flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive

Batman: Arkham City
Plattform: PlayStation 3|Version: Standard|Ändern
Preis:20,91 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 9. Dezember 2014
Nach ca. 10 % Spielfortschritt also nun eine erste Bewertung. Vorab, ich bin kein großer Comicfan. Auch stehe ich nicht sonderlich auf diesen Superheldenkram.
Batman-AC war eher ein Zufallskauf.
Ich bin begeistert. Grafik gut, Steuerung gut, Kämpfe mit Combomöglichkeit, Rätsel, Nebenmissionen, open world, ....
Was fasel ich lange rum. Auf geht's in die Nacht, ein paar Bösewichte verkloppen!

Update:
Nun habe ich das Spiel also fertig gespielt. Es bleibt bei 5 Sternen. Auch wenn es ein paar Minimeckerer gibt.
So ist die Hauptstory zu kurz. Das kann aber auch daran liegen, dass man nicht möchte, dass es zu Ende geht. Auch ein wenig blöd fand ich den Umstand, dass man irgendwann mit der Hauptstory durch ist, aber noch nicht alle Nebenmissionen fertig hat. Ok, man kann das nachholen, aber irgendwie fühlte es sich blöd an. Und zu guter letzt die 10 € für den Catwoman DLC. Habe das Spiel gebraucht gekauft. War sicher ein Fehler bei so einem Spitzenspiel. Aber 10 € für so wenig mehr Spiel?

Egal, es bleiben 5 Sterne! Mit wieviel Liebe zum Detail dieses Spiel gestaltet wurde. Der Wahnsinn! Davon können sich andere Spiele echt mal eine Scheibe abschneiden! Es gibt viel zu entdecken und zig Geheimnisse, eastereggs und andere Feinheiten zu entdecken. So macht es Spaß und Sinn die ganzen Riddlertrophäen zu sammeln, da durch diese neue Infos, etc. freigeschaltet werden. Wenn ich da an die sinnlose Truhensammlerei bei AC denke, die ausschließlich der Geldbeschaffung dient und irgendwann überflüssig wird. :kopfschüttel:
Neben der eigentlichen Hauptmission locken interessante Nebenmissionen, die aber ohne zuviel zu verraten zu wollen, etwas, na sagen wir mal, umfänglicher bezüglich

/SPOILERALARM ANFANG

der Kämpfe gegen die Endgegner hätten umfangreicher ausfallen können. Einfach dem Bösewicht einmal kurz eins überziehen ist ein bisschen wenig. Da möchte man schon eine ordentliche Keilerei geliefert bekommen!

/SPOILERALARM ENDE

Nebem dem eigentlichen Spiel kann man noch Kampfarenen und gewisse Herausforderungsszenarien frei schalten. Hab aber noch nicht alles gesehen.

Ingesamt bleibt nur eins! Das Spiel ist ein Hammer. Respekt und Applaus an die Entwickler und sorry, dass ich es gebraucht gekauft habe. Ich konnte doch nicht ahnen, dass ihr so ein Meisterwerk abliefert. Denn das ist Batman Arkham City.
EIN MEISTERWERK!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. April 2012
Gestern lief der Abspann und ich muss sagen, ein geniales, ausnahmespiel.
Ich habe den Vorgänger gespielt und Arkham City ist noch eine deutliche Steigerung zum schon fantastischen Vorgänger.

Besonders cool fand ich die Stimme von Batman, nämlich Synchronstimme von Christian Bale.
Aber auch der Rest war passend zu den Charaktären. Trägt einiges zur Atmosphäre bei

Die Umsetzung übertrumpft einige gute Blockbuster Filme, das Lichtspiel, die Zwischensequenzen, die Umgebung, es gab nichts zu mekern.. naja fast nicht!

Die Kämpfe:
sind sehr fordernd und einfach drauf los funktioniert nur bei Gruppen ohne Schusswaffen. Allerdings habe ich niemals die Gadget Hilfen zum Kampf benutzt oder die erlernbaren Special Moves. Meistens kommt man mit Vierecksmashing und Dreieck zur richtigen Zeit klicken ans Ziel. Es gab die eine oder andere Stelle wo ich mir gewünscht hätte, dass ich diese Special Moves vorher ausgeführt habe, denn bei den gewissen Stellen bin ich öfters verreckt. Im großen und ganzen schafft man das Spiel aber komplett mit Viereck und Dreieck. Schade, dass man nicht quasi gezwungen war die Special Moves auszuführen, denn davon waren ja genügend da.

Bosskämpfe:
sind sehr cool insziniert, so wie das ganze Spiel eigentlich, allerdings gab es zu wenige davon, die Bosskämpfe im vorgänger fand ich etwas besser und härter.

Was noch etwas negativ auffällt, dass man manche Gegner erledigen konnte, obwohl ein zweiter nebenan stand, manche sogar seitlich und nicht mal mit dem Rücken zu einem. War jetzt nicht so oft, aber passiert ist es.

Die kleinen negativen Punkte sind meckern auf allerhöchstem Niveau, denn die Kämpfe sind unterm Strich fordernd, abwechslungsreich und die KI ist ausgesprochen gut, kleinere Aussetzer sollen nicht den Eindruck vermitteln, dass der Gesamteindruck negativ ausfällt.

Das Ende:
Ja, das war etwas mager muss ich leider gestehen. Der Endboss war ein Stückchen schwerer als alle vorher, aber bei Batman - Arkham Asylum waren sogut wie alle Zwischen und Endgegner deutlich härter zu meistern als der Endboss. Diesen habe ich auf Anhieb geschafft. Auch die End Videosequenz war nicht komplett zufriedenstellend. Für so ein bombast Spiel hätte man auch ein dickes Ende erwartet.

Fazit zum Spiel:
Trotz der kleineren Mängel war das Spieleerlebnis eins der besten in meiner langem Spieleerfahrung. Das beste bleibt nach wie vor Secret auf Evermore auf dem SNES :).
Das Ende ist dem Spiel nicht ganz würdig, doch unterm Strich bekäme das Spiel von mir mehr als die 5 Sterne.

Abzug von einem Stern:
Wenn ich ein Spiel rausbringe, habe ich nicht einen verdammten DLC Code beizulegen. Entweder ist ALLES im Spiel integriert oder ich liefere den DLC Code nach, weil der Content noch am entwickeln ist. Aber etwas fertiges zusätzlich abzurechnen kommt nicht gut an.
Ich habe mir das Spiel neu gekauft, weil der Vorgänger so klasse war, den ich gebraucht gekauft habe. Wenn mich ein Spiel begeistert, kaufe ich es nicht gebraucht, sondern unterstütze gern den Entwickler. Die paar Euros mehr die ich zum Gebrauchtkauf ausgebe tun mir nicht weh.
Den Code für Catwoman habe ich nicht aufgebraucht, dabei hätte ich gerne die kurze Kampagne durchgespielt.
Wenn man 50-60 Euro für ein Spiel ausgibt hat man das Recht alles zu spielen.
Mir ist klar, dass die Entwickler so den Gebrauchtankauf dämpfen wollen, aber mit so einer Politik dämpfen die eher die Anzahl der Neukunden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 29. Januar 2012
Der Überraschungseffekt, das Staunen und die wachsende Begeisterung vom Vorgängerspiel Batman: Arkham City ist verflogen, deshalb ist der erste Eindruck von Batman: Arkham City bei manchen sicher etwas ernüchternd, mir ging es so. Aber dann ist da auch wieder die Freude in diese großartige, düstere Welt einzutauchen.

Das Spiel ist auch in 3D spielbar. Der Verpackung liegt eine etwas dünne Anleitung bei, sowie einige Flyer, etwa für die Batman Live Show und den spielbaren Catwoman Charakter. Richtig toll wäre natürlich gewesen einen Comic beizulegen, der ist aber zumindest separat erhältlich. Batman: Arkham City
Wie bei so vielen PS3-Spielen ist die Auflösung wieder nur in 720p möglich.

Anders als Iron Man oder Spider-Man kann Batman nicht nur im Comic und Film überzeugen sondern vor allem auch im Spiel. Mithilfe der Unreal Engine, Kreativität und viel Abwechslung sind die beiden Arkham Spiele für mich mit das eindeutig beste was es für die PS3 gibt! Die Spielewelt wurde im Vergleich zum Vorgänger erheblich vergrössert, wodurch sie erstmal etwas weniger beklemmend wirkt, sehr vieles wurde aber beibehalten. Dieses Mal startet der Dunkle Ritter gleich mit Ausrüstungsgegenständen, die er sich im ersten Teil erst erarbeiten musste, wie ferngesteuerter Batarang und Claw. Die Fortbewegung innerhalb der Gefangenstadt Arkham City geht deutlich schneller als erwartet und sie sieht spektakulär aus! Neben alten Bekannten aus dem ersten Spiel (und den zahlreichen Bonus-Rätseln vom Riddler) tauchen auch Figuren auf, die im Asylum nicht zu sehen waren.

