Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
11
3,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:10,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Mai 2002
"Der Fall Mona" ist sicher keine Komödie für jedermann. Nicht nur, dass die eigentliche Handlung recht zynisch erzählt wird und der Humor sehr schwarz ist - man muss sich als Zuschauer auch darauf einstellen, einen Film zu sehen, in der wirklich niemand Sympathieträger ist. Jeder darin ist eine Karrikatur seiner selbst. Nicht nur die Schreckschraube Mona (wunderbar dargestellt von Bette Midler) ist hier die Person, die man als Zuschauer hassen wird. Auch der Rest ihrer Familie (der trottelige Gatte, der primitive und hundsgemeine Sohn), die lästernden Polizisten - eigentlich alle Einwohner des Städtchens haben irgendwie einen Schaden. Danny DeVito als Polizeichef ist von dem ganzen Haufen der normalste, doch bleibt er leider schauspielerisch ein bisschen blass...
Im Grunde jedoch sehr sehenswert, wenn man diese Art von Humor mag!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Ein wirklich gut gespielter Film. Vor allem Danny de Vito wieder herausragend. Die Story dreht sich um den "Fall Mona". Ob es ein Unfall war oder Mord.
Eine tolle Geschichte über Recht und Gerechtigkeit, über Liebe und Loyalität, bei der man sich hinterher fragt, wie viel Schikane ein Mensch verarbeiten kann, bis er zur Selbstjustiz greift...
Echt eine Empfehlung wert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2001
Ein klasse Film, der vom Humor her stark an 'Ein Fisch names Wanda' erinnert. Wer DannyDeVito mag, für den ist dieser Film Pflicht. Ein Klassiker für Fans!!!
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2009
Wer den Film einmal gesehen hat, weiß, mit Jamie Lee Curtis, Danny DeVito und Bette Midler die allesamt fantastisch spielen ein wahres Dreamteam dem Film den gewissen Pepp gibt und ihn zu etwas ganz Besonderem macht. Die Story ist zwar massiv überzeichnet, aber genau das macht den Reiz von "Der Fall Mona" aus: starke, amüsante Dialoge und unvorhergesehene Wendungen.

Unbedingt zu empfehlen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2009
durchgeknallte leute in einer durchgeknallten stadt.wer hat mona getötet? jeder kommt in frage. diesen film könnte ich mir immer wieder anschauen.kein großes kino,aber trotzdem total geiler film. in rückblicken werden die verrücktesten geschichten erzählt,wer etwas mit monas tod zu tun haben könnte. mona wird brilliant von bette midler dargestellt.
für freunde des schwarzen humors absolute empfehlung!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2012
Dieser Film ist eine schwarze Komödie die wirklich nicht schlecht ist. Die Handlung ist ja schon beschrieben worden und sie ist interessanter als sie sich anhört. Die ganzen Charaktere im Film sind irgendwie witzig, seltsam und nicht sehr schlau, mit Ausnahme von Police Chief Wyatt Rash (Danny De Vito). Der wollte eigentlich in diesem kleinen Ort, den gefährlichen Verbrechen von einer Großstadt aus dem Weg gehen und wurde Leiter der Dienststelle in Verplanck. Hat mich irgendwie an den Ausgangspunkt von Chief Brody aus Der weiße Hai erinnert.

Im Film sieht man jede Menge Schauspieler die man kennt, sofern man sich nicht nur Blockbuster ansieht. Neben den ganz bekannten Schauspielern sind hier u.a. noch zu sehen Peter Dobson als Lt. Gruber (ich erinnere mich noch sehr gut an seine Rolle als Kyle Kerns in Plain Clothes oder Elvis in Forrest Gump), Tracey Walter als Clarence (Repo Man, Rumble Fish, Midnight Run, Philadlphia, Batman) oder Paul Ben-Victor (Eastwood's Rookie, Akte X, True Romance). Der Film arbeitet mit vielen Rückblenden und ist aufgebaut wie die sogenannten Who dunnit Filme. Es erinnert stark an Krimis von Agatha Christie, denn wie bei der Krimiautorin haben auch hier fast alle ein Motiv. Man kann hier wirklich mitraten und dabei noch über den schwarzen Humor schmunzeln. Es gibt viele, teils auch versteckte, lustige Szenen z.B.: fast alle in diesem Film fahren einen Yugo, William Fichtner sieht als Phil aus wie eine Mischung aus Art Garfunkel und Pierre Richard, es gibt unterschiedliche Versionen die die Leute bei der Befragung dem Chief erzählen die sie sich dann untereinander wieder anders erzählen (wie bei stille Post).
Der Film ist ein Film, der nicht einen Schenkelklopfer nach dem anderen auspackt. Dieser Streifen lebt mehr vom leisen schwarzen Humor und der Spannung auf der Suche nach dem Täter. Es ist kein Film, den ich mir jetzt mehrere Male anschauen würde, aber er ist auch nicht langweilig, sondern bleibt immer am Ball.

Im Film gibt's jede Menge guter Musik aus den 70ern, wie z.B. von Three Dog Night, Mungo Jerry, Gladys Knight oder Hot Butter. Bild und Ton (5.1) sind gut und klar. Es gibt die Sprachen deutsch und englisch und ebenso auch die Untertitel in deutsch und englisch. Als Bonus gibt es den Trailer in deutsch und englisch, Audiokommentar, hinter den Kulissen, Interviews und geschnittene Szenen. Ein guter Film, den man aber nicht unbedingt mehrmals sehen muss und wenn man nicht unbedingt etwas ähnliches wie Ruthless People erwartet, hat man seinen Spaß an dem Film.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2015
Mona und immer wieder Mona. Allein schon wegen des Zastava-Auto's müßte man sich die DVD
immer wieder anschauben. Einfach nur klasse gemacht und ganz tolle Schauspieler.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2013
Dieser Film zählt definitiv zu meinen Lieblingsfilmen: eine hochqualitative Auswahl der Schauspieler, super schwarze Komödie und von A bis Z voller Witz und Überspitzung :) Sehr gut gedreht, lustige Auswahl an Filmmusik.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2010
Die Besetzung (Bette Midler, Danny DeVito) und der Kurzinhalt lassen ein ähnliches Witz-Feuerwerk wie Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone erwarten, zweifellos ein Höhepunkt im Genre der "schwarzen Komödie". Doch vom "Fall Mona" kann mal selbiges leider nicht behaupten, denn hier gibt es überhaupt keinen Höhepunkt. In einer unmotivierten Vor-und-zurück-Montage stakst ausgerechnet Danny DeVito als einziger ernst zu nehmender Charakter durch eine hanebüchene Handlung: Mona ist tot, tödlich verunglückt, aber ihr Wagen war präpariert. DeVito als Dorfsheriff ermittelt. Casey Affleck (Oscar-nominiert als Feigling Robert Ford) alias Bobby wird nicht nur alsbald der Tat bezichtigt, sondern gibt sie schließlich auch zu, zumindest seiner Freundin (Neve Campbell als hyperaktive Nervensäge) gegenüber, die zufällig die Tochter des ermittelnden Polizisten ist. In Rückblenden offenbart sich, warum dem Täter niemand die Tat so recht übel nehmen kann, denn Mona hatte Haare auf den Zähnen. Dann kommt plötzlich noch jemand ums Leben, der Mona nahestand...

Unentschlossen zwischen Proll-Witz und Milieukarikatur hin- und herpendelnd, verschenkt der Film die meisten Möglichkeiten, wirklich witzig zu sein, und macht erschreckend wenig aus der gar nicht mal so schlecht ausgedachten Geschichte. Am Ende gibt es lediglich noch ein Aufwallen von Aufregung, als der Täter verhaftet werden soll. Für die größte Aufregung sorgt jedoch der Abspann, weil er zu einem Zeitpunkt kommt, da gute Skripts erst so richtig in Fahrt kommen. Vertane neunzig Minuten.

Für Freunde von Provinz-Possen und Danny DeVito.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2003
Nur ganz wenig lustige Szenen hat dieser Film vorzuweisen. Fast alles ist absehbar und kommt nicht über das Niveau einer x-beliebigen Serie hinaus.
Sehr nervig sind die übergrossen, gelben Untertitel. Die Bildqualität zu Beginn des Films (erste Minute) ist sehr schlecht. Insgesamt, ausser vielleicht für hartgesottene Middler/De Vito Fans, nicht zu empfehlen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

13,60 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken