find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
14
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:11,51 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Fast 16 Jahre ist Rory Gallagher bereits tot. Doch noch immer kommen Neuerscheinungen des legendären irischen Gitarristen heraus. Aber so richtig neu ist Irish Tour '74 natürlich nicht. Handelt es sich hierbei doch um den bekannten Tourfilm zum gleichnamigen klassischem Livealbum, welches Rorys Ruf als außergewöhnlichen Musiker für immer zementierte. Der Film erschien bereits vor einer Dekade erstmals auf DVD. Für die Neuauflage wurde er anhand des originalen Bandmaterials restauriert und digital überarbeitet.

Wenn die Werbung eine wesentliche Verbesserung der Bild- und Tonqualität verspricht, bin ich geneigt, das gerne zu glauben. Ich nenne die erste Version jetzt nicht mein eigen, aber diese hier kann sich durchaus sehen lassen, für eine solch alte Aufnahme, für die bestimmt auch nicht das beste Equipment zur Verfügung stand. Die Bilder sind relativ klar und wurden an das 16:9-Format angepasst. Ebenso klingt der Sound für Gallagher recht gut und man kann tatsächlich die einzelnen Audiospuren heraus hören. Aber ein HiFi-Fetischist war der Mann schon zu Lebzeiten nicht und daran wird man auch jetzt nichts mehr ändern können.

Der Film ist auch heute noch ein interessantes zeitgeschichtliches Dokument. Der Großteil der 84 Spielminuten besteht aus heißen Liveauftritten vor ausverkauften Häusern. Rory war damals trotz oder vielleicht auch gerade wegen seines hemdsärmeligen Arbeiterimages ein riesiger Star in seiner Heimat und er war einer der wenigen, welche sich in der heißen Phase des Nordirlandkonflikts noch trauten in Belfast aufzutreten. Nebenbei zog er sogar brüllende Teeniemassen an und das obwohl er kein Top 10-Star war, wie er sich selbst eingesteht. Die vielen Schwenks ins ausrastende Publikum sind dabei fast genauso unterhaltsam wie das Geschehen auf der Bühne. Damals hielt man noch vereinzelt Mikros von Kasettenrekordern für Bootlegaufnehmen in Luft, anstatt das ganze Konzert durch das Display seines Fotohandys anzuschauen. Unterbrochen werden die Auftritte immer wieder von Backstageaufnahmen und eingestreuten Interviews, welche ein interessantes Bild des damals voll im Saft stehenden und noch nicht von Krankheit und Alkoholexzessen gezeichneten Musikers zeichnen. Insgesamt ist Irish Tour '74 schon ein schöner Film, den man als Fan zumindest mal gesehen haben sollte.

Mit auf dieser neuen DVD ist eine 27-minütige Fernsehdokumentation, welche ähnlich wie der Film aus einem Mix aus Liveaufnahmen und Interviews besteht. Das Material muss allerdings älter sein, da man damals noch dritt, ohne Keyboarder Lou Martin unterwegs war. Die Bild- und Tonqualität lässt heut schon etwas zu wünschen übrig, aber der Inhalt ist nicht schlecht. Weiter findet man noch einen zwölfminütigen Zusammenschnitt eines Privatvideos der Japantour 1974 und einen Audiokommentar von Rorys Bruder und Nachlassverwalter Dónal Gallagher und seinem langjährigen Bassisten Gerry McAvoy auf der Scheibe. Das alles macht die DVD erst recht zu einem Pflichtkauf für Rory-Interessierte. Als Fan kann man sich den Neukauf vielleicht auch überlegen.
33 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2005
Bevor ich diese DVD in die Hände, beziehungsweise ihre bewegten Bilder vor die Augen bekam, war Rory Gallagher für mich ein nahezu unbeschriebenes Blatt. Ich kannte lediglich einige Aufnahmen, wo er als Studiomusiker an einer Session mit der Rock & Roll Legende Jerry Lee Lewis beteiligt war. Trotz aller von meinen Vor-Rezensenten schon angesprochenen Mängel verdient diese DVD meiner Meinung nach die höchste Bewertung, wobei ich auch nicht alle der vorgebrachten Kritikpunkte nachvollziehen kann. Ich finde, die Mischung aus Konzertmitschnitt, Interviews, irischer Landschaft und Lebenskultur ist schon gelungen. Mir jedenfalls hat das Anschauen der DVD Spaß gemacht und macht es nach mehrmaligem Abspielen immer noch, obwohl ich mich nicht als eingefleischten Gallagher-Fan bezeichnen kann. Vor allem Rory's sympathische Ausstrahlung, seine Spielfreude und seine unverkennbare Musikalität haben mich sogleich für ihn eingenommen. Eigentlich gefallen mir alle Titel auf dieser DVD, vielleicht ein wenig herausragend für mich das einfühlsame, bluesige "A Million Miles Away" sowie der energiegeladene, aufpeitschende Bullfrog Blues.
Wer also Rory Gallagher noch nicht kennen sollte und gute Rock Musik liebt, dem sei diese DVD wärmstens empfohlen.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2001
Sieh man davon ab, dass das Filmmaterial fast 30 Jahre auf dem Buckel hat, und qualitativ somit nicht das hergibt, was digitale Technik heute kann, bekommt der Zuschauer einiges, geboten :
eine bestens aufgelegte Band, viel Hintergrundinformationen, Interviews mit Rory, "Workshops" in Sachen Bottleneckspiel, Rory's Gitarrensammlung, viel Charme der 70er-der allerdings manchmal etwas peinlich wirkt, und und und.
Wer den Bluesrock liebt wird die DVD mit fünf Sternen bewerten, wem es um Ton- und Bildqualität geht git vielleicht einen oder zwei. Ich liege in der Mitte mit Tendenz nach oben. Mir geht es um die Dokumentation eines der größten irischen Musiker. Und die ist voll gelungen.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2007
Ich bin erst später zum Rory Gallagher Fan geworden und kenne die Irish Tour als Langspielplatte. Ich gebe zu, daß die Doppel-LP auch sehr viel kompakter ist und das Konzertgefühl besser wieder gibt.

Ich mag aber diese DVD, weil sie einen zeitgeschichtlich zurückwirft und die Szenen von Irland, vom Meer, von der Land-schaft haben schon was eindringliches. Es ist schwer zu beschreiben.

Die meisten Titel werden ausgespielt.

Walk on Hot Coals, eines meiner Lieblingsstücke ist arg zusammengeschnipselt. Aber es stört mich nicht, denn das überwiegende Konzert ist für mein Gefühl (ich habe den Eindruck, mit viel Mühe) aufbereitet worden. Der Ton ist ok. Die Bilder der irischen Landschaft wirken nicht aufdringlich. Ich hätte mir natürlich mehr die Fingerfertigkeit Gallaghers angeschaut. Aber die Bilder zeigen eben sehr oft Gallaghers Gesicht (was ja nicht unsympathisch ist). Vielleicht war halt das Material sehr dürftig für die Zusammenstellung.

Ich habe nicht den Eindruck, daß hier einfach was auf den Markt geworfen wurde, um Geld zu machen.

Das ist keine Eintagsfliege, sondern ein zeitloses Musikwerk zum immer wieder hören und sehen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2009
Ich bin selber Gitarrist, wurde aber erst seit letztem Jahr auf Rorys Musik so richtig aufmerksam. Startschuß waren eine Doppel-CD als Best--of-Compilation und DVDs vom Montreaux-Festival. Meine Herren, was der da auf seiner Stratocaster abzockte, das war nimmer feierlich.
Da 1974 mein Baujahr ist, mußte die Irish Tour her. Und da ist Rory at his best, einfach pervers, was der aus der Strat, einem Vox AC30 und einem Fender Bassman rausholt. Der Film hat auch wunderbare Dokuqualität, da man nicht nur was vom Konzert mitkriegt, sondern auch Backstage-Szenen und Eindrücke von Irland und die Leute zu der Zeit mitbekommt. Irgendwie berührend, wie normal und volksnah sich Rory gibt, in einer Sequenz sieht man ihn in einem Pub mit den dortigen Leuten singen, musizieren und ordentlich Guinness wegpumpen. Wäre auch heute kaum noch denkbar, daß sich ein Star dieses Kalibers einfach in ein Musikgeschäft um die Ecke traut und dort wie jeder andere auch Instrumente ancheckt.
Schad isses um Rory, das war ein klasse Musiker, und menschlich muß der auch schwer in Ordnung gewesen sein. Grad das Zeigen dieser Menschlichkeit macht den Film so sehenswert.

Matthias R.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2011
"Irish Tour" ist eine der besten Tour - Mitschnitte, die ich kenne. Dabei handelt es sich nicht nur um reine Konzert-Mitschnitte, auch nicht um ein Best of der gesamten Irish Tour. Klar, es wird viel Musik gezeigt, aber immer schwenkt der Regisseur um, und zwar auf Landschaftsaufnahmen, auf Rory beim Besuch eines Musikgeschäfts, zeigt Rory beim Gespräch mit irgend einem alten Mann und vieles dergleichen mehr. Dazu werden Aufnahmen von Irland und insbesondere von Belfast gezeigt, immer untermalt von Rorys Musik. Daneben gibt es natürlich eine Reihe von Konzertmitschnitten, die zwar insgesamt im Vordergrund stehen, sich aber mit Portraits, Stadt- und Landschaftsaufnahmen in munterer Reihenfolge abwechseln. Das macht die ganze DVD zu einer gelungenen Mischung aus Roadmovie und Mitschnitt der Tour.

Historisch betrachtet fühlt man sich etwas in das selbstverständlich katholische Irland der 1970er Jahre versetzt, wenn man z.B. sieht, wie sich bei den Konzerten die irischen Ordnungshüter bemühen, bei den zumeist jugendlichen Konertbesuchern auf Sitte und Anstand zu achten. Auch ist der Film in schwarz-weiß gehalten. Das alles verleiht der DVD eine sehr authentische Aura.

Die Qualität der dargebotenen Musik lässt nicht zu wünschen übrig, die Qualität des Filmmaterials schon, aber gerade dieser Umstand trägt dazu bei, dass der gesamte Film wie ein authentisches Relikt der 1970er Jahre erscheint. Passend dazu werden zu "a million miles away" schwarz-weiße Aufnahmen von Häuserzeilen einer irischen Hafenstadt gezeigt. Allein dies trägt, wenn man sich auf den Film einlässt, zu einer gehörigen Portion Gänsehaut-Feeling bei.

Rory Gallaghers Musik und das schwarz-weiße Irland der 70er...Wow! Satte fünf Sterne.

Einziges Manko vielleicht: Mit etwa 75 Minuten ist die DVD etwas kurz gehalten, aber es stand wohl auch kaum mehr Filmmaterial zur Verfügung
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2007
Eine der besten Konzertaufnahmen, die ich je gesehen habe. Ich bin sehr tief berührt von der Art Gallaghers in die Musik hinein zu leben, und er und seine Band geben wirklich a l l e s. Das kommt absolut authentisch rüber! Mit diesem einzigartigen Dokument macht auch die Platte 'Irish Tour' von Gallagher viel mehr Sinn, vor allem für diejenigen, die ihn nie live erleben konnten ' wie ich selber. Ich hab mir die DVD zusammen mit musikinteressierten Freunden angeschaut, die vorher nicht so von Rory angetan waren, (teilweise aber auch aus mangelnder Erfahrung mit dem Phänomen Rory Gallagher) Einstimmiges Ergebnis: 1A. Dazu passend Aufnahmen seines Heimatlandes, die sehr gut die Stimmung dieser Zeit wiedergeben und auch vermitteln, was Rory den Menschen gerade damals bedeutet haben muss. Übrigens: ich würde mir als Musiker nach so einem Publikum, wie's damals bei 'Irish Tour 74' zu erleben war, die Finger lecken. Mann, waren die alle gut drauf!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2002
Diese DVD ist eifach ein must-have für alle Bluesrock Fans. Die Band, die Lieder, die Athmosphäre - die Irish Tour ist einfach in jeder Beziehung einzigartig. Zwar ist sind teil Szenen etwas arg zusammengeschnitten (z.B. spielt Rory im gleichen Lied zuerst eine Telecaster, hält aber im nächsten Schnitt eine Strat in der Hand usw.). Ein weiterer Minuspunkt sind die Aufnahmen; man sieht fast immer Rorys Gesicht, aber höchst selten seine Gitarre. Aber alles in allem können diese Details meiner Freude keinen Abbruch tun - eine Irish Tour 1974 von Rory Gallagher gibt's eben nur einmal.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2002
Dieser Film kann mit Rory Gallaghers gleichnahmigen Album in keinster Weise mithalten. Zwar sind einige Interviews und Backstage-Aufnahmen dabei, denen man eine gewisse Rarität nicht absprechen kann, doch interessiert dies sicherlich nur die eingefleischten Fans. Wer einfach nur ein tolles Rory-Konzert erleben möchte (und das Album des Meisters kennt), wird wohl ziemlich enttäuscht. Oftmals stimmen Bild und Ton überhaupt nicht überein (so hört man Rory z.B. ein Solo spielen, während man ihn lediglich ein paar Akkorde schrammen sieht), und die Lieder sind selten vollständig zu hören/sehen. Somit kann ich die DVD nur denjenigen empfehlen, die an einem kleinen Portrait über Rory Mitte der Siebziger bzw. über seine Irish Tour interessiert sind. Alle anderen sollten lieber eines seiner Konzerte im WDR-Rockpalast ansehen. Wetierhin möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass die Interviews nicht auf deutsch übersetzt sind und nicht immer leicht zu vertstehen sind.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2011
die dokumentation der irish tour von rory gallagher darf als referenz für solcherart musikfilme gelten, denn sie macht mit dem zeitgeist vertraut, mit dem künstler, seiner musik und dem land. wer von der dvd einen konzertmitschnitt erwartet, hat sich mit der geschichte nie beschäftigt und sollte sich aller bewertungen enthalten. vorher schlau machen, hilft beim nächsten mal vielleicht. und dass filmaufnahmen von 1974 keinen heutigen hd-standards entsprechen können, liegt genauso auf der hand wie die tatsache, dass stummfilme meist ohne ton laufen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden