Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. September 2015
BEDIEN-VORTEILE im Vergleich zu SENSEO-Modellen der ersten Generation:

1) NEU: (beinahe) selbsttätige Deckelöffnung dank Federmechanismus: Sobald der Deckel an der "Lasche" etwas nach oben gehoben wird, "fährt" der Deckel von selbst nach oben, ganz so wie die Heckklappe eines Autos - eine große Erleichterung für eine ältere Dame, deren Kräfte langsam nachlassen und die nicht mehr ganz so fingerfertig ist. Der Deckel muss händisch nicht mehr bis ganz nach oben gezogen werden und lässt sich ebenfalls SEHR leicht schließen.

2) NEU: nahtlose Direktwahl: Startknopf und Tassenwahl direkt hintereinander drückbar - man muss nicht mehr wie bei früheren Modellen daneben stehenbleiben und abwarten, bis das rote Blinken des mittleren Startknopfs dann ausgeht, wenn das Wasser heiß genug ist, man also endlich die Freigabe für das Drücken der Kaffeewahlknöpfe erhielt. Die jetzige Sofort-Bedienung ist ein echter Vorteil gegenüber der älteren Senseo-Modelle.

3) NEU: Verschiebbarer Kaffee-Auslauf: Dieser ist nun an die Tassenhöhe stufenlos anpassbar - weniger Spritzer am Gerät: von Unterkante Düsen bis Abstellblech sind es ca. 9,7 bis 11,7 cm. Wenn man höhere Tassen beim Abstellen hineinwinkelt, dann passen sogar bis zu maximal (gemessene!) 12,2 cm hohe Kaffeebecher darunter ' gerade eben so. Mit der Viva Café lassen sich also auch große Kaffeebecher verwenden: mit der Tülle IN der Tasse :) ... mit folgender Einschränkung: Dieser variable Getränkeauslauf lässt sich leider nur um 2 cm verschieben: zu niedrig für XL-Becher bzw. Gläser und zu hoch für Espressotassen. Das relativiert dieses deutlich beworbene Feature (ebenso deutlich).

Weitere UNTERSCHIEDE zur SENSEO Original Kaffeepadmaschine HD7817/10:

STELLMAßE: Unser bisheriges Modell war 33 cm hoch, die neueren "Viva Café" Modelle sind mit 34 cm kaum höher, stehen aber dennoch irgendwie aufrechter und "buckeln" nicht mehr so wie die alten :) - und sind mit 19 cm schlanker.

VERBRAUCH: Dieses Modell zieht 0,36 W im Standby-Modus, unsere alte Maschine verbrauchte nur 0,26 W - ein energetischer Rückschritt, warum nur? Egal, bei mir steckt die Senseo in einer schaltbaren Steckdose und verbraucht somit im Auf-mich-warte-Modus 0,0 W, alles gut also :)

OPTIK:

[Stand 12/2015: "Meine" Farbvariante gibt es momentan auf Amazon gar nicht mehr, und ich befürchte, dass demnächst alle "Ganz-Farb-Varianten" durch jene mit dem grauen Bedienpanel ersetzt werden ...]

Seitens Philips als Rubinrot bezeichnet, hier auf Amazon nur "rot" (nicht: kirschrot!) genannt, trifft die Philips-eigene Farbbezeichnung den Farbton aber besser. Schön ist, dass diese Variante farblich (fast) aus einem Guss ist: im Gegensatz zu den meisten Senseos ist - bis auf die Kaffeebrüheinheit - bei dieser alles farbig, hier eben vollständig (dunkel)rot - glücklicherweise ohne grauen Deckel und ohne graues Bedienfeld, was sonst nur noch bei der Farbe "Sizzling Lime" und "Sizzling Grape" (hier auf Amazon = "Violet") der Fall ist. Aber der Deckel bleibt bei den 2 Modellen dennoch grau.

Der Wassertank dieser Farbvariante ist natürlich längst nicht mehr rot wie ursprünglich bei Markteinführung, obwohl er auf der Webseite von Philips verwirrenderweise noch immer (!) in rot zu sehen ist ... denn mittlerweile ist er relativ undurchsichtig und sepiagrau (und nicht bläulich-transparent wie bei den helleren Farb-Varianten).

