find Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. März 2017
Ich bin der Ansicht, dass man von Bücher und Autoren selbst seine Meinung bilden sollte.
Jeder hat einen anderen Geschmack, jeder mag einen anderen Schreibstil.
Man sollte sich selbst seine Meinung bilden, sonst kann einem ein gutes Buch verborgen bleiben.

Ich für meinen Teil liebe diesen Autor und seine Bücher. Der Schreibstil gefällt mir,
die Handlung und die Darstellung der Figuren spricht mich sehr gut an.
Ich würde wieder Bücher von diesen Autor kaufen........
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2017
Hat mir sehr gut gefallen auch wenn die Handlung von der Serie abweicht. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Absolut zu empfehlen. Für alle GoT Fans
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2017
Wieder ein toller Teil der 'Das Lied von Eis und Feuer' Saga! Wahre Fans der Serie (GoT) sollten die Bücher dazu unbedingt lesen!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Aussuchen,runterladen und los kann es gehen mit der nachtlektüre,die bequeme Bezahlung sehr diskret keine lange Wege ,toll bis jetzt ,weiter so
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 2. September 2012
Nun ist bereits der vierte Band dieser scheinbar nicht enden wollenden Saga an meinen Augen vorübergezogen – und abermals kann man sich dem Inhalt dieses Werkes in keinster Weise entziehen.
Über die preisliche Politik des deutschen Verlages möchte ich mich nicht mehr auslassen, da der Inhalt schlichtweg zu überzeugen weiß und somit wohl jeden Cent wert ist.
In “Die Saat des Goldenen Löwen” lässt George R.R. Martin seine politischen Ränkespiele immer detaillierter aufleben und man fiebert mit jedem einzelnen seiner Protagonisten mit. Manch einen hasst man, manch einen liebt man – hier sollte man aber die Fantasie des Autors nicht unterschätzen: Es kann sein, dass manch geliebter Protagonist das Zeitliche segnet, was den Leser kurzzeitig bedrückt – im Gegensatz dazu besteht aber die Gefahr, dass sich plötzlich ein gehasster Teilnehmer zu einem geliebten wandelt und erneut ist man durch und durch gefesselt.
Es kommt wahrlich sehr selten vor, dass ein Autor über mehrere tausend Seiten zu unterhalten weiß – hier befinde ich mich erst im vierten Band und man kann den fünften schlichtweg nicht mehr erwarten.
Nachdem ich schon ein klein wenig weiter bin, habe ich das Gefühl, dass Martin in diesem band lediglich ein wenig Luft holt, um dann im Folgeband den Leser fester an die Zügel zu nehmen.
Alles in allem eine dermaßen umfangreiche Saga, deren Geschichte man sich schlichtweg nicht entziehen kann. Ich jedenfalls kann diese Werke jedem nur ans Herz legen – würde mich wundern, wenn hier jemand enttäuscht werden sollte.
Jürgen Seibold / 02.09.2012
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2013
Wie schon die Vorgänger ist das Buch sehr spannend erzählt. Die Charakter sind glaubhaft beschrieben und die handlung
sfäden werden immer weiter zusammengeführt. Eine buchreihe die ich immer wieder empfehlen würde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
Wer auf Fantasy Romane steht, muss hier zugreifen!!
Diejenigen, die sagen, dass das Buch immer besser ist als der Film und die Serie "Game of Thrones" kennt, kann sich vorstellen, wie sagenhaft dann erst die Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2017
Bin eine riesen Fan von Game of Thrones und ich lese auch gerne Bücher.
einfach perfekt ausführlich direkt spannend genial
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2012
Bei Filmen ist es meist so, dass der zweite Teil weit weniger erfolgreich ist und weit weniger positive Kritiken bekommt als der erste Teil. Bei Büchern, insbesondere bei zusammenhängenden Reihen mit fortlaufender Handlung oder auch nur mit gleichbleibenden Protagonisten und neuen Haupthandlungen, ist es genau umgekehrt. Die Folgebänden werden meist besser beurteilt als der Einstiegsband, weil die Geschichte schon am Laufen ist und die Protagonisten und Antagonisten bereits vorgestellt wurden.

Auch bei George R.R. Martins Das Lied von Eis und Feuer-Reihe sind die Bände nach dem ersten Band um einiges zugänglicher. Zum einen liegt das daran, dass die vielen verschiedenen Figuren vorgestellt wurden, zum anderen daran, dass man sich als Leser bereits in die Welt hineingelesen hat. Wie bereits die anderen drei Bände, setzt auch der vierte Band „Die Saat des Goldenen Löwen“ die Geschichte um die Sieben Königreiche und die aktuellen sieben Könige fort. Erschienen ist das Buch, das eigentlich der zweite Teil der Übersetzung des zweiten Bandes der englischen Reihe, bei Blanvalet und bleibt in der Aufmachung beim Alten.

Den Anfang und den Abschluss bilden jeweils eine Karte Westeros, der Norden des Kontinents wird als erstes gezeigt, der Süden beschließt das Buch. Daneben gibt es noch drei weitere Karten. Die erste Karte zeigt den Norden jenseits der Mauer, die zweite Karte das Sommermeer und dessen Anrainerstädte und -länder, sowie eine Karte von Königsmund, die man im Verlauf des Buches sehr gut gebrauchen kann.
Die Geschichte, die in diesem Buch erzählt wird, widmet sich sehr intensiv den Verhandlungen, den Kriegsvorbereitungen und den Belagerungen, die sich im vorhergehenden Band bereits angebahnt hatten. Es gibt viele Überraschungen und wieder müssen liebgewonnene Figuren ihr Leben lassen und man entwickelt eine Abneigung gegen wieder anderen Figuren und steigert die Abneigung gegen bereits unbeliebte Figuren. Andere liebgewonnene Figuren erleben schreckliches und machen eine durchaus interessante Entwicklung durch, die den Leser beinahe dazu zwingen weiter zu lesen, um den Fortgang dieser Entwicklung weiter verfolgen zu können. Besonders interessant sind die Entwicklungen um Jon Schnee, der hinter der Mauer auf das Freie Volk trifft, und Arya Stark, die fast im Alleingang Harrenhal für die Männer des Nordens und damit ihrem Bruder erobert. Das alles geschieht im vom Krieg überzogenen Westeros. Die Mutter der Drachen, Daenerys, muss auf dem östlichen Kontinenten zwar nicht in kriegerische Auseinandersetzungen eingreifen, aber ihr Leben dort ist nicht weniger in Gefahr. Ihr Drachen sind sehr begehrt und dies macht wiederum sie zu einer sehr begehrten Frau. Sie muss sich Attentaten, Heiratsanträgen und lächerlichen Angeboten zur Wehr setzen und kann sich dabei nur auf sich selbst, ihre Drachen und ihre allerengsten Gefolgsleute verlassen. Es passiert auf jeden Fall viel und es gibt einige Überraschungen auf beiden Kontinenten.

Genau diese Überraschungen und die vielen Geschehnisse sorgen dafür, dass es in diesem Band nie langweilig wird. Die Spannungskurve ist immer auf einem hohen Niveau und niemals hat man das Gefühl, dass irgendetwas von dem, was geschieht, an den Haaren herbeigezogen ist. Der Wandel, den die Protagonisten und Antagonisten durchmachen, ist immer nachvollziehbar und auch der Wandel, den die Welt selbst durchmacht - die Rückkehr der Magie mit der Rückkehr der Drachen -, ist gelungen. Auch wenn immer wieder viele Namen auftauchen, kann man diese mittlerweile besser zuordnen und man benötigt die immer größer werdende Liste mit Figuren mit Informationen zu deren Loyalitäten, die sich am Ende des Buches befinden, nicht mehr allzu oft. Kurzum, eine gelungene Fortsetzung einer tollen Fantasy-Reihe, wenn man davon überhaupt sprechen darf, da es ja nur der zweite Teil der deutschen Übersetzung des zweiten Buches ist, mit vielen spannenden Elementen und vielen Überraschungen, die Lust auf mehr machen. Für die Fans der TV-Serie sei hier aber gleich gesagt, dass die zweite Staffel der Serie sich durchaus deutlich von dem unterscheidet, was im Buch erzählt wird, was zum Teil aber auch besser ist, als im Fernsehen.

Fazit:
„Die Saat des Goldenen Löwen“ ist ein gutes Buch, das den Fokus auf Schlachten, Intrigen und die Rückkehr der Magie legt, ohne dabei die spannende Geschichte und vor allen Dingen die tollen Figuren, die George R.R. Martin ins Leben gerufen hat, zu vergessen. Nichts zu meckern und wieder freut man sich auf den nächsten Band, der die noch immer vorhandenen losen Ende weiter aufrollen wird.

Rezension © 2012 by Martin Wagner für BookOla.de
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2017
George R. R. Martin - Das Lied von EIs und Feuer / Die Saat des goldenen Löwen

Das Lied von Eis und Feuer
Die Saat des goldenen Löwen
George R. R. Martin

Taschenbuch: 16,00€  
Ebook: 12,99€ 
MP3/CD: 19,99€
ISBN: 978-3837119343
Verlag: RANDOME HOUSE

Erscheinungsdatum: 29. Oktober 2012

★★★★★

Klappentext

Bürgerkrieg zerreißt das Reich Westeros, und der junge grausame König Joffrey Baratheon hält die Schwestern Sansa und Arya Stark als Geiseln, um ihren Bruder zur Treue zu zwingen. Während die ältere Sansa versuchen will, das beste aus der Situation zu machen, entscheidet sich Arya zur Flucht. Doch der Weg zu ihrer sicheren Heimat in Winterfell ist lang, und die verschiedenen Parteien, die im Bürgerkrieg aufeinanderprallen, sind nicht die einzige Gefahr für das junge Mädchen …
Quelle

Meinung

Es wird gesoffen - es wird gehurrt - es rollen die Köpfe... Es ist Westeros.
Band 4 beginnt so spannend wie Teil 3 endet!
Der Bürgerkrieg nimmt enorme ausmase an. Sämtliche Lords nennen sich Prinz oder König. Die Schlachten werden brutaler, die Glaubensrichtungen ändern sich. Die Gefühle fahren Achterbahn. Von  A und Os, sowie OMG und NEEEEIIIINNNN TU DAS NICHT! ist in diesem Band alles dabei was sich jemand wünschen kann. 2,5 Tage haben mich diesmal Sansa, Arya, Jon, Joffrey, Tyrion & Co in meinem Alltag begleitet und ihn um einiges ertäglicher gemacht. Die Spannung die immer wieder aufkommt bringt das Herz zum rasen. Es sind nicht viele Ruhephasen vorhanden, sondern es stürmt von einem Ereignis zum nächsten und zurück. Ein Meisterwerk.

Fazit

Nach diesem Band, kann man nur eines, und zwar nach dem nächsten Band schreien. Es ist nicht nur Suchtpotenzial hoch 10... Es ist eine Sucht, die wundervoll ist. Man möchte die Charaktere die man liebt, weiter begleiten ohne unterlass. Man weiß jedoch aber auch, man sollte KEINEN von Ihnen zu sehr ins Herz schließen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden