flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 8. März 2016
As an expat subscriber to the Guardian Weekly (print edition) for 38 years, I was becoming increasingly frustrated with the German postal service’s late deliveries. This frustration was the main reason I bought my first Kindle five years ago. An added attraction: the subscription price for the daily version was lower than that for the weekly print edition. The device has paid for itself, and with the whispernet version I have had access all over Europe to my daily Guardian, even without WiFi access. I have only had one glitch in that time. The paper always arrives in the early hours with more up-to-date news than my local German (print) daily.
Certain things are missing (league tables, results etc and there are more pictures and colour if read on a PC or Android device) . but overall I am delighted with it. One small point the Kindle version can no longer (since March 2015) be downloaded onto the Kindle Fire.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. November 2014
Den Mauerfall und die Zeit danach aus der Perspektive eines englischen Journalisten zu lesen, war besonders interessant! In jedem Fall eine gute Übung, um sein Englisch zu vervollkommnen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Januar 2013
lese über den Kindle die Sonntagszeitung Observer (an die ich hier in Norddeutschland auf dem Land anders nicht drankommen könnte) und bin immer wieder von der journalistischen Qualität und der Breite der Themen angenehm angetan. Ideal für einen Sonntagmorgen
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 31. Januar 2016
Sprachen zu lernen hat ja nicht nur mit Grammatik und Rechtschreibung zu tun. Sondern man muss auch ein Gefühl für die Mentalität und den Alltag der Menschen bekommen, die ja auch in eine Sprache einfließen. Ansonsten wird man wohl manche englische Ausdrücke nie verstehen. Und dabei hilft so eine Zeitung wie der Guardian wunderbar, weil man dadurch einen Querschnitt des Alltagslebens der Menschen bekommt, deren Sprache man lernen will. Natürlich wird man nicht alle Artikel interessant finden - aber das tut man ja bei einer deutschen Zeitung auch nicht. Mancher interessiert sich halt nicht für Sport oder für Politik. Aber ich denke für jeden sind in jeder Ausgabe genug interessante Beiträge dabei, so man die englische Sprache lernt und gleichzeitig einen Einblick in die Mentalität der Menschen bekommt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Juni 2013
Diese Zeitung ist die beste Kindle-Umsetzung die ich bisher gesehen habe.
Da könnte sich die eine oder andere Zeitung eine Scheibe von abschneiden.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. August 2014
Leider wurde die Bestellung an einzelnen Terminen zwar nur einfach geliefert und von mir runter geladen, aber z.T. der Betrag von 1,49 € von meinem Konto abgebucht, so dass ich heute die zu viel gezahlten Beträge zurück gebucht habe. Ich das zu überprüfen und den Fehler (ich unterstelle keine Absicht) zu beheben. Inhaltlich finde ich den Guardian sehr gut.

MfG

G. Knefel
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. November 2013
Guardian und Observer machen mit der Veröffentlichung von Material Snowdens und der Diskusion von deren Bedeutng für uns alle damit Geschichte. Respekt für euren Mut, trotz Einschüchterungsversuhe durh die englische Regierung!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Januar 2014
Begeisterung pur. Als Guardian Leser, der auch schon vor Snowdons Enthüllungen enthusiastischer Guardian, Observer und Guardian weekly Leser war, schätze ich diese Kindle Ausgabe besonders. Kein eingeschweisstes Papierabo, keine langen Gänge zum Kiosk, keine Zeitverzögerungen 11,99 € für alle Ausgaben Guardian und Observer.
Die Struktur und Übersichtlichkeit ist klasse. Eine viergeteilte Frontseite mit unterschiedlichen Rubriken, die Top Stories links oben. Artikel mit Bild, das jeweils mit einer Zoomfunktion vergrößert werden kann. Skalierbare Schriften. Und wenn man einen Begriff nicht kennt nutzt man die Wörterbuch Funktion oder führt seine Recherche im Web weiter.
Nicht nur bei den Büchern auch im Zeitungsbereich ein Ressourcen schonenendes Lesen. Aktuell und günstig.Wer das Testen will, kann das 14 tägige Probeabo nutzen. Die Preisstruktur englischsprachiger Publikationen ist phänomenal. Die Preise für deutschsprachige Kindle Abos und Bücher ist größtenteils ungünstig. Die Guardian Asugabe ist ein Geschenk.
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Juni 2016
Zeitung hat technische Fehler und kann darum nicht gelesen werden. Besonders ärgerlich ist, dass ich dafür nie entschädigt wurde, obwohl ich es angemahnt habe.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Juni 2012
Über den Inhalt und Ausrichtung dieser Zeitung kann sicher an anderer Stelle diskutiert werden in dieser Rezension will ich nur kurz auf die Umsetzung ins Kindle Format eingehen.

Die Zeitung sieht echt gut aus! (Fast) Jeder Artikel beinhaltet ein Bild, was einfach schön aussieht und zum Lesen anregt, die Zeitung ist gut strukturiert und ansonsten im gängigen Kindle Format wie man es auch von anderen Zeitungen kennt. Allerdings alles mit viel mehr Bildern!

Davon können sich andere (deutsche) Kindle Ableger eine Scheibe abschneiden!
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

The International New York Times
12,99 €
The Telegraph
14,99 €
DIE ZEIT
14,99 €
Süddeutsche Zeitung
29,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken