flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
14
Dungeon Siege III
Plattform: Xbox 360|Version: Standard|Ändern
Preis:15,57 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 11. Juni 2013
Im Single Player ist das Spiel eher durchschnitt... nicht schlecht, aber nicht herausragend.

Im Co-Op offenbart das Spiel dann seine Stärken, es macht einfach unglaublich Laune mit 2 mann durch das Spiel zu fliegen, vor allem auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad.

Grafik und Sound sind 360-typisch hochwertig.

Single Player 3/5 , Coop 5/5

gesamt 4/5
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juli 2014
Ich bin mit dem Service sehr zufrieden ,da es kaum nachdem ich es bestellt hatte schon kurzer seid danach bei ir zuhause ankam .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. April 2012
Sehr schönes Spiel mit typischen H'n'S - Elementen. Grundfertigkeiten + Spezialtechniken. Die Charaktere kann man aufleveln/spezialisieren und ausrüsten. Gute Story mit echter Entscheidungsfreiheit in manchen Situationen, die sich auch auf das Spiel auswirkt. Kritik: die Charaktere wirken allesamt etwas blass, haben keine eigenen Missionen oder Ähnliches. Hier wurde viel Potenzial verschenkt. Trotzdem absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Oktober 2011
ein bisschen enttäuscht bin ich ja geb ich zu..... teil 1 und 2 fand ich spitze und hatte nen hohen wiederspielwert....das vorab.... teil 3,okay grafisch natürlich super ... was die selbstentwicklung des charakters angeht find ich nich gut gelungen..vorgegebn figuren und die talente sind auch vorgefertigt..mir fehlt ein bisschen das individuale....toll find ich den koo-op offline....mit freunde abend mal durch die höhlen hüpfen und freudig skelette und co verdreschen....leider ist yaber alles sehr linear vorgegebn..auch der legendäre rucksack mit den ganzen gesammelten kram fehlt mir wirklich ....bei mjir kommt jedenfalls keine sammelsucht hoch...an sich lustig das spiel aber kein nachfolger ..jedenfalls bei mir kommt nich das DS feeling hoch ...wer linear und vorgegebn gerne spielt ist hier genau richtig...für indivduelle lieber die alten teile spiele oder auf diablo 3 hoffen :-

Resümee:

Grafik: 2
Spielspass: 3
Sammelwut: 5
Ko-Op Spass: 2
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. August 2014
Ich gebe es zu. Ich bin kein Hardcore Spieler. Ich spiele alle Spiele eher auf leicht bis normal als auf Schwer bis sauschwer.
Trotzdem habe ich die letzten 20 Jahre genug Spiele durchgespielt und ich muss leider sagen.
Es nervt!
Bei fast allen aktuelleren Spielen ist der Schweirigkeitsgrad so gestaltet, dass man Gegner entweder fast ganz ohne Gegenwehr ins Jenseits befördern kann, oder aber diese sind so schwer, dass man irgendwann die Lust verliert, wieder und wieder vom letzten Speicherpunkt anzufangen.
Beispiel bei Dungeon Siege 3 ist in meinem Fall einer der ersten Bosskämpfe (Vera)
Ich muss nicht gleich beim ersten mal einen Kampf gewinnen. Oft dauert es eben eine Weile, bis man die Angriffsmuster bestimmter Bosse durchschaut hat. Das ist auch ok.
Aber gerade dieses Spiel ist für mich wieder so ein typisch nerviges Beispiel, wie einem einfach nach 1-2 Stunden die Lust vergeht.

Ich spiele jetzt wieder meine "Kingdoms of Amalur", "Fable", und "Zelda" Games...
Die sind zwar Kindereinfach, aber wenigstens machen sie Spass!

EDIT: Ich korrigiere meine Bewertung von 1 auf 3 Sterne. Ich war wohl etwas angepisst als ich die BEwertung geschrieben habe :) Und das Spiel ist ja trotzdem an sonsten "gut"
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. August 2011
Ich kann mich nicht gerade beschweren das es wenige RPGs für Microsofts XBOX 360 gibt und als fan kann ich es kaum erwarten bis ich ein neues RPG in den Händen halten kann.
Meine Rezension von Dungeon Siege 3 bezieht sich auf den Single und Multiplayer part.
Dungeon Siege 3 will so einiges sein, ein Single sowie Multiplayer spiel das so nicht ganz funktioniert.
Erstmal etwas zum Singleplayer..
Im Storymodus gilt es die 10 Legion wieder aufzubauen und Jeyne Kassynder davon abzuhalten die Legion auszulöschen und die Macht komplett an sich zu reißen, dabei hat man von beginn an die möglichkeit zwischen 3 Schwierigkeitsgraden (Leicht, Standart und Hardcore)und 4 verschiedenen Charakteren zu wählen, Lucas Montbarron ein Schwertkämper, Anjali die Archon, Reinhart Manx der Magier und Katarina die spezialisiert auf Feuerwaffen ist.
So ist für jeden Geschmack etwas dabei und erhöht den wiederspielwert ein wenig da sie sich alle unterschiedlich spielen, der Ausgangspunkt, Quests und die Geschichte bleiben aber gleich zudem verfügt noch jeder der Charaktere über 2 kampfhaltungen die jeh nach haltung Angriffe, stärker, schwächer, schneller oder langsamer machen wobei man bei den kämpfen nicht gerade Taktisch vorgehen muss da sie einem nicht gerade viel Taktik abverlangen, spätestens auf Hardcore sollte man ein wenig umdenken.
Tränke gibt es übrigens keine im gesamten spiel das lästige im menü auf Tränke zugreifen gibt es also nicht man hat aber die möglickeit durch gewisse Fähigkeiten der einzelenen charaktere in der Defensiv haltung die Gesundheit nach und nach zu Regenerieren oder man sammelt die von Gegnern fallen gelassenen Gesundheits und Manakugel auf.
Durch gelöste Quests und besiegte Monster erhaltet man Exp steigt man eine stufe auf so kommt man Automatisch in den charakterbildschirm wo man erworbene punkte gegen neue Fertigkeiten eintauschen kann oder bestehende verstärkt.
Grafisch kann Dungeon Siege 3 überzeugen , die Umgebungen und Effekte können sich sehen lassen, auch die charaktermodelle sehen gut aus, diese wirken aber leider Emotionslos was durch die mittelmäßige Deutsche Synchro noch verstärkt wird und nicht wirklich zu der eigentlich soliden story passt.
Ähnlich wie bei Dragon Age erscheint auch in Dungeon Siege 3 ein Dialogfeld das einem verschiedene Optionen für die Aussage bietet,diese haben aber nicht so einen grossen einfluss auf die story wie bei dem eben genannten Titel.
Etwas zum Multiplayer:
Durch einen Tastendruck kann man jederzeit in den Koop oder Mehrspieler Modus wechseln, ansonsten übernimmt die KI die kontrolle von einem der charaktere die man im verlauf der story aufnimmt.
Die Kamera funktioniert schon beim Singleplayer nicht optimal und bleibt schonmal gerne in engen passagen hängen,im Multiplayer modus versagt sie aber komplett,da diese nur auf den Spielleiter fixiert ist.
Gerade bei Bossfights geht die übersicht gerne flöten, dazu kommt noch das man sich von den anderen Mitspielern nicht soweit entfernen kann, ärgerlich gerade in solchen momenten wo man sich heilen muss.
Was auch eine enttäuschung ist ist die Tatsache das nur der Spielfortschritt des Spieleiters gespeichert wird und gefundene Gegenstände in seinem Inventar landen.
Einzig allein ist der Koop Modus an einer Konsole positiv zu bewerten der mit einem Kumpel spaß macht und nicht so Ruckelt wie der Online Mehrspieler Modus.
Versteht mich nicht falsch ich finde das spiel nicht schlecht aber auch nicht soo gut ich hatte meinen spaß mit dem Titel wegen dem guten Singleplayer, verschiedenen kampfstilen , die fights gegen Bossgegner und das lösen von Quests ist gelungen, nur wirken sich solche sachen wie mit der Synchro, Kamera, Ruckler schlechter Online Multiplayer nicht gerade positiv auf den gesamteindruck aus, deshalb von mir leider nur 3 von 5 Sternen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 6. September 2011
Man kann wirklich sagen, dass Dungeon Siege 3 wirklich viel richtig macht - schöne nicht ewig gleichaussehende Level, ein knackiges und nicht arg übertriebenes Skillingsystem und gute Dialoge. Dazu wirklich gut bestückte Heldinnen sowie den mega coolen Magier... (seine Sprüche sind die besten...) doch neben der verpassten Multiplayer Sensation (hier will man doch in einer Gruppe mit seinen eigenen Charakteren fiese Monster verdreschen) kann man leider nur die standard Leute mit Rüstungen des jeweiligen Sitzungshosts spielen. Ein dickes fail an die Entwickler darüber hinaus, wenn mir der MP genommen wird, dann will ich meinen Typen auch mal richtig aufmotzen und ihm das größte Schwert- Stab etc. und die beste Rüstung verpassen, weit gefehlt, die Charaktere haben wohl eine Rüstung an den Leib geschneidert bekommen, die sie wohl niemals ablegen können. hier varieren lediglich die verschiedenen Waffen (manchmal brennt ein Schwert etc.).

Zu aller Kritik möchte ich noch sagen, dass die Missionen natürlich Genretypisch verlaufen (Hack n Slay) dafür aber einige Abwechslung in der Art, wie uns das Spiel die Situationen präsentiert, bietet. In allem ist es also Leuten zu empfehlen die offline mit dem Kumpel zusammen über eine Xbox zocken oder aber dem hartgesottenen Einzelspieler, denn allzu viel Multiplayerfreude kommt nicht auf- wobei das Spiel auch noch nur 2 Spieler an einer Konsole zulässt, obwohl es 4 mögliche freiwählbare Charaktere gibt und der Screen sowieso immer auf den Host fixiert ist.

Das war schwach, aber Fans der Serie und Enthusiasten des RPG-Genre dürfen hier zugreifen. Ich hatte mir leider mehr von diesem Titel versprochen...

// EDIT:

Aber obwohl sich die Geschichte nicht ändert- spielt sich die Kampagne mit den verschiedenen Charakteren anders- es ist natürlich logisch, dass Fernkämpfer es schwerer haben, das Gefühl ist aber nicht schlechter- eben anders. So kommt einwenig Abwechselung in das Gameplay, was nicht schlecht ist. Das Ende hingegen hat mich gar nicht überzeugt. Da fand ich so manchen anderen "Endboss" schwerer- ich bin "nur" 2-3mal gestorben, dann habe ich es durchgezogen. Lustig war aber nachher die Auflösung, bei der sich dann die verschiedenen Entscheidungen, die man über die Story hinweg einpaar mal treffen musste, ausgewirkt haben. :-)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juli 2011
Ich habe mir Dungeon Siege III trotz der, eher durchwachsenen Bewertungen gekauft. Ich muss sagen dass ich nicht enttäuscht wurde. Die Musik ist mehr als stimmig und lässt einen in die Spielewelt eintauchen. Die Welt ist vom Aufbau her ein wenig Dragon Age II lastig, soll heißen ein wenig schlauchig. Für mich ist das kein Kritikpunkt, da ich mich gerne ein bisschen an der Hand nehmen lasse. Die Story ist prima erzählt und der Schwierigkeitsgrad durchaus fordernd. Es sollte von Leicht bis Schwer für jeden Zockertyp etwas dabei sein. Dungeon Siege III ist keine Grafikperle, die dichte Atmosphäre macht aber einiges Wett. Weiters kann man seinem Sammlertrieb aufgrund der vielen Loots prima ausleben und seinen Charakter ständig mit neuen Waffen und Ausrüstung versorgen.
Alles in allem ein gelungenes Gesamtpaket, von mir eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juni 2011
Ich zocke schon seit über 21 Jahren im Konsolenunsiversum und habe über Jahre auf ein gutes Konsolen-Rollenspiel gewartet und endlich eines gefunden.

Alle die noch die alten Rollenspiele wie Diablo 1&2 oder Baldurs Gate kennen und geliebt haben, werden hier nicht enttäuscht sein, die Vielfalt wie bei Diablo ist sicherlich nicht gegeben aber im Gegensatz zu vielen anderen Games die sich Rollenspiel nennen, ist dies auch wirklich eines.

Kommen wir aber zu den Fakten:

Ich habe es bereits durchgespielt und alle Nebenquest mitgenommen, insgesamt habe ich knapp 11 Stunden gebraucht.

Pro:
-Die Umgebung ist hübsch gestaltet
-Grafikfehler sind so gut wie keine vorhanden
-Die Steuerung ist wirklich gut auf den Controller umgesetzt
-Die Dialoge sind gut ins deutsche umgesetzt
-Spielzeit und Spielspaß passen genau zusammen ( nicht zu lang )
-Viele Möglichkeiten das Spiel zu beenden, man kann nochmal alle Orte besuchen und erneut die Gegner besiegen ( gut wenn man gestärkt in die späteren Level möchte )
-Gelungenes Partnersystem ( kann sich seine Partner aussuchen und je nach belieben im Spiel direkt wechseln )ausserdem kann man diese ausrüsten und selbst skillen.
-Tolle Geschichte ( ich war vom Ende wirklich positiv überrascht, toll auserzählt )
-Entscheidungsfreiheit zum Spielablauf ( ihr könnt euch entscheiden wie oder was ihr aus bestimmten Situationen macht, dadurch verändert sich der Ablauf des Spieles )
-Sound ist stimmig und wird nie zur Belästigung
-Sehr unterschiedliche Charaktere
-Tolle Efekte ( farbenfroh )
-Insgesamt viele Items und Möglichkeiten auf verschiedenste Weise zu kämpfen ( z.B. kann man Waffen mit Vampirfähigkeiten einsetzen, die es ermöglicht bei einem Treffer seine eigene Energie wieder zu generieren )
-Eine wahnsinnig gute Stimme der weiblichen Hauptfigur
-So gut wie keine Ladezeiten, das Spiel läuft flüssig von Sektion zu Sektion, die Speicherzeiten sind 1-2 Sekunden, einfach genial und man bleibt in der Stimmung des Spieles ( selten so etwas in einem Spiel gesehen )

Negatives:

-zu geringe Shopmöglichkeiten ( jeder Händler hat insgesamt gerade mal 30 Items im Angebot, von den ihr im Grunde keine braucht, dies ändert sich erst im letzten viertel des Spieles )
-Die Kamera macht es manchmal schwer die Gegnermassen genau zu verfolgen ( multitask ist hier gefragt )
-Die KI des Verbündeten ist im Grunde ok aber seine Fähigkeiten nutzen diese leider nur sparsam.
-Die Bosse sind im Grunde alle gleich einfach, mit etwas Taktikgefühl sind diese leichte Beute.
-wenig Abwechslung im Monsterdesign
-Manche Zaubersprüche/ Fähigkeiten sind sinnfrei und haben kaum Auswirkung auf das Kampfgeschehen

Multiplayer:

Hm, schwer zu sagen, im groben aber leicht Sinnfrei, denn man muss sich darauf verlassen das die, die das Spiel hosten ihre KI Mitspieler vorher gut ausgerüstet haben, sonst kommt es häufig vor, dass man so gut wie machtlos ist, denn die Gegner sind im späteren Levelverlauf so mächtig, dass man mit einem Schlag niedergestreckt wird.
Der Multiplayer ist defenetiv keine Stärke des Spieles.

Fazit: Alle die Rollenspiele der ersten Stunde kennen, werden mit diesem Spiel zufrieden sein und sicher dieses Spiel emhr als 1 mal durchzocken, alle die riesige Bosse erwarten und epiche Schlachten so wie das dass Rad neu erfunden wurde, die sollten es sich vielleicht nur ausleihen.
Ich finde das Spiel sehr gelungen und kann es beruhigt weiterempfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Juni 2011
Meine Bewertung bezieht sich hauptsächlich auf den Offline Koop Modus. Dieser läuft auf dem Gesamtbildschirm, die Kamera ist dabei viel näher dran als z.B. bei Sacred 2, was uns sehr gut gefällt. Die etwas eingeschränkte Bewegungsfreiheit nehmen wir dafür gerne in Kauf. Das Spiel läuft zwar über den Hauptcharakter, aber der zweite Spieler kann seinen Charakter ganz normal entwickeln. Beim Aufleveln verteilt man keine Punkte auf Stärke ect., sondern verbessert sich durch die Ausrüstung, dass Vergleichen der Werte ist hierbei sehr gut gemacht. Natürlich kann man noch diverse Fähigkeiten erlernen. Grafik und Sound sind sehr gut. die Story ist ok. Was wir noch sehr gut finden ist, dass die gefundenen Gegenstände unabhängig davon verteilt werden, wer die Kiste ect. aufgemacht hat, dass nimmt der Sache etwas die Hektik. Also wer das Genre mag und dabei noch gerne zu zweit spielt, kann hier 100 prozentig zugreifen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Sacred 2: Fallen Angel
14,20 €-99,90 €
Diablo III - [Xbox 360]
19,99 €
Lost Odyssey
59,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)