find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. August 2011
Meiner Meinung nach ist TBAS neben Pushforward und a Million and One einer der interessantesten Songs ;) Und Lena bringt Ihn mit Ihrer Art zu singen auf dem Punkt - und mit Ihrer Performance im Video und beim ESC Finale 2011 -. That again ist ein nettes "Beiwerk". Für TBAS 5 Punkte ...
Das Cover ist auch sehr gelungen. Sie sieht darauf einfach schön und etwas geheimnisvoll aus.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
dieser artikel ist für fans dieser art von artikel genau das richtige, das preis leistungs verhältnis stimmt, ist auf jedenfall zu empfellen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2011
"Taken by a stranger" hat mich von den ersten Tönen an in der ersten Halbfinalshow von "Unser Song für Deutschland" gepackt und fasziniert.
Besonders, lasziv, intelligent gemacht, geheimnisvoll, effektvoll, tanzbar und doch chillig, waren nur einige meiner Assoziationen. Electro meets 80er. Ganz anders als "Satellite", anders geil.

Dass es das dann für Düsseldorf werden würde, hätte ich nie gedacht, denn ich vermutete, dass sich Deutschland eher für einen etwas belangloseren "Gute Laune"-Song entscheiden würde.
Nun wurde TBAS doch gewählt und ich kann mit voller Vorfreude auf den Contest warten. Ich hoffe, dass es genügend experimentelle Fans in Europa gibt, die sich auf den Song und die wohl etwas andere Performance einlassen und trotz des letztjährigen Siegs "unserer" Lena, für den Song voten.
Für Düsseldorf kann man nur sagen, egal, wie Lena abschneidet, mit diesem Song können wir uns musikalisch sehen und hören lassen.

Noch besser als die Album Version ist hier die Single: mehr Effekte, mehr Drum-Loops, ähnlich wie in der Show. Super neue Version!

I am taken by Lena again!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2011
Ja, ein toller Track - viel mehr Auswahl gab es auf Lenas zweitem Album allerdings auch nicht wirklich, wenn es um den deutschen Songbeitrag für den Song Contest 2011 geht. Das Album ist nett, aber als ausgekoppelte Singles eignen sich die meisten Tracks dann eben nicht.
Auch bei Stranger musste ich zweimal hinhören um zu entscheiden, ob sie mit diesem Titel Chancen hat.
Und ja, die hat sie, denke ich. Wenn sie den Titel ähnlich geheimnisvoll vesrchworen live auf der Bühne präsentieren kann, woran ich leider noch zweifle, dann könnte sie ein paar Punkte im Sack haben. Zum gewinnen wird es nicht reichen, denn niemand aus unserem befreundeten Ausland will zweimal in Folge den gleichen Performer zum Sieger wählen.

Stranger ist ein angenehmer Song - weit, weit weg vom derzeit gängigen Eurodance. Als ich den Song zum ersten Mal im regulären Radioprogramm gehört habe, da dachte ich: erholsam. Die ruhigen Arrangements zwingen einen, genauer hinzuhören, und auch wenn Lena keine große Sängerin ist, so fügt sich ihre Stimme hier doch mit der Gesamtproduktion besonders gut zusammen. Was den Song also letzten Endes ausmacht, das sind diese spannend eingestreuten spärlichen Sounds, die eine wirklich sehr geheimnisvolle Atmosphäre entstehen lassen.

Fazit: Stranger ist eine tolle Nummer aus deutschen Landen - ähnlich wie bei Satellite steht sie zwar leider nicht stellvertretend für Lenas aktuelles Album, hat aber einen Platz im Radioalltag mehr als verdient.
Wie weit sie mit dem Titel beim Song Contest kommt, das sei dahingestellt; in den Charts sollte sie aber gute Chancen haben, einfach, weil der Titel so anders ist als der ganze sonstige Einheitsbreit, den wir derzeit zu hören bekommen. Zumindest haben wir Deutschen uns nichts vorzuwerfen, wenn Lena mit diesem Lied unser Land beim anstehenden Grand Prix vertritt
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2011
Der Song "Taken by a Stranger" ist meiner Meinung nach die beste Wahl für den ESC 2011 in Düsseldorf! Das Lied hat etwas mystisches, bedrohliches oder auch geheimnisvolles, es zieht einen in seinen Bann und es geht auch nicht mehr so schnell aus dem Kopf, wir brauchen uns daher dieses Jahr absolut nicht zu schämen für unseren Song für Deutschland und ich denke bei dem was ich bisher so gehört habe müsste eine Top 10-Platzierung drin sein, und seien wir ehrlich jeder der "erwartet" man soll doch dieses Jahr wieder gewinnen und die vorgehensweise von Pro7/ARD bzw. Stefen Raab kritisiert (viele kritisieren einfach mit weil es die Medien den Leuten so vorgeben, sie plappern einfach nach ...) die sollen mal einige Jahre zurückdenken, garnicht so lange her ist das Jahr 2009 wo wir das Lied "Miss Kiss Kiss Bang" vorgesetzt bekommen haben und das Publikum wurde überhaupt nicht gefragt, und da habe ich nicht so eine Kritik von allen Seiten gehört wie dieses Jahr!

Zum Lied selber sei noch zu sagen dass auf dieser Single-CD auch eine "Single Version" enthalten ist. Diese wurde um einige Effekte aufgewertet (z.b Schlagzeug nun deutlicher zu hören, einige kleine Effekte hinzugefügt usw.) welches das Lied nun nochmals um einiges besser wirken lassen als schon in der "Album Version" welche ich persönlich als etwas zu lasch empfunden habe. Weiterhin ist mein Favorit aber die Heavytones-Live-Version, welche immer noch am besten und wuchtigsten klingt, die Single Version kommt dieser aber schon sehr nahe weshalb ich sehr froh bin dass sie die Album Version nochmal aufgewertet haben, die Frage ist nun ob da die Heavytones ihre Finger mit im spiel hatten oder ob die Komponisten nachträglich noch Änderungswünsche hatten diese aber zu spät für das Album kamen weil es bereits produziert wurde ...

Für den ESC sind beide Versionen jedoch zu lang, 3:24 sind leider nicht erlaubt, maximal 3 Minuten sind drin, wobei ich schon Lieder beim ESC gesehen bzw. gehört habe die 3:06 oder 3:07 lang waren, also eine gewisse Toleranzgrenze scheint es da nach oben zu geben.

Stefan Raab sagte in einem Interview dass wohl die letzte "Teilstrophe" rausgenommen wird für die ESC-Version, und nachdem ich selber diesen Teil herrausgeschnitten hatte kam ich auch auf ca. 3 Minuten, wird wohl so gemacht werden müssen leider ...

Zweiter Titel auf der Single (also die B-Seite) ist "That Again" komponiert von Stefen Raab und unverändert auch auf dem Album zu finden "Good News".

Jeder der den ESC liebt und hinter Lena und Deutschland steht sollte diese CD kaufen, die kleinen Änderungen der Single Version fallen vermutlich kaum Leuten auf weil viele einfach zu Oberflächlich hören und sich für kleine Details in Songs kaum interessieren. Für alle Musikliebhaber und Leute die nicht auf Einheitsbrei alá DSDS & Co stehen und mit etwas anspruchsvollerer Musik etwas anfangen können sei gesagt:

Kauf euch diese CD! :-)
11 Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2011
"Taken by a stranger" hat mich von den ersten Tönen an in der ersten Halbfinalshow von "Unser Song für Deutschland" gepackt und fasziniert.
Besonders, lasziv, intelligent gemacht, geheimnisvoll, effektvoll, tanzbar und doch chillig, waren nur einige meiner Assoziationen. Electro meets 80er. Ganz anders als "Satellite", anders geil.

Noch besser als die Album Version ist hier die Single: mehr Effekte, mehr Drum-Loops, ähnlich wie in der Show. Super neue Version!

Dass es das dann für Düsseldorf werden würde, hätte ich nie gedacht, denn ich vermutete, dass sich Deutschland eher für einen etwas belangloseren "Gute Laune"-Song entscheiden würde.
Nun wurde TBAS doch gewählt und ich kann mit voller Vorfreude auf den Contest warten. Ich hoffe, dass es genügend experimentelle Fans in Europa gibt, die sich auf den Song und die wohl etwas andere Performance einlassen und trotz des letztjährigen Siegs "unserer" Lena, für den Song voten.
Für Düsseldorf kann man nur sagen, egal, wie Lena abschneidet, mit diesem Song können wir uns musikalisch sehen und hören lassen.

I am taken by Lena again!
33 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2011
Man mag ja skeptisch gewesen sein, als man von Lenas erneutem Antritt bei "Euroviosion Song Contest" gehört hat - ABER - dieser Song "Taken by a Stranger" hat alles, was man sich von einem guten Beitrag wünscht. Ausgefallen, toller Sound und Lenas Stimme passt zu diesem wirklich außergewöhnlichen Song. Elektrobeat und mystische Klänge - mal was ganz anderes. Ein Lied, das derzeit auf allen Radiostationen gespielt wird und eigentlich jung und alt gefallen müsste. Vielleicht klappt es ja mit einem erneuten Sieg für Lena in Deutschland! Der Song ist allemal genial!
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2011
Der von Nicole Morier,Gus Seyffert und Monica Birkenes komponierte Song "TAKEN BY A sTRANGER" zeigt Lena mal von einer bisher ungewohnten Seite.Kein Vergleich zu dem beschwingenden Rythmus und Beat von Satelite,der einen fröhlich um die Ohren wehte.Dieser Imagewechsel ist aber nicht das schlechteste.
"Taken by a Stranger" ist düster mit seinen Basslinien,spooky in seinen Elektrobeat u.mysteriös,obskur in seinen Text und zieht einen mit seinen etwas monotonen Rythmus fast magisch in seinen Bann.Zwar gibt es einige Kritiker die monieren das es den Song an einen "Höhepunkt" mangele,in Wahrheit hält er nur eine Spannung konsequent durch ohne sich in Wohlgefallen aufzulösen.Gerade das sichert ihn eine hypnotische Wirkung.Es ist ein sehr einprägsamer Titel,der in sich ein kleines ,zugegebenermaßen etwas schräges ,aber charmantes Popjuwel ist.
Die Entscheidung mit diesen Song zum ESC anzutreten ist sehr mutig von Lena(und 76 Prozent der Voter in Deutschland plädierten dafür).Ob der Song einsch
lägt "wie eine Wasserbombe bei einer harmlosen Brigdepartie"wie Stefan Raab meinte bleibt abzuwarten,da das Abstimmungsverhalten der Zuschauer beim ESC zu Unberechenbar ist .Trotzdem erlaube ich mir die Prognose das es der Song unter die ersten 10 schaffen könnte.Das Potential dazu hat er.Es wäre wünschenswert wenn Lena in Zukunft mehr solche Experiment e wagen würde um sich vom Mainstream zu unterscheiden
uIhre damalige Songauswahl bei "Unser Star für Oslo" mit "Diamond Dave" oder "My Same" zeigt auf das genau das ihr Talent ausmacht,ihre Stärken betont.
Bleibt lediglich negativ anzumerken das mit "That again" schon ein bekanntes Albumstück die B-Side abgibt.Hier hätte ich mir doch einen neuen Song gewünscht.
PS:Diese Single Version hört sich durch Überarbeitung(z.b.härtere Drums usw.)wesentlich dynamischer an als die Albumversion;
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2011
Mit "Taken by a Stranger" hat mein - und nicht nur mein - Favorit der Vorentscheidungslieder gewonnen.
Der von Nicole Morier, Gus Seyffert und Monica Birkenes geschriebene Song kombiniert wavige Klänge (The Cure "Lovecats") genial mit Electronic. Lena interpretiert und singt den Song gemäß der Story geheimnisvoll und leicht entückt.
Das wird in jedem Fall Aufmerksamkeit bei der Eurovision in Düsseldorf erzielen und vielleicht für eine zweite Sensation, zumindest aber für eine gute Platzierung sorgen - zumal wenn man die vielen anderen schwächeren Beiträge aus Europa kennt.
Auch der zweitülatzierte VE.-Song "Push Forward", eine wundervolle Ballade, war klasse und hätte sicher gut in Düsseldorf abgeschnitten.
Lena ist sicherlich nicht die allergrößte Sängerin und der Rest der Vorentscheidungslieder, die auch auf dem Album gelandet sind, klingen oftmals wie angejazzter schon x-mal besser dagewesener Sound, aber mit "Taken by" wurde alles richtig gemacht und hier passt auch Lenas Stimme und Interpretationsvermögen sehr gut. Man darf also auf Mai gespannt sein. Sicher ein Wagnis, ein zweites Mal anzutreten, das selten gut ging (Johnny Logan für Irland ja, Charlotte Pirelli für Schweden/Nimah K. für Irland/ Chiara für Malta nein) - aber aus meiner Sicht kann Lena mit dem Song nicht unten landen.
Schade, dass es keine weiteren Remixe gibt oder wenigstens eine Extended Version.
66 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2011
Taken by a Stranger hat mir schon auf dem GN-Album sehr gut gefallen. Nachdem ich im Laden neugierhalber mal in die Single reingehört habe, konnte ich nicht widerstehen, habe sie mitgenommen. Bei dieser Single-Version von TBAS wurden Kleinigkeiten und was mich am meisten freut, der Drum-Part nochmal überarbeitet, die Besen-Parts und die Fill-Ins wurden verändert, bzw. neu eingespielt. Echte Brushes und Acoustic-Drums oder zumindestens wesentlich echter klingende Samples. Klingt "dynamischer", also wie bei den USFD-Liveshows mit den Heavytones, Herb an den Drums. Danke an die Produzenten, danke Lena für das tolle TBAS-Video!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden