Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 14. Mai 2015
Der Eneloop MQR06 Lader (die neue Bezeichnung von Panasonic ist jetzt BQ-CC16) ist wohl der einfachste aber auch zuverlässigste Lader der für NiMH Akkus überhaupt auf dem Markt ist. Das Gerät hat eine Einzelschacht Überwachung, und eine wirklich sehr zuverlässige "Minus Delta U" Ladeschluß Erkennung. Bei mir habe ich mit meinem Ladern dieses Typs noch niemals in irgendeiner Art Probleme gehabt. Die 4 Blauen LEDs geben auskunft darüber, ob der betreffende Akku schon fertig geladen ist oder nicht. Da man an dem Lader nichts einstellen kann, kann man auch nichts falsch machen. Das finde ich ehrlich gesagt sehr praktisch. 4 Akkus sind nach ca. 3-4 Stunden geladen.
Ich habe auch von anderen Herstellern NiMH Lader, da hatte ich immer wieder knallheiße Akkus beim Laden. Das ist mir bei meinen Eneloop Ladern noch nie passiert. Die Ladeschlußkennung muß bei diesen Ladern sehr gut sein, dass die das wirklich so gut erkennen.
Sehr Praktisch ist an dem Lader auch, dass man den Euro Stecker am Lader entfernen kann. Dann kommt ein klappbarer US Stecker zum Vorschein. Wenn man den Stecker einklappt hat man ein Ladegerät, dass man problemlos mit auf die Reise nehmen kann, da es wenig Platz weg nimmt. Im Urlaub steckt man den Eurostecker wieder an den Lader - fertig - und das Gerät ist einsatzbereit.
Zu den Akkus selber muß ich nicht mehr viel erzählen. Die Eneloops habe ich schon seit Ewigkeiten im Einsatz, und ich bin mit diesen Akkus absolut zufrieden. Für mich gibt es keinen besseren NiMH Akku. Die Eneloop XX Zellen verwende ich jetzt speziell in meinen Spegelreflex Kamera, da diese Zellen eine höhere Kapazität gegenüber den weißen Eneloops haben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Die Bedienung ist sehr simpel. Es gibt keine Knöpfe, also hat man keine Wahl.

Ich kaufte das Ladegerät vor allem wegen der Einzelschacht-Lademöglichkeit. Mein voriges von vor 10 Jahren verlangte nach paarweiser Ladung.

Bisher habe ich ca. 25 Eneloop-Akkus geladen, sowohl neue als auch 6 Jahre alte. Klappte alles problemlos.

Die zwei äußeren Schächte dienen der Schnelladung. Lädt man also zwei Akkus für die gemeinsame Verwendung, sollte man eher die zwei innen zusammen oder die zwei äußeren zusammen belegen, um Schnell- und Normalladung nicht zu vermischen.

Kritikpunkte: die blauen Status-LED liegen nicht unter den Akkus, sondern ganz links und ganz rechts. Wenn eine von vieren ausgeht, muss man schon wissen, welcher Schacht der beiden linken oder rechten nun fertig ist. Am besten, eine farbliche Markierung unter die LEDs machen, damit man sieht, welche leuchtet und welche nicht.

Mit Hilfe der Bedienungsanleitung, wie öfters gesagt, erkennt man entweder, ob man über 30 ist, oder ob man die beste der besten Lupen im Haus hat. Witzig, was Markenhersteller so anstellen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. September 2015
Ein ausgezeichneter, schnell und gründlich ladender Akku_Lader !
Auch die 4 extra_starken, schwarzen, Eneloop_Akku werden schnell geladen und funktionieren ausgezeichnet ( wg. der guten Lesitung = vor allem im Blitzgerät benutzt !!! ).
M.E. das beste, kleine, reisetaugliche, Ladegerät seiner Klassse.
Ich benutze es jetzt als Standart_Ladegerät für alle meine AA - und AAA - Akkus.
GesamtNote = 1 ++ !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Juli 2013
Das Ladegerät erfüllt seinen Zweck, ich habe es im Bundle mit 4 Eneloop Akkus für mein Blitzlicht gekauft. Wichtig war mir die hohe Kapazität der Akkus bei möglichst geringer Selbstentladung. Langzeit-Erfahrungen habe ich damit noch keine, die Zeit wird zeigen, ob das Versprechen von Sanyo mit der Praxis korreliert. Nach ca 100 Testbildern mag ich mir kein abschließendes Urteil zu den Akkus erlauben.
Gut finde ich die beiliegende Akku-Box, sie ist passgenau, kann nicht von allein aufgehen und die Akkus sind kurzschluss-sicher aufbewahrt.
Die Alibi-Bedienungsanleitung des Ladegerätes (wohl nur zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben) kann man ungelesen in die Papiertonne geben, die Suche nach dem deutschen Abschnitt auf dem riesigen Faltblatt ist mühsam, die Schrift mit ca 0,6 mm (!) Größe einfach unlesbar. Deshalb 1 Stern Abzug.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juni 2014
Ich benutze diese Akkus ausschließlich für meine XBOX360 Gamepads ( am PC und / oder Xbox ) und bin begeistert.
Eine Ladung reicht locker für über 60 Stunden zocken bevor die Warnlampen am Controller rotieren. Besser geht's kaum !!

