Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
Subconscious
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:5,16 €

am 13. Juni 2010
Samantha James neues Album "Subconscious" wurde von mir sehnsüchtig erwartet, nachdem es mehrmals verschoben wurde und ihr erstes Album "Rise" ein wahrlich hochklassiges, zeitloses Werk in der Independent Dance-, Chillout und Electroschiene war mit Einflüssen aus Pop, House und Soul.
Ihr zweites Album geht sofort ins Ohr und erfüllt die Erwartungen zu 100%. Von Anfang an wechseln sich melancholische Melodien mit entspannten und auch tanzbaren Grooves ab, Samanthas Stimme verleitet zum Träumen und Chillen. Eine Verknüpfung aus Electro, Chillout und Dance wird dieses Mal mit etwas mehr Pop und balladeskem Charme erreicht.

Der Opener und auch erste Single "Waves of change" beinhaltet all das, was das Album anbietet: einen entspannt lässigen Groove, etwas Bass, schöne, aber wenige zurückhaltende Effekte und eingängige Strophen und Refrain. Eine perfekte Wahl für den Anfangstrack, da er sowohl tanzbar (vor allem im Kaskade Remix), als auch verträumt ist.
Die beiden folgenden Tracks "Veil" und "Satellites" kommen verträumt chillig, aber auch schon etwas poppiger daher, sind im Grunde wohldurchdachte Popballaden mit leichtem Chilloutfaktor, was vor allem an den Effekten und leichten Synthieeinfärbungen liegt. "Satellites" bietet hinzukommend wundervolle Streicher, die man so aus dem Hause OM nicht sehr oft hört und mich an Songs von Bebel Gilberto erinnern lassen.
"Amber sky" ist für mich der sphärischte Titel des Albums, wunderschön, da kann ich keine anderen Beschreibungen finden.
Ab da wird es etwas tanzbarer und grooviger: "Subconscious", "Tonight" (im Duett) oder auch "Illusions" laden auf die Tanzfläche ein und sind einfach gute Laune pur, eleganter Dance ohne billig zu wirken.
"Free" ist an Coolness nicht zu überbieten, sexy Sprechgesang und verträumter Refrain.
"Find a way" hat einen unwiderstehlich eingängigen Refrain und durch Samanthas wundervoller Stimme wird er zu einem der besten Songs des Albums.
Abschließend gibt es eine Pianoballade "Again and again", die vielleicht auf eine Wiederbearbeitung der Songs auf akustische Art und Weise hinweisen lässt, denn aus diesen Songs könnte man viele Remixe machen, sogar eine akustische Bearbeitung könnte viele neue Hörweisen herausarbeiten, bei "Rise" erschienen ja anschließend vier hervorragende akustische Versionen des Albums.

Dieses neue Album groovt, entspannt und wird sicherlich ein Meilenstein neben "Rise" sein und zeitlos bleiben.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Rise
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken