Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

HALL OF FAMEam 29. März 2004
Der weiße Bluesgitarrist Eric Clapton widmet dem Gottvater des Blues, Robert Johnson, von dem nur 41 Songs original existieren und der viel zu früh verstarb, ein Album. Seine Titel besitzen so eine Emotionalität und Tiefe, dass ihm ein Pakt mit dem Teufel nachgesagt wurde.
Doch zurück zum Album. Clapton mangelt es in den letzten Jahren an Kreativität und so orientiert er sich am liebsten an seinen Vorbildern - zuletzt an B.B. King ("Riding With The King"). Natürlich kann Clapton nicht die Intensität der Vorlage erreichen. Denn die Songs Robert Johnsons sind spartanisch aufgenommen, meist nur er und seine Gitarre. Dagegen bläht Clapton die Songs mit Rockdrums, Mundharmonika, Bläser, Keyboard u.a. auf.
Nicht, dass das alles schlecht klingen würde - im Gegenteil. Er zieht sich sehr achtbar aus der Affäre. Denn an diesen Vorgaben haben sich schon andere probiert, so z.B. Led Zeppelin oder die Rolling Stones. Und wenn dieses Album nur dazu da ist, dem durchschnittlichen Hobby-Blueser, der bislang außer John Lee Hooker, Clapton oder B.B. King wenig kannte, Robert Johnson nahe zu bringen, dann ist ja auch schon viel gewonnen.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2004
Ich habe mir heute das neue Album von EC gekauft und gleich mehrmals gehört. Ich bin begeistert. Ich habe schon sehr viele Interpretationen von Robert Johnsons Songs gehört, doch Clapton hat die Musik des sagenumwobenen Mannes aus Mississippi derart intensiv in sich aufgenommen, dass man die Leidenschaft spürt, wenn er diese Songs spielt. Leider fehlt Crossroad Blues. Eine neue Album Version wäre schön gewesen.
Ein tolles Bluesalbum. Ich freue mich schon auf das Konzert am 14. April 2004 in Dortmund!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
In meiner umfangreichen EC-Sammlung nimmt diese CD einen herausragenden Platz ein.
Ganz locker und relaxte Blueszusammenstellung mit großer Spielfreude aufgenommen.
EC kehrt an seine Wurzeln zurück und präsentiert sein großes Vorbild. Herrliches Hörvergnügen.
Diese CD macht spaß bis zur letzten Sekunde. Ein Muss für alle EC-Fans.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Endlich gibt es viele Songs des viel zu früh verstorbenen "Blues-Vaters" Robert Johnson auf einem Album versammelt. Und dann noch vom Erich! Unglaublich gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2014
Er ist durch und durch Musiker. Diese Version aus den Anfängen des Blues (ich kaufte auch eine CD von Robert Johnson) zeigt wieder was er kann. Tolle Interpretation.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2013
Dachte mir: Clapton auf einer Blues-CD: Interessant. Er singt auch wirklich nur Blues. Allerdings ist die Auswahl der Stücke, die Aufnahmequalität und die Performance nicht wirklich überzeugend.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2004
Clapton gibt seinem "Meister" ein Ständchen. Beim Ersten hören nicht schlecht...aber.
Stellenweise einfach nur steril und ohne rechte Traute mal loszulassen. Clapton ist mit Sicherheit einer der Blueser neuerer Zeit. Mutig und in Erinnerung an Robbie wäre gewesen wenn er ganz allein ohne Bass, Schlagzeug, und diese alles übertünschende Hammond an den Start gegangen wäre.Ich empfehle daher eher Cd`s wie Just one night, One more Car..., 24 Nights.
Als Fan von Robert Johnson und Eric Clapton bin ich eher zurückhaltend und doch ein wenig enttäuscht. Da hätte Eric durchaus etwas noch intensiveres draus machen können. So bleibt eine CD für den kommerziellen Massenverkauf. Schade.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2004
Statt jetzt die einzelnen Titel durchzuhecheln: die CD ist eine ganz tiefe Verbeugung vor dem Blues und hat alles drin, was man sich nur irgend wünscht. Wer "Riding with the King" gut fand, der **braucht** diese CD. Hab' fast geheult, so schön. Kriegt man heute kaum noch!Clapton kann's noch immer, er wird immer besser, technisch brillant, voller Spielfreude und mit einem Feeling... ach, was schreib' ich hier. ANHÖREN!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2004
Hi, und wie meine Vorgänger, die wohl schon etwas Ahnung gerade von urwüchsigen Blues haben, sagten - diese CD von Eric ist die logische Weiterentwicklung in seiner musikalischen Karriere. Ich verfolge ihn seit nunmehr 35 Jahren und muss (leider) sagen das Eric den Blues seit den tragischen Ereignissen immer mehr versteht und lebt...!
Also, wenn jemand B L U E S hören möchte ist er / sie hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2004
Eigentlich kann man dazu nicht viel mehr sagen als: KAUFEN!!!
Das ist ein Lehrstück in Sachen "Guter alter Blues". Kraftvoll, laut und richtig geil!!!
So kann es nur Eric Clapton!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken