Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
118
4,7 von 5 Sternen
Sirui P-306 Einbeinstativ (Handschlaufe und Karabiner)
Größe: P-306|Ändern
Preis:59,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 23. Juni 2016
Beim ausziehen des Statives kommt es bei mir immer wieder vor das ich die kompletten Glieder einzeln in der Hand halte und das ist ärgerlich und sieht doof aus. Für diesen Preis kann man sicher keine gute Qualität erwarten, aber das nun auch wieder nicht.

es ist brauchbar, aber kein tolles Stück
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2012
Das Preis-Leistung-Verhältnis von diesem Carbon-Stativ ist gerade zu unschlagbar.

Zu diesem Preis erhält man in der Regel nur ein Alu-Stativ im Kilobereich. Sirui liegt mit diesem Carbon-Stativ unter der 500g-Marke (siehe Produktbeschreibung) und ist in der zusammengefahrenen Länge von nur 39cm und sechs Segmenten ganz vorne.

Die Anleitung ist zwar nur in Englisch, aber an so einem Einbeinstativ ist nicht so viel, das man nicht verstehen könnte.

Sehr gut finde ich, daß die Segmente nicht, wie bei anderen Herstellern üblich, durch Klappverschlüsse gehalten werden, sondern durch platzsparende Drehklemmen fixiert werden. Die Segmente werden dadurch leicht und stabil verriegelt; dazu reicht eine viertel bis halbe Drehung. Mit den Klappriegeln beleibt man gerne mal an Jacken oder Hosenschlaufen hängen oder klemmt sich gerne mal die Finger ein.

Das Stativgewinde läßt sich leicht umkehren und so von dem 1/4- auf das 3/8-Gewinde umstellen.
review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2017
Habe mir dieses Einbeinstativ gekauft, um unterwegs nicht immer das Dreibein mitschleppen zu müssen. Für mich kaufentscheidend waren die Länge im Transportzustand als auch die maximale Auszugslänge. Beides für mich mit 1.86m perfekt. Das Stativ lässt sich sehr kompakt zusammenschieben, aber auch auf komfortable Arbeitshöhe ausziehen, um nicht wie Quasimodo vor dem Motiv rumbuckeln zu müssen. Das Stativ ist auch sehr stabil, auch bei vollem Auszug. Das einzige was mir besser gefallen würde, wäre ein klapp statt ein drehmechanismus zum aus- oder einfahren des Beines, aber die Funktion ist tadellos. Und da das ja beim Kauf bekannt war, gibts auch nichts auszusetzen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2017
- Sehr schöne Verarbeitung und sehr stabil
- Geringes Packmaß von etwa 39 cm, mit Kopf L10 etwa 47 cm
- Geringes Gewicht von 442 Gramm bei meiner Messung (siehe Foto), da aus Carbon
- Super mit dem L-10 Neigekopf, sind es schon 719 Gramm wenn man die Wechselplatte nicht mitwiegt. Mit dem Kopf sitzt die Kamera super fest ohne Schwankungen

Ich würde das Stativ und den Kopf L10 wieder kaufen.
review image review image review image review image review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2017
Das Einbeinstativ ist solide gebaut und sitzt fest. Die Höhe ist gut einstellbar und das Stativ liegt sicher in der Hand. Mit der Schlaufe ist es gut zu transportieren. Was will man mehr?

Ein Stativkopf muss übrigens extra erworben werden. Ohne Kopf ist die Verwendung arg eingeschränkt. Da kein Kopf dabei ist, kann man natürlich en nehmen, mit dem man am besten zurecht kommt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2017
Für meine Zwecke ein super Stativ.
Ich habe mir das Stativ gekauft, damit es mir das Gewicht meines sehr schweren Teleobjektivs abnimmt. Die Verarbeitung ist hochwertig und einwandfrei und die einzelnen Segmente lassen sich leicht ein- und ausfahren. Die Drehverschlüsse sind leicht zu bedienen und halten auch ohne heftiges Anziehen bombenfest. Zu dem ist das Stativ in dieser Ausführung zudem noch richtig günstig. Ich kann verstehen, dass dieses Stativ im Test so gut abgeschnitten hat und Testsieger geworden ist. (Das war übrigens auch der Grund warum ich gerade auf dieses Stativ gestoßen bin)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2017
Super Tool, hatte mir über 9 Stunden die Last der Kamera erspart, die Höhenverstellung der Füße hielte fest, auch unter ca. 5 Kilo Last ( das ganze wurde ohne Kugelkopf getestet da dieser Monopod keinen enthält). Nur Schade das man den unteren Fuß nicht noch nachträglich mit einer Standspinne bestücken kann. Ansonsten ist der Monopod leicht und komfortabel. Würde sehr gerne mal etwas teuere Produkte testen um einen Vergleich zu haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2017
Das Sirui P-326 Einbeinstativ in der Ausführung Carbon 155cm ist eine echte Hilfe beim Fotografieren mit langen Objektiven. Es ist leicht und hat mit 38 cm ein geringes Packmaß, so dass es gut in einen Fotorucksack passt. Die Verschlüsse sind als Ring-Locks (Drehverschlüsse) ausgeführt und lassen sich leicht bedienen. Ein versehentliches zusammenschieben, da der Verschluss nicht richtig gepackt hat, ist mir noch nicht passiert. Klemmverschlüsse wären zwar praktischer, stören aber im Fotorucksack. Deshalb habe ich mich für das Sirui entschieden. Die Gummierung fühlt sich gut an und macht einen hochwertigen Eindruck. Die Höhe ist für ein 185 m Menschen angemessen. Bei dem Sirus P-326 stimmt somit das Preis-Leistungsverhältnis. Der kleine Kompass ist spielerei. Ein Schnellverschluss ohne Stativkopf wäre hilfreich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2011
Die Verpackung entspricht den Erwartungen und ist der meines Manfrotto Dreibeins sehr ähnlich. Kleiner Karton, das Stativ kommt in einer Kunststoffhülle mit Dämpfungselementen an den Enden, fertig.

Die sehr kurze Bedienungsanleitung, nicht untypisch für Made in China, kommt in Englisch, ist aber nach meinem Eindruck aufgrund der Piktogramme und Abbildungen auch für nicht Auswärtssprechende gut verständlich. Allzu kompliziert ist die Materie ja eh nicht und wer schon mal ein Stativ in der Hand gehabt hat, wird sich die Lektüre der Anleitung wahrscheinlich sowieso ganz sparen.
Außerdem liegen noch die Garantiekarte, sechs Jahre, und ein Ticket der Qualitätskontrolle bei und dann sind wir auch hier schon wieder am Ende.

Ausgepackt und benutzt macht das Stativ einen robusten, ausgesprochen gut verarbeiteten Eindruck und hat ein ausgesprochen kompaktes Packmaß.
Alle Oberflächen sind sehr gut ausgeführt und machen einen sehr haltbaren Eindruck, zur Robustheit kann man allerdings wohl erst nach langzeitiger und / oder sehr intensiver Nutzung ein wirklich fundiertes Statement abgeben.

Die Kopfplatte ist sehr robust und leicht gummiert, das Drehen bzw. Ummontieren des Gewindebolzens von 1/4" auf 3/8" geht kinderleicht und ohne Werkzeug von der Hand.

Schaumgriff und Handschlaufe sind angenehm fest, ohne hart zu sein, und machen einen sehr zuverlässigen Eindruck.

Die Beinklemmungen laufen seidenweich, zum kompletten Lösen der Beine dreht man die Überwürfe über einen gut definierten "Druckpunkt" hinaus, für dessen Erreichen man etwas weniger 1/4 Umdrehung benötigt, dann laufen die Segmente komplett und ohne Nachziehen heraus. Die Beinsegmente verdrehen sich dabei nicht sondern sind gerade geführt.

Zum wirklich festen Arretieren sollte man die Überwürfe dann mit etwas Nachdruck, nicht zu verwechseln mit Gewalt, wieder anziehen, was aufgrund der gut gestalteten Oberflächen angenehm vonstatten geht, dann steht das Einbein ausgesprochen fest.

Der Gummifuß ist leicht konvex und profiliert ausgeführt, ein Metallspike lässt sich aus diesem noch herausdrehen.

Fazit : Oberflächen, Verarbeitung und Funktionalität halten mit Produkten gleicher Preislage von anderen Herstellen wie Manfrotto, Cullmann, Giottos... spielend mit, absolut gleichwertige, bisweilen höhere Qualität.

Was für mich am Ende jedoch der ausschlaggebende Punkt für den Kauf dieses Statives war, ist das ausgesprochen geringe Packmaß, das alle Konkurrenzprodukte gleicher Peisklasse und Auszuglänge, die ich bisher gesehen habe, zum Teil sehr deutlich unterbietet. In diesem Punkt ist für mich weniger eindeutig mehr.

Fünf Sterne
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2015
Lieferung entspricht den Artikel auf dem Internet.
Schnelle Lieferung
Gute Qualität.
Der Preis könnte ein bisschen günstig sein
Ich bin mit dem Einbeinstativ zufrieden
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)