Wer Lust auf mehr Batman hat, hier einige Highlights:

Batman - The Dark Knight - Premium Collection [Blu-ray]
Batman: The Dark Knight Returns
Batman: Das erste Jahr
BATMAN: Hush deluxe. Die neuen Abenteuer
Batman: Arkham Asylum
(Batman: Dark Victory) By Loeb, Jeph (Author) Paperback on 01-Oct-2002

Brillantes Spiel mit einer spannenden Handlung, Batman ist eine Figur von 1939, die schon so oft behandelt wurde, das es um so erstaunlicher ist wie frisch und packend dieses Spiel ist!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. November 2012
Erinnert ihr euch an Arkham Asylum, als ihr auf den Dächern der Anstalt standet und Batman mal eine Minute Pause gegönnt habt. Ihr saht rüber zum Festland, erblicktet die leuchtende Skyline von Gotham und dachtet: Schon bald, Baby. Schon bald....Zum Glück hattet ihr Recht. Arkham City ist da und Batman muss sich wieder die Nacht um die Ohren schlagen!

Diesmal müsst ihr einen kompletten Stadtteil unter Kontrolle bringen, denn dieser wurde zu einem Gefängnisdistrikt umfunktioniert. Alle Ganoven und Schwerverbrecher werden dort hineingestopft und sind sich selbst überlassen. Als wäre das nicht beunruhigend genug, hat niemand geringeres als Hugo Strange die Kontrolle über Arkham City und spielt mit den Gefangenen wie es ihm passt. Batman weiß, dass dieses Gefängnis eine tickende Zeitbombe ist und versucht mit allen Mitteln eine Katastrophe zu vereiteln!

Das Gameplay unterscheidet sich kaum von Arkham Asylum, was aber auch gut ist. Ihr erkundet während der Story immer mehr von Arkham City und könnt diesmal auf noch mehr Gadgets und Moves zugreifen. Super ist auch die Größe von Arkham City. Ihr könnt viel mehr erkunden als in Arkham Asylum. Somit erhält das Spiel eine viel bessere „Open-World-Atmosphäre“. Für noch mehr Spaß am Spiel sorgen die herunterladbaren Charaktere, denn diesmal steht Batman nicht alleine da. Ihr könnt kleine Episoden als Catwoman spielen, mit Nightwing ordentlich in Herausforderungen austeilen, oder euch als Robin in der Zusatzstory „Harley Quinns Rache“ versuchen.

Dieses Spiel ist wieder ein geniales Superhelden-Spiel, welches jedem zu empfehlen ist. Jeder der den ersten Teil mochte wird begeistert sein und Spieler die noch nicht so viel mit dem dunklen Ritter zu tun hatten, sollten es auf jeden Fall mal ausprobieren! Übrigens: Es gibt auch einen tollen Comic, der die Brücke zwischen Arkham Asylum und Arkham City bildet!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. September 2016
Das Spiel wurde schnell geliefert und hat eine tolle Grafik. Es ist abwechslungsreich und hat eine open World, mit vielen kleinen Challenges neben der Hauptstory. Das einzige Manko für mich ist, dass das Flair und die Stimmung, die im ersten Teil - meiner Meinung nach - überragend war, diesmal nicht so gut getroffen wird. Dennoch ein gutes und empfehlenswertes Game.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Juli 2013
Die Batman Arkham Spiele haben Tomb Raider bei mir vom Tron gestoßen. Liebe, Liebe, Liebe.
Am Anfang findet man Bats ggf etwas schwierig zu steuern, aber ich kann nur sagen: üben. Nach etwas Training könnt ihr die genialsten Sachen mit ihm anstellen und jedem Bösewicht auf die hinterlistigste Art den Garaus machen. Was für ein Spaß. :D
Bei Arkham City kann man zudem das Gleiten über die weitläufige Stadt genießen (vor allem mit dem Grabbleboost). Da fühlte man sich in Arkham Asylum doch bisweilen etwas eingesperrt.
Toll an dem Spiel ist auch die Ausgestaltung. Es gibt wieder Unmengen zu tun (Missionen und Nebenmissionen) und auch Batmans Groupie No 1, der Riddler, hat wieder ganze Arbeit geleistet. Den bekommt man dieses Mal übrigends leibhaftig zu sehen - aber natürlich erst, wenn man sich seiner als würdig erwiesen hat.
Ein absolut gelungenes Game, vor allem für Jäger und Sammler.

