flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17



1-10 von 10 Rezensionen werden angezeigt(2 Sterne). Alle 117 Rezensionen anzeigen
am 26. November 2015
Sony Bravia KDL-46EX720BAEP 117 cm (46 Zoll)
Bis jetzt war ich zufrieden, jetzt hat das Bild hat auf der linken Seite dunkle Stellen und am linken Rand Verzerrungen, nicht permanent meist am Anfang und manchmal auch zwischen durch. Im Februar 2012 gekauft, zeigen sich jetzt die ersten Mängel, 2 Jahre + 8 Monate sind nicht genug Haltbarkeit, find ich. Ich habe Receiver und andere Geräte, die 15 Jahre keine Probleme haben, unter anderem ein Panasonic Radio von 1978, das immer noch völlig in Ordnung ist. Bei meinem Samsung 40 Zoll, den ich bis Februar 2012 besass, hatte der nächste Besitzer auch ein Jahr später einen Ausfall des Zeilentrafos. Das ist wohl die Regel jetzt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2013
Auf der Suche nach einem der letzten am Markt erhältlichen TV-Geräte mit matten, also möglichst entspiegelten Bildschirm, bin ich auf den Sony gestoßen, den ich bei einem anderen Anbieter für 599 Euro in der Version KDL-40EX721, also mit integriertem WLAN-Modul, ergattern konnte.

Meine Enttäuschung nach dem Auspacken des guten Stücks war immens: Wenn dieses Display matt sein soll, mindestens jedoch schwach spiegelnd, dann ist entweder meine Definition von matt falsch oder die Tester bzw. Käufer dieses Gerätes haben sich Antireflex-Creme in die Augen geschmiert.

Im Ernst: Es ist leider eine aus meiner Sicht nicht nachvollziehbare Entwicklung im Bereich moderner TV-Geräte, nicht nur die Gehäuse, sondern vor allem die Displays mit spiegelnden Oberflächen auszustatten.
Bei Notebooks kommt man glücklicherweise langsam wieder von diesem Unsinn weg, ohne wirklich große Einbußen in Sachen Farbbrillianz und Kontrast hinnehmen zu müssen. Glare-Type-Displays sind nunmal erwiesenermaßen eben wegen der starken Spiegelungen nicht nur ergonomisch bedenklich, sondern für Umgebungen mit (starken) Lichtquellen eben gänzlich ungeeignet.
Nun mag mein Aufstellungsort sehr speziell sein (nein - kein Wintergarten) und die Lichtquellen recht ungünstig zum Fernsehbild ausgerichtet sein. Aber mein derzeitiger, ca. fünf Jahre alter LG mit 32 Zoll weist eine wunderbare matte Oberfläche auf, die sämtliche Lichtquellen (Fensterfront, Leuchten) sehr diffus reflektiert. Und das bei einer enormen Bildschärfe und sehr natürlichen Farben.

Und damit bin ich beim zweiten Kritikpunkt.
Auch nach mehrtägigem Experimentieren mit den sehr umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten war es mir nicht möglich, ein für mich akzeptables Ergebnis in der Bilddarstellung zu erhalten. Das Fernsehbild ist zweifelsfrei scharf, egal ob SD oder HD, aber hinsichtlich der Farben und dem Kontrast nur schwach befriedigend. Rottöne neigen insgesamt zu einem Magentastich und wirken zu kräftig und unnatürlich. Weißtöne wiederum lassen sich nicht so differenziert einpegeln, dass eine kontrastierte Abstufung sichtbar wird. So wirken Weißtöne immer völlig überzeichnet.
Last not least hat man den Eindruck, dass über dem gesamten Fernsehbild immer ein schwacher Weißschleier bzw. Nebel liegt, der sich weder über Kontrast noch über Hintergrundbleuchtung korrigieren lässt.
In diesem Zusammenhang muss bemerkt werden, dass ohne Deaktivieren des sog. Öko-Modus, im Speziellen der Lichtsensor, überhaupt kein vernünftiges TV-Bild herzustellen ist, was im Übrigen die beworbene Energieeffizienz ad absurdum führt. Klar: Im dunklen Zimmer und bei dunklem Fernsehbild spart man am meisten Strom...

Ob die o.a. Punkte alle mit dem natürlich auch bei meinem Testgerät verbauten AUO-Panel wage ich zu bezweifeln.
Bei dem Samsung-Panel ist ggf. sogar mit einem noch höheren Glare-Effekt zu rechnen. Die Bild- respektive Farbqualität mag dafür hier vielleicht besser sein. Ich kann es nicht beurteilen. Bestätigen kann jedoch, dass sich beim AUO-Panel die Bildqualität mit zunehmendem Betrachtungswinkel merklich verschlechtert. Wer mehr oder weniger orthogonal zum Fernsehr sitzt, wird hier keine Nachteile feststellen.

Ein letzter Kritikpunkt ist die Fernbedienung, bei dem der Navigationsbereich (rechts/links/oben/unten) so unglücklich mit einem weiteren Funktionskreis umschlossen ist, dass man beim "blinden" Navigieren leicht die falsche Taste drückt.

Diese Rezension ist subjektiv - logisch. Diese Rezension ist das Urteil zu einem Gerät, das am Markt, in vielen Tests und auch in einigen Userbewertungen hier bei Amazon als LCD-Fernseher mit mattem/entspiegeltem Display beschrieben wird - und genau dieses von mir gesuchte Kriterium erfüllt der Sony Bravia KDL-40EX72x eben leider nicht. Schade...

Ich habe das Gerät natürlich zurückgegeben, die Suche nach einer echten "Matt"-Scheibe aber noch nicht aufgegeben. Vielleicht hat ja sogar jemand einen Tipp für mich - ich würde mich freuen!
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2012
Ich habe für mein Schlafzimmer noch einen günstigen Fernseher gesucht und habe bei den Amazon Blitzangeboten am 06. Mai 2012 zugeschlagen, dort gab es den 46-Zoller KDL-46EX720 für nur 699 €. Gleich nach dem Aufbau, habe ich mich im Service-Menü über das verbaute Panel informiert, ich habe ein SAMSUNG-Panel mit der Bezeichnung: LTY460HJ0501. Hergestellt wurde das Gerät 12 / 2011.

Das Bild des Sony ist eine Augenweide. Er zeigt brillante Farben und der Schwarzwert ist perfekt. Auch ist Clouding im abgedunkelten Raum bei dunklem TV-Hintergrund überhaupt nicht mehr zu erkennen. Man könnte meinen der TV ist aus, wenn z.B. eine Nachtaufnahme eingeblendet wird. Auch bin ich von der Qualität der SD Sender überrascht, der neue X-Reality Bildprozessor zaubert echt schöne Bilder aus der SD -> 576i - Quelle. Habe mich schon geärgert, mir mit dem TV eine HD+ Karte für 50 € gekauft zu haben. Denn die normalen SD Sender sehen klasse aus. Eine Verlängerung der HD+ Sender kommt dank des Bildprozessors in einem Jahr also nicht mehr in Betracht :)
Als Quelle nutze ich übrigens einen externen Satelliten-Receiver.

Der Ton ist natürlich bei so einer flachen Bauweise des TV's nur normal. Man sollte hier also nicht zu viel erwarten. Wer Wert auf ordentlichen Sound legt, sollte eine externe Anlage verwenden. Ich nutze eine ältere Philips LX 3600D 5.1 Anlage mit integ. DVD-Player, welche noch nicht über einen optischen Audioeingang verfügt. Daher habe ich mir hier bei Amazon.de dieses Premiumkabel: InLine Cinch/Klinke Kabel, 2x Cinch Stecker an 3,5mm Klinke Stecker, 2m für ca. 9 € gekauft, welches am TV in den Kopfhörer/Audio-Ausgang reingesteckt wurde und an der Anlage mit den beiden rot/weißen Chich-Steckern (Aux-In) angeschlossen wurde. Das Premium-Kabel schleift absolut grandiosen Sound zur Anlage durch.

Ich habe den TV auch mittels LAN-Kabel an meinen Router (Fritz!Box 7270) angeschlossen und somit mit meinem Heimnetzwerk / Notebook verbunden. Sehr gut gefällt mir, dass der TV meine favorisierten Videoformate abspielt u.a. h264, xvid, avi :) Auch auf die Foto- und Musiksammlung des Rechners kann somit zugegriffen werden. Ich empfehle allerdings das Programm: PS3 Media Server auf dem Notebook/PC zu installieren. Dieses arbeitet perfekt mit dem Sony zusammen.
Wer auf die intergierten Sony Bravia Inhalte z.B. YouTube zugreifen will und ein Smartphone besitzt, kann sich mal die App Media Remote aus dem Android Market (Play Store) - evtl. auch App-Store (Iphone) - installieren, damit lässt sich z.b. eine Videosuche komfortabler und schneller als mit der TV-Fernbedienung eingeben.

Nun möchte ich zum einzigen Manko des TV's kommen, welcher mir aufgefallen ist. Und zwar ist es so, dass wenn der TV ein ganz "schwarzes Bild" z.B. beim Senderwechsel für 1 Sekunde bekommt oder aber ein "weißes Bild", z.B. Startseite vom Browser Google.de (PC ist über HDMI mit dem Sony verbunden), dass ich ein sehr hochfrequentes, permanentes Fiepen / Pfeifen vom Netzteil wahrnehme. Allerdings nur, wenn der TV auf "Brillant" steht und der Lichtsensor auf "AUS" eingestellt ist. Nur ich höre dieses Fiepen (bin Mitte 20), ältere Personen aus dem Haushalt nehmen es nicht wahr. Ich habe deshalb den InHome Service von Sony kontaktiert, die haben dann auch einem Sub-Unternehmer Bescheid gegeben, der sich ein paar Tage später den TV mitgenommen hat um das Problem zu lösen, leider war der Mann über 60 Jahre alt und hat mir den TV 2 Tage später ohne erkennbaren Fehler zurückgebracht. Nun habe ich Amazon um ein Austauschgerät gebeten, welches sie mir auch zukommen haben lassen, hier war aber das gleiche Problem, sodass ich das Austauschgerät gleich wieder zurückgeschickt habe. Habe jetzt den TV vorerst auf Standard eingestellt und den Lichtsensor aktiviert. Also viele werden diesen hochfrequenten Ton sicher gar nicht erst wahrnehmen, da er außerhalb des hörbaren Frequenzbereiches liegt. Ich bin da aber sehr empfindlich, was das betrifft.

Nachtrag 06.06.2012:
Da ich den TV zu 50% als Monitor nutze um auf ihn zu schreiben (Word) und dieses Fiepen hier permanent vorhanden ist, da hoher Weißanteil der Word-Seite habe ich mich dazu entschlossen den TV heute an Amazon zurück zu schicken. Echt schade vom Hersteller Sony, dass es an so einer Kleinigkeit scheitert, denn das Bild war "atemberaubend".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2013
Habe den Fernseher nun etwa 1 1/2 Jahre.
habe mich gewundert das trotz x-maligen einstellungsversuchen das Bild einfach schlecht ist!!!! dann habe ich vor kurzem den selben Fernseher bei einem bekannten gesehen und mich über das brilliante bild gewundert. der erklärte mir dann das sony zwei unterschiedliche panele einbaut habe natürlich bei diesem lotto das schlechte erwischt. nie wieder sony!!!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2012
Vorneweg, der Sony ist ein sehr guter TV und meiner hat auch ein sehr gutes Bild. Also ein großes Plus. Da sist hier schon ausgiebig besprochen worden, da kann ich mich nur anschließen. ZU dem Promlem mit teilweise schlechten Panels kann ich aus eigener Erfahrung nichts sagen. Lest dazu die entsprechenden Rezensionen

Die Wertung ist nur mittelprächtig, weil mir die monierten Dinge wichtig sind und weil ich es un-möglich finde, dass Sony diese absichtlichen Beschränkungen nicht kommuniziert - sondern in der Beschreibung eher das Gegenteil nahelegt. Darum sind es auch nur zwei Punkte, sachlich wären es drei

Wer allerdings nicht aufnehmen will und keine Daten via USB abspielen möchte, für den ist das ohne Belang - dann kann man auch Vier Punkte vergeben

Die Tatsache dass Sony teilweise auch deutlich schlechte Panels verbaut - müsste genau genomen zu nur einem Punkt führen - weil das heißt, dass ihr das Gerät nicht blind kaufen könnt, sondern nur, wenn die Rücknahme garantiert ist oider der Verkäufer exakt das gekaufte Gerät checkt. Ist ungefähr ja so, als wenn BMW in jedem zehnetn Wagen einen Uralt-Motor einbauen würde

Die Negativen Dinge:

Recording 1

Für das Recording benötigt ihr eine extra Platte - die wird mit einem Linux System formatiert. Die Daten werden in einem Format abgelegt, mit dem man nichts anfangen kann. Klartext: also auch wenn man es schafft, die Platte irgendwo sichtbar zu machen, sind die Dateien unbrauchbar für einen Export. Sie lassen sich nur auf dem eigenen TV abspielen. Mag sein, dass man das Problem mit extremen Methoden lösen kann - aber meines Wissens nach wäre der Aufwand nicht vertretbar. Immerhin reicht der USB-Strom für eine 2,5 640 GB Platte - so eine könnte man unauffällig hinten am TV fixieren.