WASSERTANK: Das Fassungsvermögen ist jetzt zwar 0,9 l, und damit eine kleine Verbesserung gegenüber unserer alten, welche sogar nur 0,7 l Wasser fasste - allerdings OHNE die Option diesen kleinen Wassertank durch einen XL-Behälter ersetzen zu können: eine Erweiterung, welche für dieses Modell laut eindeutiger Auskunft von Philips selbst von Anfang an nicht vorgesehen war und auch heute immer noch nicht existiert, denn XL-Wassertanks gibt es ausschließlich für die Modelle Senseo normal 7810/-11/-12/-14 - für alle anderen Modelle war und ist auch zukünftig kein XL-Tank geplant.
Mit dieser Einschränkung muss man also leben, wenn man sich für dieses 7825-Modell entscheidet, dementsprechend ist auch die Info "Großer abnehmbarer Wasserbehälter" wie im Eingangstext von Amazon beschrieben *relativ* zu verstehen. Schade!! Von daher auch der Titel "Kaffeegenuss im _kleinen_ Kreis".

TASSENHÖHE: Bei der Senseo Original Kaffeepadmaschine waren maximal knapp 10 cm hohe Tassen verwendbar, jetzt soll die Höhe ja angeblich keine Rolle mehr spielen ' nun ja, siehe weiter oben. Mein henkelloser Latte Macchiato-Becher passt zwar immer noch nicht darunter, aber XL-Becher sind bei SENSEOs auch gar nicht vonnöten, weil man die Füllmenge eines sonst üblichen großen Latte Macchiato selbst bei Doppelbefüllung einer Tasse eh nicht erreicht. Maxi-Becher passen also noch immer nicht darunter und auch kleinere, d. h. niedrigere Tassen für Espresso-Mengen stehen etwas verloren da ' was mich direkt zur

ESPRESSO-Frage kommen lässt:

Senseo Espresso-Pads sind im Handel erhältlich und es wird sogar ein dedizierter Espresso-Pad-Halter angeboten, dennoch lässt sich ein Espresso aus einer Senseo natürlich nicht mit einem Espresso aus einer Gaggia oder so vergleichen, aber das war ja eh klar.
In diesem speziellen Espresso-Pad-Halter wird das Pad auf kleinerem Raum dementsprechend mehr gedrückt, macht sich somit im Pad-Halter breit und sitzt also "press", was an das Festdrücken in einem Siebträger erinnert, hm ... verstärkt durch einen verkleinerten Durchlauf soll eine geringere Wassserdurchflussmenge erreicht werden, wodurch der Brühvorgang länger dauert (kann ich bestätigen), um dem originären Espresso-Erlebnis näher zu kommen (auch das). OK, näher ja, aaaber ... es wird halt dann leider immer noch ein Espresso molto lungo - der mir aber immerhin schmeckt und meine frühmorgendlichen Intensitätsbedürfnisse befriedigt :)

Für Interessierte: Dieser Espresso-Pad-Halter ist unter der Bezeichnung HD 7003 - 10 im Philips Online-Shop erhältlich und auf Amazon hier: Philips Espresso Padhalter HD7003 für Senseo Viva Café: HD7825 - für Freunde starken Geschmacks sicher eine vertretbare Ausgabe, habe ich aber auch als Inklusiv-Bundle zusammen mit 3x Senseo Espresso Intenso entdeckt, nämlich hier: Senseo Espresso Intenso, 3 x 12 Pads & Espresso Padhalter HD7003 für Senseo Viva Café: HD7825

normale Kaffee-QUALITÄTEN:

Der Kaffee kommt definitiv heiß heraus, und dürfte für die meisten Menschen in den ersten Sekunden wohl noch nicht trinkbar sein. Kaffee-Intensität & Geschmack hängen direkt davon ab, welche Pads man verwendet. Von Senseo-Pads strong / extra strong mit definitiv schöner dicker Crema bis hin zu filterkaffeeähnlicher Konsistenz und Geschmack inklusive lüttem & grobporigem Schäumchen mit den aromatischen aber sanften Dallmayr-Pads ist auch dank der großen Auswahl an Nicht-Senseo-Kaffeepads vieles möglich. Wer suchet der findet :)

MILCH-Getränke:

Neben Kaffee lassen sich auch Getränke mit Milch wie bspw. Senseo Café Latte und Senseo Cappuccino Caramel zubereiten, und das sogar in einem einzigen Arbeitsschritt, weil nur mit einem Pad gearbeitet wird und sich das Getränk demzufolge in einem Zug zubereitet - anders als bspw. bei der Tassimo-Konkurrenz, bei der man 2 Discs hintereinander einlegen muss, ein eindeutiger Handling-Vorteil. Für diese Art von Getränken muss dann der größere Pad-Halter für 2 Pads verwendet werden, weil Latte- oder Cappuccino-Pads von Haus aus höher bzw. dicker sind.

TEE or not:

Obwohl Senseo-Maschinen in Deutschland meines Wissens als reine Kaffeemaschinen vermarktet werden, gibt es bekanntlich auch Tee-Pads zu kaufen: in den Niederlanden - wo die Senseo entwickelt wurde - wird die Senseo sogar oft als reine Teemaschine verwendet :) Mögliche Geschmacksverwirrungen durch Rückstände lassen sich erfahrungsgemäß einfach durch eine Heißwasser-Zwischenspülung verhindern.

Ein Teepad-Halter wird von Philips zwar nicht supportet und ist demzufolge auch nicht im Philips Online-Shop zu kaufen, ist aber von anderen Anbietern erhältlich. Persönlich habe ich mich dagegen entschieden, "zapfe" aber gelegentlich über einen leeren Pad-Halter nebst Tastendruck pures heißes Wasser - für einen Teebeutel. Reicht mir, lose Tees bereite ich zu Hause anders zu ... auf altmodische Art :)

Übrigens, bei meiner Senseo 7825 klappert nichts (Betriebssound ist ja eventuell auch vom Aufstellort abhängig) und tropft auch nichts nach, meine Tassimo im Büro ist da anders: bis die sich ausgetropft hat, ist der Kaffee definitiv auf Sofort-Trinktemperatur :)

Kleines Fazit:

Wer einen XL-Wassertank braucht, etwa weil der Wasserhahn weit weg ist und man mehr als 3 große Tassen hintereinander ziehen möchte, muss sich entweder eine Riesenkanne voll Wasser daneben stellen oder sich für ein früheres Senseo-Modell (von 7810-14) entscheiden, wer die zahlreichen Teevarianten der Tassimo und Carte Noir-Discs schätzen gelernt hat wird bei der Senseo so nicht fündig, hat aber in puncto Tankvolumen ein ähnliches Problem, und wer den Plastikmüll der Tassimo-Discs nicht abkann, der wird in Sachen Kaffee wohl auch bei der Senseo seine Sorte finden: meine persönliche Erfahrung mit diesen Systemen ist, dass der Kaffee-Geschmack neben der Wasserqualität mitunter mehr von der gewählten Bestückung als vom jeweiligen System bestimmt wird ... wer mehr will braucht mehr bar Druck, Kaffee von der "richtigen" Sorte, ein anderes Budget und vielleicht ja auch schlicht mehr Muße :)) Some other day.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2014
Mein KaffeeVerbrauch beschränkt sich pro Tag auf ca. 2 Tassen. Alles was ich bisher an Maschinen nutzte taugte nicht die Bohne.
Diese Maschine hier ist die Ausnahme. Einfacher kann man Kaffee in dieser geringen Menge nicht kochen. Schwachstellen habe ich bisher nicht gefunden.
Hervorzuheben ist vielleicht noch, dass im Gegensatz zu meinen Vorgängermaschinen diese hier auch Pads mit Plastikeinsetzen verarbeiten kann.
Das wichtigste an diesen Maschinen -der Druck- ist erfreulich hoch.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Die Lieferung kam innerhalb kürzester Zeit.
Wir benutzten schon längere sehr zufrieden Zeit das Vorgängermodell, das nun in die Jahre gekommen war.
Die neue (rote!) Maschine sieht wirklich schick aus - sehr ähnlich dem Vorgänger, aber mit dem einen oder anderen gelungenen neuen 'Pfiff': z.Bsp. die irgendwie elegantere Form, das Entkalkungslämpchen (bisher noch nicht in Aktion gesehen) oder die
Entkalkungsbeschreibung direkt an der Maschine (super Idee - man muß nicht mehr jedesmal nach der Bedienungsanleitung suchen).
Der Kaffee schmeckt sehr gut.
Für mich sind die Padmaschinen die beste Variante aller möglichen Kaffeezubereitungsmöglichkeiten- sekundenschnelle Zubereitung (einer Tasse! - bei viel Besuch dauerts dann doch schon etwas länger), minimaler Ver- und Entsorgungsaufwand, geringer Pflegeaufwand.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2011
Habe mir diese Kaffemaschine extra im schicken rot gekauft und bin sehr zufrieden! Sie funktioniert einwandfrei und der Kaffee schmeckt hervorragend! Finde nicht, dass sie im Vergleich mit älteren Senseo Maschinen zu laut oder zu langsam ist! Nur zu empfehlen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2012
Nachdem ich viele Rezensionen gelesen habe und mich von meiner alten Petra zwecks Defekt verabschieden musste kaufte ich zunächst das Petra Nachfolgemodell. Leider ist dieses deutlich schlechter und miserabel in der Handhabung. So entschied ich mich für die Senseo trotz einiger Bedenken was die Kaffeewärme und Crema angeht. Da war die Petra Spitze. Die Senseo ist nun da, der erste Kaffee gemacht. Das Pad lässt sich sehr einfach einlegen und schon wird der Kaffee gebrüht. Der Kaffee ist richtig heiß und somit ideal. Crema ist vorhanden aber deutlich weniger als bei der "alten" Petra und das ist schade. Liegt wohl am Druck mit dem das Wasser durchs Pad gepresst wird. Ich werd die Senseo dennoch behalten - Preis/Leistung ist in jedem Fall in Ordnung.
Was stört evtl? Der Wassertank ist tatsächlich etwas klein, hatte heute Maximum eingefüllt und 4 normale Tassen Kaffee gekocht, da muss dann schon wieder nachgefüllt werden. Das Tropfblech klappert laut durch die Vibrationen, die Auflage ist nicht ideal gelöst. Dafür arbeitet die Maschine relativ leise und so ist es für mich kein Problem. Vermissen werde ich den separaten Wasserauslauf meiner Petra, da konnte man auch mal schnell Tee machen. Auch ein Aktivfilter fürs Wasser lässt sich nicht im Wassertank versenken. Die "alte" Petra hatte sogar eine Halterung dafür.
Fazit: Würde ich das Vorgängermodell der Petra bekommen, würd ich mich wieder dafür entscheiden. Da es dieses nicht mehr gibt und das Nachfolgemodell so schlecht verarbeitet ist fällt die Wahl eindeutig auf die Senseo.
Wie sie sich auf Dauer macht kann ich natürlich nicht beurteilen, insgesamt macht sie aber einen zwar einfach aber gut gebauten Eindruck und so hoffe ich, dass sie lange ihren Dienst tut.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2011
Bin total zufrieden mit meiner Senseo. Kaffee ist lecker... zumal es für diese Maschine Pads ohne Ende verschiedener Marken gibt. Also für mich ein TOP-Teil, was ständig im Einsatz ist :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2012
Schönes Gerät.Der Kaffee ist in ca.90 Sekunden in der Tasse.Schmeck einzigartig,da kommt keine "normale" Kaffeemaschine ran,ausser welche für teures Geld,"vielleicht ".Das einzige was etwas nervt,man muss so lange warten,bis das Wasser heiss ist und dann den Knopf für 1 oder 2 Tassen drücken.Als Single nehme ich ein Pad und lasse nach dem ersten Durchlauf nochmal etwas nachlaufen,super !! Und man kann auch andere Pads benutzen,echt !!!
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2011
Das ist meine zweite Senseo und sie erfüllt ihre Aufgabe erwartet hervorragend.
Die bemängelten Klappergeräusche sind meiner Meinung nach Senseo-typisch und in ihrer Ausprägung zu vernachlässigen.
Der Kaffee schmeckt prima, die Handhabung ist super-easy.
Ein schönes Detail finde ich die (neue) winzige Kalkanzeige, die aufleuchtet, wenn die Maschine entkalkt werden möchte.
Einzig die vielfach gepriesene "Größe" des Wassertanks ist mir nicht aufgefallen - hinein passt - wie vorher auch - das Wasser für ca. 2,5 Doppelportionen (1 Doppelportion = 1 große Tasse).
Für diesen Preis eine eine tolle Kaffeemaschine, die ich gerne weiterempfehle.
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2014
The machine works very good. Was delivered on time. Option to make two cups of coffee at the same time is a plus. Few different types of coffee pads ( latte, cappuccino, dark roast etc ) can be bought in any supermarket. The only negative point is that you can't make a good strong espresso with it .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2015
Die Philips Kaffeepadmaschine hat mir sehr gut gefallen, aber leider hat sie nur ein Jahr gehalten. Trotz regelmäßigem, ordnungsgemäßen Entkalken wollte das Lämpchen nicht aufhören, zu leuchten. Am Ende gab es ein Problem mit dem Kontakt zum Wasserbehälter. Das Gerät hat nicht gemerkt, dass der Behälter aufgefüllt war und blinkte weiter. Anfangs konnte ich durch Klopfen und Drucken erwirken, dass sich das Wasser erhitzte, aber schließlich ging auch das nicht mehr. Schade. Aber immerhin hatte ich eine Zeitlang viel Freude an dem Gerät und es muss ja nicht immer so laufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)