TIPP: Mit dem Cheat für die anderen Bat-Suits machts gleich noch mehr Spaß. (Findet man im Netz)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Mai 2014
Die Fortsetzung von Arkham Asylum steht dem 1. Teil in nichts nach, ganz im Gegenteil! Die Kämpfe wirken noch dynamischer und runder, die Steuerung ist präziser, und nicht zuletzt die Grafik ist natürlich noch einmal besser. Gleichzeitig wurde das Spielfeld vergrößert und man kann sich durch die ganze Stadt schwingen und viele viele Bösewichte ausschalten. Die Story ist dabei schon fast egal! Großartiges Spiel, an das selbst Arkham Origins meiner Meinung nach nicht herankommt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. März 2012
Ich kaufte mir dieses Spiel aufgrund der vielen guten Empfehlungen. Dennoch war ich skeptisch. Aber was dann kam, war super! Das Spiel fesselt im Prinzip von der ersten Minute an. Die Story ist zwar etwas verworren und man steigt nicht wirklich zu 100 Prozent durch, aber das tut dem Spaß überhaupt keinen Abbruch. Batman fliegt, kämpft, knobelt, löst Rätsel, und das alles ohne einen einzigen Schuss abzugeben. Seine Waffen sind anderer Natur. Die Grafik ist überragend und man kann wirklich sagen, dass dieses eines der besten Spiele aller Zeiten ist!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Dezember 2012
Ich habe dieses Spiel in der Cyber-Monday Woche gekauft und kann seit dem den Controller nicht mehr aus der Hand legen! Arkham Asylum war schon klasse aber Arkham City macht vieles noch ein Stück besser.
Ich denke zur Story und zum Gameplay muss ich nicht mehr viel sagen, daher Liste ich einfach mal ein paar ProŽs und ConŽs auf:

+ Die Atmosphäre ist Super! Wie von (dem modernen) Batman gewohnt ist alles sehr Duster und Grimmig. Mir gefällt das besser als der Dädädädädädädädädädädädädädädädädä BATMAAAAAN aus früheren Zeiten ;-) Man fühlt sich nie richtig sicher in Arkham City und ich erwische mich immer wieder wie ich versuche immer schön auf den Dächern zu bleiben um alles im Blick zu haben.

+ Grafik ist Top! Ist zwar kein Uncharted aber das Spiel sieht immer Gut aus. Wobei ich dabei sagen muss das ich nicht sooo Grafik vernarrt bin. Von daher kann es sein das mir hier der Ein oder Andere widersprechen wird.

+ Story ist interessant und knüpft (fast) da an wo Arkham Asylum aufgehört hat. Wer den Vorgänger gespielt hat wird viele Andeutungen an die Zeit auf der Insel finden.

+ Viele Charaktere mit massig Hintergrundinfos. Vor allem für Leute die nicht so sehr mit Comics vertraut sind finde ich es Super wenn man zu jedem den man trifft Infos bekommt und so einfach die zusammenhänge zwischen Bats und den diversen Leuten beigebracht bekommt.

+ Es gibt sooooo viel zu tun! Egal ob Story, Herausforderungen, Rätsel, Trophäen, Nebenmissionen, man ist immer beschäftigt und weis manchmal schon nicht mehr was man als nächstes machen soll.

o Die deutschen Stimmen sind zwar sehr gut und passen zur jeweiligen Person (was bei deutschen Lokalisierungen leider nicht Standard ist) aber die Lippen-Synchronisation ist teils echt schrecklich. Und damit meine ich nicht das die Bewegung der Lippe nicht zu den gesprochenen Wörtern passt sondern das man öfters Wörter hört und sich der Mund erst bewegt das alles gesagt ist.

- Das Spiel ist selbst auf "Schwer" etwas zu einfach. Anfangs hatte ich noch Probleme bei größeren Gruppen von Feinden aber wenn man erst einmal im Spiel ist werden selbst Horden von Feinden fast schon zu Kanonenfutter. Einzig die "Endgegner" bereiten einem dann schon mal Probleme.

- Diese ach-so-bösen Sprüche der Gegner während man mit ihnen Kämpft (Du wirst hier Sterben du Freak! Hast du etwa angst vor mir Bats?) nerven nach einer Zeit einfach nur noch...

Es gibt eigentlich noch viel mehr was man aufzählen könnte aber ich denke das sind die wichtigsten dinge die mir aufgefallen sind.
Ich kann letzten Endes nur sagen das Arkham City eines der besten Spiele ist die ich seit langem gespielt habe und ich kann es nur jedem empfehlen!

MfG
Sven
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. März 2018
Super Spiel. Es hat einen hohen Suchtfaktor. Das Spiel ist sehr umfangreich und bietet viele Spielmodi. Für alle Zocker Nur weiterzuempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Batman: Arkham Asylum
18,40 €
Batman: Arkham Collection
68,88 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)