Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Februar 2012
Hallo allerseits,
nach knapp 10 Tagen mit dem Gerät möchte auch ich kurz meine Eindrücke hinterlassen, um eine Empfehlung abzugeben.
Bestellt wurde über amazon, bei 7-9 Wochen Lieferzeit, allerdings kam er bereits nach 1 Woche, hab ich mich gefreut.
Anschluss ist problemlos, ich hatte zuvor einen KabelBW-Mietreceiver (Humax iFox HD), von daher war keine neue Verkabelung nötig.
Mein Setup:
- Pioneer 4270XA Plasma-TV (nur HD Ready, 1024x768)
- Onkyo TX-SR 806 + Jamo 5.0-System
- Playstation 3 (bisheriger BluRay-Player)
- Logitech Harmony 785 FB

Erstinstallation:
Auspacken, anschließen - läuft. Der automatische Programmlauf braucht eine Weile, danach hat man dann seine 200+ Tv-Sender und etliche Radiostationen. Ich habe mir erst gar nicht die Mühe gemacht, das ganze per Hand zu sortieren, ich habe mir die Software von Samsung geladen, um es am Laptop zu sortieren. (Hinweis: Ich fand die Software schwer suchbar, bei google unter "samsung channel list pc editor v1.01" sollte sich etwas finden lassen, oder bei den Fernsehern auf der Samsung-Webseite unter Software/Downloads)
Mit dem Programm dauert es zwar auch eine Weile, aber es geht etwas komfortabler. Gut finde ich, dass es 5 Favoritenlisten gibt, auch wenn mir persönlich eine reicht. ;)
Das Menu ist größtenteils selbsterklärend, WLAN ist flott eingerichtet, den Großteil der Apps habe ich nicht getestet, da mir die Bedienung über die Fernbedienung zu fummlig ist.

TV-Bild:
Das Bild ist schlichtweg der Hammer! Auch bei meinem nur HD-ready tauglichen Fernseher sieht es einfach nur gut aus (oder genau deshalb?)! Die HD-Sender sehen natürlich am besten aus, aber auch SD kommt fast an diese Qualität heran! Unvergleichbar dazu das analoge Bild (nie wieder, vor allem da die Qualität dessen durch den Player wirklich schlechter wird, wie schon in anderen Rezensionen angemerkt!), aber auch der Humax von KabelBW sah längst nicht so gut aus, wie das Bild des Samsung.
Der Teletext ist flott (auf dem Humax ein Graus!), die Umschaltzeiten mit ~1s Dauer durchaus als gut zu bewerten.
Das EPG ist optisch ansprechend, und mit reichlich Info bestückt. Viel mehr Info übrigens, als in der KabelBW-eigenen Kiste. (klingt komisch, ist aber so)

BluRay-Bild:
Einfach ein klasse Bild, mehr kann ich nicht sagen. Verglichen mit der Playstation gleichauf. Aber wie gesagt, ich nutze nur 1024 Zeilen am Fernseher, Leute mit FullHD-Panel mögen da Unterschiede erkennen ;) (1080p-kompatibel ist die Glotze dennoch!)

Ton allgemein:
Der Samsung gibt einen guten Ton von sich, Verzögerungen konnte ich nicht feststellen, außer bei XVid-Dateien, hier war der Ton merklich (1s!) asynchron. Aber da ich die bisher auch mit der PS3 nicht abspielen konnte, vermisse ich das nicht.
Hier war eine der einzigen Einstellungen, die ich geändert habe: Das Ton-Ausgangsformat musste ich von PCM auf Bitstream(Unverarbeitet) umstellen, um in den Genuss von DTS-HD Master Audio zu kommen. (auch wenn dazu 2 Boxen fehlen, ich weiß....;)
Zwischen den einzelnen Sendern gibt es leichte Lautstärkeschwankungen, die allerdings erträglich sind. Der alte Humax hatte VIEL größere Unterschiede, die nicht akzeptabel waren.

Betriebsgeräusche:
In den ersten 5min nach dem Einschalten ist er bei eingelegter CD/DVD/BR sehr gut hörbar, in dieser Zeit scheint die Scheibe auf Bereitschaft zu rotieren. Da muss man entweder abwarten, oder die Scheibe einfach entnehmen. Während der Wiedergabe höre ich nur in sehr leisen Szenen das Gerät, die PS3 war da mitteilsamer mit ihrem Gebläse (alte, große 40GB-Version).

Bedienung allgemein:
Wie schon beschrieben, ist das Menu sehr intuitiv, und das Handbuch braucht man(n) nicht wirklich. Die Bedienung mittels meiner Harmony klappt hervorragend, der Player spricht gut darauf an. Ganz m Gegenteil zum, ja richtig, Humax (max 2° seitliche Abweichung, zumindest gefühlt...).
Ebenfalls mit meinem Andriod-Smartphone klappt die Bedienung hervorragend, falls beide im gleichen WLan sind. Einfach die App Samsung Remote installieren, einmal im Player akzeptieren, und los geht es. Ohne Verzögerung werden diese Befehle umgesetzt.
Nach dem Einschalten ist das Bild flott da, dauert <10s.

TV-Aufnahme:
Dies ist ein kleiner Pferdefuß, der ja aber scheinbar so gewollt ist. Die Aufnahmen lassen sich leider NICHT am PC abspielen. Meinen 8GB-USBStick wollte ich ursprünglich dafür verwenden als Test, aber das Gerät wurde nicht akzeptiert. Habe mir dann über Amazon das Gehäuse LC-Power Festplattengehäuse für (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA USB2 bestellt, und eine vorhandene 250 GB-Festplatte vom Samsung eingebaut. Am Laptop habe ich 2 Partitionen eingerichtet, 200GB als erste, für Aufnahmen, und die restlichen knapp 50 für Bilder und Videos.
Die erste Partition muss dann formatiert werden, leider kann man nur schlecht erkennen, welche die 1. ist! Also bitte ohne wichtige Daten auf der anderen Partition versuchen!!!
Programmierte Aufnahme, als auch Timeshift funktioniert sehr gut. Leider werden Anfangs- und Endzeiten fix aus dem EPG übernommen, daher können schon mal ein paar Minuten fehlen. Das Bild der Aufnahme ist dann ebenso gut, wie das Live-Bild.
Als Faustregel: 10min HD-Programm (ARD-HD) verbrauchen ca. 1GB, 10min SD (Pro7) ca. 400MB. Aber das kann natürlich stark schwanken.
Das größte Ärgernis zur Zeit ist, dass man nur langsam vor- und gar nicht zurückspulen kann! Dies ist, wie auch bereits angemerkt, ein Bug der Firmware 1008. Ich hoffe, dass dies schnell erledigt ist, da es bei einer 4h-Superbowl Aufnahme extrem nervt. Als Übergangslösung kann man nach links oder rechts über das Steuerkreuz klicken, damit kommt man 20s vor oder zurück.

Design:
Tja, für mich passend, silber/schwarz, aber es ist halt Plastik. Da ich aber nicht mit der Hand am Gerät schaue ist mir das egal. Einzig die Touch-Tasten am Gerät finde ich suboptimal, sie sind wahre Fettmagnete. Zum Glück braucht man sie nicht wirklich. (allerdings wäre dann ein Ausblenden auch nett)

SO, eigentlich sollte es nur ein kurzer Text werden, war wohl doch mehr. Kurze Zusammenfassung:
Positiv:
Klasse Bild und Ton, sowohl BluRay, HD und SD-Programme
Einfache Bedienung, problemlos auch mit Smartphone und Logitech Harmony
Toller Allrounder, für TV und Disc und Internet-Spielereien
Einfache Aufnahmefunktion, Timeshift

Neutral:
CI+-Schacht, falls man ihn denn braucht... (hohe Kosten bei KabelBW, da nur Miete!)
Fernbedienung, ich finde sie klobig und zu bunt. Aber bei mir liegt sie auch nur in der Schublade... ;)

Negativ:
Fehlende Vor- und Rückspulfunktion für Aufnahmen (Firmware 1008)
Keine Bearbeitungsmöglichkeiten für TV-Aufnahmen
Leider (noch?) keine HbbTV-Funktion (z.B. ZDF-Mediathek)
USB-Anschluss an der Front (wer läßt sich so etwas einfallen???)

Fazit: Momentan eigentlich nur 4 Sterne, wegen fehlerhafter Spulfunktion, aber ich vertraue auf neue Firmware, und gebe daher 5 Sterne.

UPDATE 17. Feb 2012: Heute morgen wurde das Update 1009 aufgespielt, und die nicht funktionierende Vor- und Rückspulfunktion bei TV-Aufnahmen funktioniert wieder! Daumen hoch! Auch kann man nun bei Aufnahmen auf die blaue Taste drücken, und springt sofort zu der Stelle, an der man aufgehört hat zu schauen. Sehr gute Sache! Leider geht dies bei BluRays noch nicht, so dass diese immer am Anfang starten (inkl. der ganzen blöden Vorschaufilme....).
Also, Update laden, und über einen tollen Player freuen! Falls sich andere Bugs eingeschlichen haben, werde ich darüber berichten.
Vielen Dank fürs lesen, und viel Spaß damit! ;)
33 Kommentare| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2011
Nachdem ich von der USB Aufnahme-Funktion (PVR) meines Samsung Fernsehers Serie 6 eher enttäuscht war suchte ich nach einem anderen Ersatz meines DVD Festplattenrekorder. Ja man kann eine Aufnahme mit dem Fernseher machen, aber ein separates Gerät ersetzt das PVR nicht. Und wenn man nun schon digital empfangen und wiedergeben kann, wäre es toll das auch so aufzunehmen.
Ich habe Kabelfernsehen und suchte nach einem Gerät was DVB-C aufzeichnen kann, meine alten DVDs abspielt und auch gleich noch die tolle BluRay Qualität auf den Fernseher zaubert. 3D ist kein Thema, da das mein Fernseher nicht wiedergibt.

Ich bin dann auf den BD-D6900 aufmerksam geworden und habe das Gerät auch gleich bestellt.

Nun habe ich nach 3 Wochen meine ersten Erfahrungen gemacht und bin sehr begeistert.

+ schmales schickes Gerät, DVD/BluRay werden direkt in das Gerät gesteckt ähnlich einem modernen Autoradio (ohne Ladeschacht)
+ Viele (nicht alle) Funktionen eines Samsung Fernsehers werden von der BluRay Player Fernbedienung mit erschlagen
+ Die Aufnahmefunktion auf eine externe Festplatte ist wirklich gut zu bedienen und ist mit einer "Viedeorekorder-Bedienung" vergleichbar; anders als Samsungs lieblose Variante im Fernseher

o Die Laufgeräusche sind ok, ich kann das nur mit meinem alten DVD Festplattenrekorder vergleichen; also man hört etwas arbeiten, aber da sind ja auch mechanische Teile am arbeiten; den Punkt sehe ich neutral.

- Ich kann nicht wirklich die Fernsehfernbedienung weglegen, da 2-3 Funktionen nicht auf der neuen Fernbedienung sind. Wer eh keinen Samsung Fernseher besitzt, dem wird das egal sein
- der USB Stecker für die Festplatte ist leider nur von vorne erreichbar. Da wäre vorne und hinten eine USB Buchse Netto gewesen.

Tja - ich bin wie schon gesagt sehr zufrieden mit dem Samsung BD-D6900
33 Kommentare| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2011
Ich habe mir den Samsung BD-D6900 vor einer Woche zugelegt und bin weitgehend zufrieden.

Ich hatte hauptsächlich ein Gerät gesucht, dass mir meine 30 unverschlüsselten digitalen Kabelsender (öffentliche, 3 x HD-Sender)
ohne Qualitätsverlust aufnehmen kann. Mein Kabelanbieter kann mir dazu nichts anbieten. Ich habe einen LG RH387 DVD-Recorder,
der an einem Sharp 40" LED Fernseehr trotz HDMI nur noch eine bescheidene Analog-Aufnahmequalität liefern kann.
Zudem muss dabei auch noch immer das Bildformat manuell angepasst werden.

In Frage kam entweder ein Tuner, dieses Samsung- Gerät oder ein vergleichbarer BD- Player von LG, der aber nicht so oft angeboten wird.
Der Samsung ist es geworden wegen dem kompakten schicken Design ohne störenden Lüfter und dem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis.

Meine Pro's:
- Wiedergabequalität bei BD absolut top, auch bei DVB-T anscheinend noch einen Tick besser als der Fernseh-Tuner
- qualitativ gute Fernbedienung und ordentliches, schönes Bildschirmmenü mit schnellen Reaktionszeiten
- problemlose WLAN- Funktionalitat (aber Bandbreite für Medienwiedergabe noch nicht getestet)
- problemloses FW- Update über WLAN(denke aber, dass die nur rein der Kompatibilität und Stabilität dienen)
- HD- Wiedergabe bei Recording
- Gerät schaltet sich über HDMI- Signal ein
- Time Slip bei VPR
- Festplattenstromversorgung für 2,5" absolut ausreichend, Platte wird bei Nichtbenutzung abgeschaltet und läuft nicht im Dauerbetrieb
- Gerät läuft fehlerfrei und stabil, es macht insgesamt einen recht guten Qualitätseindruck

contras:
hauptsächlich die wohl bewußt bzw. aus Lizenzgründen eingeschränkte Recorderfunktionalität. Es soll vom Charakter wohl ein BR- Player bleiben
- keine Markerfunktion, keine Schnitt- Löschfunktion wie bei DVD-Recordern. Wenigstens merkt er sich die letzte Stelle
- Flesystem der Aufnahme nicht am PC lesbar
- keine Möglichkeit, andere Medien wie Bilder auf die Platte zu kopieren, auch nicht bei Einrichtung einer 2. Partition mit FAT- Dateisystem.
Man braucht definitiv ein weiteres USB Medium

Verbesserungspunkte:
- Bedienung etwas menülastig
- Gehäuse wird hinten warm, da sollte man keine Festplatte drauf abstellen
- zweiter USB hinten oder besser direkt eine Einbaumöglichkeit für eine HD
Das Anstöpseln vorne mit dicken Kabeln ist einfach nicht das wahre.

Fazit: Für das Geld top, es gibt derzeit noch kaum was vergleichbares.

hat zwar nichts mit dem Gerät direkt zu tun, aber sehr wichtig war bei mir noch die Antennenverkabelung.
Wenn insgesamt 3 Empfangsteile hintereinandergeschaltet sind, sollte man unbedingt statt der billigen Beipackkabel
hochwertige geschirmte Kabel verwenden. Ansonsten sind nicht alle Sender empfangbar und die digitalen Empfangsteile
stören sich gegenseitig. Bei solchen guten Kabeln aber Preise vergleichen, da kann man einiges an Geld sparen.
1414 Kommentare| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2011
Den Player habe ich vor kurzem gekauft, in der Version 6900 BD D6900 EN. Über die Langzeitqualitäten kann ich also noch nichts sagen. Da ich selbst aber vor dem Kauf Probleme hatte, die mich interessierenden Informationen verlässlich zu finden, hier für alle, denen es ähnlich geht:

meine Peripheriegeräte: Anschluss über HDMI an Samsung Fernseher UE46B8090, der Ton per Cinchkabel an die Stereo Anlage, Antennenkabel in Player und vom Player zum Fernseher

- als Aufnahmegerät von Fernsehsendern ist der Samsung sehr gut zu gebrauchen, die Wiedergabequaltität der aufgenommenen Sendungen ist hervorragend, insbesondere auch die von HD Filmen: fein gezeichnete und natürliche Farben, sehr gute Kontraste, originale Tonqualität
- eine einfache Programmierung der Aufnahme von Fernsehsendungen ist möglich über den Programmführer (EPG), hier ist aber unbedingt eine manuelle Verlängerung der Aufnahmezeiten nötig (einfach machbar). Die Aufnahme erfolgt nämlich exakt nach der programmierten Uhrzeit und nicht nach eventellen Verschiebungen der Sendezeit, diese werden nicht berücksichtigt (mein alter Videorecorder kann dies ohne Probleme)
- nachträgliches Bearbeiten oder Kopieren der aufgenommenen Sendungen ist nicht möglich, auch die automatisch vom Player gespeicherten Titel und Sendeinfos sind unverändlich, insbesondere die meist falsche automatische Betitelung macht späteres Auffinden bestimmter Filme schwierig
- Time Shift Funktion funktioniert bestens: sehr schnell, einfach und komfortabel: laufende Sendungen können angehalten werden, später weitergeschaut und auch zwischendurch wieder angehalten werden, selbst Vor- und Zurückspulen etc. funktioniert problemlos, wie bei jeder anderen Aufnahme
- während eine Sendung aufgezeichnet wird, kann jedes andere Programm über den Fernseher angeschaut werden
- während eine Sendung aufgezeichnet wird kann eine BluRay Disk angeschaut werden

- man braucht für die Fernsehaufnahmen ja eine Festplatte, ich habe eine 2,5 Zoll gewählt: das für eine 3,5 Zoll Platte notwendige Netzteil entfällt, außerdem wird die Stromversorgung der Platte mit Ein- und Ausschalten des Players ebenso automatisch mitgeschaltet
- diese externe Festplatte habe ich in zwei Partitionen geteilt, eine Partition formatiert der Player für seine Fernsehaufzeichnungen, diese ist dann von einem PC nicht mehr lesbar, die andere Partition habe ich für meine Musik- und Filmdateien eingerichter, Fotos wären auch möglich, sind aber nur sehr langsam und umständlich anzuschauen, das funktioniert besser über den PC
- also Zugriff auf viele tausend Musikalben und viele eigene Filmdateien und noch genügend Platz für hundert Filmaufnahmen vom Fernseher in bester Qualität, alles auf einer kleinen Festplatte
- Filmdateien werden in excellenter Qualität wiedergegeben, der Ton über die Hifi Anlage hat mindestens Kinoqualität
- alle ausprobierten Blurays und DVDŽs wurden sehr schnell gelesen
- mp3 Audiodateien werden in recht guter Qualität wiedergeben (ab mindestens 190kBit/s Auflösung brauchbar, am besten 320kBit/s, verlustfreie Formate kann er leider nicht wandeln)
- das Gerät ist also durchaus als Musikstreamer nutzbar, nur der Zugriff auf die Musikdatein ist naturgemäß etwas umständlich: über Bildschirmmenu auf dem Fernsehschirm müssen die Ordner der externen Festplatte angewählt werden, bei vielen Ordnern dauert es dann eventuell lange, zum gewünschten zu gelangen
- die Wiedergabe von BluerayŽs ist überwältigend gut, auch die Wiedergabe einfacher DVDŽs erfolgt mit bestechend gutem Bild

- die Inbetriebnahme und Bedienung ist nicht in allen Punkten ausgereift und schlüssig, manches ist möglich aber nur umständlich erreichbar, anderes was sinnvoll wäre und in anderen Geräten selbstverständlich geht, geht hier gar nicht
- es empfiehlt sich, die Bedienungsanleitung durchzugehen, obwohl sie umständlich geschrieben ist und in kleiner Schrift und schlechtem Layout vorliegt
- unbedingt verbesserungswürdig ist die Sortiermöglichkeit der gefundenen Fernsehsender, diese werden standardmässig alphabetisch sortiert (immerhin), bei den hunderten Sendern für mich aber völlig unbrauchbar: eine individuelle Reihenfolge ist nur sehr umständlich und zeitaufwändig zu sortieren, als Hilfe gibt es im Internet allerdings ein kleines Programm: die Senderliste kann vom Player auf den Rechner exportiert, bearbeitet und wieder importiert werden, aber auch hier gibt es ein paar Stolperfallen, insgesamt spart man aber eine Menge Zeit und Nerven
- am ersten Tag hat nach Betätigung der Zeitlupentaste die Wiedergabe nicht mehr funktioniert, es lief nur noch die Zeitlupe, egal welche Wiedergabequelle, auch nicht nach Aus- und Einschalten des Geräts und anderer Versuche. Am nächsten Tag lief wieder alles problemlos und seither ist der Fehler nicht mehr aufgetreten. Dafür gab es später noch einmal einen anderen verrückten Fehler, der aber nach An/Aus verschwunden ist. Das Gerät stürzt anscheinend manchmal ab, wie ein Computer (und repariert sich anschliessend selbst wieder)
- beim Anlaufen einer Disk gibt das Gerät ein paar lautere Geräusche von sich, im sonstigen Betrieb ist es ausreichend leise und nicht störend

- der WLAN Internetzugang lies sich schnell und einfach einrichten, ist aber für mich eine Spielerei, da nur bestimmte Dienste und nicht das ganze Internet zugänglich ist, zudem über die Fernbedienung äußerst umständlich bedienbar, das wird nur Leute begeistern die sonst noch nie im Internet waren oder diejenigen, die Filmestreams direkt im Internet ausleihen
- Interessant für mich wäre die Netzwerkeinbindung meines Notebooks über WLAN gewesen, geht aber nicht, weil das von Samsung zu diesem Zweck angesagte Programm sich auf meinem Computer (Windows Vista) nicht funktionsfähig installieren lässt

- mein Samsung Fernseher lässt sich sehr gut auch mit der Bluray Player Fernbedienung steuern
- vorhandene Filmdateien werden über die an den Player angeschlossene Festplatte in hervorragender Bildqualität wiedergegeben (nicht alle Dateitypen werden gelesen, aber sehr viele)
- mein Problem mit dem Gerätedesign (eigenwillige Formgebung, so dass das Gerät eigentlich nur als Solitär aufstellbar ist, dabei billige Anmutung des Gehäuses mit unschönen Logos und Schriftzügen und der vorne am Gerät dumm plazierte USB-Ausgang, der ja zwangsläufig mit Kabel bestückt sein wird und selbst bei sonst gutem Gerätedesign unabwendbar für Hässlichkeit sorgt) habe ich damit gelöst, dass ich das Gerät einfach nicht sichtbar eingestellt im Lowboard habe

Alles in allem würde ich dieses sehr preiswerte Gerät jedenfalls wieder kaufen:
1. ein Videorecorder mit erstklassiger Bild- und originaler Tonqualität
2. BluRay Player mit excellenter Bildwiedergabe und der Ton über die Musikanlage absolut kinotauglich, klar und gewaltig
2. ein für gelegentliches Hören von mp3Žs über die Hifi Anlage gut geeigneter Musikstreamer
22 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2011
Zunächst zu meinem Ausrüstungsstand: Panasonic Viera TX-L32EW30 Flachbildschirmfernseher mit Blu-ray-Player Samsung BD-D6900 (DVB-T/-C, USB, CI+), Toshiba externe USB-Festplatte Stor.e D10 1TB und Seagate externe USB-Festplatte "GoFlex Desk" mit 3TB. Mein Kabelanbieter in München ist KMS (Kabel & Medien Service). Für zusätzliche Programmpakete von Cablevista-Kabelkiosk, stellt KMS ein CI+ -Modul (NDS) mit einer Smart-Card (entsprechend der gebuchten Zusatzpakete/ freigeschalteten Sender) zur Verfügung.
Mein Ziel war, den Panasonic-Flachbildschirm primär als Fernseher und den Blu-ray-Player als Receiver bzw. Player zu verwenden. Der Blu-ray-Player, ist ja laut Handbuch sehr flexibel nutzbar (u.a. einen Antennenaus- als auch Eingang, HTMI-Anschluss, DVD-Player, USB-Anschluss für externe Festplatte). Somit habe ich den Blu-ray-Player vor den Flachbildschirm geschaltet, d.h. Antenneneingang in Blu-ray-Player, Antennenausgang von Blu-ray-Player zum Antenneneingang des Panasonic-Fernsehers und HTMI-Ausgang Blu-ray-Player in Panasonic-Fernseher.

Die Einrichtung des Blu-ray-Players für die "nicht frei empfangbaren" digitalen Fernsehprogramme über C+ ist leider gescheitert. Das liegt daran, dass zwar das NDS-Modul erkannt wird, aber leider nicht die Smart Card. Da half auch nicht der Austausch der Smart Card von KMS. Hier muss ich erwähnen, dass die Mitarbeiter von dem "Cablesurf shop" extrem behilflich waren inkl. Blu-ray-Player-Gerätetest. Mit großer Wahrscheinlichkeit liegt der Fehler in der unzureichenden Geräte- oder Software-Abstimmung bzgl. CI+ -Erkennung mit unterschiedlichen Modulen bzw. Smart Card-Systemen die die Kabelanbieter vertreiben. Hier hat die Fa. Samsung noch Potential für Verbesserungen. Da ich aber die "Bezahlsender" auf dem Fernseher empfange, ist das für mich kein wirkliches Problem gewesen insb. da ich nur wenige "Bezahlsender" abonniert habe.
Die Installation der USB-Festplatte, ließ sich nach den Anweisungen des Handbuches via "Geräteerkennung" nicht bewerkstelligen. Erst über einen Versuch der Timersteuerung zur Aufnahme einer Sendung, wurde die USB-Platte erkannt, die Formatierung durchgeführt und danach im Systemmenü das Gerät "richtig" erkannt.
Die Aufzeichnung via Blu-ray-Player bietet ggü. dem Panasonic mehr Möglichkeiten insb. die bei Sportaufzeichnungen von mir oft benutzte Zeitlupenfunktion. Leider hat Samsung den USB-Anschluss an der Frontseite des Gerätes platziert, was bei permanentem USB-Anschluss, die Optik durch den langen USB-Stecker + Kabelabgang/-führung trübt. Das DVD-Laufwerk ist unauffällig leise. Die Menüführung ist nicht ganz so komfortabel wie beim Panasonic. Der Internetzugang war sowohl bei Samsung als auch Panasonic ohne Probleme zu installieren. Die Samsung-Apps sind etwas vielfältiger. Grundsätzlich, sind beide über das Internet einfach zu bedienen. Leider gibt aber keinen vollen Internetzugang z.B. über Google!
Alles in Allem bin ich mit meinem Kauf zufrieden, aber für Kunden die die Smart Card- Funktion beim Samsung brauchen, ist das Gerät nicht zu empfehlen.
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2012
Positiv :

Spielt Viele Formate ;
DLNA ;
Keine Probleme Mit Diversen Rohlingen ;
Bildqualität Sehr Gut ;
DVB-C Empfang & BluRay Wiedergabe Sehr Gut ;
Keine Softwarefehler ;
Aufnahme Auf Externe Festplatte Funktioniert 1A ;
Timer Aufnahmezeit Kann Variabel Geändert Werden
--------------------------
Negativ :

Aufgenommene Sendungen Können Nicht Am Gerät Selbst Sowie PC Bearbeitet Werden ;
Sendersortierung Könnte Besser Sein ;
--------------------------
Anhang Test September 2012 :

Leider Hat Mir Der Samsung Nach 10 Monaten Mein CI Modul Gekillt.
Modul Sowie BD-D6900 Gehäuuse Extrem Heiß Geworden.
Keine Ausreichende Kühlung Vorhanden.
Neues CI Modul Gekauft.
--------------------------
Anhang Test Dezember 2012 :

Samsung BD-D6900 - HD Sender Nur Noch Mit Störungen
(Signalmessung Laut Kabelbetreiber OK - Sogar Am Philips TV HD Bild 1A).
Auf Einmal Spielt Der Player Keine Blu Ray's Sondern Nur Noch DVD's.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2012
Ich habe mich nach einigen Internet-Recherchen sowie Amazon-Bewertungen und Testberichten lesen für dieses Gerät entschieden. Ich besaß vorher noch keinen Blu-Ray-Player und das neue Gerät sollte auch gleich DVD-Player und HDD-Recorder ersetzen.

Nun besitze ich den Blu-Ray-Player grad mal eine Woche, aber hab alles, was mir wichtig war, schon gründlich ausprobiert und wage mich jetzt schon an die Rezension. Da das Gerät so viel zu bieten hat, muss ich auch etwas ausführlicher berichten.

Nun zu meinen Anforderungen: Ich habe ein Gerät gesucht, dass Blu-Rays und Videodateien (von avi bis mkv) abspielen und Sendungen aufnehmen kann (mit Timeshift) sowie WLAN eingebaut hat. Alle drei Sachen bietet dieses Gerät. Für die Aufnahme von Sendungen benötigt man zusätzlich eine externe Festplatte (vielleicht geht auch ein USB-Stick, nicht getestet).

Nach dem Auspacken wurde das Gerät an den Strom angeschlossen und per HDMI an den Fernseher. Lief völlig problemlos. Nach Einschalten des Samsung-Gerätes schaltete sich auch der Fernsher automatisch ein. Praktisch.
Erster Test: Blu-Ray. Ich besitz im Moment nur eine. Wurde ca. 20 Sekunden eingelesen und danach war dann ein fantastisches Bild zu sehen. Für mich echt eine Verwöhnung der Augen, da ich vorher nur analoges Kabelfernsehen und DVD-Player besaß.

Zweiter Test: WLAN installieren. Blick in das Handbuch. Sehr verwirrend. Handbuch wieder weggelegt. Per Fernbedienung durch das Menü gegangen. Das ist schön übersichtlich und man findet alles recht schnell. Manches ist mir ein-zwei Fernbedienungsklicks zu viel entfernt, aber ist Gewöhnungssache. Auch die Fritzbox fürs WLAN wurde schnell gefunden und die Verbindung war leicht einzurichten.
Danach gleich mal ein Blick in Smart Hub. Ein schönes Spielzeug. Youtube musste zuerst getestet werden und gleich mal einen Kinotrailer in HD gesucht. Super Bild, alles ruckelfrei. Für die Sucheingabe muss man sich ziemlich auf der Fernbedienung austoben, aber ohne Tastatur geht's eben nicht anders. Nach dem Ende eines Youtube-Videos werden einige weitere Videos aufgelistet, die auch zum Suchbegriff passen. So kann man sich da schön langhangeln.
Maxdome habe ich da auch entdeckt. Die bieten viele Gratis-Filme an. Bild ist zwar nicht berauschend, aber läuft auch ruckelfrei.
Bei den Samsung-Apps habe ich auch QTom TV entdeckt. Da hab ich mich gefreut. Gibt es auch für iPod/iPhone und spielt im Dauerlauf Musikvideos ab, wobei man einstellen kann, was man gerne hört und Musikvideos auch überspringen kann. Auf dem Samsung-Gerät läuft es sogar völlig ohne Werbung (wie finanzieren die das? Egal, schöne App).

Dritter Test: USB-Stick und MKV-Datei. Auch hier: Top-Bild, ruckelfrei. Ach, ich war von dem Gerät begeistert!

Am nächsten Tag hab ich dann auch mal das Antennenkabel angeschlossen um die Aufnahmefunktion zu testen und derweil eine externe 640-GB-HDD von Samsung gekauft (USB 3.0, Strom zieht er über USB).
Das Antennenkabel bot gleich eine Überraschung. Nach der Sendersuche fand er 250 Sender. Alle waren verschlüsselt außer die öffentlich-rechtlichen Sender. Ich mit ein Haufen Fragezeichen über den Kopf. Kannte ich es doch nur so, dass bei der Sendersuche maximal 40 Sender ausgespuckt werden. Mein erster Gedanke war natürlich: okay, digital. Und das Bild auf ARD HD oder arte HD war sowas von genial. Lacht mich aus, aber ich wusste nicht, dass solche Datenströme über ein Antennenkabel möglich sind. Hab dann auch gleich mal ein CI+-Modul + Smartcard bestellt, um in den vollen Genuss von über 100 Sendern zu kommen. Kam heute an: Installation war problemlos. Nun hab ich u.a. auch ProSieben und Kabel 1 in HD. Toll!

Nun zum Aufnehmen: Die externe HDD von Samsung wurde angeschlossen und im Menü hab ich irgendwo gefunden, dass diese HDD für die Aufnahmen entsprechend formatiert werden soll. Auf "OK" gedrückt und dann kam die Fehlermeldung, dass das Gerät dafür nicht geeignet ist ... ein Samsung-Gerät erkennt ein Samsung-Gerät nicht??? Einen halben Herzinfarkt später hab ich auf anderen Weg versucht, eine Aufnahme zu starten. Wieder kam die Meldung, dass die HDD entsprechend formatiert werden muss. Nach "OK" tat er es diesmal auch. Also nicht gleich aufgeben! Das ist irgendwie ein blöder Bug.
Dann hab ich gleich mal etwas aufgenommen und die Pause-Taste gedrückt. Das Bild bleibt stehen, Aufnahme läuft weiter. Nach "Play" hat man dann sein zeitversetztes Fernsehen. Funktioniert super!

Wichtig ist mir auch, dass er sich bei den Aufnahmen die Stelle merkt, an der man angehalten hat. Der HDD-Recorder hier kann das nicht und das ist mehr als ärgerlich. Eine Amazon-Bewertung hat bestätigt, dass das Gerät sich die Stelle merkt. Also hab ich zwei Aufnahmen gemacht. Beide nach 15 Sekunden mal angehalten. Dann Aufnahme wieder angewählt und ... er startete bei 0:00. Argh! Dann sah ich unten rechts die Anzeige "Wiedergabe fortsetzen" und Taste D. Achsooo! Taste D gedrückt und die Aufnahme sprang zu dem Punkt, an der ich zuvor die Aufnahme angehalten hatte. Auch bei der zweiten Aufnahme hat dies funktioniert. Er scheint es sich also wirklich für jede Aufnahme zu merken (hab ich auch schon anders erlebt).

Auch private HD-Sender kann man aufnehmen und zeitversetzt anschauen. Hab gehört, dass es mal nicht gehen sollte, aber das wurde glaub ich aufgehoben. Kann natürlich auch sendungsabhängig sein. Bis jetzt hat er bei mir alles aufgenommen. Wäre auch blöd, wenn das Gerät da streiken würde: Die Aufnahmen kann man nicht schneiden und am PC nur mit Linux auslesen. Die Dateien kann man auf dem PC aber nicht anschauen, da Samsung das noch speziell verschlüsselt (DRM). Also gibt es wirklich keinen Grund, Aufnahmen zu verweigern.

Soviel zu meinen ersten Eindrücken. Hier nochmal eine Zusammenfassung, wobei ich bei den negativen Punkten noch weitere Sachen anmerken will:

+ schnelles Einlesen von Blu-Rays, Top-Bild
+ WLAN-Einrichtung problemlos, Zugriff zu Smart Hub und etlichen Apps (Youtube, Maxdome, QTom TV...)
+ Abspielen von Video-Dateien von USB-Stick (u.a. mkv)
+ Aufnahmen auf externe Festplatte in Top-Qualität (eine Stunde Aufnahme verbraucht 3 GB!)
+ Timeshift (zeitversetztes Fernsehen) ist möglich
+ merkt sich die zuletzt angesehene Stelle einer Aufnahme
+ übersichtliches Menü, reagiert sehr schnell auf die Fernbedienung
+ übersichtlicher TV Guide
+ CI+: damit z.B. etliche Sender über Kabel Deutschland empfangen

- zweiter USB-Anschluss hinten fehlt für externe HDD
- Formatierung der HDD für Aufnahmen problematisch, geht von manchen Punkten aus nicht
- kein Bearbeiten der Aufnahmen möglich (weder Umbenennen, Zurechtschneiden noch Kapitelsetzung)
- Zurückspultaste funktioniert nicht, springt dann immer zum Anfang der Aufnahme (hoffe, es liegt an der neuen Software-Version 1008?), Umgehungslösung: mit linker Pfeiltaste springt man 20 Sekunden zurück
- Senderliste lässt sich nicht auf USB exportieren (vermute hier auch die neue Softwareversion, da andere Rezensionen bestätigen, dass es eigentlich gehen müsste), somit umständliches Einrichten per Fernbedienung
- eine Sendung aufnehmen und zeitgleich Smart Hub verwenden geht nicht (es wird dann immer gefragt, ob die Aufnahme abgebrochen werden soll)
- wenn man über den TV Guide Sendungen zur Aufnahme auswählt, stellt er diese minutengenau ein. Das heißt, es fehlen oft einige Sekunden vom Anfang und einige Minuten vom Ende der Sendung. Ein händisches Korrigieren der Uhrzeiten ist immer nötig.
- schaut man sich eine Aufnahme an und mittendrin startet eine andere Aufnahme, dann springt das Gerät aus der alten Aufnahme raus und geht zum Live-Fernsehen über (warum? Völlig unnötig) - und er merkt sich dann auch nicht, wo er bei der alten Aufnahme rausgesprungen ist
- Gerät hat sich einmal wie von Geisterhand selber ausgeschaltet
- Aussehen der Fernbedienung erinnert an 80er-Jahre

Mit allen Minuspunkten kann man mehr oder weniger gut leben. Aber einen Stern ziehe ich dafür doch ab.
Kann das Gerät trotzdem empfehlen.

Update 06.02.2012: Hab gestern gemerkt, dass er Filme und Serien, für die man eine Jugenschutz-Pin eingeben muss, bei Abwesenheit nicht aufnimmt. Sobald die FSK 16/FSK 18-Sendung losgeht, wird das Signal verschlüsselt und er bricht die Aufnahme ab. Sehr sehr ärgerlich. Würde dafür fast noch einen Stern abziehen, aber drei Sterne sind etwas zu hart für das vielseitige Gerät.
Update 23.02.2012: Mit Software-Version 1009 geht Vor- und Zurückspulen wieder. Bei den anderen Minuspunkten sehe ich keine Besserung, obwohl vieles durch die Software behoben werden könnte.
66 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2012
Ich beschränke mich hier nur auf die Sachen, die in den anderen Rezensionen nicht erwähnt worden sind:

+ echte 5.1 Dolby Aufnahme vom C-Tuner möglich, kann wohl Konkurrenz von LG nicht.
+ Timeshift (hat LG nicht) aber - Timeshiftaufnahme kann nicht archiviert werden.
+ kann mit 2TB - Festplatte arbeiten (Billigfestplatte) GLEICHZEITIG habe ich über einen usb-hub (für 10 Euro) eine 500er Festplatte (ohne Netzteil) angeschlossen. Auf der 2TB sind eigene Dateien, die kleine Festplatte nehme ich zum Aufnehmen von TV-Sendungen. Beide Festplatten werden mit seperatem Namen angezeigt, erkannt und laufen. Die große Festplatte hat einen schalter und wir nur zum schauen von eigenen Dateien eingeschaltet. Wenn ich TV-Aufzeichnungen mache lasse ich die große einfach aus, die kleine wird über den BDD 6900 mit Strom versorgt und geht beim Aufzeichnen / Wiedergeben an.
+ kommt mit sämtlichen Formaten zurecht
+ gute Programmierung über Progr.guide, Aufnahmezeiten können sehr leicht manuell verändert werden (2 Minuten früher aufnehmen, 5 Minuten länger aufnehmen) . Probleme bei Programmierung oder wöchentlicher Aufnahme sind im Gegensatz zu einer anderen Rezension bei mir NICHT aufgetreten.
+ Top Bild und Tonqualität bei sämtlichen Medien inkl. HD-Tuner.
+ Link zum Programm zur Bearbeitung der Sendersortierung ist im Kommentar zu finden !!!
+ Laufgeräusche sind OK bzw. im Rahmen, nur das Einlesen ist etwas lauter.

- Aufnahmen sind nur auf diesem Gerät (weder am Computer noch an anderem BD-D6900 abspielbar). Bei LG geht dies wohl, aber eben auch ohne DolbyDigital5.1-Ton.
- Sendersortierung, numerische Sortierung ist mit Gerät im Gegensatz zur Aussage von Computerbild möglich, nimmt aber sehr viel Zeit in Anspruch.
- Bilder mit geringerer Auflösung (digitale Photos etc.) können nicht generell herangezoomt werden, für jedes Bild muss erneut beim Betrachten der Zoomfaktor eingestellt werden.
- Bei Smart-Hub (Internet) hat er sich bisher 2 X aufgehängt -> Netzstecker ziehen. Ist aber nicht so wild für mich.
( - VPS wird bei digitaler Aufnahme nicht mehr unterstützt, ist aber kein typisches SamsungProblem, ärgerlich da: )
- Auch wenn mit Progr.guide einprogrammiert, wenn Sendung länger ist hat man Pech gehabt (keine Verlängerung der Aufnahme wie beim guten , alten VPS). Wenn man Aufnahme etwas früher starten lässt oder wenn vorherige Sendung länger geht, heisst die Aufnahme dann nicht mehr 'James Bond' sondern 'Tagesschau', 'DSDS' oder 'Bauer sucht Frau'. Wenn man die Aufnahmen archivieren will, ist das natürlich etwas ungünstig. Die Namen der aufgenommenen Sendungen können nämlich nicht geändert werden.)
- über Smart-Hub kann nicht auf Dienste der ARD zugegriffen werden (Tagesschau etc.) auch nicht auf die von Pro7, bei meinem Sony TV geht es hingegen.

Insgesamt ein sehr gutes Gerät!!! , an Weihnachten bei einem gewissen Markt für 180 Euro im Angebot gewesen.
5 Sterne, wenn man Aufnahmen auch an anderen Geräten anschauen könnte und die Namen der aufgenommenen Sendungen verändern könnte.
55 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2011
Der Samsung BD-D6900 ist Optisch ein sehr schönes Gerät.

1. Gerät nach knapp 50 Min Film Spass (Blu-Ray Disc) War vorbei.
Bild Eingefroren. Disc Ausgabe nicht möglich. Ein/Aus Schalter keine Reaktion. Erst Netzstecker ziehen Half.

Rückgabe Problemlos Danke an Amazon.

2.Gerät Läuft heute noch. Bin sehr zufrieden.
Die Einrichtung des Gerätes ist Kinderleicht. (Meine Meinung).
WLan einrichten schnell getätigt.
Audio Einstellungen vorgenommen. (Player läuft über Samsung HW-D700/EN 7.2 AV-Receiver (840 Watt, 4x HDMI, 4x Digital Audio, 2x Subwoofer) perlschwarz). Sonst nicht notwendig.
Sonstige Einstellunegn Problemlos.

Über die PVR Funktion kann ich nichts Schreiben. Zumindest beim TV Samsung PS64D8000 3D Plasma-TV 64" 163cm HbbTV 2x 3D BrillenFunktioniert sie. Bei manchen Sendern wird sogar die Webung raus gehaun.

Wie der TV Empfang ist kann ich leider auch nichts zu sagen. (SKY Receiver).
Laufwerk Geräusche? Entweder ich bin Taub oder ich hatte mit meinem Gerät Glück. Nachdem man die Disc ins Laufwerk schiebt Kurze lade geräusche das war es dann aber auch schon.

Anynet+ Funktioniert auch Geräte schalten sich ein wenn ich BD Wähle BD Schaltet ab wenn ich Sat wähle. Alles so wie "Ich" es brauche.

5 Sterne dafür weil er so Funktioniert wie er Soll.
Lässt sich auch Problemlos mit dem iPhone und der Samsung APP Steuern.

Ich Persönlich Empfehle den Samsung BD-D6900 3D-Blu-ray-Player (DVB-T/-C, USB, PVR-ready) silber Tolles Gerät. Vorausgesetzt man Erwischt nicht so ein Fehlschlag gerät ;)
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2012
Bei sämtlichen elektronischen Geräten die ich in meinem Leben gesehen resp. genutzt habe, hat die Play-Taste den Zweck erfüllt, dass ein eingelegtes Medium abgespielt wird. Nicht so beim BD-D6900: Hier wird (nur) die Timeshift-Funktion des Empfänger gestartet.
Eine Disc lässt sich nur umständlich abspielen über drei Auswahlschritte im Menu. Ein Abspielen einer Disc ohne Fernbedienung ist nicht möglich.

Auch das verfügbare Smart-Hub ist nur eine abgespeckte Variante des Smart-Hubs von Samsung TVs. Ein Webbrowser steht z.B. nicht zur Verfügung und wird gem. Samsung-Support auch nie verfügbar sein.

PVR wurde schon eingängig in anderen Rezensionen diskutiert. Was mich zusätzlich stört, dass der einzige USB-Port nur vorne unter einer Deckklappe liegt und es darum nicht möglich ist, diskret eine Festplatte am Gerät angeschlossen zu haben.

Habe mir den BD-D69000 gekauft wegen der guten Bewertungen, weil darin ein TV-Tuner eingebaut ist und weil ich bereits ein Samsung TV-Gerät der D-Serie besitze.

Pro:
* sieht nett aus
* viele Einstellungen und guter Tuner
* in Kombination mit einem Samsung-Anynet-TV-Gerät sehr einfach in der Bedienung (ausser Disc abspielen).

Contra:
* Es ist nicht möglich, mit der Play-Taste am Gerät oder der Fernbedienung eine Disc abzuspielen; Play startet einzig Timeshift.
* Das Smartweb für den BD-D6900 bietet keinen Webbrowser.
* Die PVR-Funktion unterstützt nur eine sehr enge Auswahl an USB-Geräte, bei mir hat keins funktioniert.
* PVR-Aufnahme in proprietärem Format
* USB-Anschluss nur vorne

-----------------------------

Update nach etwa einem Dutzend Emails mit dem Samsung-Support. Zitat Samsung Support:
"[...] Es besteht somit bei Ihrem Gerät nicht die Möglichkeit, eine Audio CD wiederzugeben ohne das Menü Ihres Samsung Blu-ray Players über den Fernseher zu öffnen.[...]"

D.h. es ist mit diesem Gerät nicht möglich einen Audio-CD abzuspielen (sofern der Player an einer Homecinema Anlage angeschlossen ist), ohne den Player über das TV-Gerät zu starten/zu bedienen. Die Entwickler von Samsung haben doch defintiv zu viel Tinte gesoffen.

Mir fällt nur ein Begriff ein: Primitiv!

Daher: Finger weg!
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)