find Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Juli 2011
Nachdem ich bereits die "WLAN-Waage" des Herstellers Withings seit fast zwei Jahren nutze und davon begeistert bin, habe ich mir auch gleich das Blutdruckmessgerät gekauft, als es in Deutschland lieferbar war.

Anwendung:
Für die Nutzung wird auf jeden Fall ein iPhone, iPad oder iPod benötigt, das Blutdruckmeßgerät hat keine eigene Anzeige! Die entsprechende App kann man sich kostenfrei aus dem App-Store laden (die Universal-App heißt "WiScale" und es ist übrigens die gleiche, wie für die Withings-Waage, d.h. von beiden Geräten werden die Messungen in der selben App angezeigt).
Wie beim Arzt wird die Manschette an den Oberarm angelegt. Eine Beschreibung (Anleitung) ist in der App hinterlegt. Beim Einstecken in das iPhone/iPad/iPod-touch wird automatisch die App gestartet, dann klickt man noch auf "Starten" und die Messung beginnt. Nach Ende der Messung werden die Daten (oberer/unterer Blutdruckwert sowie Puls) angezeigt und automatisch gespeichert. Auf Wunsch können auch automatisch drei Messungen gemacht und der Mittelwert angezeigt werden.

Qualität:
Die Verarbeitung des Gerätes ist sehr gut. Die Manschette macht einen soliden Eindruck, ebenso die kraftvolle Pumpe und die "Röhre" mit der Elektronik und den Batterien. Und auch optisch ein netter Anblick.
Was die Messgenauigkeit angeht, kann ich keinen Vergleich mit einem kalibrierten Referenz-Gerät vorweisen. Im Vergleich zu einem anderen Messgerät kommen aber identische Werte heraus.

Nutzung:
Die Nutzung ist recht simpel, falls ein Messvorgang nicht funktionierte (z.B. falsch angelegt) erscheint ein Fehlerhinweis. Leider ist immer ein iPhone/iPad/iPod notwendig, mir würde eine WLAN-Übertragung der Daten wie bei der Withings-Waage und eine kleine Anzeige mehr gefallen. Die App speichert die Daten über einen langen Zeitraum (unbegrenzt), so dass man sich die Blutdruckentwicklung anzeigen lassen kann.
Mit der App können auch mehrere Personen gespeichert werden, vor der Messung muss dann die entsprechende Person ausgewählt werden (man kann aber auch einen Wert nach der Messung einer Person zuordnen).

Fazit:
Wie von der Withings-Waage bin ich auch von diesem Withings-Blutdruckmessgerät begeistert (bin aber auch ein Technik-Freak). Einzig die Übertragung der Werte über WLAN und Anzeige direkt am Gerät würde ich mir noch wünschen. Insgesamt kann ich das Gerät empfehlen.
1212 Kommentare| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2014
Das Gerät ist sehr stylish, einfach zu handhaben, und für Technik-Fans wie mich ist die Steuerung und Datenspeicherung über das iPhone klasse. Bis dahin eigentlich 5 Sterne. Aber leider funktionieren weder das Messgerät noch die App (ohne die man das Gerät nicht benutzen kann) so, wie sie sollen. Die App startet nicht automatisch bei Verbindung mit dem Gerät, die Prüfung der Konfiguration führt dazu, dass gar nichts mehr geht, der Start-Bildschirm verschwindet und ist nicht wieder ansteuerbar, mindestens die Hälfte der Messungen produziert Fehlermeldungen statt Messergebnissen - extrem ärgerlich für ein so teures Gerät. Das letzte Update der App hat leider wenig Verbesserung gebracht. Sehr, sehr schade.

Das Withings ist mit Abstand das schickste Blutdruckmessgerät, das ich gefunden habe, und es ist super komfortabel, dass die Messergebnisse direkt auf dem iPhone gespeichert werden. Aber leider nützt die schickste und bequemste Technik nichts, wenn sie nicht funktioniert. Ich habe das Gerät knapp einen Monat ausprobiert und dann frustriert zurück geschickt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2017
Nach mehrjährigem Gebrauch bin ich immer noch von dem Zusammenspiel zwischen hardware und software überzeugt. Es stellte sich nur ein Problem, nach Abschaffung des Dock-Connector-Anschlusses an iOS-Geräten, heraus. Der für neuere Apple-Geräte erforderliche Adapter ist nicht sonderlich stabil und führt oft zu etwas hakeliger Verbindungsaufnahme.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2011
Obwohl ich bislang mit meinem Blutdruckmessgerät Breuer BC 60 (Beurer 659.15 BC 60 Blutdruckmessgerät für das Handgelenk) sehr zufrieden war, konnte ich trotzdem der Anschaffung des Withings BP-800 nicht wiederstehen.

Design/Verarbeitung:
Die Kombination weiss/grün/alu sieht sehr schön aus. Die Verarbeitung macht einben ordentlichen Eindruck, lediglich die Abdeckung zum Batteriefach ist etwas schlecht zu öffnen. Das Gerät war jedoch größer als erwartet, so dass es bei der Aufbewahrung viel Platz weg nimmt.

Handhabung:
Zuerst einmal ist festzustellen, dass dass Armband sehr breit ist, so dass es bei kleineren Personen oder Kindern zu Problemen kommen kann. Zur Nutzung ist ein iphone oder iPad mit der passenden Software aus dem Apple App Store notwendig. Die App erkennt automaticch ein angeschlossenens BP-800 und bietet eine Messung an. Schön ist auch die Option einer Messreihe (3 Messungen), wobei die Intervalle einstellbar sind und dann der Mittelwert genommen wird.

Messwerte:
Die Messwerte sind etwas höher wie bei meinem bisherigen Breuer, allerdings sollen Messungen am Oberarm genauer sein, als die am Handgelenk. Die Messwerte werden dann sowohl auf dem Gerät als auch im Web-Portal von Withings gespeichert.

Zusammenfassung:
Trotz des hohen Preises stellt das Gerät auch einen angenehmen Luxus dar, da ich die Messwerte nicht mehr aufschreiben muss sondern diese automatisch abgespeichert werden.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2017
generell kein schlechtes Produkt, die Messungen erschienen mit hinreichend genau und reproduzierbar. Das Gerät haben wir nur gelegentlich genutzt aber Verbindungsprobleme waren an der Tagesordnung. Nun nach gut 2 Jahren wird dieses Luxusteil zu Luxusschrott: die App unterstützt dieses Modell nicht mehr - es liegt weder an IOS noch am Iphone. Das ist bei diesem Preis schlicht inakzeptabel. Ich werde mich an den Kundendienst wenden....ob das neue BT Gerät soviel besser ist ?

Schade
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2017
Hallo,

das Withings Blutdruckmessgerät liefert sehr genaue Werte, die mit 3 anderen Blutdurckmessgeräten und einer manuellen Blutdruckmessung ziemlich exakt übereinstimmen. (Es gab maximal 1-2 mmHg Abweichung). Daher gebe ich hier 4 Sterne, da das ja eigentlich das wichtigste Kriterium für ein solches Gerät ist.
Auch die Pumpe und das gesamte Produkt machen einen soliden, guten Eindruck. Der Messzyklus ist recht zügig und der Druck auf den Arm wird (meiner Empfindung nach) nicht so hoch, wie bei unserem alten digitalem Gerät.

Es fügt sich sehr gut in die App ein und ist über (in meinem Fall) ein iPhone sehr einfach zu bedienen. Man wählt die Person aus, bei der die Messung stattfinden wird und drückt einfach auf "Start", der Rest geschieht automatisiert. Hier komme ich aber nun auch zu meinen Stern Abzug:

In meinem Fall wird das Gerät von meiner Frau und mir benutzt. Wir haben 2 iPads und 2 iPhones. Leider verbindet sich das Gerät nur über Bluetooth und nicht über WLAN (wie z.B. die Withings Waage). Daher muss das Gerät jedesmal via Bluetooth verbunden werden. Drückt man einfach auf die Taste des Messgeräts ohne vorab eine neue Verbindung zum Gerät zu erstellen, wird die App (bzw. die Nachfrage ob die App geöffnet werden darf) auf dem zuletzt verbundenen Gerät geöffnet. Natürlich geht das über Bluetooth nicht anders, daher wäre WLAN halt wünschenswert gewesen.

Wen das nicht stört, der wird mit dem Gerät sicherlich genauso zufrieden sein wie wir. Die Health Mate App von Withings ist sehr übersichtlich und aufgeräumt. Die Auswertungen lassen eigentlich keine Wünsche offen. Natürlich werden, wenn man es wünscht und entsprechend am iPhone freischaltet, in die App auch andere Daten aus dem iPhone Health App übertragen, was das App mit zusätzlichen Daten füttert.

Fazit: Wer ein paar Euro übrig hat und gerne seine Daten über einen längeren Zeitraum sehen möchte, für den ist das Gerät sicherlich gut. Allerdings werden, wie bei all den Fitness Apps, die Daten natürlich auf irgendwelchen, meist amerikanischen Servern gespeichert, so dass die NSA wahrscheinlich einen direkten Zugang zu Ihrem Übergewicht oder Bluthochdruck hat, aber so gehen die Daten wenigstens nicht verloren ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2017
die bedienung ist einfach und per app bequem.
leider, und die gründe dafür konnte ich bisher nicht ausmachen, wird eine messung mal erkannt und mal nicht. dann sind zig wiederholungen notwendig. inwieweit die messung dann noch genau ist mag und kann ich dann nicht beurteilen. besser eist dann wohl ein gerät vom fachhandel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2017
Wie von Withings gewohnt, sehr gute Verarbeitung und hochwertige Materialien.
Durch die Bauweise in einem Stück gibt es kein umständliches Gefummel mit dem Schlauch.
Die Batterien halten erstaunlich lange, also Wochen/Monate trotz täglicher Messung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2017
Aber häufige Fehlmessungen oder gar keine Messung möglich.Damit wird das Messen zur Geduldsprobe.
Im Vergleich zum Arztgerät immer einen Tick zu niedriger Blutdruck.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2011
Im Gegensatz zur innovativen Waage aus gleichem Hause, die für die Datenübertragung das W-Lan-Netz nutzt, setzt Withings für das Blutdruckmessgerät auf die altbewährte "Strippe". Diese hat am Ende den Apple-eigenen Dock-Connector und somit ist das Gerät folglich auch nur für Geräte mit dieser Schnittstelle zu gebrauchen, wie z.B. iPhone, iPad oder iPodTouch.

Die meisten Leute stellen sich da schon die Frage: "Warum ist in der Waage 'ne Funke eingebaut, in dem Blutdruckmessgerät aber nicht?". Eine gute Frage, fürwahr! Die kann uns aber wohl nur der Hersteller beantworten; ich würde entweder Kosten- oder technische Gründe vermuten, denn mit dem Kabel und den dafür ausgelegten Endgeräten schränkt der Hersteller die Zielgruppe auf iOS-Geräte ein, was ja aus betriebswirtschaftlicher Sicht nicht unbedingt sinnvoll ist, wenn man sich überlegt, dass der Markt für solche sehr teuren Gesundheitsprodukte sicherlich überschaubar ist.

Wie auch immer, jetzt haben wir halt dieses Kabel an dem übrigens sehr schönen und sehr gut verarbeiteten Gerät. Es ist relativ groß und im Gegensatz zu den 20-EUR-Geräten vom Grabbeltisch, die am Handgelenk messen, für den Oberarm ausgelegt, was eine wesentlich genauere Messung zufolge hat; die Pumpe ist ebenso sehr stark! Beeindruckend!

Wer weiß, dass ein professionelles BMG eben mehr als 20 EUR kostet, der kann mit der hier bereitgestellten Qualität, was eben Messung, Verarbeitung und Design angeht, ganz gut leben.

Was ich ein wenig zähneknirschend hinnehme, ist aber eben das Kabel mit dem Dock-Connector. Schon in der nächsten iPhone-Generation könnte Apple die Kontakte anders belegen oder gar einen neuen Anschlusstyp einführen; vielleicht will man auch mal ein anderes Handy haben... Dann kann man sich das Withings immerhin noch als modisches Accessoire um den Hals wickeln... :)

Und: Für den Preis, liebe Leute von Withings, wäre auch noch eine Aufbewahrungstasche drin gewesen!
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)