Nichts fürs Archiv:

Für Sony gibt es keine alternative Firmware, die diese Beschränkung ausknipst. Bei Samsung soll - habe ich nicht probiert - es so etwas geben - sammygo oder so. Für wen das wichtig ist, sollte das mal überprüfen - wenn es doch mit dem Sony geht, wäre ich für einen Tipp dankbar. Für jemand der nicht archivieren will, sondern nur den Tatort vom Sonntag am Mittwoch sehen möchte, ist das allerdings egal. Für Sammler ist es ein Aus

USB Eingang - krudes Sonderformat

Abspielen: Der USB Eingang akzeptiert kein NFTS-System. Das ist ein ganz klares Manko und Steinzeit. Man kann sich mit dem MS Format exFat behelfen, dann laufen auch Großdateien über 2 GB. Für Windwos XP benötigt man ein spezielles Update um exFat zu formatieren. Aber ACHTUNG: Mit diesem seltenen Format ist es mit der Universalität von USB vorbei, diese Platte wird voraussichtlich nicht von anderen Geräten erkannt. Meine WD Box etwa will sie nicht mehr. Aber wer nur einen Datenkuli zwischen PC und TV sucht, für den ist exFat natürlich okay - Großdateien gehen da locker rauf

Keine MKV-Dateien

Weitere Einschränkung: Der Sony liest keine Mkv-Dateien _ das ist das gängige Format für 720p und mehr. Es ist möglich schnell MKVs in MP4s zu verwandeln, solange die Daten nicht neu gecodet werden. Ob der Bravia aber alle Codecs akzeptiert, die in Mkvs gesteckt werden, weiß ich nicht. Ich bleibe bei der WD Box

Sendersortierung
Die Sendersortierung ist sehr mühsam, geht aber. In diesem TV scheint es aber nicht möglich zu sein, die Sender auf Favoritenlisten (Film, News, Sport) zu verteilen - es bleibt also unübersichtlich

Fazit
Für mich ist das eine Enttäuschung: Zum Abspielen benutze ich weiter eine WD Live Box, kann daher nicht auf exFat - der USB-Eingang am Sony ist damit sinnlos.
Aufnahmen benötigen auch einen anderen PVR-Receiver. Der kostet erstens Geld und zweitens steckt die Smartcard dann im Receiver - man hat also wieder das Fernbedienungsproblem. Schade, ich hatte gehofft, den Kabelsalat los zu werden. Im Nachhinein kann ich nur sagen: Wen Aufnahne interessiert, muss sich in Foren schlau machen. Ich hätte lieber mehr Geld für ein Gerät ausgegeben, das nicht zu diesen Verrenkungen und Mehrausgaben für externe Geräte führt

Achja
weil mal gefragt wurde: In den CI+PLus Schacht läuft auch ein Alphacrypt Modul - aber Achtung meines Wissens unterstützt das Modul Karte nicht mehr die neuesten Smartcards.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2012
Ich habe mir den Fernseher aufgrund eines Angebotes, mit Shutter-Brillen, in einem Elektrofachmarkt geholt, um auch ab und wann mal in den Genuss von 3D zukommen (da gleichzeitig ein BD Player mit Filmen im Angebot war) Außerdem sollte er meinen nur 92cm LG LCD ersetzen.

Leider muss ich hier entweder ein Montagsmodell oder dieses andere Panel erwischt haben, jedoch waren es da wohl mehrere Modelle?!?!?!

Von vorne: Ausgepackt, aufgestellt, angeschaltet.
Vom ersten Eindruck her, ist er optisch echt im 5 Sterne Bereich. Ton und TV Bildqualität sind auch gut. Besitze einen Sky Receiver incl. HD Programme. Also für meine Anforderungen echt ok.

Den Panasonic BD Player habe ich auch ausgepackt und angeschlossen. (4-5 Sterne für diesen)
DVD und Blue Rays laufen fantastisch.

Nun aber zur 3D Funktion (der Hauptgrund meines Kaufs), 3D Blue Ray rein und angemacht (Ich Einfach Unverbesserlich) und schon im Hauptmenue der Schock. 3D Effekt sehr schlecht. Bilder sehr stark doppelt zu sehen. Habe dann versucht die Tiefe des Effekts am Player und am TV einzustellen und mir vorher auch verschiedene TV Einstellungen in Foren rausgesucht und eingestellt (also nicht das es heißt ich hab nur kurz probiert), jedoch wurde das Ergebniss nicht besser. Auch bei dem "Muss" Film "Sammys Abendteuer", welcher ja bekanntlich mit die meisten Effekte haben soll, das gleiche Ergebniss. Ständig doppelte Bilder. Meistens waren Vorder- und Hindergrund stark doppelt und die "Mitte" zu ertragen.

Tja was nun, bin dann mit dem TV und BD Player zurück in Fachmarkt. Dort wurden ein anderer Player an diesem Gerät, sowie an einem anderen TV gleicher Sorte probiert. Wir haben 2 verschiedene BR Player an meinem und gleichem Modell versucht, und auch noch verschiedene 3D Filme eingelegt. Und oh Schreck, selbst der Fernseher im Laden (gleiches Modell) hatte das Problem mit der 3D Darstellung. Versuch also mit insgesamt 3 verschiedenen BR Player!!!!! Auch meine Player haben wir vorsichtshalber getestet, an dem lag es aber nicht. Also habe ich hier nicht ein Montagsgerät, sondern wohl eines aus einer "defekten" Baureihe erwischt. Leider hat sich Sony bis heute nicht zu meinem Anliegen geäußert.

Sehr schade, daher auch nur 2 Sterne, da ja der Rest soweit ok war ist ein 1 Stern zu wenig. 3 Sterne wären mir hier aber eindeutig zuviel, da es tatsächlich nicht das einzige Gerät war.
Ich habe dann wieder ein LG 3D geholt und dieser läuft einwandfrei.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2015
Das Gerät ist ordentlich verarbeitet und hat ein sehr gutes und scharfes Bild. Die 3D Funktion ist jedoch an den Rändern und bei Bewegung eher unscharf und hat wenig klare Tiefenstrukturen. Ich habe mittlerweile auf ein Gerät mit HX Panel und 400 Hz gewechselt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht im 3D Bereich. Daher ist das EX Gerät für 3D nicht empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2012
Vorweg die Punkte die ich gut finde:

(+) Bild
Mit dem Bild bin ich sehr zufrieden.
Ich ich habe das gute der beiden verbauten Panel-Typen erwischt (siehe andere Bewertungen oder I-net zu dem Thema der verbauten Panels im Bravia)
Ein gutes Bild erwarte ich in der Preisklasse allerdings auch von jedem anderen namhaften Hersteller.

(+) Mediathek über LAN
Der Aufruf der Mediathek über LAN ist gelungen

Der Grund zu den 2 Punkten:
Was mich echt ärgert sind die gravierenden Mängel an Zusatzfunktionen.

(-) die Aufnahmefunktion fehlt.
Es gibt zwar aus Werbezwecken dieses Feature aber es ist nicht zu gebrauchen.
Man kann mittels EPG zwar komfortabel einen Film auswählen, der aufgezeichnet werden soll.
Leider ist die EPG Information jedoch nie genau und somit schaltet die Aufnahme von selber meist schon kurz vor Filmende ab.
Ohne die letzten 5 Min. des Films ist die Aufnahme für mich wertlos.
Jeder poplige digitale Receiver besitzt heutzutage schon diese Funktion.

(-) Timeshift fehlt
Man kann zwar die Aufnahmefunktion starten und zeitversetzt Fernsehen.
Das funktioniert wegen EPG-Aufnahme (siehe 1.) nur bis zu einem Ende des Films und da fehlen dann eben meist auch die letzten Minuten.

(-) Die Bedienung der Menüs ist umständlich
Jedesmal wieder von neuem suche ich nach dem Menü, wo man die Programme ordnen kann.
Die Menüs sind einfach alle überladen und schlecht sortiert.

(-) Web-Browser
die Web-Brower-Funktion ist nicht zu gebrauchen, weil das ewig dauert, bis eine Internet-Seite aufgebaut wird.
Ausserdem kann man keine Videos oder Musik über den Browser abspielen.
Für was braucht man den Browser dann am Fernseher?

(-) Die Skype-Funktion finde ich gut, leider kann man nicht einfach eine Standart-Web-Cam verwenden, sondern man braucht dazu die teure Web-Cam von Sony

Fazit:
Der Fernseher ist gut, wenn man auf die Komfortfunktionen verzichten kann.
Es gibt allerdings viele andere Hersteller, die das gleiche (gutes Bild) zu einem viel günstigeren Preis anbieten.
Die mangelhaften Zusatzfunktionen des Bravia sind bei vielen anderen Fernsehern Standart und funktionieren dort auch.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2012
nachdem ich bei der Amazon Blitzangebot Aktion zugeschlagen hatte brauchte der TV eine ganze Woche zu uns nach Hause, da der Hermes Einrichtungsservice mehr als langsam ist. Der TV lag 3 Tage laut tracking im Lager 15 KM von uns entfernt und wurde dann erst ausgeliefert.

Der Sony geht aber morgen wieder zurück zu Amazon, da wir einen mit dem berühmten AUO Panel geliefert bekommen haben.
Der Unterschied zu unsrem 4 jahre alten Toshiba 42" LCD war nicht so berauschen bzw. "spürbar", dass sich der Kauf gerechtfertigt hätte.
3D konnte ich nicht testen, da die Brillen nicht rechtzeitig kommen.
Aufbau ging mehr als einfach und anhand der Anleitung innerhalb von 3 Minuten, auch ohne ein 2tes Paar Hände, wie in der Anleitung empfohlen.
Das Menu ist sehr PS3 like und macht zwar Spaß, aber ich will ja TV schaun und nicht im Menu surfen ;-)

Alles in allem finde ich den Panel-Poker von Sony mehr als frech und werde aufgrund dieser Erfahrung keine Sony Geräte mehr kaufen, ausser evtl. ner PS4.

Nun habe ich einen Philips 47" mit Ambilight bei Amazon bestellt (mit fettem Aufpreis)und siehda, der Hermes Service spielt das gleiche Spiel..... nix da von wegen in ein paar Tagen beim Empfänger, wie es früher mal war.... und wir wohnen in München, also nicht irgendwo am Ende der Heide.
Wir freuen uns auf eine nicht so ausgereifte Firmware und passives 3D (hier scheiden sich ja die Geister), dafür aber Ambilight!
55 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2011
..ich war eine Woche trauriger Besitzer diese Gerätes, da das Gerät hier so gelobt wurde und auch die Tests sehr gut abgeschnitten hatte. Angeschlossen an einen Technisatreceiver war das Bild schrecklich (unnatürliche Farben, verpixeltes Bild, selbst Hd-Filme waren nicht toll). Ich habe 2 Blu-rayplayer angeschlossen und mehrere Blu-rays getestet an einem Sony BDP-S480 war das Bild etwas besser als an einem Philips 3100, aber umgehauen haben mich beide nicht. Zum Vergleich habe ich mir den 5700 von Samsung, der eine Klasse tiefer eingruppiert ist, bei einem Freund ausgiebig mit HD-Sendern und Blu-Ray getestet und selbst der hat den Sony geschlagen. Ich habe dann zeitgleich auch noch den Sony 40 EX725, der ja eine Nummer kleiner ist und bis auf den nicht vorhandenen Sattuner baugleich mit dem 46 EX 720 ausgiebig getestet. Diese Gerät finde ich ähnlich schlecht. Jetzt bin ich zufriedener Besitzer eines Samsung 46 c750, leider kein LED-Gerät........ und der kann alles sehr sehr viel besser.

Aufgrund der Kommentare zu meiner Bewertung hier eine Ergänzung 13.01.2012

Ich habe natürlich nicht nur die Zuspieler angeschlossen, sondern auch gute 10 Stunden alle möglichen Bildeinstellungen durchgeführt. Ich bin auch der Meinung, dass ein schlecht eingestellter Fernseher trotzdem recht gute Bilder machen sollte, zumindest tut dies mein Samsung c750 und auch mein alter Sony 32 v4500.
Ich gehe auch davon aus, dass wirklich Panels mit unterschiedlichen Qualitäten verbaut wurden.
Allen zufriedenen Besitzern dieses Gerätes wünsche ich weiterhin viel Spaß damit (ist wirklich ohne Ironie gemeint)
1414 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)