flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 13. Juli 2013
Ich war zunächst etwas skeptisch, ob für mich als IT-Dienstleister alle Anforderungen meines Bürobedarfs erfüllt werden, aber wurde dann doch sehr positiv überrascht. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich das Gerät überwiegend zum Scannen über LAN verwende und nur gelegentlich als Drucker, wenn ich mal keine Farbausdrucke benötige. Die Bestellung und Lieferung sowie der Anschluss und anschließende Treiber und Netzwerkkonfiguration funktionierte problemlos mit mehreren unterschiedlichen Windows-Versionen.
Die Druck- und Scanqualität ist für ein Gerät dieser Preisklasse ausgezeichnet. Die Bedienung des Controlcenters zum Scannen, Kopieren, Faxen ist für mich kein Problem und sollte auch für Menschen mit weniger Computerkenntnissen einfach zu bedienen sein.
Im Vergleich zu meinen 3x so teuren OKI-Farblaserdrucker ist die Aufwärmphase deutlich schneller. Was ich in anderen Rezensionen überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist der bemängelte Geräuschpegel. Der Drucker ist auf jeden Fall deutlich leiser als mein OKI und auch viel schneller wieder in der Ruhephase. Während der OKi dafür 2 Min. benötigt (das ist das kleinste einstellbare Intervall), kommt der Brother mit 5 Sekunden aus. Das sollte also jedes Kundentelefonat verkraften. Was mich etwas stört, ist der intensive Tonergeruch nach jedem Druckvorgang. Da ich aber nur gelegentlich damit drucke, ist das kein Grund einen Stern abzuzuiehen. Das kleine unbeleuchtete Display wurde in anderen Rezensionen schon mehrfach erwähnt, stört mich persönlich aber nicht. Man muss auch immer bedenken, in welcher Preisklasse man sich hier bewegt. Dafür bekommt man ein sehr gut ausgestattetes Gerä! Deshalb gibt es von mir eine Kaufemphelung für kleinere Büros oder Heimanwender.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. August 2014
Dieser Drucker hat alles, was man normalerweise braucht. Auch die Software ist ausgereift, stabil und sinnvoll. Scannen funktioniert auch über LAN! Auf Duplex-Druck und -Scannen muss man in dieser Preisklasse verzichten. Was ich absolut nicht nachvollziehen kann, ist das Weglassen der Beleuchtung am Display. Da wurde für ein paar Cent eine sehr wichtige Funktionalität geopfert, die bei ähnlichen Geräten (z.B. MFC-7820) schon mal vorhanden war! Positiv ist das Nichtvorhandensein jeglicher Original-Toner-Schutzmassnahmen. Man kann also auch preiswerte Dritthersteller benutzen. Die Installation geht schneller und ist viel schlanker als z.B. bei HP.
Wem Duplexdruck wichtig ist, sollte sich den MFC-7460DN anschauen. Display ist aber auch da unbeleuchtet.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Da es für dieses Produkt schon ausführliche Rezensionen gibt, möchte ich meine darauf beschränken und mitteilen, was mit diesem gerät NICHT möglich ist:

Die irreführende Funktionsbeschreibung "scan-to-mail" beinhaltet lediglich die Möglichkeit, ein gescanntes Dokument auf dem Zielrechner an eine eMail anzuhängen. In meinen Augen ist das keine wirkliche Besonderheit, wird aber beworben.
Um es klar zu sagen: Ein gescanntes Dokument kann mit diesem Drucker *nicht* per Mail an einen Rechner geschickt werden. Auch soll die Funktion "scan-to-ftp" (bei Amazon beworben) von diesem Gerät nicht unterstützt werden, so teilte es mir nach mehreren nervtötenden Anfragen der Support von Brother mit.

Scannen an einen USB-Stick ist ebenfalls nicht möglich, somit ist man gezwungen, den Rechner zum Scannen immer eingeschaltet zu haben. Für mich keine praktikable Lösung! Amazon hat das Gerät zurück genommen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Dezember 2014
Eigentlich ein sehr gutes Gerät, mit dem ich sehr zufrieden war, bis der Drucker eines Tages komplett den Dienst verweigerte mit der Aufforderung, den Toner zu wechseln. Diese Meldung im Display war die einzige Reaktion auf jeden weiteren Druckauftrag, kein Geräusch, kein Blatteinzug, absolut nichts. Nachdem die zuletzt ausgedruckten Seiten jedoch noch perfekt aussahen, war dies nur schwer einzusehen. Auf der Suche nach einem Ersatztoner bin ich dann zufällig im Internet auf die wichtige Info gestoßen, daß die "Verweigerung absichtlich vorprogrammiert" ist und man dies mit einer Tastenkombination am Drucker deaktivieren kann (die natürlich nicht in der Bedienungsanleitung steht).

Also mit einer Suchmaschine nach "Brother MFC-7360 N Toner Reset" gesucht, Tastenkombination gefunden und diesen Unsinn deaktiviert. Das war etwa vor 3 Monaten, seitdem habe ich über 100 Seiten in tadelloser Qualität mit dem alten Toner gedruckt, das Druckbild ist noch immer tadellos. Der Drucker scheint also ganz offensichtlich einen internen Zähler zu haben, der bei Erreichen einer bestimmten Seitenzahl unabhängig von der tatsächlichen Druckqualität komplett den Dienst einstellt und einen neuen Toner fordert. Auch ein Entnehmen und Schütteln des Toners bringt nichts, der Drucker erkennt den alten Toner und es bleibt bei der Fehlermeldung als einzige Reaktion.

Für diese Form der geplanten Obsoleszenz ziehe ich zwei Sterne ab.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|77 Kommentare|Missbrauch melden
am 27. März 2013
Für alle die sich auf die "Scan-to-FTP" Funktion freuen: der Drucker unterstützt diese nicht. Nur die größeren Modelle dieser Serie 7460DN und 7860DW sind dazu fähig. Sehr schade wenn man sich das Gerät zu einem großen Teil wegen dieser Funktion gekauft hat.
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Februar 2013
Lieferung wie immer schnell und top. Funktionen absolut ok kann nicht nachvollziehen das Gemeckere wegen der Lautstärke, mein Gerät läuft absolut leise, finde es immer schade wenn leute einen was weiß ich für einen Maßstab anlegen, denn vor dem Kauf liest man ja die Bewertungen und dieses gerät ist absolut gut, schnell und leise und das bei dem Preis, was soll da die Meckerei?
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 18. August 2014
unseren Tintenstrahlern, die wahnsinnig schnell eintrockneten und irre teure Nachfüllsets benötigten. Jahrelang haben wir volle Kartuschen wegschmeißen müssen, weil die Düsen verstopft waren.
Der Brotherlaser ist extrem leise und hält jetzt schon drei Monate mit der mitgelieferten Tonerkartusche. Wir drucken aber nur 10 Seiten die Woche aus. Die Kosten für die Tonerkartuschen sind vergleichsweise günstig zu Tintentanks.
Kopieren und Scannen ist selbst erklärend, nur das Fax nutzen wir nicht, es gibt keine Notwendigkeit, da PdF-Dateien per Mail sinnvoller sind. Welch ein Luxus der Einzelblatteinzug und auch bei wenig Papier noch keinen Papierstau gehabt.
Auch nur die Möglichkeit schwarz/weiß zu drucken ist überhaupt kein Problem, Texte lassen sich durch Formatierung hervorheben. Nie wieder Tinte!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. November 2013
nie wieder eigetrocknete Tinte! warum hab ich den nicht früher gekauft! Tut alles fürs häusliche Durchschnitts"büro". Natürlich keine Farbdrucke, aber die braucht man seltener als man meint. Hersteller bitte weghören der Drucker funktioniert 2018 immer noch einwandfrei. Der toner verbrauch hält sich in Grenzen. Bin immer noch sehr zufrieden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. April 2014
Mit dem Vorgängermodel MFC 8440 waren wir außerordentlich zufrieden, es hat 7 Jahre lang ohne das geringste Problem tadellos gearbeitet. Daher sollte es wieder ein Brother werden.

Der MFC 7360N funktioniert ebenfalls bestens - wir haben bisher keine Probleme. Einzig die sehr frühe Mitteilung, der Toner sei leer, trübt das Bild. 5 € mehr beim Verkauf verlangen, dafür mit voller Tonerkassette liefern, und Brother hätte die 5 Sterne bekommen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Juni 2013
Das MFC habe ich mir als Ersatz für ein Vorgänger-MFC-7525N gekauft, weil ich ein Gerät für das WLAN haben wollte. Das Gerät erfüllt seine Funktionen, aber mit der Geschwindigkeit hat es seine Probleme:
Das Warten auf den Ausdruck des Druckers hat sich gegenüber dem alten MFC vervierfacht.
Der Scanner ist noch problematischer. Das Warten auf Scannen und Ausdruck einer DIN-A4-Seite dauert bis zu einer Minute. Man hat keine Möglichkeit, in einer Voransicht den zu scannenden Bereich festzulegen. OCR ist mit OS X nicht möglich.
Wenn ich bedenke, dass kleinere Büros damit arbeiten müssen, vor allem diejenigen, die sich auch mit grafischen Arbeiten beschäftigen, dann kann man nur abraten.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 98 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken