Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AlexaUndAmazonMusic WS HW16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
19
4,1 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Dezember 2007
In den Weihnachtsgeschichten von Anne Perry spielen ja immer Nebenfiguren aus ihren anderen Bücher die Hauptrolle; so auch hier: Charlotte Pitts etwas grantige und engstirnige Großmutter.
Sie läuft in dieser Geschichte zu großer Form auf, klärt einen Mordfall auf - und wird mir als Leserin auf einmal richtig sympathisch. (Hätte ich vorher auch nicht erwartet!)
Wie immer sind diese "Sonderbände" inhaltlich gut ausgearbeitet, voller Atmosphäre und einfach "kleine Kostbarkeiten"!
Ein bißchen Luxus (auch preislich) für die Feiertage!
Und natürlich: als Geschenk!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2006
Mariah Ellison, Großmutter von Charlotte Pitt, ist eine eher egoistische alte Dame, die vor allem an ihre Bequemlichkeit denkt. Nun muss sie ausgerechnet die Weihnachtsfeiertage in Kent bei Verwandten verbringen, mit denen sie sich nicht allzu gut versteht. Verständlicherweise ist sie darüber sehr ärgerlich. Dann taucht auch noch ein ungebetener Gast auf, der kurze Zeit später tot im Bett liegt. Jetzt denkt Mariah nicht mehr an ihr Wohlergehen, sondern wird neugierig: war es Mord? Sie besucht die Familie der Toten und macht sich auf die Suche nach einem Motiv...

Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man sieht die Familie und die alte Dame förmlich vor sich. Ansonsten ist dies hier eher eine ruhige Kriminalgeschichte ohne viel Dramatik. Wer hier "Action" erwartet, wird enttäuscht. Mariah löst den Fall mit Logik und überführt den Täter/die Täterin alleine durch ihre Darstellung, wie sich der Mord abgespielt haben könnte - sie hat keine Beweise.

Ich fand die Geschichte recht unterhaltsam und kann sie weiter empfehlen -auch wenn nicht sehr viel passiert (außer dem Mord natürlich!) so ist es doch nicht langweilig!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2011
Dies ist nicht wirklich ein Krimi, sondern eher eine Erzählung über die Liebe und deren Tiefsinn.
Für Anne Perry-Fans ist es durchaus lesenswert, alle Nicht-Fans werden sich wohl eher ärgern.
Denn einem aufmerksamen Leser entgeht nicht, dass sich ein - wenn auch nicht so bedeutender - inhaltlicher Fehler eingeschlichen hat. Möglicherweise liegt dies aber auch an der Übersetzung. Außerdem taucht der Name "Pitt" mehrmals auf, mit dem Nicht-Kenner leider auch nichts anzufangen wissen.

Fazit: Ganz nett für zwischendurch, aber von Ms. Perry ist man Besseres gewohnt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 31. März 2007
England Mitte des 19. Jahrhunderts: Mariah Ellison muss die Weihnachtsfeiertage mit ihrer Schwiegertochter verbringen. Das ist der mürrischen alten Dame überhaupt nicht recht. Dann taucht auch noch ein ungebetener Gast auf - Maude Barrington, welche gerade aus Persien ins heimatliche England zurückgekehrt ist. Unmöglich! Doch noch viel unmöglicher findet Mariah die Tatsache, dass Maude am nächsten Tag tot in ihrem Bett aufgefunden wird...

Fans von Anne Perry kennen die mürrische Mariah Ellison aus der Pitt-Serie. Die Großmutter von Charlotte und Emily terrorisiert mit Vorliebe ihre Umwelt und hat für ihre Mitmenschen im allgemeinen wenig übrig. In dieser Geschichte taut die alte Dame jedoch auf und begreift, worum es zu Weihnachten eigentlich wirklich geht.

In den vergangenen Jahren waren bereits Lady Vespasia Cumming-Gould aus der Pitt-Serie und Henry Rathbone aus der Monk-Reihe Akteure in Anne Perrys Weihnachtsgeschichten. Einziges Manko ist der relativ hohe Preis für die interessante, aber leider auch viel zu kurze Geschichte.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2009
Gut beschriebenes Ambiente, man fuehlt die Kaelte und kann sich zu Hause so richtig wohl fuehlen.
Der Inhalt gefaellt ebenfalls gut, war und bin rundum zufrieden.
Ein echter Wintermonatroman
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2014
...schreibt nicht nur spannen, sondern auch mit viel Humor. Und wenn man glaubt, dass das Thema "Weihnacht" eigentlich ausreichend bedient sein müsste, überrascht Frau Perry uns mit immer neuen Aspekten. Gerlangweilt hat sie mich jedenfalls bisher noch nie mit ihren Einfällen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2014
Wer Anne Perry mag, der mag auch diesen Roman. Leicht und mit viel Witz kommt eine Person in den Focus, die in den anderen Pitt Romanen nur ein Schattendasein fristet. Ich hatte eine sehr schöne unterhaltsame Stunde (oder zwei) mit diesem Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
Ein angenehm zu lesender Kriminalroman, der in der Art der englischen Detektivgeschichten unaufgeregt, aber sprachlich sehr schön die Situationen und vor allem die verschiedenen Stimmungen der handelnden Personen beschreibt. Der Kriminalfall an sich ist nicht aussergewöhnlich, die Geschichte enthält aber trotzdem einige unvorhergesehene Wendungen und eine hübsche Schlusspointe - empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2013
Es hat mich doch sehr erstaunt, plötzlich ein anderes Bild von dieser Frau zu erhalten. Man kennt sie aus den anderen Büchern nur als verbitterte, boshafte, alte Dame, die an allem und jedem etwas auszusetzen hat. Diese Weihnachtsgeschichte zeigt den weichen Kern hinter der harten Schale.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2013
Eine schöne Geschichte, die zunächst nicht auf das Ende hindeutet. Mrs Ellison auf Miss Marpels Spuren. Eine ältere Lady, die durch den Tod eines Überraschungsgastes ihr eingenes Verhalten überdenkt und ihre Ansichten ändert. Recht kurzweilig und schnell zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)