte alles fest, dort, wo die Einströmöffnung ist. Mit einem Laubrechen wäre ich insgesamt schneller gewesen.

Das Gerät ist recht laut und auf voller Leistung - Stufe 1 bringt zum Saugen gar nichts - eigentlich nur mit Gehörschutz zu verwenden. Das Ergebnis ist jedoch gut und man erhält ein sehr kleines uns komprimiertes Häckselgut.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Januar 2018
Ich habe das Gerät als Alternative zum Black und Decker Akku Laubsauger bestellt. Das Gerät hat eine ordentliche Leistung, jedoch ist Vorsicht geboten bei feuchtem Laub. Der Plastikhäcksler verklumpt doch recht stark. Ich denke, ich werde noch mal das Häckslerrad in die Aluminium Variante wechseln.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Oktober 2015
Habe den Laubsauger bestellt weil mein Alter aufgegeben hatte. Das zuerst gelieferte Gerät musste ich leider umtauschen weil die Drehzahlregelung nicht funktionierte. Der Austausch über Amazon ging aber sehr schnell und problemlos, 1A Kundenservice. Das neue Gerät funktioniert jetzt einwandfrei, auch die Drehzahlregelung, diese lässt sich aber nur minimal reduzieren, wer erwartet das der Sauger dann leiser wird liegt leider falsch. Zum Thema des Häcksel-Kunststoffrades kann ich nur sagen das mein alter Laubsauger auch ein Kunststoffrad hatte, damit habe ich sogar dünne Äste und Eicheln eingesaugt. Das Gerät war über 8 Jahre alt und ein No-Name Sauger, wirklichen Verschleiss hatte das Häckselrad nicht. Der Umbau vom Sauger zum Gebläse ist einfach und das Gerät macht einen Qualitativ guten Eindruck.
Nachtrag, habe den Sauger jetzt ausgiebig getestet und bin sehr zufrieden. Der Sauger saugt einwandfrei und problemlos trockenes und nasses Laub. Die Verarbeitung ist gut, Verschleißerscheinungen konnte ich noch keine feststellen.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 59 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken