Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 26. Oktober 2016
Ich bin zufällig auf dieses Buch gestoßen und habe erst später bemerkt, dass es die Buchvorlage zur Erfolgsserie "A Game of Thrones" ist.
Kurz gesagt: Nach wenigen Seiten war ich dermaßen süchtig, dass ich alle Teile verschlungen habe und nun seit Jahren auf den sechsten Band warte.
Ich bin nach dem ersten Buch auf englisch umgestiegen, weil es mir besser gefällt, die Bücher nur ein Viertel kosten und es besser geschrieben ist.

Absolute Empfehlung für jeden Fantasyfan! Noch besser ist allerdings wie gesagt die englische Version.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. März 2018
es beginnt der Krieg. Durch den Tod König Roberts entsteht ein Machtvakuum, was jede Seite für sich ausnutzen möchte oder muss: Die einen durch Intrigen und Strategie, die anderen notgedrungen, mit Wut und Zorn. Die Frage, die über diesem Band steht ist: Ist es richtig, seine Ideale (sofern man denn welche hat) zu vertreten und sich dafür einzusetzen, auch wenn es Leib und Leben fordert? Lieber in Ehre und seiner Überzeugung verpflichtet oder intrigant, die eine oder andere Gelegenheit ausnutzend und als Speichellecker zu überleben?

Der Krieg beginnt, George R. R. Martin schafft es in gewaltigen und berauschenden Bildern aufzuzeigen, was dies in Westeros bedeutet. Merkwürdigerweise hege ich immer mehr Sympathie für den einen Lennister, dem einzigen, denen in den Kapiteln bislang als einzigem "Feind" seine Sicht ermöglicht wurde: Tyrion. Zynisch, Gegenpol zu Freund und Feind und dennoch die eigene Machtposition nutzend. Dem Gnom, der nur die Liebe seines Vaters wünscht und sich ansonsten den Vergnügungen (Weiber, Essen und Wein) und seinem Zynismus widmet. Der widerum sehr unterhaltend ist und schon mehr Erwartung und Freude auf "Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister" macht :-)

Sehr empfehlenswert: Man möchte sich vom Sofa schwingen, in die unglaubliche Welt des George R. R. Martin eintauchen und an der Seite von Rob, Arya und den anderen voranschreiten. Top!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Dezember 2015
Das Lied von Eis und Feuer 02: Das Erbe von Winterfell

Das Erbe Von Winterfell ist der zweite Teil des englischen Originalbandes A Game Of Thrones.

Der zweite Band schließt sich nahtlos an den ersten an, wobei die Aufteilung des Originals in zwei Teile wohl letztlich der Gewinnmaximierung des Verlags geschuldet ist.

Die Kapitel werden immer aus Sicht eines von insgesamt acht Haupt-Protagonisten beschrieben, die in erster Linie dem Hause Stark von Winterfell angehören und deren Geschichte aus dem ersten Band weiter erzählen. Im Einband ist erneut der Kontinent Westeros abgebildet sowie der Anhang identisch zum ersten Band ist.

Das Spiel um die Throne wird fortgesetzt. Intrigen, List, Einflussnahme und das Streben nach Macht und anderen Vorteilen sowie das Sichern der erreichten Dinge stehen auf dem Programm. Die handelnden Charakter zeigen sich hierbei facettenreich und offenbaren auch ihre moralischen Beweggründe.

Insgesamt ein spannendes, unterhaltsames Lesevergnügen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Juli 2015
Ich beziehe mich bei der Rezension auf die älteren Ausgaben der Fantasy Reihe, die in den 90ern heraus kamen.
Zum Inhalt sage ich icht viel, viele kennen das Lied von Eis und Feuer ja jetzt und eine Inhaltsbeschreibung gibt es ja oben auch bereits. Ich liebe die alten Übersetzungen, die viel vernünftiger und sinnvoller sind als die neuerschienenen Bücher. Jon Snow wird nicht zu Jon Schnee und King's Landing nicht zu Königsmund. An sich habe ich nichts gegen vollständige Übersetzungen ins Deutsche, sprich auch Personen- und Städtenamen wie etwa bei Tolkien, aber bei den neuen Übersetzungen von "Das Lied von Eis und Feuer" ist einfach keine Regelmäßigkeit vorhanden. Man übersetzt den Namen Snow mit Schnee und die Städte ebenfalls ins Deutsche, allerdings werden Adlige trotzdem mit Lord und Lady angesprochen (Mylord). Auch der Name "Robert" wird englisch ausgesprochen. Ich denke mir einfach, dass die Fantasywelt, die Martin erschaffen hat, eine englischsprachige ist, die, um sie für einen Deutschen Leser verständlich zu machen, übersetzt wurde. Wie bei Harry Potter. Deshalb finde ich es sehr unnötig, die Namen zu ändern. Als ich gesehen habe, dass es die alten Übersetzungen noch gebraucht zu kaufen gibt, habe ich mich unheimlich gefreut.
Jeder, der ansatzweise gerne Fantasybücher mag, wird diese Reihe lieben und sollte wirklich meiner Meinung nach für mehr Authentizität die älteren Bücher lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 21. Juli 2012
DAS ERBE VON WINTERFELL ist lediglich in unseren Gefilden der zweite Band der Geschichte namens 'Das Lied von Eis und Feuer'. Wie sich sicherlich schon fast überall herumgesprochen hat, teilt der Verlag die Originalromane in jeweils zwei Bücher ' warum, dies scheint wohl jedem klar zu sein '.
Nichts desto trotz scheint diese Vorgehensweise aufgrund der Qualität der Geschichte für den Verlag wohl aufzugehen ' viel zu sehr entsteht nach Lektüre eines dieser Bücher der Drang, sogleich das nächste zu besorgen, um den Intrigen auf Westeros weiter zu folgen.
Hier im zweiten Band dieser absolut hochwertigen Saga nimmt George R.R. Martin ein wenig Fahrt auf und sorgt dadurch ohnegleichen für das Fesseln des Lesers an seine Seiten.
Die Geschichte wird intriganter und verworrener ' nichts desto trotz verliert man sich als Leser in keinster Weise, da Martin eine sehr eingängige Erzählweise darbietet und zugleich mit seinen Kapiteln jeweils personenbezogen arbeitet. Hierdurch fühlt man sich in den Weiten dieser Geschichte niemals verloren ' im Gegenteil, man nähert sich den Protagonisten mehr und mehr von Kapitel zu Kapitel. Wie sich leider herausstellt, sollte man aber manchen Helden nicht zu sehr ins Herz schließen ' G.R.R. Martin scheut sich nicht, den ein oder anderen ins Nirvana zu schicken. So schlimm dies klingt ' hierdurch entsteht ein Epos, das sich komplett auf die einzelnen Schicksale einlassen kann und man ist vor keiner Gefahr geschont: Sowohl Kämpfe als auch Intrigen können ein Ende herbeirufen.
Für mich war der zweite Band nun lediglich ein weiterer Pfad in den Weiten dieser fulminanten Saga ' bereits vor Erreichen der Hälfte musste ich mich um die Beschaffung des dritten Bandes kümmern. Einerseits ärgert es mich dabei sehr stark, das der Verlag mit seiner Strategie zu gewinnen scheint ' andererseits scheint mich das Erlebnis zwischen den Buchdeckeln mehr als gedacht zu belohnen. Somit werde ich wohl gezwungenermaßen weiterlesen und weiterlesen und weiterlesen'
Perfekt!
Jürgen Seibold/21.07.2012
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. April 2013
Eddard Stark, Herr von Winterfell, ist jetzt Berater und die rechte Hand des Königs. Zwar verfügt er dadurch über eine große Macht, gerät jedoch auch in den Fokus der Intriganten. Die Lage spitzt sich zu, als König Robert bei der Jagd tödlich verunglückt.

Eddards Frau Cately, die inzwischen Winterfell verwaltet, begeht einen großen Fehler. Sie entführt Tyrion Lennister, ein Mitglied der königlichen Familie, dem sie die Schuld am Schicksal ihres schwer verunglückten Sohnes Brandon gibt. Brandon erholt sich nur langsam von seinem schweren Sturz und hat seltsame Visionen.

Jon Schnee, der nie gut mit seiner Stiefmutter auskam, hat seinen Dienst in der Nchtwache angetreten. Er gehört nun zu den Männern, die an der großen Mauer Westeros gegen die Geschöpfe des Nordens verteidigen. Der Dienst ist hart und verlangt Jon viel ab.

Auf dem südlichen Kontinent Essos wurde Daenerys, eine der letzten Nachkommen aus dem alten Königsgeschlecht der Targaryen mit dothrakischen Reiterfürsten Drogo vermählt. Daenerys‘ Bruder Viserys erhofft sich dadurch Macht und Einfluss, um wieder als König über Westeros herrschen zu können. Wir dieser Plan aufgehen?

Machtgier und Politik sind die treibenden Kräfte im Spiel der Throne und einige werden auf der Strecke bleiben. Doch das Spiel hat gerade erst begonnen…
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. März 2018
Ich kann diesen Band uneingeschränkt weiterempfehlen. Bereits das Werk "Der Herr der Ringe" habe ich als Jugendlicher vor einigen Jahrzehnten verschlungen. Das Lied von Eis und Feuer hat aus meiner Sicht mindestens die Qualität des Werkes von Tolkien. Dazu muss ich sagen, dass ich tatsächlich zunächst die Verfilmung "Game of thrones" gesehen habe und nun die Bücher zu lesen. Und es ist wie so häufig: Die meiner Meinung nach bereits spannende Verfilmung wird von den Büchern von George Martin noch übertroffen: Martin hat eine komplexe Welt voller sich ständig weiter entwickelnder Beziehungsgeflechte geschaffen, die er meisterlich verwoben hat - ein Meisterwerk, absolut lesenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Oktober 2013
Welch grandioses Epos hat RR Martin hier nur geschaffen. Ich vergebe selten 5 Sterne aber hier geht es nicht anders.

Trotz der Vielzahl an Charakteren ist jeder sehr fein gezeichnet, im Gegensatz zu Tolkien gibt es hier nicht nur Gut und Böse sondern tatsächliche Individuen mit ihren ganz eigen Charakterzügen. Man bekommt so schnell einen Zugang und kann einfach nicht mehr aufhören. Beim Film würde man sagen ganz großes Popcorn-Kino, mit allem was das Fantasyherz begehrt. Als Roman ist es ein Pageturner.

Ich bin kein Freund in Rezessionen Handlung zu spoilern deshalb nur ganz oberflächlich: Es ist tolle Fantasy aber nicht Klischeebehaftet. Macht, Intrigen, große Gefühle, epochale Ereignisse und ein Cliffhanger jagt den nächsten. Sie werden das Buch nicht mehr aus den Händen legen.

Die Spannung ist einfach unvergleichlich auch nicht zuletzt deshalb weil RR Martin nicht davor zurückschreckt auch liebgewonnene Charaktere sterben zu lassen und nicht immer gewinnt am Ende der "Gute" - mein weis definitiv nicht was der Morgen bringt ! Handlungen völlig unerwartet zu drehen ohne dabei unglaubwürdig zu werden oder sich zu widersprechen und gleichzeitig immer weitere Handlungsstränge hochzuziehen. Am Ende hat man neben den Hauptschauspielplätzen noch viele Nebenfelder und die Spannung wird fast schon unerträglich.

Ich ziehe alle meine Hüte, nicht nur für Fantasy-Fans ein absolutes Muss. Das Lied von Eis und Feuer bringt alles mit was man von einem Fantasyepos erwartet und doch noch viel mehr. Ich bin ernsthaft am Überlegen mich einer Gehirnwäsche zu unterziehen um nochmal in den Genuss zu kommen die Bände 1-6 (habe heute den 6sten Band fertig gelesen) erleben zu dürfen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Oktober 2017
Ich habe es schnell bekommen. Buch 1 konnte ich schon mal nicht weglegen und in einer Woche trotz Arbeit durch. Buch 2 hab ich mir mehr Zeit gelassen. Bin nun bei Buch drei, da ich hier nicht spoilern will für jene die die Serie nicht schauen kann ich es empfehlen, ebenso für diejenigen die die Serie kennen, denn es gibt einige sachen die man nicht kennt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Januar 2018
Wir lieben die serie und darum haben wir uns auch für die bücher entscheiden. Wir wollten noch mehr hintergrundwissen und es ist einfach super geschrieben.
Leider habe ich nun bereits das zweite mal bei amazon das problem, neuware gekauft + bezahlt zu haben aber dafür nur gebrauchtes zu bekommen. Leider Beschädigungen am außenband, seiten leicht beschmutzt und bereits eine deutliche markierung auf dem Buchrücken als ob es bereits gelesen wurde.
Den nächsten band werde ich mir dann doch wieder im Einzelhandel holen. Dort kann ich mir ein gutes exemplare nehmen und bekomme nicht 2. Wahl.
Versand, wie immer als primekunde, schnell und ohne Beschädigungen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden