flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 21. Januar 2016
Also ich habe mich sehr schwer getan in heutiger Zeit abschied von meiner Analogen Canon Kamera zu nehmen, da es auch kaum noch Filme, so wie ich Sie will gibt. Diese Kamera habe ich nun schon 4 Jahre und bin immer noch voll zufrieden. Ich bin kein Profi-Fotograf - eher ein Möchtegernhobbyfotograf. Dennoch wollte meine Kamera eine Mehrfachbelichtung können und eine Dauerbelichtung die ich selber bestimmen kann wie lange. Dies und vieles mehr kann diese. Auch wenn ich nicht mit dem P Programm arbeite macht Sie, in meinen Augen, sehr gute Fotos in den voreingestellten Programmen. Das ein Bild nicht schön wirkt, liegt ja ab und zu auch an dem Motiv und aus welchem Winkel es fotografiert wurde, dafür kann ja die Kamera nix. Ich selber nehme Sie immer mit auf Reisen und Ausflüge und Sie musste vor 17 Monaten für die Babyfotos meiner Tochter her halten. Kann nicht meckern. Wenn man das richtige Programm wählt, (Sport/Activ, Landschaft, Portrait) werden die Fotos sehr gut. Ich kann kein Rauschen, verwackeln oder ähnliches Feststellen wenn ich die Fotos auf dem PC prüfe. Das einzigste was mir aufgefallen ist, das die Fotos mit Fremdobjektiven immer wieder ein Rauschen drin haben. Nur mit den originalen von Canon werden sie immer gestochen scharf.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. August 2013
Ein Kamera, die für mich als fortgeschrittenen Anfänger alles kann was ich mir vorstelle! Es gibt hier ja schon viele Berichte über technische Details usw. da möchte ich nicht mehr viel dazu sagen, außer dass die Kamera perfekt funktioniert.

Einige Erfahrungen meinerseits:

Man darf natürlich nicht zu viel von der Kamera erwarten. Sie macht super Fotos, das steht nicht zur Diskusion (gestochen scharf, wunderbare farben und detailtreue,...) Natürlich darf man nicht erwarten, dass die es eine Wunderkamera ist und jeder Druck auf den Auslöser ein perfektes Foto liefert. Ich hatte selbst schon Fotos, die komplett unbrauchbar waren! Dennoch schon im Automatikmodus arbeitet die Kamera sehr gut und macht im vergleich zu einer Kompaktkamera hundertmal bessere Fotos. Wenn man es vergleichen möchte würde ich sagen, der Sprung zwischen einer Kompatkamera (meine alte hat ca. 6MP) und der Canon EOS 600d entspricht ungefähr dem von einer VGA Handykamera zur Kompatkamera.

Schon nach einigen Fotos fängt man aber so und so an mit der Kamera zu experimentieren und verlässt die Automatikmodi (sonst bräuchte man ja keine solche Kamera). Speziell die halbautomatischen Programme sind für den interessierten Anfänger perfekt und schon nach kurzer Zeit des Ausprobierens und Lesens der Bedienungsanleitung, macht man selbst ohne Vollautomatik schöne Bilder. Vor allem bei schwierigen Lichtverhältnissen ist ein eigenständiges Einstellen der Parameter sinnvoll, da die Bilder um Vielfaches besser werden!
Man sollte auch die Automatik je nach gewünschtem Motiv voreinstellen (z.B. für Aufnahmen mit bewegten Aubläufen beim Sport usw.)

Ein Grund, warum ich mir diese Kamera zugelegt habe, war auch, dass ich immer wieder verärgert war über die sehr schlechte Fotoqualität bei schlechtem Licht (Abend / Nachtaufnahmen, in Gebäuden, ...). Der integrierte Blitz ist, wie schon beschrieben eher schwach, aber das macht nichts, denn die Kamera macht auch ohne Blitz wunderbare Fotos. Vor allem wenn man selbst ein wenig mit der Lichtempfindlichkeit, Belichtung, usw. herumprobiert.

Als ich voller Erwartungen das erste Mal die SD Karte mit den ersten Bildern in den Laptop gesteckt habe muss ich zugeben war ich etwas enttäuscht. Da liest man über die wunderbare Farb- und Bildqualität, aber was ich da sah war nicht zufriedenstellend. Nach einiger Recherche im Internet habe ich herausgefunden, dass es an einem falsch kalibrierten Monitor liegen kann, was das "Problem" behoben hat!!

Ich würde die Kamera jederzeit wieder kaufen und werde sie auch gerne weiterempfehlen!

Einziger Wehmutstropfen ist, dass die Kamera hier bei Amazon immer günstiger wird und ich sie fast 500€ aus heutiger Sicht zu teuer gekauft habe!
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. April 2015
Hatte vorher die Canon 1000D und bin zu der 600D gewechselt. Es war eine gute Entscheidung. Die Bedienungsanleitung auf dem Display ist schneller verfuegbar bzw kommt automatisch. Weitere eindeutige Plusspunkte sind: weit høhere ISO Einstellungen møglich, Film - modus und die bessere Bildgroesse in Pixel. Das Schwenkdisplay nicht zu vergessen, gerade bei manueller Bedienung und im Filmodus eine absolute Bereicherung. Ich komme nur auf 2 Nachteile. 1. das Ausløsergeraeusch ist eindeutig viel lauter und 2. die Batterie haelt nicht ganz so lange. Das letztere ist aber kein Problem weil die Dauer trotzdem absolut ok ist. Was die Lautstaerke des Ausløsens angeht; auch nicht wirklich ein Problem wenn man nicht ausschliesslich auf der Pirsch ist um seltene Vøgel zu fotografieren. Die Kamera ist jetzt ueber ein halbes Jahr in Gebrauch und ich kann sie nur empfehlen. Preis - Leistung = sehr gut!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. September 2017
Preislich mittlerweile für die Leistung ungeschlagen. Macht tolle Fotos und selbst Videos sind einwandfrei! Hält zudem ordentlich Staub und Schläge locker aus. Einzig das Mikrofon ist nicht so gut, daher einen Stern Abzug von mir!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. September 2013
Ich möchte nicht näher auf technische Details und Finessen eingehen, da dies schon sehr fachlich und entsprechend angemessen von Anderen geschehen ist, was mich wiederum zum Kauf nach monatelanger Unentschlossenheit bewogen hat.
Jedem unentschlossenen ambitionierten (Neu-) Einsteiger in die digitale Spiegelreflexfphotographie sei gesagt, dass meine Fragen waren, ob
- diese Kamera in ihrer Bedienung vielseitig, aber nicht zu komplex ist, um ohne Gebrauch von Automatikeinstellungen auch manuell das perfekte Bild zu machen,
- ob es im Gegenzug auch Automatikmodi gibt, die, wenn es schnell gehen muss das Einstellen und Feineinstellen adäquat übernehmen,
- man mit diesem Gerät auch den Schritt in die Tiefen der Photographie gehen kann, in welchen man mit den entsprechenden Begriffen arbeitet wie Blende, ISO Einstellungen, Belichtung, Focus usw.usw., auch ohne vorher studiert zu haben.

Ich selbst habe bis vor einer Woche nur mit dem Smartphone geknipst, lange davor digital mit einer Panasonic lumix und wollte endlich ein Spielzeug, mit dem ich viel spielen, Spass haben aber auch gute Photos machen kann, gleich ob Kind, Natur oder künstlich geschaffene Optiken und Stilleben.
Die Frage für mich als Skeptiker war dabei immer: Checkst Du's auch?

Jedem, dessen letzte Hürde der Zweifel an sich selbst und die eigenen Fähigkeiten ist, der aber auch nach den ganzen hilfreichen Rezensionen hier (DANKE DAFÜR) weiss, dass es defakto ein herausragendes Gerät ist, sei der letzte Anstoss zum Kauf genau jetzt gegeben, DENN:

Die Automatikmodi sind für jede Situation vorhanden, genutzt habe ich sie jedoch nur selten.
Ansonsten spiele ich ausschließlich im manuellen Modus und baue mir die Bilder so zurecht, wie ich sie haben möchte, da die Hilfeeinstellungen, welche im Display kurz scrollen, welche Funktion man gerade hat und was sie bewirkt (ist abstellbar) absolut hilfreich sind, aber nicht lange benötigt werden.
Mit etwas Interesse an Photographie und etwas Zeit geht es ganz schnell, bis man man einen "Aha"-Effekt nach dem anderen hat und es fällt schwer, das Gerät aus der Hand zu legen.

Ich freue mich sehr darüber, als Einsteiger diese Kamera erwischt zu haben und habe mächtig Spass am neuen Hobby wegen ihr.

Also nur Mut zur Bestellung, vor Allem zu DIESEM Preis!
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Juli 2013
Habe lange überlegt, ob ich mir eine DSLR oder DSLM kaufe und mich dann für diese entschieden. Vor allem, weil ich noch Canon-Objektive aus den End-90ern hatte, die ich jetzt endlich wieder nutzen kann: 3.5-4.5, 24-85mm ist jetzt mein Standardobjektiv und das harmoniert prima mit dieser Kamera. Hat allerdings keinen Stabilisator, aber geht auch ohne, zumal die Kamera sehr gut in der Hand liegt. Die Bedienung ist von Anfang an intuitiv. Für mich die beste Amateurkamera von Canon z.Zt.
EOS-M: keine Alternative, weil alte Objektive nur mit Adapter passen und ausserdem schlechter AF,
EOS 100d: meiner Ansicht derzeit (noch) überteuert, kein Schwenkdisplay.
EOS 1100D: fehlen wichtige Features, wie Sensorreinigung und 12MP sind nicht state of the art, wirkt auch schlecht verarbeitet.
Hier passt dagegen für mich alles und die Verarbeitung ist auf dem Niveau der anderen EOS XXXD. Für gute Fotos bietet die EOS 600D im Vergleich zur EOS 650D und EOS 700D praktisch keine Nachteile. Die Videofunktion der EOS 600D allerdings nicht so ausgereift (bzgl. nachschärfen). Hatte erst Bedenken wg. Fokusgenauigkeit des Phasen-AF, der in einigen Bewertungen hier kritisiert wurde. Das habe ich mit Testfotos sofort geprüft: Meine EOS 600D fokussiert auf mm-genau. HDR vermisse ich etwas, aber das geht ja auch offline, wenn man eine Belichtungsreihe macht.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Juli 2015
Ich habe mir die Canon EOS600D für Reisen gekauft. Dort ist sie der perfekte Begleiter. Tolle Bilder jederzeit. Es gibt unzählige Einstellmöglichkeiten und Modi, die sowohl dem Einsteiger, als auch dem Foto-Profi gerecht werden. Der automatische Modus macht fast immer tolle Bilder, außer die Lichtverwältnisse sind schlecht, dann wird zumeist der Blitz eingesetzt der die Szenerie häufig überbelichtet. Für schnelle Fotos ist dieser Modus aber genial. Möchte man genauere Einstellungen vornehmen, so gibt es auch manuelle Modi, die entweder die Blende, die Verschlusszeit oder auch alles manuell einstellen lassen. Auch die Videofuktion ist in meinen Augen sehr gut. Ergänzen lässt sich die Kamera durch alle Objektive die den Canon Anschluss unterstützen und davon gibt es wahrlich reichlich.
Kaufempfehlung für alle die eine tolle Kamera zu relativ kleinem Preis suchen!

Ergänzung: Falls ihr zwischen der 600D und der 650D schwankt, so sei gesagt, das bis auf die Touchscreen Funktion des Displays bei der 650D kein Unterschied besteht
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Dezember 2013
Ich mache es kurz. Ich suchte schon seit langem nach einem einfachen Fotoapparat und wollte mir keine D5 oder D7 kaufen, weil mir die einfach zu schwer sind vom Gewicht her. Ich suchte eine leichte Kamera, die alles macht, was das Herz begehrt ohne grosse Einstellungen. Selbst HD Videos in 1920x1080. Ich habe mich auch extra für diese Optik entschieden 18-135mm, weil ich keine Lust habe viele Optiken mit mir rumzuschleppen.

Ich suchte eine Optik die meinen Bereich, für was ich das brauche abdeckt. Perfekt, bin sehr begeistert. Die Optik ist logischer Weise nicht sehr lichtstark, aber das brauche ich auch nicht, denn die Kamera hat ja super ASA Zahlen und ich bin echt begeistert, was die liefert auch in weniger hellen Lichtbereichen und kein KORN. Selbst mit dem eingebautem Blitz erreicht man schönen Aufnahmen. Also man kann überhaupt nichts sagen in dem Preisleistungsverhältnis.

Sie ist total einfach zu bedienen, ich brauchte nicht mal die Anleitung zu lesen, das erkärt sich alles von selbst, wenn man sich damit auskennt. Sie ist leicht, easy zu Händeln. Man kann im Vollautomatik Modus, herrliche Bilder erzeugen und muss nicht rumsuchen und einstellen usw. Für meine Zwecke, genau das richtige. Es heisst zwar dies ist eine Anfänger Kamera, ABER ich nutze sie proffesionell und ich bin hochgeradig begeistert. Was diese Kamera alles kann, kann man garnicht alles ausschöpfen, das ist enorm.

Wenn man damit allerdings jetzt denkt das man damit easy und proffessional Filme drehen kann, dann lässt das etwas zu Wünschen übrig zumal der Autofocus beim Drehen im Ton etwas laut ist und die Schärfe nicht gehalten wird wenn man zoomt. Man muss halt wissen, wie man damit umzugehen hat. Ich habe schon tolle Filme gesehen die mit dieser Kamera gedreht wurden, und das haut einen echt um. Wenn man weiss, wie man das händelt, dann geht das auch, aber so lässig mal aus der Hüfte drehen muss man Kompromisse eingehen. Profimässig muss man anders rangehen und dann geht das auch und das Ergebnis ist umwerfend.

So, das war der Grund warum ich mir diese Kamera geleistet habe. Ich bin voll und ganz total zufrieden und begeistert. Würde ich sofort weiterempfehlen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. März 2014
So muss für mich eine Kamera sein. Endlich bin ich mit der Qualität zufrieden. Hatte zuvor diverse Digitalkameras, die auch gute Bilder machten, vor allem meine Lumix TZ 5 (habe ich auch heute noch immer dabei), dann eine Systemkamera, die auch super Bilder machte, aber erst meine neue Canon 600D macht mir so richtig Spaß. Die Kamera liegt sehr gut in der Hand, zu schwer ist sie auch nicht. Ich bin noch am Ausprobieren, aber ich weiss jetzt schon: Das ist sie !!! Ich hatte die Kamera vor ca. 4 Wochen eigentlich nur bestellt zum Ausprobieren, aber nach den ersten Fotos war mir klar, die behälst du.

Ich kann nur sagen, ich würde diese Kamera jederzeit weiterempfehlen, es ist genau das, was ich gesucht hatte.

Die Lieferung von Amazon war, wie gewohnt, superschnell.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Juli 2015
Lange haben wir überlegt, ob wir uns wirklich so eine große Kamera kaufen wollen oder ob es die kleineren, billigeren Kameras nicht auch tun.

Jetzt bin ich mir sicher, die würde ich immer wieder kaufen. Die Bildqualität ist einfach umwerfend, wenn man sich erst einmal mit den ganzen verschiedenen Einstellungen beschäftigt hat. Im Automatikmodus zu fotografieren ist mit dieser Kamera einfach viel zu schade, aber für das schnelle Bild und dem unerfahrenem Fotografen trotzdem sehr praktisch.

Mich begeistert die vielfältigen Möglichkeiten des Fotografierens, die lebendigen Farben, die ich damit festhalten kann.
Ein Bild kann so entstehen, dass man das Gefühl hat, man wäre mittendrin in der Situation.

Inzwischen besitzen wir diese Kamera fast 2 Jahre und sie funktioniert nach wie vor ohne technische Probleme.
|0Kommentar|Missbrauch melden