Das Aufladen geht sehr schnell, auch wenn ich immer ein paar voll aufgeladen auf Vorrat habe :-)

Seit über einem Jahr im Dauereinsatz und immer noch erstklassig ! - Perfekt -

5 / 5
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. August 2013
Nachdem ich schon diverse verschiedene Ladegeräte für meine Eneloop-Akkus im Einsatz habe, mit denen ich auch zufrieden bin, war ich von diesem Gerät angenehm überrascht.

Ich hatte einen Satz Eneloops vom Typ AAA, die leider durch Tiefenentladung als defekt erschienen. Keines meiner anderen Ladegeräte war in der Lage, diese Akkus wieder zu laden oder wiederzubeleben.

Eigentlich hatte ich mich mit dem Verlust einer Handvoll Eneloops schon arrangiert, als mir dieses Ladegerät in die Hände viel. Einen weiteren Versuch war es auf jeden Fall wert und es hat sich tatsächlich gelohnt. Die tiefenentladenen Akkus funktionierten plötzlich wieder und das scheinbar ohne großartigen Kapazitätsverlust!

Die Ladezeiten über das Gerät sind aus meiner Sicht "normal". Wer sich Akkus hält, der wird sicher nicht mit einem einzigen Satz arbeiten und für die Ladezeiten durchtauschen können. So können leere Akkus dann auch mal ein paar Stunden in Ruhe vor sich hinladen.

Das Ladegerät piept tatsächlich hörbar wenn die eingelegten Akkus voll entladen sind. Das Geräusch wird im Laufe der Zeit immer leiser, je weiter die Akkus geladen sind. Das hängt sicher mit den anfangs höheren Ladeströmen zusammen.

Mich persönlich stört das nicht aber man sollte sich das Ladegrät nicht unbedingt zum Schlafen neben das Ohr hängen.

Ansonsten ist das Gerät wirklich sehr einfach zu bedienen und für 4 Akkus (Typ AA oder AAA) gleichzeitig geeignet. Man muss aber nicht alle Schächte bestücken sondern kann auch einzelne Akkus laden.

Fazit:

Wen das leise Piepen zum Anfang der Ladezyklen nicht stört und mehr wert auf eine vernünftige Funktion legt, der ist mit diesem Gerät sicher gut bedient.

Ich würde es jedenfalls wieder kaufen denn es erweckt sogar tote Akkus zum Leben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. August 2014
Sehr gute Akkus, hätte nicht gedacht aber die Qualität und die Ausdauer der Akkus haben mich sehr überzeugt. Ich Fotografiere sehr viel mit einem Externen Blitz und wurde noch nie von den Akkus im Stich gelassen. Am Wochenende habe ich locker mal 500-600 Auslösungen und die Akkus halten da locker mit. auch wenn ich den Blitz mal eine oder zwei Wochen nicht einsetzte, ist die Leistung genauso vorhanden wie beim letzten Einsatz. Klasse Produkt auf jeden Fall zum Weiterempfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Februar 2013
Hab gute Akkus für meine Canon Superzoom gesucht. Und diese Akkus sind einfach Spitze , und das Ladegerät ist doppelt gut.
Da ich es ohne zusätzlichen Adapter mit in die USA nehmen konnte. Einfach den Euro Stecker am Ladegerät abziehen und darunter ist ein US Stecker der Prima in jedem Hotel in Vegas funktionierte.Und die Akkus halten echt ewig,den ganzen Tag Grand Canyon und keinerlei Ermühdungs Erscheinungen.Fazit: Sein Geld wert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Januar 2013
Hier kann ich nur dasselbe wie bei den Akkus ohne Ladegerät sagen:
Ich habe diese Akkus zwar erst vor kurzem und nicht besonders lange benutzt, dennoch bin ich sehr zufrieden mit ihnen.
Mein Nikon SB-700 benötigt (laut Bedienungsanleitung) 2,5 Sekunden bei vollen Batterien um nach einem Blitz auf voller Leistung wieder bereit zu sein. Bei diesen Akkus wird allerdings lediglich eine Sekunde benötigt. Außerdem musste ich sie nicht aufladen, sie waren bereits von Anfang an voll aufgeladen.
Wie lange sie sich halten muss ich noch testen, jedoch machen sie bereits einen sehr guten Eindruck auf mich.

Einziges Manko:
Das Ladegerät wirkt ein wenig billig, da hinten ein kleiner Adapter aufgesteckt wurde, der den Anschluss am deutschem Stromnetz ermöglichen soll. Dieser sitzt (zumindest bei meinem Gerät) nicht schlüssig, er geht zwar nicht ab, wackelt aber ein bisschen.

Wie das Ladegerät selbst funktioniert, kann ich leider noch nicht sagen, da ich meine Akkus bisher noch nicht leer bekommen habe ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Für mein Blitzgerät benötige ich Akkus, die genug Power haben um über längere Zeit volle Blitzleistung abrufen zu können, die aber auch wenn der Blitz ein paar Wochen nicht im Einsatz ist, danach noch immer mit fast unverminderter Leistung laufen. Mit den normalen Eneloops war ich diesbezüglich schon zufrieden, die stärkere Variante macht das alles genauso gut und noch ein wenig länger. Das Ladegerät ist schön klein, leise, bietet Einzelschachtüberwachung und tut glänzend seinen Job. Mit den Sanyos weiß man einfach was man bekommt und muss sich auf keine Experimente mit anderen Marken einlassen. Für mich ein tolles Gesamtpaket zu einem fairen Preis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)