Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
75
4,1 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:7,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Mai 2011
Stefanie Gerstenberger versteht es wirklich schön zu schreiben ohne kitschig zu sein. Um ehrlich zu sein, habe ich mir durch die Kurzbeschreibungen die Handlung etwas anders vorgestellt - wurde aber positiv überrascht. Lella, die lange Zeit nach dem Tod ihres Bruders immer noch eine starke Verbindung zu ihm spürt, reist zu Beginn des Buches nach Sizilien, zum Begräbnis ihrer Schwägerin - aber eigentlich um ihre Nichte zu holen, was sich nicht so einfach gestaltet. Im Flieger lernt sie einen gesprächigen jungen Mann namens Phil kennen, der sie ihrer Erscheinung wegen "Die schwarze Madonna" nennt. In Sizilien angekommen kommt es gleich zu einem Durcheinander, im Zuge dessen es zu einem Wiedersehen der beiden kommt... und Phil wird, zunächst unfreiwillig, in Lellas Geschichte, die eine dunkle Familienvergangenheit beinhaltet, hineingezogen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2011
Als Krimifan war ich auf der Suche nach etwas Abwechslung, nach einem "leichten" Roman für gemütliche Abende, nicht zu oberflächlich, mit Tiefgang, der sich aber dennoch flott liest.

Ich gebe zu, die ersten Kapitel habe ich mich etwas schwer getan und hatte die Befürchtung, dass mir dieser Roman doch zu viel Schnulze und Liebesroman ist. Denn dort wird die erste Begegnung von Lella und Phil, den Hauptfiguren des Romans, beschrieben. Sie lernen sich im Flugzeug kennen auf dem Weg nach Sizilien. Beide fliegen mit unterschiedlichem Ziel auf die Insel. Es ist eher die typische Kiste: Lella hat zufällig einen Sitzplatz neben Phil, man kommt ins Gespräch, eine kurze, zufällige Berührung führt zu ersten angenehmen Gefühlen und am Flughafen scheint man sich zunächst aus den Augen zu verlieren...

An dieser Stelle hätte ich am liebsten aufgehört zu lesen, da mir diese Begegnung irgendwie zu plump geschrieben war.

Dennoch habe ich weiter gelesen und es nicht bereut. Lella und Phil sind auf Sizilien angekommen und schon fühlt sich als Leser mitten auf dieser schönen Insel, denn die Autorin beschreibt die Insel und ihre Menschen dermaßen lebendig, dass man mit jeder gelesenen Seite Fernweh bekommt.

Spannung baut sich in dem Roman nur langsam auf. Aber genau das macht den Roman lesenswert. Er zieht einen in den Bann, kommt aber ohne Schnörkel und überspitzter Handlung aus.

Ein schöner, aber auch bedrückender Roman mit Happy End. Eine interessante Mischung.

Einen Stern Abzug gibt es für die zu klischeehafte erste Begegnung und die doch sehr klischeehaften Gedankengänge der männlichen Hauptrolle (Phil).
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2012
Das buch war ein Geschenk. Da ich es kannte und wirklich gut fand, bereute ich es nicht ihn zu
verschenken. Der Beschenkte war sehr angetan und hat es gleich gelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2017
Das Buch ist eins der schrecklichsten, die ich jemals gelesen habe
Titel und Klappentext versprechen eine ansprechende Unterhaltung für Frauen.
Der Inhalt ist jedoch derart an den Haaren herbeigezogen, dass mir die Spucke wegblieb. Die Figuren sind unglaubwürdig und eindimensional. Die Frau entführt einfach so ein Kind, das sie angeblich liebt. Warum das so ist, erfährt man erst nach rund 270 Seiten. Aber selbst als das Kind entführt ist, kümmert sie sich nicht darum, sondern lässt es bei einem wenig überzeugenden Liebes-Objekt, um sich die Gegend anzuschauen. Auch sonst bleibt das Kind blass, im Hintergrund und tritt nur in Erscheinung, wenn es mal einen Absatz lang etwas isst.
der Kerl ist einfach eine Null. Er existiert bis zum letzten Viertel nur durch den wohlwollenden Blick seiner Freundin. Dann ist es knall auf Fall aus und --- ah! AMORE!
Auch dass völlig unerwartet und unpassend beinahe pornographische Szenen eingestreut werden, gefiel mir gar nicht. Oder wollen Sie wissen, dass "Sein Saft, der mir zwischen den Beinen herunterlief, nach Erde und Champignons roch?" Igitt!
Warum die Familien verfeindet sind ... ach, abgefahren, nicht lesenswert, nicht überzeugend, gleichgültig.
Lesen Sie es besser nicht selbst. Es ist einfach grauenhaft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2012
Das Cover ist sehr schön, der Titel klingt nach Urlaub im Süden, die Rezensionen verheißen beste Unterhaltung - und dann so ein durchschnittlicher Jungmädchen-Schulaufsatz! Diese Autorin hätte bei ihrem Beruf bleiben sollen.
Fazit: ungeübter Schreibstil, platte und unrealistische Geschichte, Geld- und Zeitverschwendung.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 12. Januar 2012
Wenn es mit meiner Stimmung arg heruntergeht, hole ich mir ein Hörerlebnis ins Haus, mit dem ich mich wegträumen kann, um einen Vorgeschmack auf den Frühling zu bekommen. Dieses Hörbuch ist dafür wunderbar geeignet.

Nella ,eine in Köln lebende Sizilianerin, will nach dem Tod ihres Zwillingsbruders und ihrer Schwägerin , ihre kleine Nichte Matilde zu sich nehmen, so wie sie es ihrem Bruder versprochen hat. Doch die Familie ihrer Schwägerin, die auf Sizilien lebt, begegnet Nella mit Abneigung und verweigert ihr das Mädchen, da eine alte Familienfehde die beiden Familien entzweit hat. Auf der Suche nach dem Grund für diesen Streit, entdeckt Nella Ungeheuerliches, das ihr das Verhalten ihrer stillen,introvertierten Mutter verständlich macht. Nella greift zu ungewöhnlichen Mitteln, um ihre Nichte nach Deutschland zu bringen und erhält dabei Unterstützung durch den deutschen Fotografen Phil, den sie auf dem Flug nach Sizilien kennengelernt hat.

Eine bittersüße Liebesgeschichte , ein Familiengeheimnis und wunderschone Beschreibungen der italienischen Insel Sizilien, machen dieses Hörbuch zu einem unvergesslichen Hörerlebnis.Die Geschichte wird flüssig und spannend vorgelesen und wartet an manchen Stellen auch mit überraschendem Wortwitz auf.Die agierenden Personen sind interessant beschrieben und machen von Anfang an Lust darauf sie näher kennenzulernen.Die einzelnen Kapitel werden durch Musik unterbrochen, die ich als sehr angenehm empfunden habe. Regine Schröder, die die Lella spricht und Sascha Schiffbauer(Phil) gelingt es den Hörer in ihren Bann zu schlagen, vor allem Sascha Schiffbauers warme, sonore Stimme hat mir gut gefallen. Also Augen zu,zuhören und sich in Gadanken nach Sizilien träumen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2017
Noch nicht gelesen deshalb kein Kommentar möglich !!!!Gebe gerne eine Bewertung ab wenn ich das Buch gelesen habe. Hört sich jedenfalls interessant an
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2012
Nach den Bewertungen und der Buchbeschreibung hatte ich viel mehr erwartet. Mir hat schon die Art und Weise des Schreibstiels nicht gefallen. Der Roman ist wechselnd aus der Sicht der zwei Protagonisten als Icherzählung geschrieben. Die eigentliche Geschichte ist wirklich schön. Phil und die deutsch/Italienerin Lella lernen sich im Flieger nach Sizilien kennen. Phil ist auf den Spuren der Kindheit seiner Verlobten und Lella muss in Sizilien zur Beerdigung ihrer Schwägerin. Sie möchte ihre kleine Nichte an sich nehmen, nachdem die Eltern verstorben sind und sie das Mädchen nicht den schrecklichen Großeltern überlassen will. Leider geht die Erzählung zu wenig auf die eigentlichen Hintergründe die Familiengeschichte ein. Lella entführt ihre Nichte, mieten eine Ferienwohnung und macht mit Phil und Mathilda auf Familie. Als Phil wieder nach Hause muss wird das kleine Mädchen von der sizilianischen Familie entführt und Lella kämpft um das Kind. Jetzt geht es um die Vergangenheit von Lellas Eltern, die Lella nun entdeckt. Aber leider habe ich immer den Eindruck gehabt, dass alles zu unrealistisch zu schön und zu glatt läuft. Ich habe lange überlegt, ob ich diese Rezension wirklich schreiben soll, obwohl so viele Leser das Buch gut fanden, aber mir hat es einfach nicht gefallen. Ich fand es zu eintönig und berechenbar.

magog89 von MexxBooks
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. Dezember 2009
Dieses Buch ist eine wunderschöne Leseüberraschung für ein verschneites oder verregnetes Wochende.

