find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 158 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle 243 Rezensionen anzeigen
am 15. Mai 2011
Das TV-Gerät habe ich zu fast Identischem Preis beim lokalen Händler gekauft, so dass ich vor Ort Bild und Ton mit anderen Geräten vergleichen konnte. Ich hatte mich bereits vorab Informiert und hatte den Samsung sozusagen auf dem Radar. Mir waren folgende Punkte beim Kauf des UE40D5700 wichtig:
Der günstige Preis im Verhältnis zur gebotenen Leistung.
Samsung als sehr guter Hersteller
Die eingebauten Receiver
Die Möglichkeit ins Internet zu gehen
Der neu aufgebaute App-Store von Samsung (incl. Maxdome-App)
LED Blacklight Technik und
Viele Anschlussmöglichkeiten (u.a. Netzwerk und Computer)
3D brauche ich nicht (weil ich aufgrund Sehfehler sowieso kein 3D Effekte in Filme sehen kann) Ergo spar ich mir das Geld.
Die Installation ging super Schnell von statten. Da ich das Gerät gleich an meinen Heim-Netzwerk / Router angeschlossen hatte, wurde die neuste Firmware gefunden und installiert. Der Rest der Installation war ebenso Problemlos. Es wurden alle Digitalen und Analogen Programme gefunden.
Dank SmartHub hat man direkt Zugriff auf Internetangebote (u.a. Youtube und Vimeo). Beim UE40D5700 fehlt allerdings der Webbrowser, ist wohl beim teureren Gerät dabei. Stört mich allerdings auch nicht.
Die Bildqualität ist Klasse. In einer anderen Rezension wurde geschrieben er würde Spiegeln wie Hölle. Das kann ich so nicht bestätigen. Wir waren von dem Bild begeistert, die Farben sind satt. Es gibt auch vordefinierte Modi für Film, Gaming etc. und wenn der Fernseher schwarz anzeigen soll, dann tut er dies auch.
Der Sound, ist klar und ordentlich. Der Anschluss an die Soundanlage sollte dank beiliegender Anschlusskabel niemanden vor große Hürden stellen
Wie erwähnt habe ich das TV an mein Heimnetzwerk angeschlossen. Mein WD NAS (My Book World) wurde sofort erkannt und ich konnte auch direkt auf Filme, Musik und Bilder zugreifen.
Bisher bin ich mit dem UE40D5700 voll und ganz zufrieden. Preis / Leistung stimmen.

Update: Doch was nerviges gefunden. Ändert aber nichts daran, dass das Gerät super ist. Senderliste bearbeiten ist ein Desaster. Deshalb die Info wie es geht: SMART HUB ' Sender ' ENTER - dann oben rechts das kleine Symbol für BEARBEITEN bzw. Sortieren finden. Und schon kann man dem Chaos Herr werden.
3939 Kommentare| 414 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2011
Kurz und bündig:

Bedienung: +++
Bildqualität: +++
Ausstattung: ++
Tonqualität: +

Zu Risiken und Nebenwirkungen hier das Kleingedruckte:

Meine Mutter (75) wollte unbedingt einen neuen Fernseher, zugegebenermaßen war der Alte wirklich nix mehr. Ich dachte mir nur "Oh Gott". Alptraumartige Gedanken von niemals endenden Telefonunterstützungsorgien schwurbelten durch meinen Kopf. Muttern hat dazu auch noch Kabel Deutschland Digital Home Plus oder wie das heißt - und ich habe nicht mal einen eigenen Fernseher.

LED - hab ich gelernt - sollte es schon sein, in Mutterns Fernsehecke soll er auch passen (77 cm breit, 54 cm hoch und 24 cm tief; Gerätemaße inklusive Sockel), einen CI+ Slot sollte er haben und...

...einfach zu bedienen <schluck>.

OK, am Ende bin ich habe ich den Samsung bestellt. Prompt geliefert (danke Amazon!) durfte ich nach zwei Tagen zum Aufbauen bei Muttern antanzen.

Zusammenbau ist erforderlich (Beschreibung siehe unten), dann noch Verkabeln: Strom, Kabelanschluss, HDMI (Muttern hat auch noch einen Samsung BluRay Player dazu bekommen), alten VCR über Scart-Adapter (liegt bei).

Einschalten.

Wie heutzutage bei jeder Waschmaschine, erscheint ein Setup-Assistent. Der möchte einige wenige Dinge wissen (z. B. Sprachauswahl, Datum, Uhrzeit). Nebenbei erscheint noch die Initialisierungsmeldung von der Smartcard im CI+ Modul. Dann der Sendersuchlauf - fertig.

Muttern ist begeistert.

Die Fernbedienung ist mit großen und deutlich beschrifteten Tasten ausgestattet. Die Menüführung ist in Deutsch - dass es nicht so wäre, war ihre größte Angst. Die Bildqualität ist - nicht nur bei HD - ausgezeichnet und der Ton ist für die Größe der Lautsprecher sogar akzeptabel. Zusammen sind wir noch die alphabetische Senderliste vom initialen Sendersuchlauf durchgegangen (Das Erste liegt halt nicht mehr auf 1 sondern auf 42). Zum Umsortieren hatte sie dann aber keine Lust mehr; das alphabetische Prinzip ist ja nicht schwer zu verstehen.

Nette Features:

BluRay-Player Schublade auf, Fernseher schaltet sich ein, geht auf den richtigen HDMI Kanal und spielt CD, DVD oder BluRay ab. TV-Fernbedienung steuert BluRay-Player.

VHS-Videokassette in VCR von anno Tobak eingelegt: Fernseher schaltet sich ein und geht auf den richtigen AV Kanal. TV-Fernbedienung hat natürlich keine Ahnung von VCR ;-)

USB-Stick mit Urlaubsfotos in USB-Buchse gesteckt: Fernseher schaltet sich ein, geht auf Multimedia und fragt, ob er mit der Diashow beginnen soll (zumindest so ähnlich).

Auch ich bin wirklich angetan, von der intuitiven und einfachen Benutzerführung und von den vielen Automatismen, die einem das Leben mit diesem TV leicht machen.

Nebenbei möchte ich noch erwähnen, dass wir mit diesem TV die überaus lästige Anzahl von vier Fernbedienungen (TV, digitaler Kabeltuner, DVD-Player, VCR) auf zwei (TV, VCR) reduzieren konnten.

Einziger Wermutstropfen im Ausstattungsreigen: Das Gerät hat keinen analogen Audio-Ausgang; Kopfhöreranschluss ist vorhanden, der schaltet aber bei Belegung die eingebauten Lautsprecher permanent ab. Einfach so mit Chinch-Kabel an konventionelle Stereoanlage geht nicht. Es gibt aber einen digital-optischen TOS Link Anschluss für den Surround Receiver (wenn man denn einen hat).

*******

Hier noch der Erlebnisbericht vom Zusammenbau:

Das verpackte Gerät ist leicht und durch seine kommoden Ausmaße noch einfach zu transportieren Das Auspacken ist, wenn man mit dem nötigen Respekt an die Sache herangeht, auch für Trampel wie mich erfolgreich zu bewältigen. Nachdem die Einzelteile sorgfältig begutachtet und diverse Schutzfolien und Aufkleber abgezogen sind, offenbart sich dann die erste Herausforderung: Das Panel muss mit dem Sockel verbunden werden. Dazu sind 2x 4 Kreuzschlitzschrauben beigelegt, der passende Schraubendreher muss aus dem eigenen Fundus beigesteuert werden. Aber abgesehen davon, dass man beim Montieren notgedrungen den Hochglanzrahmen vertatscht (vielleicht hätte man mit dem Abziehen der Schutzfolien noch warten sollen), ist die Sockelmontage idiotensicher.

Zweite Herausforderung ist die Montage des CI+ Moduls (falls überhaupt benötigt): Dazu muss man auf der Rückseite des Fernsehers einen Aufkleber abziehen, der die Kontakt- und Halteöffnungen für den Plastikrahmen mit Steckeradapter abdeckt (hmm - Aufkleber...). Vorsicht: der zugehörige Adapter liegt als Zubehör bei, ist aber so windig und unscheinbar, dass er schnell mit einer Transportsicherung verwechselt werden kann und dann u. U. sogar auf dem Müll landet. Der Adapter wird dann einfach in die Halteöffnungen gedrückt und rastet hörbar ein - kann man gar nicht verkehrt machen. Da hinein kommt nun das CI+ Modul (muss extra passend zum Provider gekauft werden) und darin wiederum befindet sich die Smartcard, die man sich von seinem Provider besorgen muss (in meinem Fall Kabel Deutschland).

Hier kommen wir zur einzigen Falle: Man kann das CI+ Modul sowohl mit der Vorder- als auch mit der Rückseite zum Betrachter einstecken - es gibt keine Führungen, die ein falsches Einsetzten verhindern. In meinem Fall hat sich gezeigt, dass das CI+ Modul so eingesetzt werden muss, dass man die Rückseite des Moduls (eben nicht die bunte Labelseite) sieht, wenn man es auf der Fernseherrückwand anbringt.
review image
2828 Kommentare| 254 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2012
Habe diese Gerät bereits als 4o Zoller. Bisher bin ich sehr zufrieden. Vor allem der Triple Tuner überzeugt. Hinzu kommt der günstige Preis. Das Porto war auch vertretbar und die Lieferung erfolgte prompt.Samsung UE32D5700RSXZG 80 cm (32 Zoll) LED-Backlight-Fernseher (Full HD, 100Hz CMR, DVB-T/C/S2, CI+) schwarz
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2011
Meine Mutter suchte einen neuen Fernseher als Ersatz für ihren alten Röhren TV.

Anforderungen:
- Maßvorgabe durch Wohnzimmerschrank
- eingebauter SAT-Receiver
- gute Bildqualität
- einfache Bedienung
- nur TV Anwendung (kein Zubehör/3D/Internet usw.)
- gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Da wir im Haushalt neben Sony, Panasonic auch Samsung als Flachbildschirme bereits im Einsatz haben und die Qualität sowie das Preisleistungsverhältnis von Samsung meiner Meinung und im Vergleich zu den anderen Geräten sehr gut ist sowie auch die Testberichte dies betätigt haben, viel die Wahl auf den Samsung UE37D5700.
Die Anforderungen sind mit dem Gerät alle voll erfüllt worden und die Bildqualität ist hier extrem überzeugend. Auch die SD-Sender haben eine gute Qualität, da kann man sich die 50,- / Jahr für die HD+ Erweiterung sparen, zumal die meisten Sendungen von den Senderanstalten bei HD+ auch kein echtes HD sind sondern nur hochskaliert werden. Der Aufbau (Auspacken, Fußmontage) inkl. Sendersuche, Sendersortierung, Bild- und Toneinstellung, Testen und Einweisung war in 2 Stunden erledigt. Die Menüs waren (inkl. der Sendersortierung) eigentlich auch ohne Anleitung durch die Menüführung selbsterklärend - zugegeben komme aus der IT-Technik und hab hier auch ein gutes technisches Verständnis.

Meine Mutter (76) kam mit der einfachen Bedienung sofort klar und hat auch bis heute keine Probleme. Sie ist von dem Gerät und speziell der Bildqualität begeistert.

Über viele gute Dinge wurden ja in den anderen Rezensionen schon viel geschrieben, deswegen gehe ich hier im Detail nicht weiter darauf ein.

Zum Thema Ton und vor allen die Sendereinstellung möchte ich aber noch etwas ausführlicher schreiben, da hier meine Erfahrung von den hier gemachten Rezensionen doch abweicht, was daran liegen könnte, dass Samsung hier evt. die Gerätefirmware und auch die Toolsoftware geändert hat.

Ton:
Auf Grund des extrem kleinen Gehäuses darf man hier auch nicht den Supersound über die eingebauten Lautsprecher erwarten. Wer hier mehr will sollte sich ein externes Soundsystem anschließen, was ja viele auch machen. Für den Normalanwender ist der Ton aber ausreichenden und kann über die Einstellung auch den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. Nach Veränderungen in Tonmenü und hier speziell beim Equalizer bringen die eingebauten Lautsprecher auch einen guten Sound. Verstärkt wird dieser Effekt wohl bei mir dadurch, dass der Bildschirm in einem Fernsehfach im Wandschrank steht und der Klang dadurch verbessert wird.

Sendersortierung:
Wie ja in vielen Testberichten und auch in Fachforen geschrieben wird hat Samsung so seine Probleme mit der Sendersortierung. Aus diesen Grund habe ich mir im Vorfeld die offiziellen Tools von Samsung (Channel List PC Editor V1.01 - ) und die private Lösung (SamyGo Channel Editor v0.54cd)von den Internetseiten runtergeladen.

Ich war dann aber doch erstaunt wie einfach die Umsortierung in der Praxis geht. Nach den Empfehlungen in Foren habe ich für die Sortierung beim Einsatz des SAT-Receiver über die Funktion Sendersuchlauf Satellite (Einstellung Astra 19.2) ein neuer Suchlauf gestartet, da dann bei der gesteuerten Ersteinrichtung die im Receiver für ASTRA hinterlegte Standardsendertabelle nicht verwendet wird mit der eine Sortierung angeblich nicht möglich ist. Nach Selektierung (alle oder nur freie Sender) hatte ich dann nach ca. 5 Minuten über 700 freie Sender, die nach der Ländervoreinstellung (Deutsch) schon entsprechend vorsortiert waren (ARD HD, ZDF HD, RTL, SAT.....).

Da meine Mutter aber nun andere Lieblingssender war die Umsortierung notwendig.

Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Sortierung über Bildschirmmenü Smart HUB:
- Taste Smart HUB drücken
- Menü Sender auswählen -> Senderliste wird angezeigt
- Bearbeitungsmodus aktivieren (Button oben rechts) -> Bearbeitungsmenü wird unten eingeblendet
- Sender auf der Liste auswählen
- im Bearbeitungsmenü den Punkt Kanal bearbeiten auswählen
- Nun erscheint ein neues Fenster, ich kann den Sender einfach verschieben oder direkt eine neue Kanalnummer eingeben
- Verschiebung bestätigen

Sofern man sich im Vorfeld einen Kanalplan erstellt hat und die Kanalnummer direkt eingibt, dauert die Umsortierung ca. 30 Sekunden pro Kanal. Sicherlich gibt es etwas einfachere Menüs (z.B bei Panasonic) aber in vielen anderen Geräten (TV oder SAT Receiver) ist der Aufwand auch hier nicht weniger.

2. Sortierung über PC Programm:
Über die Menüfunktion Sendereinstellung habe ich die Programmliste auf einen USB-Stick gezogen. Vor dem Export muss man das Systempasswort (Default 0000) eingeben. Das kopieren dauert nur wenige Sekunden. Ich habe die Datei dann auf meinen PC kopiert und wegen der angeblichen Einschränkungen beim Samsung Programm auf 99 Sender gleich versucht mit dem Privatprogramm SamyGo zu starten. Obwohl ich speziell der Version für die Serie D genommen habe, konnte die SCM-Datei nicht geöffnet werden (Fehlermeldung: keine SCM-Datei). Also habe ich das Original Samsung Programm Samsung Channel List Editor gestartet. Die Datei konnte sofort ohne Probleme geöffnet werden.
Entgegen den hier in den Rezensionen oder Foren beschrieben Einschränkungen war ich dann sehr überrascht, dass in der aktuellen Version doch alle Sender (über 700 in der Liste aufgeführt waren und auch einfach umsortiert werden konnten.
Es gibt für jeden Kanal (Air/Cable/Satellite/Astra 19.2) einen eigenen Reiter (somit ist auch die Standardeinstellung Astra 19.2 jetzt sortierbar und es muss nicht noch ein extra Senderlauf durchgeführt werden.

Die Umsortierung ist selbsterklärend und kann mit der Maus einfach verschoben oder mit der Eingabe der Kanalnummer direkt platziert werden. Auch können durch einfache Mausklicks die 5 Favoritenlisten gefüllt werden. Für die Favoriten gibt es noch ein extra Menü in den man die Sender verschieben kann.
Auch sind Mehrfachselektion und die Trennung nach TV und Radio möglich.
Die Funktion Lock und Unlock habe ich in der Auswirkung noch nicht getestet, kann also im Moment noch nicht sagen was sie tut.

Die neue Liste speichert man unter einen andern Namen ab und spielt sie einfach per USB Stick wieder in den Fernseher ein. Nach Menüauswahl Import kann man die Datei auswählen. Die Datei wird in wenigen Sekunden kopiert und der Fernseher macht einen Neustart. Danach sind die Sender alle neu sortiert.

Fazit Sendersortierung:
Die Defaultvorgaben entsprechen den meisten klassischen Darstellungen der TV-Zeitungen. Somit ist für viele eine Umsortierung nicht notwendig. Für kleine Änderungen oder für den der keinen PC hat, ist die Menüfunktion über Smart Hub meiner Meinung nach ausreichend und auch akzeptabel. Wer einen PC hat sollte die Sortierung mit dem PC-Progamm vornehmen, da dies mit der Maus doch wesentlich schneller geht, wie über die Fernbedienung.

Der Fernseher hat die neuste Firmwareversion von 10/2011 installiert. Somit kann es sein, dass die Menüs für die Bedienung evt. verbessert worden sind.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2011
Hallo, ich habe mir diese Gerät gekauft und muss sagen ich bin begeistert. Abgesehen von HD-Quellen (Playsation 3 / frei verfügbare HD-Sender), überzeugen auch auch nicht HD-Bilder auf diesem Gerät. Dazu muss ich sagen, dass ich über DigitalSat schaue. Natürlich sieht man den Unterschied eindeutig, aber trotzdem ist das Bild bei nicht HD immernoch sehenswert. Für die Gamer unter euch; Hab in manchen Foren gelesen, dieser TV hätte ein zu großes InputLag, was ich nicht bestätigen kann. Habe keine Verzögerungen im Spielbetrieb (PS3: GT5, Battlefield, GH) feststellen können.

Fazit: Für den relativ kleinen Preis, bekommt man ein tolles Unterhaltungsgerät und Spielzeug!

Gruß Mattes
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2011
Ein Traum wird war. Nachdem mein Vater sich einen 37" Philips LED-Fernseher mit Ambilight gekauft hatte, musste ich natürlich nachziehen. Und der Neue musste sich dann natürlich beweisen. Also kam nur ein Samsung mit 40" in Frage:-) . Der Ruf von Samsung ist gut, und ich kann ihn nur bestätigen. Er stellt den Philips in den Schatten (auch wenn der Ambilight hat;-) )

Der LED steht/hängt bei mir im Partykeller. Also mal helles Licht im Raum, mal dunkelheit, viele Sachen zum Spiegeln. Aber kein Problem. Das meistert er.

Die Installation ist kinderleicht. Ein Assistent führt einen durch die einzelnen Schritte und danach kann das Vergnügen losgehen. Dauert ungefähr 5 Minuten wenn man schnellen Suchlauf macht.

Das Bild ist traumhaft. Das schwarz ist satt, habe ich so noch nie vorher gesehen. Wahnsinn. Auch die anderen Farben sind brilliant und in den Einstellungen lässt sich da noch alles mögliche verstellen. Habe Avatar in HD geschaut, und das ist der Wahnsinn. Dafür wurden Filme gemacht. Man ist hin und weg und hat ein gefühl wie im Kino.

Der Sound ist gut. Wer natürlich damit 'ne Party beschallen will ist falsch am Platz. Aber dafür gibt es ja alternativen wie zB. den optischen Digitalausgang! Aber in Filmen und auch bei Konzerten ist der Sound völlig akzeptabel. Auch hier gibt es Einstellungsmöglichkeiten die den Klang eindeutig verbessern.

Die Anschlüsse sind ausreichend und gut erreichbar. Es wird sogar ein Scart Adapter mitgeliefert was den Anschluss von "Old-School" Modellen wie Video-Rekorder oder älteren DVD-Playern ohne HDMI erleichtert.

Der Media-Player funktioniert einwandfrei. Festplatte anschließen, kurz warten, Film aussuchen...Genießen! So soll es sein. Und welches Format der Film hat ist hier wirklich egal. Der Samsung spielt alles (der Philips tut sich bei einigen .mkv Dateien schwer und spielt diese nicht).

Der Standfuß wirkt sicher, sieht gut aus und hat auch die erste Zeit gute Dienste verrichtet. Danach kam der LED an die Wand.

Die Fernbedienung ist intuitiv und leicht zu erlernen. Und sie funktioniert aus allen möglichen Winkeln zum Fernseher. Top.

Also von mir sind das eindeutig 5 Sterne. Der nächste Fernseher wird 100% wieder einer von Samsung und 100% wieder bei Amazon gekauft. Top Qualität. Top Lieferung. Top Preis. Einfach Amazon wie man es kennt...
88 Kommentare| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich kann sagen ich bin einfach begeistert von dem Fernseher. Dafür das er so flach ist, ist der Ton echt super. Auch das Bild ist spitze, auch wenn man nur ganz normales Kabelfernsehen hat. Die Anschlüsse liegen zwar alle auf der Rückseite des Fernsehers, aber das finde ich persönlich nicht schlimm. Es funktioniert auch alles super.
Er braucht einige Zeit zum Programmwechsel, aber auch diese Zeit finde ich noch angemessen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich habe mir erst einen und dann gleich eine Woche später einen zweiten dieser Serie aber mit 37 Zoll besorgt. Dieses LED Fernseher hat momentan das beste Preis Leistungsverhältnis. Ich bin auch absolut begeistert von der graphisch schön bunt gestalteten Menüführung, dem TV Guide und der Smart Option. Man kann Apps über Wlan oder Kabel verwenden.
APPS wzb. Yoga Stunden, Tanzkurse oder RedBullTV Fenster.

Einige Sender unterstützen sogar schon den HDText mit Mediathek, auch ganz klasse. Von den tollen Bildqualitäten werde ich nicht berichten. Die sind kurz gesagt super genial. Toll dieses LED. Der Stromverbrauch ist extrem gering.

SCHADE ist, das man keinen normalen WlanAdapter benutzen kann, es muss leider ein Samsung sein der fast 60 Euro kostet! Mein Tipp...LAN Kabel für 4 Euro. Genauso toll!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2012
Das Samsung meist gute Qualität liefert hat sich herumgesprochen und auch bei diesem Gerät wurde ich nicht enttäuscht. Ich suchte einen Fernseher mit eingebautem DVB-C und DVB-S, mit genau dieser Diagonalen, mit WLAN, 4 HDMI-Eingängen und ansprechender Optik (Bild und Gerät). Diese Vorraussetzungen sind hier sämtlich erfüllt. Ich gehe davon aus, dass alle inzwischen wissen, dass man einen AV-Receiver benötigt, um auch audio-mäßig zufrieden sein zu können, ziehe also für den fernseh-eigenen (baubedingten) Sound keine Sterne ab. Mit dem Hama-WLAN-Dongle (oft im Netz beschrieben) spart man gegenüber der Samsung-eigenen Lösung Geld. Die Teils recht umständliche Bedienung ist mir persönlich kein Abzug wert, da man sich da trotzdem recht schnell "einarbeitet". Fürs Geld eine echte Empfehlung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2011
Ich habe diesen Fernseher vor 3 Wochen bestellt. Er ließ sich schnell und einfach montieren...der Standfuß ist robust, da er aus Glas ist und somit steht der Fernseher sehr sicher auf seinem Platz. Nach einigen wenigen Einstellungen zu Beginn und dem auomatischen Sendersuchlauf hatte ich sofort ein super Bild...obwohl ich über Analog empfange...weder Clouding noch Streifen etc. Bei den Toneinstellungen habe ich die Option "Film" ausgewählt,...welche ich als beste Tonauswahl empfinde.

Die negativen Bewertungen über die langwierige Sendersortierung kann ich nicht teilen. Bei mir ging alles sehr fix...hatte meine 25 Lieblingssender über den Smart-Hub "Sender" in weniger als 10 Minuten an Ort und Stelle und bin sehr zufrieden.
Über die "Guide-Taste" kann ich täglich mein Fernsehprogramm einsehen...benötige somit keine lästige Fernsehzeitung mehr...vergleichbar mit einem Digital-Receiver.

Seit einigen Tage habe ich sogar über ein VGA-Kabel meinen Laptop an den Fernseher angeschlossen und benutze diesen zeitweise als Monitor (32").

Habe mir etliche Filme auf einen USB-Stick gezogen und stecke diesen an der Seite des Fernsehers in den entsprechenden USB-Steckplatz. Sofort läd er meinen Stick und die Übersicht der Filme öffnet sich...auch das abspielen etc. klappt hervorragend.

ALso mein Fazit zu dem Fernseher: Ich bin mehr als begeistert und er erfüllt alle meine Erwartungen. Bis jetzt konnte ich keinerlei Nachteile erkennen, ich hoffe dabei bleibt es.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)