Nella ,eine in Köln lebende Sizilianerin, will nach dem Tod ihres Zwillingsbruders und ihrer Schwägerin , ihre kleine Nichte Matilde zu sich nehmen, so wie sie es ihrem Bruder versprochen hat. Doch die Familie ihrer Schwägerin, die auf Sizilien lebt, begegnet Nella mit Abneigung und verweigert ihr das Mädchen, da eine alte Familienfehde die beiden Familien entzweit hat. Auf der Suche nach dem Grund für diesen Streit, entdeckt Nella Ungeheuerliches, das ihr das Verhalten ihrer stillen,introvertierten Mutter verständlich macht. Nella greift zu ungewöhnlichen Mitteln, um ihre Nichte nach Deutschland zu bringen und erhält dabei Unterstützung durch den deutschen Fotografen Phil, den sie auf dem Flug nach Sizilien kennengelernt hat.

Eine bittersüße Liebesgeschichte , ein Familiengeheimnis und wunderschone Beschreibungen der italienischen Insel Sizilien, machen dieses Buch zu einem unvergesslichen Leseerlebnis. .Die Geschichte wird flüssig , spannend und sprachlich wunderschön beschrieben und wartet an manchen Stellen auch mit überraschendem Wortwitz auf.Die agierenden Personen sind interessant beschrieben und machen von Anfang an Lust darauf sie näher kennenzulernen. Die Geschichte hat mich so gefangen genommen, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Lassen sie sich diese tolle Geschichte nicht entgehen, sie werden es nicht bereuen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2011
Inhalt:
Lella will, nach dem Tod ihres Bruders und dessen Frau, deren Tochter Matilde zu sich nach Deutschland holen. Doch weiß sie noch nicht wie sie das anstellen soll, denn die Eltern von Grazia, ihrer Schwägerin, und sie, mögen sich nicht. Teresa, Matildes Oma würde es niemals zulassen, dass Lella Matilde mitnimmt. Ein verrückter Plan entsteht in ihrem Kopf, in dem Phil, ihre attraktive Reisebekanntschaft auch eine Rolle einnimmt und ihre beiden Schicksale miteinander verbindet.

Meine Meinung:
Gerade jetzt in der grauen Jahreszeit und nach einem eher mäßigen Sommer, sehnt man sich nach etwas Wärme und Licht. Darum passte dieses Hörbuch gerade perfekt! Der Leser wird nach Sizilien entführt und erlebt durch die genauen Schilderungen alles, als wäre er selber dabei. Man riecht fast das Meer und die italienischen Speisen und man hört fast den Wind und das Rauschen des Wassers.
Und vor dieser wundervollen Kulisse spielt eine feine, zarte Geschichte, die mich bezaubert hat, ohne zu aufdringlich zu sein. Ich war von Lellas und Phils Leben gefesselt, wollte wissen wie es mit den beiden weitergeht, obwohl die Handlung nicht wahnsinnig spannungsgeladen ist. Aber man war an ihren Schicksalen interessiert und hoffte für sie. Phil ist nicht gerade der sympathischste Charakter, er ist sogar ziemlich blass, ein Ja-Sager, der alles tut, um seiner Freundin zu gefallen, die ihn wirklich unter ihrem Pantoffel hat. Aber er entwickelt sich im Laufe der Geschichte. Nicht schlagartig, sondern langsam und dadurch sehr glaubhaft!
Auch Lella selbst hat ihre Fehler und befindet sich gerade in einer Phase, in der sie diese erkennt und darüber nachdenkt was sie alles falsch gemacht hat.
Nach und nach wird nicht nur das Schicksal von Lella, Phil und Matilde entschieden, sondern auch ein düsteres Familiengeheimnis gelüftet, das Lellas und auch Grazias Familie in ein ganz neues Licht rückt.
Die beiden Sprecher (Sascha Schiffbauer und Regine Schroeder) sind für dieses Hörbuch sehr gut gewählt, da sie einfach sehr gut zur Geschichte passen und auch die italienischen Wort- und Satzfragmente, welche in der Geschichte immer wieder auftauchen und ihr noch mehr Leben und Flair einhauchen, sehr gut umgesetzt haben.

Fazit:
Eine schöne, ruhige Geschichte, die das Flair Siziliens ins heimische Wohnzimmer zaubert. Sie überzeugt nicht durch viel Spannung, sondern durch ihre Charaktere.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
8,99 €
8,99 €
7,99 €
15,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)